Jump to content

Gunsmoke Joe

Mitglieder
  • Posts

    1201
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Gunsmoke Joe

  1. Du hättest ja zur Abwechslung auch mal konkrete Vorschläge anstatt nebulöse Andeutungen machen können. Wer konstruktiv Kritik üben kann, sollte vielleicht auch eine Lösung kennen?
  2. Toller Vergleich! Da muß man erst mal drauf kommen.. Aber so wie ich dich kenne, weißt du todsicher wirksamere Maßnahmen, als sich bei der Gesetzgebung mit so demokratischem Kinderkram aufzuhalten. Grüße auch an Olga (von der Wolga)
  3. Wie ich an anderer Stelle bereits geschrieben habe, wird durch solche gesetzlichen Auflagen die private Lebensführung in unzulässiger Weise reglementiert, weil damit so gut alle verfügbaren Resourcen and Zeit und Geld exklusiv nur für den Schießsport aufgewendet werden müssten.
  4. Letzteres stimmt natürlich. Ich dachte aber, bei Neu-Gelb hat der ausstellende Verband das Bedürfnis bereits bestätigt, welches nicht bei jedem Erwerb erneuert werden muß?
  5. Das ist ja nicht Sinn und Zweck der Sache. Meistens möchte man ja behalten, was man schon hat, wenn man zufrieden ist, anstatt wieder von vorne anzufangen, bis die Neue mal rund läuft. Was spräche denn dagegen, die Waffe einem Berechtigten zu überlassen, und sie anschließend wieder zu erwerben (unter Beachtung der 2/6-Regel natürlich)?
  6. Mir fällt jetzt auf Anhieb keine "Diktatur" ein, die von der Bevölkerung mit Waffengewalt beseitigt werden konnte. Diktaturen müssen schon im Vorfeld verhindert werden, z.B. durch aktive Teilnahme und Stärkung der Demokratie!
  7. Sei mir bitte nicht böse, aber im - zugegebenermassen krassen - Vergleich zu den Weltgegenden, wo jeder "Bürger" mit Kaschis oder AR bewaffnet sein kann, der damit gar nicht auf Pappscheiben schießen will, halte ich die "Unzumutbarkeiten" des Deutschen WaffG für die lebenswertere Alternative.
  8. So, so. Dann hätte es ja die weltweite Umstellung auf bleifreie Kraftstoffe überhaupt nicht gebraucht? Warum sagst du uns das denn nicht früher?
  9. So ein Käse (sorry.....). Natürlich kann die EU der britischen Bevölkerung nicht sagen, was sie zu tun hat. Sie muß aber wohl oder übel auf die Konsequenzen verweisen, die beide Seiten treffen werden, aber am schlimmsten wohl die Briten selber. Und da natürlich zuerst die sog. "kleinen Leute". Johnson (be-)kämpft im Moment aber am heftigsten an der Heimatfront, die nach deinem Jargon wahrscheinlich unter Wehrkraftzersetzung leidet. Oh Herr, wirf Hirn herab.....
  10. Will mich ja nicht mit fremden Federn schmücken, aber irgend ein kluger Kopf soll schon mal bemerkt haben, daß auf dieser Welt Alles mit Allem zusammenhängt (hilft manchmal, um eine Abkürzung zu finden).
  11. Danke. Werde berichten. Wenn du Zeit hast, solltest du dir da Video trotzdem mal ansehen, und wenn du was falsches darin gesagt findest, kannst du uns Gutgläubige ja "auf den rechten Weg" hinweisen. Aussderdem schadet es nie, die Argumente der Gegenseite zu kennen, auch wenn man sie nicht versteht.
  12. Einen "Schwarzen Kanal" kenne ich ehrlich gesagt nicht, werde aber mal Tante Gugl(-hupf) befragen. Beim obigen Link geht es auch weniger um "ttt", sondern um einen jungen aufgeweckten Chemnitzer, der einfach frisch und frei aus erster Hand erzählt, was in seiner Heimtstadt, und bei vielen "abgehängten" Ossis so los ist.
  13. Dazu noch ein kurzer Hinweis für alle, denen es noch nicht aufgefallen sein sollte: Boris "Hulk" Johnson verfolgt eine Agenda"!", die nicht seine eigene ist.. Jetzt kann natürlich jeder seine Agenda haben - egal ob eine persönliche, oder von influencern übernommen (=Marionette) - mit dieser aber nicht andere "beglücken" wollen, die nichts davon halten.
