Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

Balu der Bär

Mitglieder
  • Content Count

    6028
  • Joined

Everything posted by Balu der Bär

  1. Nun, da sagen so manche afrikanischen Milizen bestimmt etwas anderes. Die haben teilweise noch Dinger aus den frühen 70ern und die sind abseits jeglicher technischen Unterstützung und Wartung immer noch voll funktionsfähig, wie man von jenen hört, die damit beschossen werden. Welche Waffe in .308/ 7,62 kann man nach drei Magazinen a 20 Schuss hinterinander denn noch anfassen, mit blossen Händen? Ich habe mal bei ner AMF Übung mit nem Alpini einen gehoben. Und der lobte unser G3 weil er meinte, da kokelt der Schaft nicht an, wie einst an seinem ITAL TA...und auf das AR 70 schimpfte er auch wie ein Rohrspatz. Das SCAR- H wird auch abscheulich heiss. AKs auch.... Tja da fasst man auch nicht an, wenn man eine gute Ausbildung genossen hat, zudem um zu vermeiden, dass man sich die Hände nicht auch noch mit der Drecks- Tarnschminke anschmieren musste, gab es die dienstlich geliferten Handschuhe oder man macht es so, dass man sich die US Nomex Handschuhe besorgte... Ist nicht alles vorderlastig ausser einem Bullpup? Das Tavor und die X95 habe ich allerdings immer gerne geschossen. Bisschen doff wenn man das immer abtapen muss wegen der Geräuschdisziplin.... Tja, wenn man sich FAL Magazine anschaut....wenn ein volles Magazin auf eine harte Oberfläche fallen sollte, platzen die manchmal gerne auf oder die Lippen sind verbogen und dann geht bei FAL oder wie beim SCAR- H ( das geringfügig modifizierte Mags nimmt) Nn es ist eben alt. Schautman sich an, dass das HK33 von den Amis bei Harrington und Richardson in Lizenz gebaut wurde und von den MACV- SOGs eingesetzt wurde, weiles zuverlässiger als das M16 war, sagt so einiges. Zudem darf man nicht übersehen, dass die komplette Waffenfamilie sich durchaus sehen lassen kann. Als MP5 sind die Pistolenkaliber abgedeckt. 9 Para, .40, 10mm Auto...( ob die 7,62 Tokarev und die .357 SIG auch lieferbar sind, kann ich mit Bestimmtheit nicht sagen, wird aber oft kolpotiert....) Als Gewehre in 5,56x45, 7,62x 39 und .308 ( wieviel Kaliber gab es noch mal im FAL) Als LMG als HK11, HK13, HK21, HK23..... Und dann die MSG Reihe und das PSG. Und warum lief das wohl alles und läuft immer noch in verschiedensten Ausführungen und Kalibern? Richtig, weil es ein Rückstosslader ist, wo man bei der Adaption keinen Schiss zu haben braucht, dass man sich bei den Gasdrücken verheddert.... Der einzige andere Rüchstosslader als Sturmgewehr als 7,62x51, das mir top of my head einfällt ist das G2....herrlich präzise und auch herrlich teuer..... Hätte FN seinerzeit das FAL bei uns in Lizenz produzieren lassen wäre das G3 in seiner heutigen Form nie gekommen...... Somit ist aus meiner Sicht deine Wahl: eher sub-optimal....und zudem hat man noch den Gasdruckregler vorne dran, dass man bei starker Verschmutzung weiter aufdrehen kann.....naja..... Vielleicht haben deswegen die Briten das FAL ohne Dauerfeuereinrichtung verwendet.....das L1A1 hatte dies nämlich nicht..... Ak ist auf eine andere Einsatzart konzipiert. Sieht man schon dass die Dauerfeuerstellung v o r dem Einzelfeuer kommt am Sicherungshebel. Aber was für ein Traktor unter den Gewehren. Simpel, klasse und am Anfang zu teuer in der Produktion. Deswegen stieg man dann von der Blechprägetechnik auf Fräsen um, weil man das nicht in den Griff bekam um dann später wieder zu prägen, wie beim G3.....
  2. Dazu ist die Polizei und der Twittermob dafür da Zudem verfolgten diverse Wehrsportgruppen*( Innen) und Terroristen* ( Innen) wie die RAF- Mitglieder*( Innen) ähnliche Ansätze und sind kläglichst damit gescheitert. Vertraue auf unsere Ordnungskräfte und die Justiz und alles wird gut. Oder wolltest du etwa andeuten, dass du das Vertrauen in jene verloren hast?
