Jump to content
IGNORED

Infanterie Degen


 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

da ich mich mit Blankwaffen nicht sonderlich gut auskenne, bräuchte ich mal euren Rat.

Zumindest konnte ich recherchieren, dass es sich um einen preußischen Infanterie-Degen

handelt. Da aber keinerlei Stempel oder Punzen vorhanden sind, wollte ich euch mal fragen,

ob ihr mir ein bisschen was zum Hersteller, Alter und Material sagen könnt.

Somit sag ich schonmal besten Dank im Voraus und bin gespannt, was so kommt...

 

Schöne Pfingsten...Schütti

K1024_IMG_6366.JPG

K1024_IMG_6367.JPG

K1024_IMG_6368.JPG

K1024_IMG_6371.JPG

K1024_IMG_6372.JPG

K1024_IMG_6373.JPG

K1024_IMG_6377.JPG

K1024_IMG_6378.JPG

K1024_IMG_6379.JPG

K1024_IMG_6380.JPG

Link to comment
Share on other sites

Ich hab zwar keine Ahnung über IODs- aber in Katalogen der Zeit finden sich diese zuhauf,  sicherlich als Deko gedacht, wie vieles zu dieser Zeit, Stichwort: Historismus. Inwieweit diese Klingenmarken hatten?

Tiefergehende Antworten würde vermutlich ein Blankwaffen- und/oder Militariaforum bringen.

Edited by chapmen
Link to comment
Share on other sites

Preußischer IO Degen 1889 ist schon mal gut. Glaube auch, dass es ein altes Stück ist und immer schon vernickelt. Es gab auch G98 Bajonette in der privat beschaffen Art. Gegenbegriff zum aogenannte Kammerstück, dh von einer Waffenkammer ausgegeben. Privat beschafft und darum nicht truppengestempelt.

Edited by horidoman
Link to comment
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb horidoman:

Preußischer IO Degen 1889 ist schon mal gut. Glaube auch, dass es ein altes Stück ist und immer schon vernickelt. Es gab auch G98 Bajonette in der privat beschaffen Art. Gegenbegriff zum aogenannte Kammerstück, dh von einer Waffenkammer ausgegeben. Privat beschafft und darum nicht truppengestempelt.

Wenn wir davon ausgehen, dass er privat angeschafft und nicht von der Waffenkammer ausgegeben wurde, aus welcher Zeitepoche könnte das Stück den ungefähr stammen?

Link to comment
Share on other sites

Zum "Hof und Logendegen" auf S.52 gibt's auf ANNO irgendwo ein schönes Foto eines gewissen Schenck von Stauffenberg (nicht Claus), welches ich natürlich gerade nicht finde. Sowas kaufte man sich offenbar für den einmaligen Anlass zB einer Erhebung in den Adelsstand. Dazu steckte Man auch in einem besonderen feierlichen Anzug der auch eine eigene Bezeichnung hat.

Ps. Das muss er sein

 

annoshow?call=sus%7C19110506%7C7%7C100.0

 

https://anno.onb.ac.at/cgi-content/anno?aid=sus&datum=19110506&seite=7&zoom=33&query="Eberhard"%2B"Stauffenberg"&ref=anno-search

Edited by horidoman
Link to comment
Share on other sites

Der IOD nM (neues Modell) wurde 1889 eingeführt. Die Bezeichnung IOD 89 ist eine neuzeitliche Sammlerbezeichnung und wurde damals nicht verwendet.

Dieses Stück kann man anhand der vernickelten Scheide mit zwei Trageringen auf maximal 1910 datieren - da fiel der untere Ring in Fortfall (wurde bei älteren Scheiden abgesägt) und die Scheiden wurden brüniert (Kammerstücke) oder auch lackiert (Eigentumsstücke). 

Offizierwaffen sind immer Eigentumsstücke, da Offiziere Selbsteinkleider waren.

Kammermäßige IOD sind relativ selten, da nur von Portepeeunteroffizieren (Vizefeldfebel, Feldwebel) geführt.

Bei dem Stück fehlt die Griffwicklung und die Fingerschlaufe halte ich für ersetzt, ansonsten eine schöne originale Waffe.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.