Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

Roland

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    297
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Roland

  • Rang
    Mitglied +250

Letzte Besucher des Profils

428 Profilaufrufe
  1. Roland

    38 SASC vs 9 mm major

    Guten Morgen! Zumindest was die Bohrungen betrifft ja, allerdings in 9Major und, so war damals unser Ansatz, ohne die Löcher im Lauf. Ein Freund von Eric schießt diese Konfiguration wohl in Frankreich mit 9Major und ist wohl sehr zufrieden. Schönen Tag Roland
  2. Roland

    38 SASC vs 9 mm major

    Guten Morgen! Sorry für die späte Antwort, war letzte Woche auf der Eurasia Extreme, allerdings nur ROen, leider . Zu den Preisen kann ich Dir nichts sagen, sehe nur, daß eine Xtreme Gold Custom, also die "Eric" in Top Ausführung noch um etliches teurer ist als die "Domina", die ja auch in der Xtreme-Linie aufgeführt ist. Noch etwas zu Deinem Satz "extrem scharfe Major Ladungen über CIP", mit aktuellen Pulvern und dem 160er Faktor an sich lein wirkliches Thema mehr, ich weiß nicht, was Du für Munition hattest, aber mit RS24, 3N38 oder auch 3N37 bewegst Du Dich nicht weit weg von CIP, die Hülsen weisen bei "vernünftiger" Ladung keinerlei Zeichen von Überdruck auf, wie es oft in der Vergangenheit war. In A wird schon seit Mitte der 90er 9Major problemlos geschossen und ich kenne Waffen mit weit über 100.000 Schuß, die immer noch problemlos laufen. Wenn Du dennoch auf .38SA gehen willst sollten wir uns mal über das Thema der 9mm Hülsen unterhalten . Ich weiß nicht wo Du beheimatet bist, wenn es Dich interessiert kannst Du gerne bei den Ironhands im Herbst meine Tanfoglio (und auch die SPS) probieren. Schönen Tag Roland
  3. Roland

    38 SASC vs 9 mm major

    Guten Morgen CrassusCaudati! Schön mal wieder zu hören, daß jemand eine Open "ausführen" will! Laß Dich nicht von irgendwelchen Kommentaren verwirren, die Latte liegt in allen Divisionen sehr hoch, überall findet man absolute Topschützen. Und wer am letzten Wochenende bei der Eurasia Extreme Open in Ekatarinburg den Kampf zwischen Eric Grauffel und Jorge Ballesteros miterleben durftet weiß was die Open so faszinierend macht und warum sie als "Königsklasse bezeichnet wird und, sorry für manche hier, das ist sie immer noch . Wenn Du Tanfoglio im Auge hast solltest Du Dir allerdings im ersten Schritt die Frage stellen welches Griffstück Du möchtest, es gibt das etwas "weitere" Large Frame für .38SA und das "kleinere" Small Frame für 9mm (mit maximaler 9mm Setzlänge). Aus eigener Erfahrung weiß ich, daß es nicht möglich ist 9mm in den Large Frame Magazinen mit mehr als 22/23 Schuß in 9mm zum Laufen zu bringen, solltest Du Dich für .38SA und das LF Griffstück entscheiden kannst gerne einige Magazine inkl. 170mm Magazinen um kleines Geld von mir bekommen, gerade die Langen sind sonst "schweineteuer" , Also erst einmal (bei Tanfolglio) entscheiden welches Griffstück Dir besser liegt, dann hast Du auch die Kaliberwahl getroffen , das sollte Dir klar sein, ein Wechsel geht dann nicht mehr Auf Grund der möglichen Setzlänge bei Small Frame und der Funktion in 9mm bei Large Frame. Was ich, so Du zur Eric tendierst und 9mm schießen möchtest würde ich Dir allerdings nicht das "volle" V12 System empfehlen, ich habe selbst lange mit Eric und Sebastien darüber gesprochen und geschrieben. Die Überlegung für die Nutzung des "alten" Oberteils wäre folgende Konfiguration gewesen, die 4 "Löcher" in Kompensator und dann, wenn überjaupt noch 1 bis 2 Hybridlöcher mittig im Lauf im Schlittenbereich. Und ich denke, wenn man die aktuelle Open, also die Domina, sucht findet man sicherlich eine Lagernde, Eric z.B. führt sie als "lagernd" im Onlineshop. Wenn Du noch Fragen hast melde Dich gerne. Schönen Tag Roland
  4. Roland

