Jump to content
IGNORED

Zulassung zur Waffensachkundeprüfung


Wossi

Recommended Posts

Hallo an alle,

ich starte meinen ersten Beitrag mal mit folgendem Problem:

Seit nunmehr etwas über 2 Jahren bin ich Mitglied in einem Schützenverein. Aufgrund der lieben Verwandten und Bekannten habe ich die Dummheit begangen, einen Verein zu wählen, der recht weit von mir entfernt ist und dort bin ich natürlich nicht wirklich oft zum Training gekommen. Zumindest reicht es nicht für eine Bescheinigung des Bedürfnisses für das Beantragen einer WBK aus.

Nun wollte ich Nägel mit Köpfen machen und einem Verein beitreten, der in meiner Nähe liegt. In diesem will ich als erstes endlich mal die Waffensachkundeprüfung ablegen und auch endlich regelmäßig teilnehmen. Nun sagt mir der Prüfer jedoch, dass er für das Ablegen der Sachkunde regelmäßige Nachweise für das letzte Jahr benötigt. Meiner Meinung nach hat jedoch die Waffensachkundeprüfung nichts mit dem Erklären des Bedürfnisses zutun, da ich dieses ja erst benötige, wenn ich eine WBK beantragen will. Kann mich vielleicht jemand über die tatsächlichen Hintergründe aufklären?

Danke euch schonmal...

Link to comment
Share on other sites

Lass Dir da keinen Bären aufbinden.

Die WSK Prüfung kannst Du immer und überall ablegen. Völlig unabhängig vom Verein und Deines Trainingsstatus. Sie bleibt auch ein Leben lang gültig. Wenn Du dann später mal Deine 18 Trainings innerhalb eines Jahres voll hast, dann beantragst Du mit inzwischen abgelegter WSK Prüfung die WBK('s).

Link to comment
Share on other sites

Nun sagt mir der Prüfer jedoch, dass er für das Ablegen der Sachkunde regelmäßige Nachweise für das letzte Jahr benötigt.

Au weia!

Und DER will Schützen was BEIBRINGEN?

Geh lieber zu jemand anderem, wo man was lernt, was auch richtig ist.

Link to comment
Share on other sites

Kannst sie Waffensachkunde sogar ganz ohne Verein machen. Quasi aus Jux und Dollerei. Soll nur heißen das dir da Quatsch erzählt wurde.

Genau, bei mir wurde auch nicht nach Trainingsterminen geschaut.

Es gehen ja auch einige Leute hin welche die Sachkunde z.B. fürs Bewachungsgewerbe benötigen.

Die haben dann z.B. überhaupt keine Trainingstermine. Und da geht es auch bzw. muß gehen.

Link to comment
Share on other sites

Genau, bei mir wurde auch nicht nach Trainingsterminen geschaut.

Es gehen ja auch einige Leute hin welche die Sachkunde z.B. fürs Bewachungsgewerbe benötigen.

Die haben dann z.B. überhaupt keine Trainingstermine. Und da geht es auch bzw. muß gehen.

Fürs Bewachungsgewerbe gibts eine andere die kostet im Schnitt 375€ die ist allerdings mehr auf die "Berufswaffenträger" zugeschnitten und als Sportschütze völlig unnötig da zu teuer.

Link to comment
Share on other sites

Danke für die vielen Antworten. Das war und ist ja auch meine Meinung. Wie sollte man bei so einer Verfahrensweise denn zum Beispiel eine WBK Eintragung für bedürfnissfreie Waffen bekommen können, wenn man zum Erwerb der Sachkunde bereits ein Bedürfnis nachweisen müßte. Naja der sogennante Prüfer ist hier in Leipzig der Durchführende des Waffensachkundelehrgangs. Wörtlich meinte er, er könne eine Bescheinigung über die erfolgreiche Teilnahme am Lehrgang erst austellen, wenn er lückenlose Nachweise über das letzte Jahr im Verein hätte.

Ich werde mich nochmal mit ihm auseinandersetzen. Sollte das alles nicht fruchten, werde ich mir wohl einen anderen Verein suchen. Bereits beim Versuch des Beitritts hier, bin ichn ständig nur am Hinterhertelefonieren usw.

Link to comment
Share on other sites

Hi Wossi,

das ist absoluter Quatsch :gaga:

ich machte den Praxisteil der Sachkunde bei uns im Verein :rolleyes:

Es gibt im Gesetz keine Vorschrift - jeder kann die WSK machen ohne auch jemals eine Waffe in der Hand gehabt zu haben.

Gruß

Shooterfjb

Link to comment
Share on other sites

Fürs Bewachungsgewerbe gibts eine andere die kostet im Schnitt 375€ die ist allerdings mehr auf die "Berufswaffenträger" zugeschnitten und als Sportschütze völlig unnötig da zu teuer.

Diese wird dann mehr auf die gesetzlichen Teil ausgedehnt. Hatte ich auch schonmal gelesen. Allerdings hatte wir auch einen im Kurs der die "Sportschützensachkunde" für berufliche Zwecke machte.

Auch bei einigen Sicherheitsfirmen steht in den Bewerbungsunterlagen lediglich Sachkunde nach § 7 JA NEIN.

Wobei dann ja eh noch die anderen §§ und IHK Ausbildung usw. noch dazu kommen.

