Jump to content
IGNORED

Luftgewehr gesucht


derelch

Recommended Posts

Hallo ich suche im Moment erst mal ein Luftgewehr und kann leider keine Tests aktueller Modelle finden. Händler verkaufen ja gerne was sie wollen. Wer weiss, wo man Testergebnisse finden kann? Danke schon mal für die Antworten :)

Die Frage waere schon einmal, wozu Du es denn nutzen willst....... 10m DSB, im Garten auf Dosen schiessen, FT und dann natuerlich was Du bezahlen willst.

Ansonsten guck mal auf co2air.de - die haben so einiges an Berichten gesammelt.

Link to comment
Share on other sites

Ich wollte gerne im Schützenverein damit schießen und später mal Kleinkaliber schießen...

Vorsicht, die meisten Schuetzenvereine haben recht spezialisierte Luftgewehre. Da bist Du mit einem normalen Freizeit-LG oftmals nicht konkurrenzfaehig!

Geh hin, schiess mit einem Leihgewehr und oftmals will dort jemand sein altes Federdruckgewehr oder einen Vorkomprimierer loswerden weil die Pressluftwaffe viel schicker ist. Da hat man im Nu fuer 200 Euro ein hervorragendes Matchgewehr.

Link to comment
Share on other sites

Alte Vereinsgewehre schießen meist ordentlich, mit verstellbarer Schaftbacke wird es komfortabler aber ganze Schützengenerationen haben auch ohne gute Ergebnisse geschossen.

Wichtig ist aber mehrere Leute zu fragen, es gibt welche die etwas überzogene Preisvorstellungen haben.

Ganz wichtig ist die Visierung auf seine persönlichen Fähigkeiten einstellen zu können.

Falls du ein Adlerauge benutzen darfst, ist dies die erste Investition ( steht in der Sportordnung des Verbandes).

Ein verstellbares Ringkorn ist zwar anfangs ein bisschen teurer aber sehr komfortabel einstellbar - bei unterschiedlichen Disziplinen und Tagesform> einmal kaufen und gut ist.

Wichtig ist ob ein Adlerauge verwendet werden darf, dann ist der Verstellbereich anders zu wählen.

eine verstellbare Irisblende bringt nochmals eine Verbesserung .

Welche Disziplinen möchtest du schießen ?

uwe :rolleyes:

Link to comment
Share on other sites

Hallo ich suche im Moment erst mal ein Luftgewehr und kann leider keine Tests aktueller Modelle finden. Händler verkaufen ja gerne was sie wollen. Wer weiss, wo man Testergebnisse finden kann? Danke schon mal für die Antworten :)

z.B. Suhl/Haenel Madell 312 wenn Du an so etwas rankommst oder Feinwerkbau Modell 300 S.

Gruß M.

Link to comment
Share on other sites

z.B. Suhl/Haenel Madell 312 wenn Du an so etwas rankommst oder Feinwerkbau Modell 300 S.

diese Modelle sind für den Anfang Spitze. Taugen wunderbar auf 50m ,die Technick ist robust und die Abzüge vom Feinsten.

hier mal ein 10 Schuss Bild von meinem 312er (frühes Model) beim Einschießen auf 50m mit JSB Exact 0,56 g und 4,51 mm Kopfmaß. Sandsackauflage!

Mit H&N Silver Point (0,75 g) sah das Bild sogar noch besser aus, der Verstellbereich des Diopters reichte aber nicht mehr aus um ins Schwarze zu glangen.

post-8767-1317392137_thumb.jpg

Link to comment
Share on other sites

Ich wollte gerne im Schützenverein damit schießen und später mal Kleinkaliber schießen. Deshalb suche ich eine Anfängerwaffe. Vielen Dank für den Tipp mit Co2air.de

Ich würde erst mit einer Vereinswaffe starten (um die Technik zu erlernen) und mir dann was vernünftiges kaufen. Gerade beim Gewehrschießen (DSB) kommt es aufgrund der hohen Leistungsdichte auf eine gute Ausrüstung an. Ich glaube es gab mal ein Sonderheft von Visier zum Thema Druckluftwaffen.

Für ein Luftgewehr+Zubehör kommt man schnell in Richtung von 2.000 €, dafür hat man was für viele Jahre.

Link to comment
Share on other sites

Bei DSB LG sind seit einigen Jahren Pressluftwaffen das Maß der Dinge, was nicht heisst das man mit den Vorgängermodellen (die klassischen LG) nicht auch mithalten kann.

Gerade der Presslufthype bietet in manchen Vereinen die Chance, als Anfänger relativ günstig an etwas gebrauchtes zu kommen.

Was empfehlenswert ist: Feinwerkbau der 600er Reihe, Anschütz Superair 2002, Walther LGM 2.

Was nicht empfehlenswert ist: Hämmerli 450 (wir hatten im Verein nur Ärger mit dem Teil).

