Jump to content
IGNORED

Luftpistole kaufen, aber welches Kaliber?


Guest
 Share

Recommended Posts

Nachdem ich in durch einen Ausflug in die Welt der CO2 Air Pistolen weitgehendst "geheilt" bin.

(So gut wie fast nur Spritzguss und Pistolen die rein aus Plastik und Kunsstoff sind) mit Ausnahme

mal des S&W Revolvers 586 der meiner Meinung nach den besten Abzug hat und auch eine recht

gute Trefferleistung und auch optisch ein wenig hermacht kann man leider viele andere Produkte in

Bausch un Bogen vergessen auch wenn sie nur 80 EUR kosten oder gerade deswegen.

So suche ich nach einer besseren LP zum Heimtraining und bin bei den Federdrucklupis von Diana

und Weihrauch angekommen nach einigen Tests muss ich sagen es ist wohl immer noch das beste

in Bezug auf Preis,Verarbeitung und Leistung da stört es weniger das sie nur einschüssig sind ich will

ja nicht sinnlos ballern sondern mich wieder mal ernsthaft dem Hometraining widmen.

Kommen soweit in die nähere Wahl Weihrauch HW45, HW75 (vorkompr.Luft) und Diana LP5 (soweit noch lieferbar) bzw. Nachfolgemodell LP8 an letztere kann man wie ich gesehen habe auch ein Zielfernrohr

oder Leuchtpunktvisier befestigen.

Das gilt auch für die Weihrauchmodelle die Firma Schlottman bietet sogar fertige montierte eingeschossene Waffen an und auch Schalldämpfer usw.

Hat jemand Erfahrung mit der Firma ich vermute mal nach der Seite das sie seriös ist.

Auch auf Youtube werden Artikel dieser Firma präsentiert.

Vorteil der HW 45 und HW75 wäre zwar die Ähnlichkeit und Gewicht zu einer GK Pistole (rudimentär).

Allerdings ist das nachladen im Gegensatz zu den Diana Kipplaufmodellen ziemlich fummelig.

Ich habe sowohl die Diana als auch die Weihrauch neben Kaliber 4,5mm auch in Kaliber 5,5mm

gesehen Weihrauch bietet sogar ein Wechsellauf an wo man also auch später noch 5,5mm

nachrüsten könnte.

Gibt es diese Waffen eigentlich auch in 6,35mm ? (wie einige LGs von HW)

Falls nur in 4,5mm oder 5,5mm was würdet ihr empfehlen ich habe gelesen das 5,5mm keine

entscheidende Vorteile bezüglich der Geschossgeschwindigkeit bringt das allerdings einige die

auf Klappziele schießen lieber zu 5,5mm tendieren.

Bei 4,5mm gibt es doch auch mehr Auswahl wenn man zB. unterschiedliche Diabolo Formen

testen möchte?

Über paar Infos freue ich mich wieder.

Viele Grüße

Link to comment
Share on other sites

Bei 4,5mm gibt es doch auch mehr Auswahl wenn man zB. unterschiedliche Diabolo Formen

testen möchte?

Die Auswahl ist erstmal wurschd. Bei 5,5mm ist die V0 deutlich geringer, somit ist die Flugbahn gekrümmter als bei 4,5mm. Macht sich bemerkbar, wenn man nicht immer auf die gleiche Distanz schießt.

Die Diaboloform spielt eigentlich keine wirkliche Rolle. Spitzdiabolos sind natürlich cooler und werden auch ganz taktisch beworben, aber sie fliegen schlechter als die Standardform. Wenn man damit auf Klappziele schießt verformt sich der Diabolo wie jeder andere auch, da die Diabolos aus Weichblei sind. Wenn Du mit dem Gewehr auf Klappziele schießen willst, dann sind neben den Standarddiabolos noch FT-Diabolos empfehlenswert. Mehr brauchst Du nicht.

Ich hab die HW40 und die HW45. Beide machen Spaß auf ihre Weise. Die HW40 ist der Vorkomprimierer und sie liegt ruhig wie ein Brett. Nur der Steuermann zittert. Die HW45 ist ein Federspanner und eine Diva sondersgleichen. Mit der bin ich anfänglich fast verzweifelt. Wenn da die Handlage nicht 100% gleich ist, schießt das blöde Ding jedesmal wo anders hin. Ich möchte keine von beiden missen.

Zu den Shops: ich hab sehr gute Erfahrungen mit Sportwaffen-Schneider und Teutenberg-Werl gemacht.

Wenn Du keine Wettkampfambitionen hast bist Du mit beiden Weihrauchpistolen sehr gut ausgestattet. Welche Du zuerst nimmst ist egal, da die andere eh folgen wird....... ;-)

Meine Bestelliste wäre folgende:

Weihrauch HW40 und/oder HW45

Vorteilspack Geco Diabolo Kaliber 4,5 mm

Kugelfang Trichter mit Feder , alternativ Diana Universal Scheibenkasten Kugelfang Modell 420

Luftgewehr Zielscheiben 12er Ring 1000 Stück

Gruß

Christian

PS: im Nachbarforum co2air.de gibt's noch viel mehr Tips

Link to comment
Share on other sites

Über paar Infos freue ich mich wieder.