Link to comment
Share on other sites

ohne jetzt jemanden in schutz nehmen zu wollen, koennte ich mir noch folgendes vorstellen:

FAAAAAAAALLS dieser fuzzi derjenige bei euch im verein ist, ueber den der beduerfnisnachweis laufen SOLLTE, dann will er dir (wohlgemerkt, nur vielleicht, koennte halt so sein...) vielleicht dein beduerfnis UND die SK zusammen auf einem paper bescheinigen.

war frueher bei uns auch mal so, glaube ich mich zu erinnern... (VdRBw).

aber nichtsdestowenigertrotz hat er, wenn er sich so ausgedrueckt hat, schei**e geredet.

Link to comment
Share on other sites

Ist halt das typische "Dicke-Eier-Gehabe" und die versuchte mystifizierung des Schießsportes...

Oder Unwissenheit. Viele "Vereinsfunktionäre" haben leider von nix ne Ahnung, aber davon jede Menge ...

Link to comment
Share on other sites

Oder Unwissenheit. Viele "Vereinsfunktionäre" haben leider von nix ne Ahnung, aber davon jede Menge ...

natürlich haben die funktionslosen vereinsmitglieder den vollen plan, haben die super-ahnung und wissen selbstverständlich alles besser! sind nur mangels zeit und blabla nicht in der lage, die verantwortung für die vereinsführung zu übernehmen. wählen daher satzungsgemäß die ahnungslosen funktionäre stets wieder - ein dummer muss sich schließlich finden lassen!

große klappe, nichts dahinter! selber machen, dann meckern - so wird ein schuh draus!

@tarday: für welche vereinsfunktion hast du dich wählen lassen? nur so aus interesse, denn funktionäre wie dich mit der fähigkeit zu kritik und selbstkritik brauchen wir, damit es vorwärts geht!

grüße

Link to comment
Share on other sites

natürlich haben die funktionslosen vereinsmitglieder den vollen plan, haben die super-ahnung und wissen selbstverständlich alles besser! sind nur mangels zeit und blabla nicht in der lage, die verantwortung für die vereinsführung zu übernehmen. wählen daher satzungsgemäß die ahnungslosen funktionäre stets wieder - ein dummer muss sich schließlich finden lassen!

große klappe, nichts dahinter! selber machen, dann meckern - so wird ein schuh draus!

@tarday: für welche vereinsfunktion hast du dich wählen lassen? nur so aus interesse, denn funktionäre wie dich mit der fähigkeit zu kritik und selbstkritik brauchen wir, damit es vorwärts geht!

grüße

Hat da jemand Pipi in den Augen...?

Link to comment
Share on other sites

Abgesehen davon, ja ich hätte noch mehr auf Lager.

warum nur habe ich genau dies ich von dir erwartet??

btw: in einem hast du recht - mein beitrag hatte in der tat nicht allzuviel (wegen mir sogar garnichts) zum thema beigetragen. das seh ich allerdings recht gelassen, da in unzähligen freds gleiches zu beobachten ist. die tatsache, dass zu jeder passenden und unpassenden gelegenheit über die vereinsfunktionäre hergezogen wird, denen zum überfluss -wie tarday bestens belegte - die totale ahnungslosigkeit unterstellt wird, verdient schonmal ein kontra. oder meinst du nicht?

konnte ja nicht ahnen, dass dich das schicksal unserer funktionäre so beschäftigt .....

so - und wer hat nun pipi am / im auge?

grüße

Link to comment
Share on other sites

warum nur habe ich genau dies ich von dir erwartet??

btw: in einem hast du recht - mein beitrag hatte in der tat nicht allzuviel (wegen mir sogar garnichts) zum thema beigetragen. das seh ich allerdings recht gelassen, da in unzähligen freds gleiches zu beobachten ist. die tatsache, dass zu jeder passenden und unpassenden gelegenheit über die vereinsfunktionäre hergezogen wird, denen zum überfluss -wie tarday bestens belegte - die totale ahnungslosigkeit unterstellt wird, verdient schonmal ein kontra. oder meinst du nicht?

konnte ja nicht ahnen, dass dich das schicksal unserer funktionäre so beschäftigt .....

so - und wer hat nun pipi am / im auge?

grüße

Ich jammere doch nicht. Auch reg ich mich in keinster Weise auf. Kannst mich auch "Mr. Sunshine" B) nennen. Oder Himbeertoni. Tarday unterstellte ja nicht allen Ahnungslosigkeit. Aber es ist durchaus zu beobachten das viele Funktionäre ein TAPSI-Verhalten an den Tag legen. Was ein TAPSI ist? "Total ahnungslose Person sucht Informationen". Deswegen sind solche auch bei den Kindern immer sehr gerne gesehen, die können so schöne Geschichten erzählen...

Link to comment
Share on other sites

Na bitte, geht doch! ;)

Ihr habt natürlich recht und auf einmal ist denen im Verein das auch klar geworden. Ich habe mir also gesagt, Versuch macht klug und werde meine weiteren Aktivitäten also nun in diesem Verein fortsetzen, bzw. überhaupt erst einmal verstärken. Nun habe ich also einen Monat bis zum Lehrgang. Na dann wollen wir uns mal langsam auf den Hosenboden setzen und ein wenig belesen.

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.