Betreffend des Feinwerkbau 300: Mit diesem Modell geht man noch eine LG-Generation zurück und wenn man nicht auf jeden Euro schauen muss, würde ich davon abstand nehmen und mir gleich eines der von mir genannten kaufen. Zumal man im Schuss den Unterschied zwischen einem Federdruckgewehr und einem LG mit vorkomprimierter Luft wirklich merkt (was bei letzterem und einem Pressluftgewehr nicht der Fall ist, da geht es nur ums einfachere Nachladen).

Dazu kommt noch, dass gerade für das FWB 300 in gutem Zustand teilweise Mondpreise verlangt werden, die nicht mehr weit von einem 600 oder 601 weg sind.

Link to comment
Share on other sites

Zumal man im Schuss den Unterschied zwischen einem Federdruckgewehr und einem LG mit vorkomprimierter Luft wirklich merkt (was bei letzterem und einem Pressluftgewehr nicht der Fall ist, da geht es nur ums einfachere Nachladen).

Auch zwischen den Vorkomprimierern und den aktuellen Pressluft-LGs gibt es deutliche Unterschiede und die kann man auch noch deutlich wahrnehmen, zumindest dann, wenn man auf einem bestimmten Level schießt. Die Schussentwicklungszeit wurde durch geringere bewegte Massen nochmals reduziert und auch der bei den Vorkomprimieren noch deutlich wahrnehmbare Impuls wurde soweit kompensiert, dass das für manche (guten) Schützen schon fast des Guten zu viel war und diese deshalb die Gewehre mit etwas mehr, ich sage mal, Charakteristik beim Auslösen bevorzugen. Denn es gibt auch bei den neuen Pressluftgewehren noch Unterschiede, nicht von der Präzision her, sondern von der jeweiligen Charakteristik oder besser gesagt dem Feeling.

Aber diese Entwicklung hat zusammen mit den modernen Alu-Schäften mit den vielfältigen Anpassungsmöglichkeiten im Hinblick auf Balance (Massenträgheitsmomente) und den eigenen Anschlag und Körperbau die Ergebnisse sowohl in der Spitze als auch in der oberen Breite deutlich ansteigen lassen. Vergleicht mal die Ergebnisse von vor 20 Jahren mit denen von heute.

Klar kann man auch noch mit einem Vorkomprimierer oder sogar einem Federspanner "gut" schießen und auch viel Freude daran haben, aber gegenüber der Konkurrenz mit der modernen Ausrüstung ist man im Wettkampf doch heutzutage klar im Nachteil, egal auf welchem Level. Für den Einstieg müssen die alten Gewehre aber auch kein Nachteil sein, denn man wird dadurch auch gezwungen, sich gleich eine saubere Technik bezüglich Abziehen und Nachhalten anzugewöhnen.

Apropos, philosophische Diskussionen über den Sinn und die Zulässigkeit von "Schießmaschinen" und "Astronautenkleidung" kann man sicher führen. Sie bringen aber nicht viel, weil die Realität sich nun mal so entwickelt hat.

Mit bestem Schützengruß

Frank

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...
Auch zwischen den Vorkomprimierern und den aktuellen Pressluft-LGs gibt es deutliche Unterschiede und die kann man auch noch deutlich wahrnehmen, zumindest dann, wenn man auf einem bestimmten Level schießt. Die Schussentwicklungszeit wurde durch geringere bewegte Massen nochmals reduziert und auch der bei den Vorkomprimieren noch deutlich wahrnehmbare Impuls wurde soweit kompensiert, dass das für manche (guten) Schützen schon fast des Guten zu viel war und diese deshalb die Gewehre mit etwas mehr, ich sage mal, Charakteristik beim Auslösen bevorzugen. Denn es gibt auch bei den neuen Pressluftgewehren noch Unterschiede, nicht von der Präzision her, sondern von der jeweiligen Charakteristik oder besser gesagt dem Feeling.

Mit bestem Schützengruß

Frank

Jou, kann dem nur beipflichten. Habe in meinem Waffenschrank ein 300S, ein 600er und ein 700er stehen.

Mit jedem der drei mal jeweils 10 Schuß machen und dann merkt man die Entwicklung der Waffen doch sehr deutlich. Wobei ich zum Trainieren noch gerne mit meinem 300er schieße, weil hier doch noch genaueres Zielen verlangt wird. Die neueren Gewehre verzeihen dem Schützen doch schon so manches. ;)

Link to comment
Share on other sites

  • 4 months later...
  • 3 weeks later...
Schau mal hier nach

http://meisterschuetzen.org/index.php?page...p;threadID=3108

Bei den größeren Händlern sind sie schon zu haben und probezuschiessen.

Danke für die Info. Verfolge den Beitrag schon seit ein paar Tagen. Das Forum ist für DSB-Schützen echt klasse! D. Forum gehört neben der Seite "trefferblog.de" zu meinen aktuellen Favouriten. Die ersten Berichte zum FWB 800 sind sehr vielversprechend. Bin auf den ersten richtigen Tests im DWJ und Visier gespannt.

Link to comment
Share on other sites

  • 3 years later...

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.