Jump to content
IGNORED

Ein Howa Repetierer, eine Picantinny Schiene drauf machen, und besond. Optiken?


9short

Recommended Posts

Hallo, Freunde der Edeleisen,

Ich bekam einen führigen Howa Repetierer zu Gesicht, der für den Verein ein gutes Übungsgerät sein könnte. Kaliber i223. Rem. Der Büma meinte, ein günstiges Glas drauf setzen für den SV, oder ein teueres für die jagdliche Verwendung. Nimmt man zuerst ein "billiges", würde die Bohrung nachher nicht mehr so passen oder wackeln, wie ich ihn verstand.

 

Man könnte doch eine Schiene drauf setzen lassen? Oder was meint Ihr?

 

Der Rep. kommt neu auf ca. 600 Euro, ich kann mal ein Bild hochladen. Konstruiert in USA und Japan,

Howa-Mini_Compositeresized1.jpg

Edited by 9short
Link to comment
Share on other sites

vor 5 Minuten schrieb 9short:

Man könnte doch eine Schiene drauf setzen lassen? Oder was meint Ihr?

Na klar doch. Habe ich auf meiner (308) auch. Dann kannst du fleißig Optiken tauschen wie du willst.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

@bockt,

Picantinny hörte ich nebenbei seit 25 Jahren,

Recknagel? Gehen da auch die Standard redpoints? Und die "Zielferngläser", die sie neuerdings aus der amerik. Produktion hier rein bringen? Die auch für Pistolen-Picantinny bei Browning Buck Mark .22 gehen?

Recknagel-Picatinny_600x600.jpg

Edited by 9short
Link to comment
Share on other sites

die Hawke sind diese

es gibt ja auch Zielfernrohre im Langformat, die wohl nich mehr unbedingt einen tausender kosten, und wo man experimentieren kann; und die nicht unbedingt 20 Jahre drauf montiert sind ... ?

HAWKE-RED-DOT-SPOT-ON-4-DOT-1X25-4-MOA-WEAVER-393329TARG-extra-big-13188.jpg

Edited by 9short
Link to comment
Share on other sites

Nur, die Behörden-Kassenlage habe ich nicht,

Danke, check ich mal nach.

BüMa werfen ja meist mit Zahlen um sich, Glas von 1000 bis 3000, Montage xxxxx Euro,

da interessieren mich die Erfahrungen mit ner Schiene auf jeden Fall,

viell. auch mit der Einhak-Montage (klingt schon nach 1500 E. ..., Scherz, wurde im Jagdkurs schon genannt, glaub ich).

Und bisher sind die Ratschläge sehr gut, Danke

Link to comment
Share on other sites

Ich wollte meiner 308 eine neue Optik aufsetzen, die ist schon vorhanden. Ich nehme Burris Xtreme Ringe, die haben austauschbare Innenringe, damit gehen nochmal 20 Moa mehr, falls erscheint muss. Gekauft in UK.

Als Schiene sollte eine Recknagel oder EWA  drauf. Recknagel macht die Alu mit 20 moa Neigung.

EWA gibts aus Stahl ohne Neigung.

Je nach Entfernung und Beleuchtung des Standes tut es auch ein günstigeres Glas. 
Ich setzt ein Sightron drauf.

Teurer geht immer; mit gutem Licht auf 100m sicher auch noch etwas günstiger.

 

Grüße Robert 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Danke, da gibt es ein ziemlich großes = reichhaltiges Angebot, 

z.B. bei Frankonia und ebay,

Danke für die Info, Robert

 

Da kann der Büma hier schon einen Rat geben,

ich fragte den Verkäufer gerade, auch Büma, ob es den Howa in grün gibt,

und was es kostet, eine Recknagel oder Picant. Schiene darauf zu montieren.

Link to comment
Share on other sites

Ein Preis von 600 € für eine neue Howa Mini Action wäre sehr günstig. Ich kenne eher Preise ab 740 € aufwärts.

 

Achtung, aufpassen: Bei Howa gibt es drei Systemlängen: Mini Action sowie (wie bei fast allen anderne Herstellern) Short Action und Long Action. Meines Wissens gibt es für Mini Action keine passende durchgehende Schiene; man muß auf die zweiteiligen Montagebasen ausweichen, die es auch von Eratac / Recknagel gibt.

Bei Howa sollten die für die Remington 700 passen, aber bitte vor Kauf nochmal mit dem Büchsenmacher / Händler klären.

