Jump to content
IGNORED

WBK Erstantrag (NRW)?


Cope

Recommended Posts

Ich möchte meine WBK grün möglichst schnell in den Händen halten. Mitte Oktober kann ich meine 1jährige Verbandzugehörigkeit nachweisen.

Ab wann kann ich zur Kreispolizei und den Antrag mit dem Hinweis ("die Bedürfnisbestätigung seitens BDS wird nachgereicht") stellen ? Ich würde auf diese Weise gerne den Prozess der Prüfung meines Bundeszentralauszuges beschleunigen.

Damit komme ich direkt zur 2. Frage. Stellt der BDS das Bedürfnis erst nach exakt 12 Monaten Zugehörigkeit aus, oder kann man auch hier im Vorfeld den Antrag abgeben.

Um zum Abschluss zu kommen - ich würde direkt die Voreinträge für .22 (habe ich bereits) und .357 beantragen. Da ich den Revolver über Merkel Tuning erwerben möchte, wird es sicherlich etwas länger dauern, bis ich die Waffe in Händen halte. Wann würde mein Voreintrag verfallen ?

Vielen Dank für eure Hilfe, Cope

Link to comment
Share on other sites

Hallo Cope,

also der Voreintrag für eine Waffe ist ein Jahr gültig.

Ob Dein SB das Spiel mit dem "die Bedürfnisbestätigung wird nachgereicht" mitmacht, wage ich zu bezweifeln. Bei mir ist das Jahr auch um. Ich warte auch nur noch auf die begehrte Bescheinigung. Meine zuständige Behörde hat mir auf telefonische Anfrage aber mitgeteilt, das die Bescheinigung zwingend notwendig ist und vorher nix läuft.

Also die 12 Monate musst Du wohl oder übel komplett abwarten. Vorher stellen die die Bescheinigung auch nicht aus.

Es ist grausam, ich weiß das. ;-)

Gruß,

Thomas

Link to comment
Share on other sites

Ich möchte meine WBK grün möglichst schnell in den Händen halten

Moin

die Aussage gegenüber deinem SB und er liebt Dich bis ans Ende seiner Tage...

NRW ist eh teilweise seeeehr merkwürdig, ICH würde es mir mit ihm nicht verscherzen.

Woher kommste denn genau, bzw. wer wird es bearbeiten?

Link to comment
Share on other sites

Warum macht das einen Unterschied in welchem Bundesland die WBK beantragt wird? das Waffengesety gilt doch Bundesweit.

Ich habe meine WBK telefonisch 3 Monate vor ablauf meines WarteJahres beantragt. Und beim Buexer meine Waffe gekauft mit einem Vermerk auf der Rechnung das die Waffe erst gegen Vorlage der WBK ausgehaendigt wird.

Und am selben Tag mein Beduerfniss abgeschickt. (DSB,SA)

nach 3 Wochen kam das Beduerfniss und musste dann nur noch warten bis das Jahr um ist

Zum Tag X bin ich aufs Amt mit all meinen Unterlagen und nach 20min und ein paar Euros hatte ich WBK mit eingetragener Waffe. Dannach gings yum Buexer Waffe abholen.

So und nicht anders muss es sein

Link to comment
Share on other sites

nun, aber zu glauben das man 1 jahr im verein ist und schon haste den schrank voller waffen, das kannste vergessen !

leider dauert das doch alles ne weile länger ! von meinem weg will ich hier gar nicht erst erzählen, denn durch etliche verzögerungen (gewollte und nicht gewollte) hat das bei mir ungefähr 1,5 jahre gedauert !

und extra schnell machen die kollegen von der polizei ja scheinbar auch nicht...besonders wenn es um den erwerb von BÖSEN Schusswaffen geht ! schön das andere da mehr glück haben !

Link to comment
Share on other sites

@Commerzgandalf

Ja, genauso sollte es sein... Sollte! Ist es aber meist nicht.

Ich würde in NRW erst mit dem kompletten Schwung Bescheinigungen, Dokumenten, Nachweisen, Fotos vom Safe etc. pp. persöhnlich beim SB aufschlagen. Macht sich grad bei der ersten immer gut.