Viele Grüße

Die HW45 hatte ich auch mal. Sie ist sehr zuverlässig, läßt sich gut bedienen

und macht einen stabilen Eindruck. Einzig das einfummeln des Diabolo ist ei wenig

feinfühlig. Mit kalten Fingern wird das nix.

Vom Trefferbild her kann ich nichts negatives sagen. Wenn es daneben ging war stets

ich schuld.

Hervorzuheben ist vielleicht noch die Möglichkeit mit zwei Geschwindigkeiten zu schießen.

Man spannt quasi in zwei Stufen. In der ersten Spannstufe konnte ich ca. 140 m/s und

in der zweiten Spannstufe ca. 165 m/s messen. Reicht allemal für eine 10 Meter Distanz.

Optisch ist sie ein wenig unproportional. Der Griff ist im Verhältnis zum System zu klein.

Liegt aber daran, das die Technik irgendwo hin muß. Da ich mit großen Patscherchen

gesegnet bin, habe ich mir damals Griffschalen aus Hartholz angefertigt, angepaßt, gefärbt

und lackiert. Anschließend habe ich noch einige Areale Skaterbelag eingearbeitet. Damit

hat die Pistole fast schon allein in der Hand gehalten. Auf diese Weise hat das Gesamtbild

absolut gepaßt.

Link to comment
Share on other sites

Ja ich werd nicht so ganz schlau daraus, was du machen willst. Nur rumballern oder Wettkämpfe schießen.? Willst du für Wettkämpfe trainieren, kommt nur eine Pressluftpistole Kal. 4,5 in frage. Dafür mußt du aber auch für eine gebrauchte ca.800,-€ hinlegen. Egal für was für ein Modell du dich entscheidest. Neu liegen die Preise bei ca. 1200,-€.

Link to comment
Share on other sites

Dafür mußt du aber auch für eine gebrauchte ca.800,-€ hinlegen. Egal für was für ein Modell du dich

entscheidest. Neu liegen die Preise bei ca. 1200,-€.

Dazu kommt aber dann noch die Pressluftpumpe, Flasche oder der Komressor.

Andernfalls ist das ein sehr kurzes Vergnügen.

Eine Pressluftpistole ist schon die absolute Oberklasse zum trainieren. Das ist sehr richtig.

Mein Nachbar hat die Röhm Twin Master. Das ist schon was besonderes. Abzug, Haptik,

Trefferbild - alles Top!

Allerdings hat er, dank des Luftgewehres, auch schon den Rest der Ausrüstung.

Eben auch einen Kompressor bis 300 bar. (Einstellbar) Einen Adapter zum Flasche befüllen

habe ich ihm gedreht, so bleibt die Druckluft sogar mobil.

Link to comment
Share on other sites

Ja ich werd nicht so ganz schlau daraus, was du machen willst. Nur rumballern oder Wettkämpfe schießen.? Willst du für Wettkämpfe trainieren, kommt nur eine Pressluftpistole Kal. 4,5 in frage. Dafür mußt du aber auch für eine gebrauchte ca.800,-€ hinlegen. Egal für was für ein Modell du dich entscheidest. Neu liegen die Preise bei ca. 1200,-€.

Wenn du meinen oberen Thread gelesen hast ? Habe ich doch geschrieben das ich nicht "rumballern" will.

Ich möchte fürs Hometraining auf LP-Scheibe schießen Entfernung ca.5-10 m Keller,Dachboden und Kugelfang 17x17

nichts großartiges keine Wettkämpfe die 1200,-EUR könnte ich momentan auch nicht aufbringen und 800 EUR gebraucht?

Ehrlich gesagt kaufe ich nicht gern gebrauchte Sachen vor allem in diesen Preisklassen von Privat, geht etwas kaputt

braucht der Verkäufer als Privatperson keine Garantie übernehmen und so kommen beim Büchsenmacher für die

Reparatur vielleicht nochmal 200-300 EUR zusammen da kann ich dann auch gleich neukaufen.

Und wie schon richtig angemerkt wurde kommen auch noch die Kosten für eine Pumpe oder Kompressor hinzu.

Wobei letzterer wohl besser wäre wie ich mal gelesen habe könnten Pumpen Feuchtigkeit in die Kartuschen bringen.

Die deren Lebensdauer beeinträchtigen könnten, habe ich gelesen weis nicht ob da etwas dran ist.

Mir gehts wirklich nur um eine einfache solide LP mit Federdruck.

Auschließen würde ich jetzt mal die ganz einfachen Billigmodelle wie Perfekta oder Record für unter 100 EUR.

