Jump to content
IGNORED

Schießbrille


LI

Recommended Posts

Hallo!

Habe heute mit dem Kauf einer Vorderladerlangwaffe geliebäugelt. Als ich die Visierung probierte, stellte ich fest, daß ich einfach nicht Kimme und Korn scharf sehen konnte, nur entweder oder. :angry2: Da ich seit 3 Monaten Brillenträger (Gleitsichtbrille) bin, versuchte ich es ohne - auch nicht besser. Kann mir Jemand sagen, ob das mit einer speziellen Schießbrille zu beheben ist? Ich dachte an eine von Mü-Ma. Der ist allerdings weit weg, und der Weg sollte sich schon lohnen, und die Kosten im Rahmen bleiben.

Ich hatte eine Sharps in den Händen. Was für ein TEIL!! :00000733: Dat Dingen läßt mich nimmer los! Bin voll infiziert! Nur: Ohne zielmöglichkeit eben kein Spaß. :traurig_16:

LG,

Rookie 2007

Link to comment
Share on other sites

Hallo!

Habe heute mit dem Kauf einer Vorderladerlangwaffe geliebäugelt. Als ich die Visierung probierte, stellte ich fest, daß ich einfach nicht Kimme und Korn scharf sehen konnte, nur entweder oder. :angry2: Da ich seit 3 Monaten Brillenträger (Gleitsichtbrille) bin, versuchte ich es ohne - auch nicht besser. Kann mir Jemand sagen, ob das mit einer speziellen Schießbrille zu beheben ist? Ich dachte an eine von Mü-Ma. Der ist allerdings weit weg, und der Weg sollte sich schon lohnen, und die Kosten im Rahmen bleiben.

Ich hatte eine Sharps in den Händen. Was für ein TEIL!! :00000733: Dat Dingen läßt mich nimmer los! Bin voll infiziert! Nur: Ohne zielmöglichkeit eben kein Spaß. :traurig_16:

LG,

Rookie 2007

Du mußt nur das Korn schar(p)f sehen, nicht beides.

Link to comment
Share on other sites

Guest Nightingale
Kann mir Jemand sagen, ob das mit einer speziellen Schießbrille zu beheben ist? Ich dachte an eine von Mü-Ma. Der ist allerdings weit weg, und der Weg sollte sich schon lohnen, und die Kosten im Rahmen bleiben.

Beim Schießen über die offene Kimme hilft eine Irisblende sehr viel, damit schafftst Du es nämlich, Kimme, Korn und Ziel scharf zu sehen. Gleitsichtbrille ist nicht der Bringer, Schießbrille mit Einstärkenglas ist besser. Wenn Du im Stehen schießt genügt ein normales Brillengestell + Irisblende mit Saugnapf, im Liegen muss es ein Schießgestell sein.

Link to comment
Share on other sites

Beim Schießen über die offene Kimme hilft eine Irisblende sehr viel, damit schafftst Du es nämlich, Kimme, Korn und Ziel scharf zu sehen.

Vollkommen richtig !

Da der gute Kamerad aber mit VL und Sharps liebäugelt gäbe es m.E. eine bessere Lösung für ihn :

Beide Waffen gehen vollkommen originalgetreu mit Diopter :gutidee:

GSG

Link to comment
Share on other sites

Guest Nightingale
Beide Waffen gehen vollkommen originalgetreu mit Diopter :gutidee:

Bei Diopter und Lochkimme ist die Iris TABU, mir Einstärkenbille und sonst nichts.

Link to comment
Share on other sites

Tach Rookie

Vor diesem Problem stand ich auch und habe einige €'s beim Optiker in den Sand gesetzt!

Du mußt Kimme UND Korn scharf sehen oder mit Schrot schießen!Nur das Korn scharf zu

sehen ist Blödsinn!Dann könnte man die Kimme ganz weglassen.

Ich schieße MIT Schießbrille UND Irisblende,geht so ganz passabel.Die Zielscheibe sehe ich

ganz leicht verschwommen,wirkt sich aber nicht negativ aus.Ist schon ein wenig müde mein Zielauge.Sogar meine alte Hawken aus den 70'ern mit kleinem schmalen Dachkorn habe ich

so "bewaffnet"voll im Griff.

Den Müller aus Manching kann ich jedem wärmstens empfehlen,habe meine letzten Gläser

dort bestimmen lassen.Komme mir seitdem wie ein Scharfschütze vor!Nach einigen Versuchen beim Optiker meines Vertrauens der auch kein Nasenbohrer ist bin ich mit den Müller-Gläsern total happy!Auch kann man bei Müller die passenden Gläser im Keller auf einem"Schiesstand" mit Originalwaffen testen.Nicht schiessen,nur gucken.