Link to comment
Share on other sites

In NRW scheint es ganz unterschiedliche SBs zu geben. Ich habe, Gott sei Dank, mit meinem noch keine Probleme gehabt. Von Vereinskollegen aus einer anderen Stadt kommen da ganz andere Sachen rüber. Hier wird seid einem Jahr vor Gericht darüber verhandelt wo es nach dem Gesetz her nichts zu verhandeln gibt :peinlich:

see you ...

Link to comment
Share on other sites

Mein Sachbearbeiter (auch NRW) ist auch super (KPB Unna ist für mich zuständig).

Sehr netter Mann, sehr zuvorkommend, flott und unkompliziert.

Habe ich nie Probleme mit gehabt.

Mein Ersterwerb (M1 Carbine, auf grün logischerweise) hat ca. 4 Wochen gedauert bei ihm, das war aber so lange wegen dem Bundeszentralregisterauszug und weil er wohl noch in Urlaub war.

Mein Zweiterwerb (Pistole 9mm Para) hat 5min gedauert. Bin mit dem ganzen Klumpatsch hin, 5min später mit Voreintrag wieder raus.

Hab auch von anderen noch nie was schlechtes gehört über ihn.

Also echt top :icon14: :icon14: :icon14:

@Threadersteller: Das du deine eigene Waffe exakt mit 12 Monaten Zugehörigkeit in den Händen halten kannst, bezweifel ich auch sehr stark. Bei mir hat es ebenfalls 12+3 Monate gedauert. Bei mir hat der Verband mit der Bedürfnisbescheinigung recht lange getrödelt, und dann halt auch die Wartezeit etc pp. . Und wenn du schon geifernd beim SB im Büro stehst, macht dich das nur suspekt.

Also stell dich mal lieber auf ein paar Monate zusätzlich ein, und freu dich falls es doch recht zügig geht.

Link to comment
Share on other sites

Ich habe meine WBK telefonisch 3 Monate vor ablauf meines WarteJahres beantragt. Und beim Buexer meine Waffe gekauft mit einem Vermerk auf der Rechnung das die Waffe erst gegen Vorlage der WBK ausgehaendigt wird.

Und am selben Tag mein Beduerfniss abgeschickt. (DSB,SA)

nach 3 Wochen kam das Beduerfniss und musste dann nur noch warten bis das Jahr um ist

So und nicht anders muss es sein

Bin jetzt etwas verwirrt.

Ich kenne das so:

Der Verein bestätigt Dir mindestens 12 Monate regelmaessige Teilnahme am Schiessen.

Erst mit dieser Bestätigung stellt Dir der Verband das Bedürfnis aus.

Hat Dir Dein Verein "9 für 12" bestätigt ??

Da Du ja Dein Bedürfnis nach obiger Aussage schon nach 9 Monaten

und 3 Wochen hattest verstehe ich das nicht ganz.

Gerade der DSB ist zumindest hier in Bayern seeeehr genau was Zeiten und

Anzahl der Trainingstermine angeht.

Link to comment
Share on other sites

Nachdem ich mir eure Antworten durchgelesen komme, bin ich jetzt zu dem Schluß gekommen, daß ich die BDS Bestätigung einen Monat vor Ablauf des Jahres beantragen werde, um dann genau einen Monat später mit dem gesamten Papierkram beim SB zu erscheinen.

Zuständig wäre der SB aus Essen - netter Mann, hoffe ich doch :)

Link to comment
Share on other sites

Bin jetzt etwas verwirrt.

Ich kenne das so:

Der Verein bestätigt Dir mindestens 12 Monate regelmaessige Teilnahme am Schiessen.

Erst mit dieser Bestätigung stellt Dir der Verband das Bedürfnis aus.

Hat Dir Dein Verein "9 für 12" bestätigt ??

Da Du ja Dein Bedürfnis nach obiger Aussage schon nach 9 Monaten

und 3 Wochen hattest verstehe ich das nicht ganz.