    IPSC Match Quick`n Dirty

    Sorry Leute, bin bei Werner und gratuliere dem Veranstalter zu der Entscheidung, mag sie Euch noch so unkonventionell scheinen und den einen oder anderen Teilnehmer kosten! Sie Sicherheit geht bei uns im Sport nun einmal vor und das Serpa und ähnliche Holster, die mit dem Abzugsfinger in einer Linie mit dem Abzug beim Ziehen "entriegelt" werden, sind leider nicht wirklich sicher, wie wiederholt Vorgänge gezeigt haben. Es gibt nun einmal nicht nur Schützen die das Holster perfekt beherrschen und wenn das der Fall ist kann es recht schnell zu einem AD kommen, hoffentlich ohne Körperteile in Mitleidenschaft zu ziehen. Nicht umsonst wurde das Thema ausführlich innerhalb der IPSC diskutiert und IPSC Canada hat die Konsequenzen gezogen und ich denke auch in Down Under und anderen Ländern steht das Holster unter Beobachtung. Gerade in Zentraleuropa können wir uns keine negativen Vorfälle leisten und daher ist es in meinen Augen, egal ob es dem Einen oder Anderen gefällt, der richtige Schritt potentiell unsicheres Equipment im Vorfeld auszuschließen. Ähnliches hatten wir auch schon auf der WM 1996, auf der ein Holster nach einem (!) Vorfall im PreMatch als unsicher eingestuft wurde und entsprechend "aus dem Match genommen", und ja, auch ich gehöre zu denen, die sich schon seit gefühlten Ewigkeiten in dem Sport "rumtreiben" und über 25 Jahre national und international Schützen durch Übungen oder Bewerbe begleiten. So, das bashing kann beginnen
  5. Roland

    IPSC CARRY OPTICS

    Guten Morgen Steffen! Laß mich dann die Antwort wissen. Auch wenn Du Probleme hast beim Kaufen, sprich nicht weißt bei wem. Kann Dir dann gerne behilflich sein. Schönen Tag Roland
  6. Roland

    IPSC CARRY OPTICS

    Guten Morgen Steffen! Nach meiner Information hat Toni Sytems, Italien, schon etwas im Programm, allerdings noch nicht im Programm, sicher bekommst Du es schon im Henning Shop (ex Werksschütze Henning Wallgren), kommt allerdings aus den USA, hat allerdings die Montagen schon für diverse Optiken. Ich denke die Anbieter werden kurzfristig mehr. Wenn Du magst frag ich bei Toni mal nach und evtl. auch, z.B. bei Cesar Shop oder Dmitri Eeman. Wenn von Interesse laß mich wissen für welche Optik, da die Befestigungen unterschiedlich sind.
  7. Roland

    IPSC CARRY OPTICS

    Guten Morgen! Bitte nicht vergessen, PO ist derzeit in nationalen Testphasen und die sind von Land zu Land verschieden, in D gilt die Version vom BDS, in CZ gelten andere Regeln und die skandinavischen Länder nutzen wieder andere Regeln. Das von VP70Z angeführte PDF ist der Vorschlag von VP in der Glöbal Village, zur Zeit eben auch nur ein Vorschlag. Genaueres wird erst eine der nächsten IPSC Assemblies bringen, wenn PO auf der Tagesordnung steht. Schönen Tag Roland
  8. Roland

    Feldstiche, Standartübungen

    Guten Morgen! @Werner und HaJo, der Feldstich ist, so wie ich es verstehe, das Leistungsabzeichen des "Schweizer Verband für dynamisches Schießen" und der trägt die IPSC Rechte in der Schweiz. Somit schon hier richtig untergebracht . Und, gerade Ihr beiden, wenn Ihr mal ein "paar" Jahre zurückdenkt, auch in D (und in A) waren früher Standardübungen üblich, meist sogar in Bewerbe eingebunden, vonr die meisten Schützen recht ungeliebt . Schönes Wochenende Roland
  9. Roland

