Jump to content

Balu der Bär

Mitglieder
  • Posts

    6700
  • Joined

Everything posted by Balu der Bär

  1. Ich persönlich würde mir lieber etwas von B&T holen…… Mal was anderes als ne AR…..
  2. Manche westlichen Industrienationen geben irgendwelchen Freiheitskämpfern gerne vollautomatische Waffen, obwohl diese nicht ordnungsgemäß aufbewahrt werden........ob die auch ne Sondergenehmigung haben?
  3. Weil denen das mediale Bild von SFO vor die Füße fällt. Wenn man genau hingeschaut hat, wurde dass einem normal denkendem Menschen schon lange offenbar. Alleine, wie die Homeless die Straßen zumüllen und mit ihren Exkrementen versaut haben.....und die ganzen benutzten und nicht sehr dekorativen Drogenspritzen dazu......aber wenn man das in anderen Threads angesprochen hatte, wurde das aus Mangel an Argumenten ja tot geschwiegen oder dem Orange Man zugeschoben, obwohl die Dems dort immer das Sagen haben. Seattle, Portland, Los Angeles, SFO, dort sieht man die Früchte die man jetzt verstärkt einfährt: Rettungskräfte und alles was ne Uniform anhat, sind ja die Bösen.....alleine die Defund the Police Bewegung spricht Bände. Das es Gründe hat, warum es Fälle wie George Floyd gibt, blendet man aus Angst vor einem Kabelbrand in der Grosshirnrinde, lieber ganz schnell aus. Denn sonst müsste man ja öffentlich eingestehen, dass die ach so soziale Politik mit wehenden Fahnen versagt hat. Tja und wer hat dort das sagen? Weil die die es sich leiten können sich in die Sachwerte flüchten.....
  4. 126 Tote oder Verletzte und 96 Tote oder Verletzte in den gun control Mekkas Chicago und New York......in einer Woche....und keiner unserer Forenexperten ( wo bleibt denn der pawlowsche Reflex.....oh, kein orange man da, den man beschuldigen könnte....achso.....) , und kein Outlet der betroffenheits- besoffenen Presse berichtet drüber. Warum auch..... Und auch kein BLM Aktivist reißt das sonst so große Mundwerk auf..... KLICK! Und hier das ganze live für Chicago: KLICK In New York ist die Zahl der Schießereien um über 110% gestiegen. Trotz Waffengesetzen, die die strengsten des gesamten Landes sind.
  5. Respekt, dass du das mit uns teilst. Das verlangt Courage!
  6. Das sind die Auswirkungen von institutioneller Inzucht.....
  7. Nein, das ist die konsequente Anwendung des medial und gesellschaftlich vermittelten Leitbildes
  8. Ja und? Bereichert hatte er die Länder jedenfalls schon.....
  9. Ist doch nur folgerichtig, dass die größten Spender der Demokraten jetzt die Ernte einfahren. Außer Elon Musk. Der passt da nicht so rein, weil er ein Musterbeispiel ist, dass ein Afro- Amerikaner es zu etwas bringen kann....
  10. @highlower Konntest du deine Recherche verfeinern, so das wir gemeinsam raus arbeiten können, ob deine Frage die du hier stellst: ungleich besser beantworten können? Da du ja andernorts ja für eine bessere Diskussionskultur eintrittst, wärst du ja sicher gerne bereit deinen Beitrag hier zu leisten. Auch hier in der Wo- Forenblase, wie du es hier in deinem Beitrag beschreibst: KLICK Wir sind schon alle sehr gespannt ...
  11. Ich kenne das aus TN auch. In den Dakotas konnte man dafür mit den Gewehren besser umgehen als mit den kurzen Sachen. Aber es gibt aber auch exquisite Trainingsinstitutionen wie Thunder Ranch, Gunsite und einige andere.....
  12. Das behaupte ich persönlich schon mal nicht. Richtig, aber es gibt auch das andere Extrem, dass ich genau wie das von dir geschilderte auch erlebt habe. Ja stimmt auch. Aber bei so manchen deutschen oder europäischen Schützenkameraden hatte ich einen ähnlichen Eindruck.... Das wird daher kommen, weil man die Vereins- Kultur nicht in jenem Maß hat wie in Europa. Was denkst du?