Gerade der DSB ist zumindest hier in Bayern seeeehr genau was Zeiten und

Anzahl der Trainingstermine angeht.

Das ist korrekt. ich habe schon nach 9 Monaten mein Beduerfnis erhalten.

Da ich ja die Waffe eh erst bekomme wenn das Jahr um ist, sollte es auch egal sein.

ich hatte bis jetyt noch keine probleme mit dem DSB in SA.

Link to comment
Share on other sites

Das ist korrekt. ich habe schon nach 9 Monaten mein Beduerfnis erhalten.

Da ich ja die Waffe eh erst bekomme wenn das Jahr um ist, sollte es auch egal sein.

ich hatte bis jetyt noch keine probleme mit dem DSB in SA.

Glückwunsch zu diesen Verbandsvertretern !

Hier musste ein Kollege nochmals fast ein Jahr warten, weil ihm ein ( EIN ) Termin urlaubsbedingt

gefehlt hat :gaga:

Merke:

17 Schiesstermine sind nicht regelmässig.

Regelmässigkeit wird hier ( DSB München) erst ab 18

Eintragungen im Schiessbuch anerkannt.

Edith: teppfihler

Link to comment
Share on other sites

Hi,

meinen Antrag auf Erteilung einer WBk habe ich auch schon vor Ablauf des 1. jahres eingereicht. Mit der Ansage, das die Bedürnissbescheinigung nachgereicht wird, sobald das Jahr um ist. Die Bescheinigung des Verbandes hielt ich einige Tage vor Ablauf des jahres in der Hand, allerdings mit dem genauen Datum das Ablaufs. Damit zum Sb und es ging recht flott.

Greetz

Peter

Link to comment
Share on other sites

Das ist korrekt. ich habe schon nach 9 Monaten mein Bedürfnis erhalten.

Was an und für sich gesetzeswidrig ist, da es gegen § 14 Abs. 2 verstößt.

Ein Bedürfnis für den Erwerb und Besitz von Schusswaffen und der dafür bestimmten Munition wird bei Mitgliedern eines Schießsportvereins anerkannt, der einem nach § 15 Abs. 1 anerkannten Schießsportverband angehört. Durch eine Bescheinigung des Schießsportverbandes oder eines ihm angegliederten Teilverbandes ist glaubhaft zu machen, dass das Mitglied seit mindestens zwölf Monaten den Schießsport in einem Verein regelmäßig als Sportschütze betreibt

Wie soll denn Bitte der Verband wirklich glaubhaft machen, das du ein Jahr lang geschossen hast, wenn er die Bescheinigung bereits nach neun Monaten ausstellt?

Link to comment
Share on other sites

Guest otto43
@Commerzgandalf

Ja, genauso sollte es sein... Sollte! Ist es aber meist nicht.

Ich würde in NRW erst mit dem kompletten Schwung Bescheinigungen, Dokumenten, Nachweisen, Fotos vom Safe etc. pp. persöhnlich beim SB aufschlagen. Macht sich grad bei der ersten immer gut.

Dem kann ich nur zustimmen. Wenn der Beamte von der zuständigen Behörde erst merkt, daß du es ganz eilig hast, hast du garantiert schlechte Karten. Wenn du dich mit der Behörde anlegst, können die das hinziehen bis in alle Ewigkeit und du kannst nicht dagegen tun. Also zurückstecken kann ich dir nur raten.

Link to comment
Share on other sites

Was an und für sich gesetzeswidrig ist, da es gegen § 14 Abs. 2 verstößt.

Ein Bedürfnis für den Erwerb und Besitz von Schusswaffen und der dafür bestimmten Munition wird bei Mitgliedern eines Schießsportvereins anerkannt, der einem nach § 15 Abs. 1 anerkannten Schießsportverband angehört. Durch eine Bescheinigung des Schießsportverbandes oder eines ihm angegliederten Teilverbandes ist glaubhaft zu machen, dass das Mitglied seit mindestens zwölf Monaten den Schießsport in einem Verein regelmäßig als Sportschütze betreibt

Wie soll denn Bitte der Verband wirklich glaubhaft machen, das du ein Jahr lang geschossen hast, wenn er die Bescheinigung bereits nach neun Monaten ausstellt?