    Kleidung

    Guten Morgen! Was Werner schreibt hat Hand und Fuß! Als Alternative, wie auch oben schon angemerkt, zu den GSG0, da nicht überall erhältlich sind die Salomon SpeedCross, die heute sehr viel genutzt werden, allerdings ohne GoreTex und somit bei Regen nicht so optimal . Auch in P-Burg und auf Naturböden sehr beliebt sind American Football Schuhe. Viel Spaß bei Deinem Einstiegsbewerb!
  10. Roland

    IPSC Handgun World Shoot XVIII

    Guten Morgen! Was Knoz schreibt stimmt in beiden Punkten, diese Art des Muskelfaserriß holst Du Dir z.B. wenn Du in eine tiefe Position mit vorgestrecktem Bein gehst und Dir dabei das vordere Bein extrem übestreckst, meist dann Oberschenkel. Auch Superstars passieren solche Sportverletzungen, sie letzte Leichtathletik WM Usain Bolt beim 200m Lauf. Zu den "Superstars", gerade die sind meist sehr relaxed solange sie nicht in der Vorbereitung sind, das gilt aber für alle Schützen, die es ernsthafter sehen. auch ist es m.E. eine Selbstverständlichkeit Schützen in der Vorbereitung nicht zu stören. Und wie immer gilt, wie man in den Wald hereinruft ...
  11. Roland

    IPSC Handgun World Shoot XVIII

    Guten Morgen! Wie pastrana199 schon geschrieben hat, das Match war eindeutig auf der Präzisionseite. Targets mit 40 bis 50 Meter gab es nur auf einer Stage, da dann gleich drei Stück, der Rest lag darunter, allerdings auch "gerne" bei 15 bis 25 Metern inkl. Mini-Poppern, wie Harald schon gesagt hat, und auch diversen Bobbern, die meist recht schnell waren. Was aus meiner Sicht dem Match gefehlt hat war die dynamische Komponente, die meisten Stages waren so gebaut, daß man gezwungen war statisch zu schießen, sich zur nächsten Position "zu begeben" und wieder statisch zu schießen, etc. Stages die dynamisches Schießen zuließen fallen mir maximal eine Handvoll, eher weniger, ein. Was weniger schön war, waren die vielen extrem tiefen Schießpositionen, mindestens eine pro Area, in einer Area sogar auf 4 von 6 Übungen. Teilweise waren sie so tief, daß einige Schützen in die liegende Position gingen, um extreme Verrenkungen zu vermeiden. In zumindest einem, mir bekannten, Fall kam es bei so einer Position sogar zu einer Verletzung, Muskelfaserriß in einer der Arxxxbacken. Die Meinung vieler Schützen, die ich gehört habe, zu diesen Positionen war auf jeden Fall eindeutig und das nicht nur bei den Ü50 Schützen . Ansonsten war es wirklich ein schönes Match, die Stagedekoration war m.E. extrem gut gemacht und auch die Vorbereitung durch den Veranstalter war sehr gut, so daß "Stagegebrechen", ich weiß von zumindest zwei, sofort und ohne größere Wartezeiten repariert wurden. Das Match war schön aber auch sehr anspruchsvoll, dies aber eben durch das Thema Präzision. Schön war es auch viele langjährige Freunde wieder zu treffen und mit denen die Abende verbringen zu können und auch neue Freunde kennen lernen zu dürfen. Soweit mein Fazit der WM, wenn Ihr Fragen habt, einfach stellen .
  12. Roland

    Weste erlaubt?