Für mich sind es auch ca.600 km aber ich habe es auf dem Rückweg vom Süden-Urlaub

gemacht.Nicht teurer als beim heimischen Optiker, dafür brauche ich nicht mehr irgend welche Oma's mit meinem herumfuchteln (mit dem Vorderlader) im Brillenladen zu erschrecken! Und wenn die Äuglein noch müder werden,schickt der Müller,da er deine Brillendaten speichert,einige Probegläser zu dir und nachdem du die richtige Wahl getroffen hast,schickt er die neuen passenden Gläser.

Probiere deine normale Brille mit einem Papp-Diopter aus,wenn's nicht hilft,dann bleibt nur eine Schießbrille übrig.Gleitsicht funzt auch nicht weil bei Langwaffen dein Blickwinkel zu weit

aus der Mitte ist!Schwarze Pappe mit ca.2mm loch vor die Brille,wenn's nicht funzt,hast du

kein Geld für Saugnapf-Diopter geopfert!

Grüße aus'm Ruhrpott, Kalischek

Link to comment
Share on other sites

Der Müller macht genauso perfekte Arbeit wenn Du ihm eine E-mail schickst mit Disziplin, Schießentfernung, Deine aktuelle Sehstärke, benutzte Visierung und vor allem auch Dein Alter. Dann hälst Du innerhalb 3-4 Tage eine perfekt an Dich angepasste Brille oder auch nur den Glashalter mit eingepasstem Glas in der Hand. Mußt halt eben dann die Brille nur noch selbst einrichten mit dem Trichter. Und sollte es doch nicht passen das Glas, was höchst unwahrscheinlich wäre, bekommste auch in diesem Fall kostenlos in eine andere Stärke getauscht.

Der Müller hat so viel Erfahrung und solch perfekte Rechenprogramme auf seinen Computern, daß Du gar nicht hin mußt.

Link to comment
Share on other sites

Der Müller macht genauso perfekte Arbeit wenn Du ihm eine E-mail schickst mit Disziplin, Schießentfernung, Deine aktuelle Sehstärke, .....

Vorausgesetzt natürlich, dass man auch seine richtige Sehstärke kennt.

Ich hatte mir im Jahr 2004 von Herrn Müller ein Glas anfertigen lassen, nachdem ich ihm meine damaligen Werte habe zukommen lassen.

Aber irgendwie kam ich mit der Schießbrille nie zurecht.

Vor ca. einem viertel Jahr bin ich dann nach Manching gefahren und habe meine Augen vor Ort ausmessen lassen. Das erste, was Herr Müller mir

sagte war, dass meine derzeitigen Gläser in meiner normalen Brille nicht ok seien. Laut Herrn Müller habe ich auch ein sehr kompliziertes Glas (1 von 100000), welches man in den 15 min beim Augenarzt nicht so genau ermitteln kann.

Mit der neuen Schießbrille habe ich mich dieses Jahr nach 9 maligem Anlauf zum ersten Mal für die DM in München qualifizieren können. (Die Limits sind zwar noch nicht raus, aber ich denke 381 reicht für .357mag).

Viele Grüsse

Grisu

Link to comment
Share on other sites

Der Optikermeister meines Vertrauens sagte mir mal nachdem ich nicht wahrhaben wollte das

ich im regelm.Abstand von ca.12 Monaten neue ,stärkere Gläser brauchte:bis zum ca.53-55.

Lebensjahr werden die Äuglein kontinuierlich schlechter.Dann aber soll sich dieses Elend stabilisieren und es soll stagnieren!Nächtes Jahr werde ich 55 und bin gespannt ob der Kamerad

mich nur beruhigen wollte oder ob es sogar stimmt!

Kalischek

Link to comment
Share on other sites

...bis zum ca.53-55. Lebensjahr werden die Äuglein kontinuierlich schlechter.Dann aber soll sich dieses Elend stabilisieren...

Hmmm... da hat wohl jeder Augen-Schamane seine eigenen Zahlen parat: mir hat vor ein paar Jahren der Augenarzt meines Vertrauens gesagt, das wäre zwischen 35 und 40 der Fall... mittlerweile bin ich 47 und merke bestenfalls, dass die Veränderung langsamer abläuft - die letzte Brille tut jetzt schon 2 1/2 Jahre ihre Dienste. Aber ein stabiler "Finalzustand" ist noch nicht abzusehen (wobei ich hoffe, dass dieser nicht mit getupfter Armbinde und Wauwau an der Hand stattfindet)...