Die von mir sowie auch von anderen genannten Weihrauch LPs finde ich an sich nicht schlecht die HW45 habe

ich auch schon mal geschossen was mir wirklich nicht gefiel war das einfummeln des Diabolos.

Das sollte bei der Diana doch schneller von statten gehen.

Leider wurde die Waffe noch von keinen erwähnt, wirklich keiner hier der die Diana LP8 noch nicht in der Hand

gehabt hat? An sich gehören die Diana Druckluftwaffen doch mit zum besten was sich hinsichtlich freie Waffen-

Druckluftwaffen in DE gebaut wird Made in Germany oder ist die LP8 so schlecht das sie keiner empfiehlt?

Kann ich mir auch nicht vorstellen. In den Visier Druckluftwaffentests der 90iger Jahre bekamen die LP-Diana

Modelle immer die besten Noten.na werde mir wohl eine bestellen müssen um es zu beurteilen.

s.Abb

http://www.airgunsofarizona.com/blog/photos/LP8001.jpg

Link to comment
Share on other sites

hast du mal nach einer Feinwerkbau 100 gesucht.?

Nun habe ich aus meinen Verein noch zwei Angebote erhalten, obwohl ich ja was Gebrauchtkauf eher vorsichtig bin.

Mal sehn wie die Waffen aussehen das eine ist eine LP65 das andere nach Aussagen des Besitzers eine Gamo mit vorkompr.Luft.

Ich bin allerdings noch auf eine weitere Alternative gestossen eine Weihrauch HW70 Black Arrow mit Schiene für Zielfernrohr

Leuchtpunkt oder bereits fertig mit selben montiert (ohne ZF ca. 180EUR mit ZF 230 EUR) Vorteil Knicklaufspanner und etwas

kürzer und kompakter als die Dianas LP5 Magnum und LP8 Magnum da Weihrauch sicher gute Fertigungsqualität.

http://www.kotte-zeller.de/Weihrauch-Luftpistole-HW-70-Black-Arrow-4,5-mm-Diabolo-.htm?websale8=kotte-zeller-shopπ=90132&ci=009936

Eine Pistole die hier schon erwähnt wurde, die ich aber noch gar nicht in Betracht gezogen habe wäre die Weihrauch HW40PCA

nach den Rewiews und Abbildungen schießt die doch auch schon mit Vorkomprimierter Luft? Also prellschlagfrei oder?

Sagt bloß das innere wie etwa der Kolben bzw. Behälter in dem die Luft komprimiert wird ist komplett aus Metall?

sieht zumindest in dem Video (bei ca.2:2Uhr) so aus, für den Preis für gerademal knapp 130 EUR? Wäre ja Wahnsinn und eine echte Alternative selbst wenn das Diabolo einsetzen etwas fummeliger als bei einer Knicklauf wäre.

Übrigens habe ich eine baugleiche Pistole gesehen wie die HW40PCA von einer anderen Firma gut 30 EUR billiger was ist der Unterschied?

Ausserdem noch eine von Zoraki mit anderen Griffschalen ansonsten wie die HW40PCA aber gut 100 EUR teurer was wäre da der Unterschied taugt Zoraki überhaupt was woher kommt das aus Russland?

Übrigens wenn man sich verschiedene Lupis zur Ansicht zusenden lässt wieviel Schuss könnte/dürfte man "durchjagen"/testen

so das die Waffe hinterher nicht als gebraucht gilt und der Lieferant sie womöglich nur unter Geldabzug zurücknimmt (AGB)

klar werde ich Gebrauchsspuren als solche unbedingt vermeiden, so 5-10 Schuss pro Waffe sollten doch möglich sein oder?

Link to comment
Share on other sites

Im Vergleich zur schon erwähnten LP65 ist der ganze andere Rest der pure Schrott! (Gamo, Weihrauch, etc.)

Meine erste Pistole war eine LP65, die ich niemals verkaufen würde. Auch nach 30 Jahren nimmt man das Ding aus dem Schrank und sie trifft wie am ersten Tag. Ohne Pressluft oder ähnlichem Gedöns. Außer einer billigen Dichtung ist sie im Prinzip fast verschleißfrei. Feinwerkbau hat das damals mit den Kolbenringen eines Ottomotors verglichen und kam auf eine (theoretisch) gigantische Kilometerleistung.

Sicherlich sind die modernen Pressluftdinger einen Tick präziser. Leider aber auch sehr viel teurer und störanfälliger.

Eine gute LP65 gibts bei Egon schon ab 150,- Euro, bei pfleglicher Behandlung hält sie ewig, die können noch die Urenkel erben.

Link to comment
Share on other sites

das mit der Störanfälligkeit bei den Pressluftpistolen musst du mir mal erklären.

Meine Steyr LP10 hat ca. 22.000 Schuss durch. Ich musste bis jetzt einen O-ring wechseln. der "Schaden" bleief sich auf ca. 0,10€

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.