    Guten Morgen! Etwas spät aber habe jetzt nach der WM wieder Zeit hier rein zu schauen ;). @ALVA und schattenspeer, es hat nichts mit "sicher eingestuft" oder so zu tun, das Regelwerk ist hier eindeutig und sagt ganz klar "trousers" (=Hose) und das ist beim 5.11 Tactical Kilt nun mal nicht gegeben, da die "Beinlinge" fehlen,. anders als bei den Röcken, die manche Frauen tragen, die sind im Prinzip eine Hose an der ein "Rock" darüber genäht ist. Darüber zu diskutieren ist müßig, ist eindeutig. Schönen Tag Roland P.S. Und, wie buepistol bereits geschrieben hat, weder führt Munition unter Mindestfaktor noch der Kilt zum DQ, es gibt einfach keine Wertung!
  13. Roland

    Steel Challenge 2017 - Waffen ohne jede Sicherung ?

    Guten Morgen Sebastians! Nach Deinen Bildern ist es eindeutig klar (auch wenn man die M&P nicht live kennt), die M&P hat, genau wie die Glock, eine (Abzugs-)Sicherung, somit, wie Du schon schreibst, "alles Paletti". Kenne im Übrigen keine Striker Fire Pistole ohne dieses Sicherungssystem. Somit: viel Spaß bei SC!
  14. Roland

    IPSC anfangen?

    Guten Morgen P22 (erinnert mich ein wenig an R2D2 )! der "SURT" ist eine rein deutsche Vorgabe, ist außerhalb von D kein Thema. Dies nur zur Info Roland
  15. Roland

    Rifle Worldshoot 2017

    Guten Morgen! Da ich gestern gerade von dem Moskau Open zurückgekommen bin kann ich Dir gerne etwas dazu sagen, zumindest zum Bereich Handgun ;). Bei der Anmeldung sind die Waffendaten, persönliche Daten und Flugdetails anzugeben, also quasi nichts Besonderes. Was (für mich!) neu war, man muß ein Foto der Waffe mit erkennbarer Seriennummer mit senden, ist dann in der Genehmigung enthalten. Bei der Ein- und Ausreise wird man um einen (inländischen) Helfer nicht herumkommen, da alle zusätzlichen Formulare, die zu den Genehmigungen noch auszufüllen sind ausschließlich auf Russisch sind. Und wer glaubt, daß ein russischer Polizist, auch wenn er am Flughafen arbeitet, Englisch spricht, vergeßt es, selbst die Jüngeren sprechen nur Russisch. Es ist auf jeden Fall genug Zeit einplanen, evtl. wichtig bei der Ausreise. Ansonsten ging es völlig problemlos, Waffe und Munition müssen dann noch präsentiert werden und das war es, am Donnerstag nach etwa 1,5 Stunden ;). Was ich mir allerdings vorstellen kann ist, daß die Russen für die WM eine Sonderregelung/Abfertigung realisieren werden, um das Ganze zu beschleunigen. Noch kurz etwas zum "Objekt", eine absolut tolle Anlage mit 7 großzügigen Schießbahnen, hell und gut belüftet und komplett mit Kameras versehen, mit denen dann direkt in den Kaffeehaus Bereich übertragen werden kann. Scoring erfolgt mit einem eigen entwickelten Programm, gescored wird mit iPad Mini, unterschrieben am Display, einzig das Thema aller Online Scoring Systeme mit den Hardcopies für die Schützen, was machbar ist aber die Kosten in die Höhe treibt (Bondrucker, o.ä.). Ansonsten eine absolute Alternative zu PrctiScore u.ä. mit einigen feinen Details, z.B. "erkennt" das System Abweichungen im Scoring über ein gewisses Maß hinaus und weist darauf hin, z.B. 3,206 Sek. statt 32,0603 Sek., u.ä.). Ich hoffe die IPSC schaut sich das System genauer an, ist in meinen Augen das beste derzeit genutzte Scoring Programm. Ungewöhnlich (für mich) ist die komplette Kontrolle beim Wechsel von Schießbereich zu sonstigen Bereichen mit Personenschleuse und Taschen-/Kofferröntgenanlage wie vom Flughafen gewohnt. Ist etwas länger geworden, hoffe okay für Euch ;)? Gruß Roland
×

Wichtige Information

Bitte beachten Sie folgende Informationen: Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärung, Community-Regeln.
Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.