Auf diese Picatinny-Basen setzt man dann eine Picatinny-Zielfernrohrmontage (Einzelringe oder Blockmontage). Ich nehme solche von Spuhr, Eractac oder die MDT Premier Scope Mounts. Die MDT sind dabei die günstigsten mit 99 € das Paar. Bei eBay würde ich sowas nicht kaufen: Da ist zuviel schlechte Chinaware unterwegs.

 

Ich habe den Hintergrund, warum für zwei verschiedene Zielfernrohre geplant werden soll, noch nicht verstanden.
.223 Rem. heißt doch Rehwild oder mal ein Fuchs - und damit in Deutschland meist auch meist nur 100 m Schußentfernung.

 

Sportlich, für Präzision auf kurze, definierte Entfernung (bis 300m) nehme ich auch die Sightron S-TAC-Serie mit Duplex-Absehen. Das S-TAC 4-16x42 Duplex ist z.B. derzeit bei Henke für 425 € im Angebot.

Edited by weyland
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Nabend,

für die Mini geht diese Schiene. Eigentlich steh ich auch mehr auf Stahl. Ich habe noch keine Erfahrung für das Minisystem gesammelt. Kommt ggfs. Zum Ende des Jahres oder Anfang nächste Jahres. 2/6 seis gedankt.  

 

Edit: Ergänzung: Ein S-Tac habe ich auch, ist ein schönes Glas, ganz sicher ein Preis-Leistungs-Tip😉.

 

Grüße Robert

Edited by Gomez
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 13 Stunden schrieb weyland:

Achtung, aufpassen: Bei Howa gibt es drei Systemlängen: Mini Action sowie (wie bei fast allen anderne Herstellern) Short Action und Long Action. Meines Wissens gibt es für Mini Action keine passende durchgehende Schiene; man muß auf die zweiteiligen Montagebasen ausweichen, die es auch von Eratac / Recknagel gibt.

Bei Howa sollten die für die Remington 700 passen, aber bitte vor Kauf nochmal mit dem Büchsenmacher / Händler klären.

Merci, weyland für deine Erfahrung,

sonst würde ich eben auch die short action nehmen, das Teil ist sowieso sehr führig; nicht so ein Kloben, wie meine alte Steyr Mannlicher in 223 Rem. Da es die grüne Howa auch gibt, wird er sie wahrsch. bestellen können. 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 13 Stunden schrieb weyland:

Ich habe den Hintergrund, warum für zwei verschiedene Zielfernrohre geplant werden soll, noch nicht verstanden.
.223 Rem. heißt doch Rehwild oder mal ein Fuchs - und damit in Deutschland meist auch meist nur 100 m Schußentfernung.

Der Büma meinte eben, und bezog sich auf die vorhandene Bohrung für ein Zfg; für das Training im Verein genügt ein preisgünstiges Glas, wenn man dann ein gutes drauf setzen will, danach, wäre die Bohrung ggf. lottrig.

Das Thema Schiene war noch nicht im Anblick, hab ich ihn nun per mail angefragt.

Link to comment
Share on other sites

Ich versteh es immer noch nicht. Selbst wenn unterschiedliche Distanzen beschossen werden (abhängig vom Einsatzzweck) hab ich doch nur 1 Glas drauf. Den Rest erledige ich über die Verstellung der Optik.

 

Auch das die Bohrungen ausnudeln klingt nicht plausibel. Keine Ahnung, aber für mich klingt das merkwürdig.

Link to comment
Share on other sites

@Benjamin Arendt

Ich bin wirklich mal auf die Waffe gespannt wenn sie fertig ist. Die Hogue-Kunststoffschäfte taugen ja nicht so arg viel und der von Dir ausgewählte Boyds ist nicht so mein Ding.

Den Griff hätte ich gerne steiler und bißl mehr AI-Styling 😉
Aber wenn sie mit 55 und 62. grs gut laufen würde wäre das echt eine schöne Trainingswaffe für kleines Geld - und eben etwas führiges für die artistischen Matches 😉

 

Selbst wenn ich zwei verschiedenen ZFs einsetze habe ich nur eine Montagebasis (wie z.B. die Picatinny-Basen). Sollte die ausnudeln, wird sie halt ersetzt - was aber im Normalbetrieb unwahrscheinlich ist.

An die Schrauben / Gewinde muß ich im Normalfall nie mehr ran.

 

Edited by weyland
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.