  3. Kurz off topic: Ist auf Panzer optimiert, kann riesige Lasten tragen sehr widerstndsfähig gegen battle damage. Heute besser mit Drohnen und Fliegern wie der TUCANO.....und wenn es gröber geht holt man ne F16 oder F18.....
  4. Nun gegen eine A10 oder eine 2000 Pfund schwere JDAM hilft selbst ein phasengesteuertes Plasmagewehr nichts.... Denn, wenn man mit der erlegten Strecke zufrieden wäre ( also mit der Wirkung auf das militärische Gegenüber) , dann wären viele nicht auf der Suche nach einer neuen Dienstwaffe für ihre Infantrie.....
  5. Schon, aber wann kommt das effektiv vor und wie oft? Jeder durchschnittlich ausgebildete Soldat kann zwischen dem gefährlichen Ende und dem Schaft unterscheiden und auf den meisten Waffen sind Piktogramme oder Symbole drauf die sdie Sicherungen selbsterklärend darstellen. So sollte jeder BW- Soldat doch in der Lage sein, mit der aufgehobenen Waffe seines verwundeten oder gefallenen Kameraden aus dem Nachbarland, Liebe und Zuneigung im Zielgebiet unter dem Feind zu verteilen.... Dass dies jedoch auch anders funktioniert, beweisen viele Terrorgruppen oder Rebelleneinheiten im Rahmen der assymetrischen Kriegsführung, die oft ein Sammelsurium an Beutewaffen und Kalibern führen und die dazu nicht mal annähernd eine fundierte Schiessausbildung haben ....
  6. Sag ja ...Dumbo und Dontknow..... Gib nem Battalionskommandeur ne Summe XX mit den Worten mach was draus......und dann würde das passen bei dezentraler Beschaffung
  7. Tja am deutschen Wesen soll die Welt genesen. Ich liebte mein G3. Aber sind wir mal ehrlich..... Mittlerweile in die Jahre gekommen und kaum mehr ausbaubar. Und welche Defizite 5,56 hat, sah man anhand der Tatsache, dass die Amis die ungeliebten M14 wieder herausholten und denen dann ein Chassis verpassten und es EBR nannten....also auf ne alte Sau Lippenstift geschmiert. Das SCAR L konnte anfangs vieles besser als das M4. Das aber auch nur weil das SOCOM das M4 für Sachen verwendete, für das es nicht entworfen worden war. Die Läufe wurden aufgrund der hohen Schusszahl nahezu durchgeglüht. Nach dem Abkühlen hat es die sang und klanglos zerissen.... Nachdem Colt nachgebessert hatte, war das SCAR nur noch genau so gut wie das M4 und man blieb dabei. Das SCAR H zerstörte Optiken am laufenden Band, Schulterstützen führten die SOCOM Leute als Ersatz im Rucksack mit und die Kunststoffplatte hinter der Schulterstütze liess schon mal den Verschlussträger zuvorkommend durch, wenn die Stütze abgeklappt war und damit geschossen wurde. Ich schoss das SCAR 17 in den Staaten sehr viel. Bekannte wollten mir zeigen, dass das viel besser sei, wie das G3. Das hatten sie als PTR91 auch daheim. Magazine bei der FN die reinste Katastrophe und schweineteuer..... Abends dann beim Grillen philosophiert, dann ab ins Internet und bei Handl Defense und KDG die passenden Teile bestellt. Aluminium Lower der dann auch SR 25 Magazine und Pmags nehmen konnte, war auch ein Abzug von Geissele drin und von KDG die Schulterstütze nach Masada Art mit Metallplatte dran. Seitdem ist Ruhe. Das Ding wird nach 2 bis 3 Magazinen echt richtig warm, genauso wie das G3. Vergleiche ich aber was das PTR kostet und was ein SCAR 17 kostet mit all den Mods bis es läuft uiuiui Hier mal ein Beispiel von fn57sale.com.... G36, ich mochte es nie. FAMAS pfui, SA80 pfui also was gibt es dann noch groß. SIG vielleicht? Nach der Wende hat man das Wieger sterben lassen unter mysteriösen Umständen.....Wäre auch ne Alternative gewesen und eine formidable Möglichkeit, HK zu sagen, dass sie mal den Arsch hochbekommen sollen und was besseres abliefern sollten als das G41.... Dass sie es