Jump to content
IGNORED

Armbrust oder Bogen ?


Orval_75
 Share

Recommended Posts

Theoretisch mit einem Compoundbogen weil die Pfeile fuer diesen eine effektivere Masseverteilung haben und somit weiter fliegen.

Rein praktisch gesehen - kommt drauf an was Du damit vor hast. Jagd ist bei Beiden bei 60m spaetestens Schluss und da musst Du wirklich gut geuebt sein.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

Womit kannst du weiter schießen: Armbrust! Selbst mit einer soliden Armbrust (a la Excalibur (obwohl das schon gute sind), sollte man weiter kommen als mit einem Bogen). Stryker hat z.B ein Model das angeblich 418 km/h schafft.

Wie das mit der Compound ausschaut, weiß ich nicht =(

Präziser: Ich kann nur von mir sprechen, mit einer Arbrust treffe ich wirklich um Klassen besser als mit dem Bogen. Vor Bogen Schützen ahbe ich dennoch viel Respekt, ich finde der Bogen evrlangt einem viel mehr ab (nur meine Meinung), ausprobieren wäre da sicherlich nicht falsch.

Ist halt die Frage was du anpeilst und was dir mehr liegt/ Spaß macht.

Wobei es gibt eine Armbrust von (Barnett, Parker...ich habs vergessen), die hat eine Spannhilfe (via Luftdruck), geile Sache =)

Beste Grüße,

EL Heat

Link to comment
Share on other sites

Na Spannhilfe gibt es wohl mit Seilprinzip- ich möchte da unabhängig von Batt oder Luft sein.

Tenpoint Modell Lazer, und Wicked Ridge das stärkste Modell habe ich in die engere Auswahl gezogen.

Ohne Schnickschnack halt nur Dämpfung dazu.

Ich konnte gestern auf YTube einen 200 Yard Schuß bewundern mit Darton Armbrust......

Ich würde gerne damit jagen - ja natürlich außerhalb des Tollschockstaates....

Link to comment
Share on other sites

Ich würde sagen leichte Vorteile für die Armbrust.

Allerdings liegen da keinen Welten dazwischen.

Beide können Pfeile mit etwa 100 m/s (300 ft./sec) beschleunigen.

Die Energie dürfte bei der Armbrust, auf Grund der schwereren Pfeile,

meist etwas höher liegen.

In Bezug auf Eigenpräzision dürfte sie sich auch nichts nehmen.

Allerdings erfordert präzises Bogenschießen wesentlich mehr Übung.

Zeilvorrichtung ist bei der Armbrust besser.

(Zielfernrohr vs. Beep/Scope)

Bei den Schußfolgen liegt der Bogen vorn, Armbrust nachladen dauert

schon seine Zeit. ;)

Beide werden sportlich bis 90 m eingesetzt und treffen auf diese Distanz auch,

wenn das Teil hinter dem Gerät es kann.

Darüber hinaus habe mangels geeignetem Schießplatz keine eigenen Erfahrungen.

Link to comment
Share on other sites

Ich würde gerne damit jagen - ja natürlich außerhalb des Tollschockstaates....

Schon in Frankreich, also (je nachdem wo du herkommst) nicht soo weit weg, gibt es die Möglichkkeit, etliche - bei weitem nicht alle - Wildarten mit dem Bogen zu bejagen. Französischer Jagdschein ist m.W. Voraussetzung.

Nach allem, was die Kenner sagen, sind dabei (realistisch) Schussentfernungen drin, die ähnlich der maximalen Flintenschussdistanzen liegen, also ca. 30 - 40 m. Alles darüber mögen wohl "Kunststücke" auf 3-D-Scheibentiere sein, aber nicht auf lebende Kreaturen.

Link to comment
Share on other sites

Mein Favorit wäre die Darton Serpent

Ich hatte einen bevor ich ihn für meine 1. Glock verkauft habe. Sobald ich aber kein armer Student mehr bin, werde ich ihn mir sicher wieder zulegen ein super Teil. Tolle Verarbeitung und viel Power! Weiteres gerne per PM :)

Gruß

Holger

Link to comment
Share on other sites

Unsere Compounder schießen auch gern mal auf 100m und treffen, 300ft./sec. sind auch kein Problem.

Mit der Armbrust hab ich keine Erfahrung. Was wiegen den da die Bolzen ? Ein Pfeil wiegt so um die 20 g.

Der soll ja leicht sein.

Meíne Langbogenpfeile wiegen ca 32 g. Pfeilgeschwindigkeit leider unbekannt.

Gruß

Hegges

Link to comment
Share on other sites

Mit der Armbrust hab ich keine Erfahrung. Was wiegen den da die Bolzen ?

Im Schnitt so um die 29 g.

Bei jeder besseren Armbrust ist ein Mindestgewicht für die Pfeile vorgegeben,

das liegt z.B. bei der Darton Serpent (laut Händler) bei 26 g.

Pfeillänge ist meist 20 Zoll bis 22 Zoll.

Link to comment
Share on other sites

Im Schnitt so um die 29 g.

Bei jeder besseren Armbrust ist ein Mindestgewicht für die Pfeile vorgegeben,

das liegt z.B. bei der Darton Serpent (laut Händler) bei 26 g.

Pfeillänge ist meist 20 Zoll bis 22 Zoll.

Jemand Erfahrungen mit Armbrustpistolen gemacht ?

Wie weit reichen die 20-25m?

Schwer zu spannen?

Was mich auch interessieren würde besteht generell eine Gefahr das bei Armbrüsten eine Sehne platzt mit Verletzungsgefahr der Augen?

Ist deshalb eine Schutzbrille empfehlenswert?

Edited by monkel
Link to comment
Share on other sites

Was mich auch interessieren würde besteht generell eine Gefahr das bei Armbrüsten eine Sehne platzt mit Verletzungsgefahr der Augen?

Ist deshalb eine Schutzbrille empfehlenswert?

Eine Sehne kann immer reißen.

Normalerweise läßt man deshalb Bögen und Armbruste regelmäßig kontrollieren.

Trotzdem ist es keine schlechte Idee Schutzbrille zu tragen

wenn man mit Geräten hantiert, die mit 100 - 200 lbs. (vor)gespannt sind.

Es kann auch mal ein Wurfarm brechen, sich eine Cam verabschieden, usw.

Mit Pistolenarmbrust habe ich keine Erfahrung.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.