Jump to content
IGNORED

Cal.50 In Österreich erlaubt ?


Stev_Butcher

Recommended Posts

Hi @ all Habe mal ne Frage !

Wollte wissen ob wer von euch in Österreich die Erfahrung mit Kategorie c Waffen (Meldepflicht beim Waffenhändler) gemacht hat und das Kaliber 50 in Repetierer oder Einzellader auch unter diese Kategorie fällt .

Würde mir nähmlich gerne ein Präzisionsgewehr im cal. 50 Kaufen (Repetierer oder Einzellader) .

Was noch interessant währe sind die Kosten von Munition und dem "Gewehr" = x bielibiges was euch gerade einfällt.

oder ob ein anderes Starkes Kaliber empfehlenswerter währe .?!

Danke schon im Voraus :bb1:

Edit:

Hab da mal nen Link gefunden der die waffen kategorien beschreibt die bei uns in Österreich gelten : http://www.weidwerk.at/html/waff_kat.htm

Link to comment
Share on other sites

Würde mir nähmlich gerne ein Präzisionsgewehr im cal. 50 Kaufen (Repetierer oder Einzellader) .

Was noch interessant währe sind die Kosten von Munition und dem "Gewehr" = x bielibiges was euch gerade einfällt.

oder ob ein anderes Starkes Kaliber empfehlenswerter währe .?!

Jetzt noch mal ausführlicher:

Bist Du sicher, daß Du weißt, wovon Du überhaupt redest ? Diese Frage ist durchaus ernst gemeint und keinesfalls unhöflich.

Ein PSG in einem möglichst starken Kaliber ... bei den genialen Möglichkeiten und der Riesenauswahl an LR-Schießständen, die wir hier haben ...

Was ist das stärkste Kaliber, das Du bisher geschossen hast ? Was hast Du schießtechnisch bisher überhaupt getrieben ?

Link to comment
Share on other sites

Haben die in Österreich überhaupt keine Chance auf so eine Waffe oder muss man da auch möglichst Jäger sein?

.50 BMG fällt hier unter Kriegsmaterial. Daher hilft es auch nichts, Jäger zu sein. Was LW betrifft, haben Jäger hier keine Vorteile gegenüber Nicht-Jägern - beide können kaufen, was lt. WaffG sowieso jedem erlaubt ist. Ok, Jäger brauchen keine Abkühlphase einzuhalten, das ist aber auch alles.

Link to comment
Share on other sites

Jetzt noch mal ausführlicher:

Bist Du sicher, daß Du weißt, wovon Du überhaupt redest ? Diese Frage ist durchaus ernst gemeint und keinesfalls unhöflich.

Ein PSG in einem möglichst starken Kaliber ... bei den genialen Möglichkeiten und der Riesenauswahl an LR-Schießständen, die wir hier haben ...

Was ist das stärkste Kaliber, das Du bisher geschossen hast ? Was hast Du schießtechnisch bisher überhaupt getrieben ?

Finde ich Überhaubt nicht unhöflich ! Ganz im Gegenteil bin froh über jede ehrlich gemeinte Hilfe !!

Schiestechnisch hab ich ein paar mal mit ner Steyr Mannlicher .243 Win. Geschossen aber ich selber Besitze leider nur ne Savage 17 hmr und ne Baikal 12/70 DoppelSchrotflinte.

Will mich ein Wenig vom kleinen Kaliber Distanzieren wegen meiner Ambitionen weiter als 50-100m zu schießen oder besser gesagt :ein anderes Kaliber ein anders Gefühl !

Es geht mir persöhnlich nicht direkt um das 50 BMG sondern wahr nur mal ne Richtung die ich einschlagen wollte da das 50 Bmg schon ne Eindrucksvolle Laufleistung von bis zu 1800 Metern hat !

Aber da es bei uns sowieso verboten ist erübrigt sich das für mich .

Also könntet ihr mir einen Guten Repetierer im "Normalen" Format sagen der Preis Leistungsverhältnismässig passt Und vor allem aus "Kunststoff" ist ?

Danke :s82:

Link to comment
Share on other sites

heißt was? (heute kaufen und erst nächste Woche holen, oder wie?)

Hat 7,62x54R schon korrekt beantwortet. 3 Werktage, gilt für C + D - Waffen.

Wie sieht es mit .338 Lapua oder Vergleichbarem aus?

No prob.

Link to comment
Share on other sites

Auch wenn ich das mit Google Earth nicht versteh :peinlich::confused:

Damit du nicht unwissend bleibst:

das ist das Nationale Shooting Centrum vom United Kingdom: Bisley, Woking, Surrey in der nähe von London.

Links auf's bild siehts du die militaire schiessbahnen, rechts der 1200 yards lange Stickledown range mit 50+ bahnen, rechts unten Century Range bis 600 yards mit 100+ bahnen.