können, haben sie mit der 416 gezeigt und auch mit der 417. Doch dann kommen sie wieder mit Sachen wie nur eigene Magazine, kein MLOK etc.....es ist echt zum Haare raufen.... Mir hätte die 416A5 gefallen, aber auch nur aus persönlicher Präferenz. Oder auch das G95, von dem ja bestimmt empirisch belastbare Erfahrungen vorliegen werden. Die meisten von uns sind aus dem aktiven Dienst raus und lesen nach eigenem Empfinden immer andere Sachen aus den Anforderungen heraus wie der Sitznachbar oder der Forenkollege. Dass das HK 433 nicht so gut laufen kann wie eine Plattform die seit mehr als nem halben Jahrhundert in Verwendung ist dürfte auch klar sein. Ein Truppenversuch in großem Stil fand sowieso nicht statt und somit legt auch keiner Wert auf die Meinung des Endverbrauchers. Das 433 wäre hinsichtlich Entwicklungsmöglichkeiten zukunftsweisender gewesen. Die AR Plattform ist soldatensicherer. Und jetzt kommt man mit so nem dünnen Läufchen an, dass auch ruckizucki schweineheiss wird, wenn man mal etwas strengeren Gebrauch an den Tag legt. Ich weiss nicht so recht....
  8. Wahrscheinlich nicht mehr oder weniger, wie die Meisten von uns... Macht aber Vieles Sinn, was er sagt..... Er hat dieses Waffengeschäft! KLICK!
  9. Grundsätzliche Probleme sind: Das Wehrbeschaffungswesen: Da sitzen am Schreibtisch Dumbo und Dontknow ( beides sehr belesene und exzellente Fachleute in der Theorie...) und entscheiden was der Praktiker ( der etwas spezifisches für seinen Auftrag benötigt) letztendlich zu brauchen hat.... Das Aushungern der heimischen Waffenhersteller: Aus politischen Gründen und dem Umbau des Zeitgeistes mittels social engineering ist es fast unmöglich eine breit aufgestellte Industrie für den heimischen Markt vorzuhalten. Die strengen Exportvorschriften tun ein Übriges..:Deswegen ist SIG- Sauer hier in Deutschland zu, in den USA fahren die Rekordumsätze ein......komisch Das Ausruhen auf Lorbeeren: Was kam denn in den letzten 10 bis 15 Jahren denn groß an Neuentwicklungen in Deutschland heraus? Das letzte was mir einfällt war die Mk23, die USP und das G36. Letzteres war an ein Pflichtenheft gebunden, was wiederum von Theoretikern verwässert wurde --> AK Bayonett, veraltete Optik bei der Einführung, wenig modular etc..... Das Aufarbeiten der M4 bei HK rettete denen doch den Arsch, wenn man ehrlich ist. Ab da an wurde doch nur aufgekocht...MP7 ja gut und schön, die dazugehörige UCP wäre auch interessant gewesen aber im Prinzip ist das 416 ein Aufguss der M4 ohne deren Schwächen. Kein politischer Rückhalt für die Truppe Brauche ich glaube ich nicht weiter auszuführen
  10. Nein, jedoch ist anzunehmen, dass wenn man mit nem G3 oder nem SCAR- H klar kommt, dann wird das kein Problem sein, ausser für die Leute die ausschliesslich die 5,56 kennen. Und wann braucht man Dauerfeuer??? Zudem soll es da verschiedenen Patente geben die die Hersteller eingereicht haben, die den Rückstoß in den Griff kriegen sollen. Dachte man von der 5,56 auch.....als die 7,62 zur Disposition stand. In Afghanistan holte man jedoch die 7,62 ganz schnell wieder hervor...... Oder hinter Lehmwänden und Fahrzeugen in Deckung gehen. Zudem wie oben bereits erwähnt ist auf längere Distanzen mehr Energieausbeute zu holen. Stimmt. Ist ja auch dabei
  11. Das ist der jetzige Stand, ja. Nur ist ebeen die Frage ob sie für die Zukunft zwei Lieferketten aufrechterhalten wollen, wenn die reine Infantrie die neue Patrone hat und alle anderen die 5,56..... Die 100000 sind ein Testballon meines Erachtens....
  12. Mal schauen wie lange das zukunftsweisend sein wird, wenn die USA gerade das NGSW - Programm am Laufen haben und dies testen.