  14. Zum Glück gibt es Lichtblicke wie diesen jungen Mann. Das mag dich zwar nicht erhellen, aber vielleicht erleuchtet es andere, weniger hoffnungslose Fälle: https://www.ardmediathek.de/ard/player/Y3JpZDovL2Rhc2Vyc3RlLmRlL3R0dCAtIHRpdGVsIHRoZXNlbiB0ZW1wZXJhbWVudGUvZjhlYTNiNzItZmUyNS00MmE4LTljNjctNzMwMTJiNTZmMDA4/felix-kummer-warum-es-so-viel-cooler-ist-nicht-rechts-zu-sein
  15. Wie schade. Dabei wären Erkenntnisse der wichtigste Gewinn im Leben..........
  16. Was denn sonst? Wenn alles nur Schmierentheater wäre, und wir das hinnehmen, brauchen wir uns auch nicht zu beschweren.
  17. Jeden Tag heiraten sich x-tausend Paare in größter Zuversicht, von denen ein 2-stelliger Prozentsatz über kurz oder lang feststellt, daß es die falsche Wahl war. Die müssen dann büßen bis zum bitteren Ende? Viel Unglück auf dieser Welt kommt von unglücklichen Menschen (Hitler, Trump, Johnson, Höcke, etc...), darunter haben wir alle zu leiden.
  18. Hier geht es aber nicht um Fußball oder andere Freizeitvergnügen, sondern um das Schiksal und die Zukunft von Menschen, die ein Recht darauf haben, gehört zu werden. Johnson vertritt eben nicht die Mehrheitsinteressen und ignoriert konsequent die absehbaren Folgen für das Land, sondern folgt hündchenbrav einem dubiosen Berater Cummings, der offensichtlich sehr gut versteht, was er betreibt, und deswegen nicht öffentlich kommuniziert. https://www.mz-web.de/politik/brexit-blog-johnson-fordert-neuwahlen-nach-gerichtsniederlage-31872250 https://www.tagesschau.de/ausland/portraet-cummings-101.html
  19. Natürlich! Wenn ich da richtig informiert bin, hat beispielsweise Chicago schon lange für US-Verhältnisse sehr strenge Waffengesetze, aber trotzdem eine der höchsten Mordraten.....
  20. Bei der ersten BREXIT-Abstimmung war das Ergebnis tatsächlich annähernd fifty-fifty, mit einem kleinen Überhang an Austrittsbefürwortern. Aber das hat sich seitdem deutlich geändert, nachdem immer mehr erkannt haben, was bei einem ungeregelten BREXIT auf sie zukommt. Heute gäbe es sicher keine Mehrheit für den BREXIT mehr, sonst müßte Johnson nicht so perfide tricksen.
  21. Das einzige Problem des BREXIT liegt darin, daß ihn eine kleine Minderheit von Profiteuren einer größeren Mehrheit aufzwingen will, die zurecht einen schmerzlichen Niedergang befürchten. Kein Wunder, daß das Konfliktstoff birgt. Vor allem, wenn man schaut, mit welch unwürdigen Tricks da eine kleine Clique um Johnson die älteste Demokratie Europas beschädigt. AfD-Politikern und ihren Wählern wird das sicher gefallen...... GSJ PS: ich halte diese Messerregelung auch für überzogen, aber GB scheint ein größeres Gewaltproblem mit Messerattaken zu haben, das die Politik unter Zugzwang setzt. Und nein, eine Volksbewaffnung würde das Problem nicht lösen.
  22. Daß es informelle Anweisungen zu geben scheint, muß ich leider bestätigen. Als ich vor ca. 8 Jahren den Sprengstoffschein zum Erwerb und Umgang mit Schwarzpulver beantragt habe, wollte ich in die Erlaubnis "schwarzpulverähnliche Ersatzstoffe" gleich mit eingetragen haben. Dafür hatte man bei meiner Waffenbehörde (BY) aber nichts schwarz-auf-weiss vorliegen, sondern man zeigte mir einen Text auf dem Computerbildschirm zum Durchlesen. Als ich das nicht praktikabel fand, wurde dieser Text ausgedruckt, zum Lesen vorgelegt, aber gleich danach im Dokumenten-Shredder entsorgt. Meinen Eintrag habe ich aber wunschgemäß bekommen.
  23. Das war nur eine sarkastische Reaktion auf Waffen-Tony's Hinweis, "nicht den Boten zu schlagen". Ich wollte damit nicht den User Bautz verunglimpfen, kann ihm aber nicht ersparen, die abhandene Logik in seinen Äusserungen aufzuzeigen
  24. Da gehört nicht viel dazu. Es genügt vollkommen, die Aussagen bei ihren Auftritten zu verfolgen und in einen (von ihnen selbst vertretenen) Zusammenhang zu bringen (die Aussage eines Lügners: "...nur ich sage die Wahrheit." wird desewegen nicht wahrer).
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.