Vielleicht hat ja Dein Doc mit seinen 53 - 55 recht; in sieben Jahren weiß ich Näheres und werde unverzüglich darüber berichten :)

Greetinx,

R.L.B.

Link to comment
Share on other sites

Da ich seit 3 Monaten Brillenträger (Gleitsichtbrille) bin, versuchte ich es ohne - auch nicht besser.

Kann ich bestätigen:

Gleitsichtbrille- der letzte Scheiß; nicht Fisch, nicht Fleisch!

Für mein Alltagsleben habe ich nach langen Jahren "Gleitsicht" die unbequeme Lösung gewählt:

Lesebrille, für Fernsicht eine Autofahr-Brille, für meinen großen Computermonitor nehme ich garnichts, stelle (dafür ist das Programm ja da!) Schriftgröße auf groß und alles ist im grünen Bereich.

Ach ja- beim Schießen trage ich keine optische Brille mehr (schon garnicht eine Gleitsichtbrille), sondern nur noch eine Schutzbrille.

Bei MEINEM Augenfehler geht's und ich sehe wieder Kimme UND Korn scharf.

Meine Schießergebnisse sind besser als mit Gleitsicht, der Rest liegt nicht an meinen Augen, sondern an meinem Zusammenspiel von Hirn, Nerven und Muskeln.

Damit kann/muß ich leben, werde nie zur Landesmeisterschaft kommen, dennoch schieße ich weiter aus Freud an der Sach!

MfG!

Link to comment
Share on other sites

Hallo Leute,

ganz so einfach wie Ihr hier schreibt ist es mit einem Einstärkenglas aber auch nicht. Da kommt es ganz gehörig auf die Sehstärke an. Bei hohen Dioptrienzahlen und dem Schießen mit dem Gewehr blickt man am Nasensteg durch das Glas und da verzerrt das Glas sichtbar. Zumindest bei mir mit rund 8 Dioptrien und rund 2 Dioptrien für den Zylinderschliff.

Da erleichtert mein altes Schießbrillengestell mit dem richtig auf die optische Achse eingestellten Glas (in passender Stärke) das Zielen aber ganz gewaltig.

Ich will mir als nächstes noch eine Schießbrille für die Pistolendisziplinen machen lassen, damit ich dann zwei Brillen nutzen kann, ohne das Glas verschieben zu müssen. Denn ich schieße Bogen, Gewehr und Pistole.

Gruß

Karl-Heinz

Link to comment
Share on other sites

Ich will mir als nächstes noch eine Schießbrille für die Pistolendisziplinen machen lassen, damit ich dann zwei Brillen nutzen kann, ohne das Glas verschieben zu müssen. Denn ich schieße Bogen, Gewehr und Pistole.

Wiso zweite Brille?Für's Bogenschießen geht doch das kleine Gewehr-Glass,oder?Die Entfernungen ähneln sich zum.bei 50m Gewehrdiszipline.Die Entfernung Auge/Visier bei

Pistole/Revolver ist größer,wird auch meistens 25m geschossen,ergo auch andere Glasstärke.Nur minimal,aber doch anders.Zum kleinen Gewehr-Glass habe ich zusätzlich einen größeren Glasshalter mit dem pass.Glass (für 25m Pistole) auf die Schießbrille montiert,einjustiert und es funzt.Sieht ein wenig bescheuert aus,das tun aber die Schießbrillen ja sowiso. Es gibt ja sogar gebogene Nasenstege oder gebogene Glasshalter für Bogenschützen damit man extrem über die Nasenwurzel zielen kann.

Ich komme mit den zwei Gläsern am recht.Auge super klar,keine 2.Brille,keine neue

justiererei,Gläser eimal eingestellt un es passt immer:

Kalischek

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Ich kann mich nur Kalischek anschliessen

Ich hatte schon länger eine Champion Schiessbrille vom Optikermeister.

War aber nie das gelbe vom Ei,(hauptsache verkauft).Als letzte Rettung gab es nur noch Müller Manching.Er hat mir

dann die Schiessbrille eingestellt so wie sie noch nie war.Champion Schiessbrille und Westernschiessen

ist aber der totale Stilbruch und ich liess mir von Ihm noch eine authentische Schiessbrille (Ich bin

Gleitsichtbrillenträger) anfertigen. Jetzt endlich macht schiessen wieder richtig Spass.

Ich kann dir nur raten dasselbe zu tun bevor du dem Vorortoptiker das Geld in den Rachen schmeisst.

Mit Gruss

Der Waldlaeufer

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.