  13. Du vergisst deine obige Frage zu verfeinern....oder übergehst du das absichtlich? Wir wollen doch einer guten Diskussionskultur folgend so viele Facetten und Aspekte gemeinsam beleuchten...wie von dir im anderen Thread von dir moniert... Also ich wiederhole es gerne nochmal: Welche Gegenden von Texas sind besonders stark von der Mordrate gebeutelt? Wer stellt die größte Tätergruppe? Wer die größte Opfergruppe? Sei es bei Morden sei es bei Vergewaltigungen. Zudem müssen wir noch nach Tatmittel und regionalen Gesetzgebungen unterscheiden. Also leg los....
  14. Du musst die Frage viel spezifischer stellen? Wo in welcher Gegend? Wer stellt die größte Tätergruppe, wer die größte Opfergruppe innerhalb der weiblichen Bevölkerung? Zudem vergisst du auch zu erwähnen dass die Mordrate pro 100000 Einwohner seit 1980 von etwa 16,8 auf 4,61 gefallen ist und das trotz ( oder wegen? ) der Lockerungen vieler lokaler Waffengesetze.
  15. Genauso wie ich andauernd die Schießereien in der Schweiz über den Rhein höre..... Zustände wie in Verdun....schrecklich dieses Dauerfeuer und auch die Querschläger die ich beim Angeln ins Wasser peitschen sehe. Und die ganzen durchlöcherten Autos.......und die Einkaufstouristen, die mit schrecklichen Schusswunden hier bei uns an der Kasse anstehen um dann mit letzter Kraft ihren Ausfuhrschein abstempeln lassen.....schlimm sage ich euch, schlimm......
  16. Also somit illegal aus Tätersicht. Die Folgen des Tittytainments...
  17. Dann überrascht mich deine allumfassende Ferndiagnose, die du so sicher auf diese eine Beobachtung stellst......wenn dir weitere Umstände nicht bekannt sind. Dann ist das eine Mutmaßung und keine Erkenntnis.
  18. Aha dann kennst du den Lord persönlich und kennst all seine Aktivitäten? Interessant. Du scheinst über unglaublich gute Beziehungen zu verfügen.... Zudem, so wie ich es überblicke, ist die Anwesenheit an Gegenargumenten auf sachlich fundierter Basis eurerseits doch sehr überschaubar ( mit 3x Zoom) Alleine in den Threads in denen es um die USA geht sind mindestens zwei der jetzigen Teilnehmer berühmt dafür, konkrete Fragen zu ihrer Position mehr als gekonnt auszuweichen und permanent ihre Meinungen unbelegt rauszuhauen und wieder die persönliche Schiene zu fahren. Genau wie hier jetzt. Er hat es in seinem Eingangsposting geschrieben wofür dieser Thread gedacht ist. Und schwupp kommen einige der üblichen Verdächtigen wieder um die Kurve wie Captain Obvious gehoppelt und dreschen wieder auf ihn ein. Fällt euch das nicht selber auf? Themenbezogen habt ihr so gut wie nichts beigetragen. Ich bin mir da persönlich nicht so sicher, ob ihr da die richtigen Kritiker seid. Und freilich bleibt es das Berufsgeheimnis des Kritikers, warum er Kritiker geworden ist anstatt es selber besser zu machen und jene Standards selbst zu erfüllen, die er vom Kritisierten einfordert. Ich bin mit dem Lord öfters nicht seiner Meinung ( muss ich ja auch nicht) aber deswegen ihn mittels pawlowschen Reflex induzierter Schmäh zu überziehen....naja und ihr wollt hier mit stolzgeschwellter Brust eine professionellere Argumentation gegen über der anderen Seite fordern? Selten so gelacht. Schaffen manche von euch ja selber im Politik Teil nicht mal ansatzweise. Und das hier hat an Aktualität bislang nichts eingebüsst:
  19. Nun zumindest zeigt er mehr Argumentationsdichte im Politik Teil als so mancher hier, die ihn jetzt zu verspotten versuchen.......
  20. Tja deswegen kann man dies durch die CDC und das DOJ crosschecken. Und wenn man der Polizei nicht trauen kann, die uns ja schützen soll.......ach herrje.....
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.