  13. Früher zahlte man lediglich das Porto für Leserbriefe und keine Gebühren dass dieser gelesen wird....
  14. Dann deaktivieren sie die Kommentarfunktion, wie schon so oft, weil es nichtins Narrativ passt. Zudem ist ja die weitreichende Spanne der Interviewten über alle Spektren hinweg, in jenem Artikel doch an sich schon sehr vielsagend......
  15. Kann aber muss nicht. Man muss auch den Hintergrund der hiesigen Diskussionsteilnehmer in Betracht ziehen, die sich mit diesem Thema sehr ausführlich beschäftigt haben und nicht jedesmal in der Zeit zurückreisen wollen, weil immer und immer wieder die gleichen stereotypischen Pseudo- Argumente angeführt werden, die schon mehrfach und erschöpfend widerlegt wurden. Zudem trage ich das den Vertretern des Anti- Standpunkt nicht nach, da sie durch mediale und gesellschaftliche Konditionierung selten eine objektive und sachliche Meinung haben können die frei von emotionaler Argumentation sein kann
  16. Richtig. Aber es zeigt, dass es keinerlei Kausalität gibt, dass mehr legale Waffen zwangsläufig zu mehr Gewalt führen. Die Korrelationen werden jedoch von den Bedingungen im Umfeld diktiert. Die Ursachenforschung kommt jetzt: Die meisten Taten werden hier wie in den USA mit den illegalen Waffen begangen. Die Rate an Schusswaffenopfern pro 100000 Einwohnern liegt bei 12,2. Die höchste Rate innerhalb der Ursachen bilden Suizide. Also ziehen wir mal 7,9 ab. Bleiben 4,3 pro 100000 übrig. Davon ziehen wir die Unfälle mit Schusswaffen mit tödlichem Ausgang ab bleiben 4,15 übrig. Dann ziehen wir polizeilichen Schusswaffengebrauch ab, dann kommen wir bei etwa 3,6 pro 100 000 Einwohner raus. ( und nein, die Schwarzen sind nicht die Hauptopfer der Polizei, dass sind die Weissen, ein Blick in den FBI uniformed crime report bestätigt dies.) Darin enthalten sind auch Todesopfer bei legaler und juristisch gerechtfertigter Selbstverteidigung mit einer legal besessenen Schusswaffe ( wie bei ner home invasion oder wie bei dem hier vorliegenden Fall) So und jetzt betreten wir mal Neuland: Die Thematik der Gangkriminalität in den USA ist nämlich ein heisses Eisen, da man bei zu offener und direkter Ansprache des eigentlichen Problems gerne als Rassist beschimpft wird.
  17. @raze4711 Ein paar Fragen: Warum ist in den USA in gerade jenen Staaten mit liberalem Waffenrecht, die Mordrate mit Schusswaffen niedriger, als in jenen mit sehr restriktivem Waffenrecht? Warum ist in den USA in den letzten 20 bis 25 Jahren die Gewaltkriminalität im gesamten Trend rückläufig und das obwohl die Waffenbesitzrate stark angestiegen ist? Das ganze müsste doch nach deiner Position nicht stimmen? Warum hat die Schweiz einen niedrigere Mordrate als wir in Deutschland und das obwohl die Legalwaffendichte immens höher ist als bei uns? Warum ist in Tschechien die Mordrate nicht angestiegen seitdem man das Waffenrecht sehr stark gelockert hat? Warum haben wir haben eine Mordrate von 0,95 pro 100000 Einwohnern, die Tschechen 0,65, die Schweiz von 0,59? Warum unterscheiden Anti- Waffen Aktivisten in den USA nicht statistisch?
  18. KLICK! Danach in der Tabelle mit den UNODC Daten nach "Rate" sortieren. Höchste oben, niedrigste unten. Dann findet man auf den ersten 10 Plätzen: El Salvador US Virgin Islands Jamaica ( fahren da nicht ach so viele gerne in den Urlaub hin????) Lesotho Honduras Belize Venezuela Saint Vincent and the Grenadines South Africa ( auch ein immens beliebtes Urlaubsziel vieler Europäer, oder????) Saint Kitts and Nevis Die USA befinden sich derzeit auf Platz 94..... Komisch, oder??
  19. Und genau das sind sie nicht. Hier wird es mit Stand 2015 erklärt: Jetzt stehen sie auf Platz 94......
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.