Was ist daran so kompliziert, auf dem Bedürfnis wird wie bei mir das exakte Datum eingetragen ab welchen Tag ich

die 12Monatige Vereinszugehörigkeit habe. Der SB konnte eindeutig erkennen ab welchen Tag ich die Vorraussetzungen

erfülle für die Erteilung einer WBK. Wobei 3Monate etwas sehr zeitig ist, der DSB hat 14 Tage benötigt und der SB wegen

der Umstruckturierung der POLIZEI 6 Wochen. Damit sind wir bei 9 Wochen für eine WBK Beantragung und somit glaube

ich im Rahmen des erträglichen.

mfg Kellerassel

Link to comment
Share on other sites

Was ist daran so kompliziert, auf dem Bedürfnis wird wie bei mir das exakte Datum eingetragen ab welchen Tag ich

die 12Monatige Vereinszugehörigkeit habe.

Was Du erwähnst, ist die Vereinszugehörigkeit - und das was im Gesetz steht, ist das nachgewiesene Training! Das ist ein Unterschied für den SB! Der will evtl. ja Trainingsnachweise sehen und nicht die Bestätigung, wie lange Du im Verein bist.

Durch eine Bescheinigung des Schießsportverbandes oder eines ihm angegliederten Teilverbandes ist glaubhaft zu machen, dass das Mitglied seit mindestens zwölf Monaten den Schießsport in einem Verein regelmäßig als Sportschütze betreibt.

Sonet meint, daß der Verband durch das Ausstellen des Bedürfnisses ja faktisch [in gutem Glauben...] Trainingseinheiten bestätigt hat, die noch gar nicht stattgefunden haben... Was, wenn man wegen eines Autounfalls o.ä. die letzten 3 Monate nicht trainieren kann, mhh?

Wenns geklappt, ist das ja super - ist aber sicher nicht die Regel!

Sonst würde der Passus im Gesetzestext ja wie folgt lauten: :s82::rotfl2:

Durch eine Bescheinigung des Schießsportverbandes oder eines ihm angegliederten Teilverbandes ist glaubhaft zu machen, dass sich das Mitglied seit mindestens zwölf Monaten in einem Verein regelmäßig als Sportschütze rumtreibt.
Link to comment
Share on other sites

Ich bekomme Blankoeintraege vom Kreisvorsitzenden in mein Trainingsheft. Weil der weiss das wir jede Woche Selbstlader schiessen.

gebt noch ein bißchen mehr derartiger "Absonderlichkeiten" bekannt und die nächsten politischen Aktivitäten werden nicht lange auf sich warten lassen

Link to comment
Share on other sites

@commerzgandalf

ich zieh nach SA

da sind die Frauen hübscher

und die Sachbearbeiter anscheinend unkomplizierter .

Kennst DU zufälligerweise jemanden der nen Land ROver Schrauber sucht ?

Grüße

Frank

Link to comment
Share on other sites

Sonst würde der Passus im Gesetzestext ja wie folgt lauten: :s82::rotfl2:

Durch eine Bescheinigung des Schießsportverbandes oder eines ihm angegliederten Teilverbandes ist glaubhaft zu machen, dass sich das Mitglied seit mindestens zwölf Monaten in einem Verein regelmäßig als Sportschütze rumtreibt.

Nee, müsste heißen: Seid beinahe ungefähr vielleicht....

Link to comment
Share on other sites

gebt noch ein bißchen mehr derartiger "Absonderlichkeiten" bekannt und die nächsten politischen Aktivitäten werden nicht lange auf sich warten lassen

Sie laufen schon.....und damit nicht noch ein paar mehr DUMME, solches Zeug absondern, ist dieser Fred nun zu.

Und der liebe COMMERZGANDOLF sollte seinem Wahlspruch (Signet) folgen

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

Guest
This topic is now closed to further replies.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.