Und jawohl, die schiessen tatsächlich mit ihre 308's mit leichte 155 grs geschosse bis auf 1200 yards.......und treffen auch noch :icon14:

Shocking, isn't it?

Ach ja, tontauben schiessen die da auch und es gibt neben der 1200 yards linie ein richtige englische gunshop mit lederfauteils, grüner samt und Purdeys, Holland und Holland's etc.

Fahr mal hin, macht spass.

Adriaan

Link to comment
Share on other sites

Damit du nicht unwissend bleibst:

das ist das Nationale Shooting Centrum vom United Kingdom: Bisley, Woking, Surrey in der nähe von London.

Links auf's bild siehts du die militaire schiessbahnen, rechts der 1200 yards lange Stickledown range mit 50+ bahnen, rechts unten Century Range bis 600 yards mit 100+ bahnen.

Und jawohl, die schiessen tatsächlich mit ihre 308's mit leichte 155 grs geschosse bis auf 1200 yards.......und treffen auch noch :icon14:

Shocking, isn't it?

Ach ja, tontauben schiessen die da auch und es gibt neben der 1200 yards linie ein richtige englische gunshop mit lederfauteils, grüner samt und Purdeys, Holland und Holland's etc.

Fahr mal hin, macht spass.

Adriaan

Ist ja echt cool Danke !!! :00000733: :00000733:

Mfg Stev :s75:

Link to comment
Share on other sites

Es geht mir persöhnlich nicht direkt um das 50 BMG sondern wahr nur mal ne Richtung die ich einschlagen wollte da das 50 Bmg schon ne Eindrucksvolle Laufleistung von bis zu 1800 Metern hat !

gleich schon ganz oben anfangen und sich dann stückweise herunter arbeiten :00000733:

hab ein paar deko 50er bmg zuhause, aber was würde ein schuss kosten?

bei der IWA hat man mir spaßhalber ein HS.50 angeboten. hätte ich zugeschlagen dann könntest eines bei mir kaufen

Link to comment
Share on other sites

Stev Butcher:

Was sind denn deine Ambitionen beim Repetierer-schießen?

Nicht böse gemeint, aber wenns nur ums "Bumms"-machen und den Spaßfaktor geht, hier mein Tipp von meiner Seite.

Kauf dir ein altes - aber gut erhaltenes - Mosin-nagant oder K98. Da gut erhaltene K98 eher teuer sind würde ich zum Mosin-Nagant raten. Diese alten Kriegsgewehre sind ebenfalls Kat.C und waren für mich ein äußerst günstiger Einstieg in die Großkaliberwelt.

Macht viel Spaß, und der "Bummsfaktor" einer 8x57 IS (K98) oder 7,62x54R (Mosin-Nagant) ist nicht zu unterschätzen ;)

Nur meine Meinung.

Gruß,

Thomas

Btw, meine Erste waffe war auch eine in .17HMR ;) sehr hoher fun-faktor, leider sind die munitionskosten so hoch..

Link to comment
Share on other sites

Stev Butcher:

Was sind denn deine Ambitionen beim Repetierer-schießen?

Nicht böse gemeint, aber wenns nur ums "Bumms"-machen und den Spaßfaktor geht, hier mein Tipp von meiner Seite.

Kauf dir ein altes - aber gut erhaltenes - Mosin-nagant oder K98. Da gut erhaltene K98 eher teuer sind würde ich zum Mosin-Nagant raten.

Im waffengebraucht.at ist zurzeit ein FR-8 aufgerieben auf .308 Norma drinnen (die .308 Norma macht ziemlich genau die Leistung einer .300 Win Mag - und das aus dem kurzen, leichten FR-8) :00000733:

.. wäre zumindest mein Tipp als Schlüsselbeinbrecher & bester Freund deines Orthopäden. Aber gerade wenn man anfängt sollte man doch auch Spaß haben, und keine Angst bekommen.

Gruß Georg

Link to comment
Share on other sites

hmm, der fr8 in .308 norma magnum kommt mir seehhrr bekannt vor, is das etwa der brügel aus tirol :clapping:

Ich nehme es an. Vermutlich ist/war der neue Besitzer doch ein Mädchen :D . Habe mir Bilder zusenden lassen. In meinen Augen ganz interessant (da auch nummerngleich und sehr gut erhalten, auch die Phosphatierung), allerdings ist es dann doch zu sinnlos (den anderen FR-8 den ich habe habe ich auch noch nicht geschossen, und den Schlüsselbeinbrecher werde ich dann definitiv nicht schießen) - obwohl der Preis juckt.

Lieber sparen und dann einen anderen Ordonnanzprügel kaufen ;)

Gruß Georg

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.