Jump to content
IGNORED

Red Dot aus USA schicken lassen..


David7x64

Recommended Posts

hallo,

frag jetzt auch mal hier. Ist es erlaubt sich von nem Bekannten ein jagdliches RedDot schicken zu lassen?

Soweit ich weiss sind nur militärische Optiken verboten. Und ne Exportlizenz sollte man eigentlich für Germany auch nicht brauchen oder?

Link to comment
Share on other sites

Ob privat oder gewerblich da eine Rolle spielt --> keine Ahnung.

Soweit ich weiß nicht. Habe mal gelesen, ein US Army Lieutenant hat massiv Probleme gehabt nachdem er privat ein Eotech an ein paar befreundete japanische Airsoftler geschickt hat.

Link to comment
Share on other sites

Sobald es auf der ITAR-Liste steht, braucht es eine Exportlizenz. Ob privat oder gewerblich da eine Rolle spielt --> keine Ahnung.

Ob das Red Dot auf der Liste ist --> kA, selber gucken :)

Edit: Die richtige Liste heißt "USML" (U.S. Munitions List)

Moin moin,

ich habe mich da mit Google mal reingewühlt, aber mein Englisch ist nicht so gut, dass ich da viel rausgefunden hätte.

Hat jemand eine Ahnung wo ich rausfinden kann ob mir ein Bekannter aus USA ein Burris Fastfire II oder etwas ähnliches schicken kann/darf, ohne Exportlizenz?

Gruß

Speedshooter

Link to comment
Share on other sites

Servus !

Wäre es da nicht der bessere Weg Deinen Bekannten aus den USA zu fragen ?

Er kann sich da doch viel einfacher schlau machen wie Du hier, oder ?

Der soll beim Händler bei dem er kauft nachfragen oder beim dortigen Zollamt, sowas wird es ja wohl auch in den USA geben...

Link to comment
Share on other sites

US Customs müsste das eigentlich wissen.

Ich hab mal ein ML-2 Red Dot aus den USA bekommen, war Export-mässig kein Problem, nur der Zoll in Frankfurt hats dann als "Zielbeleuchtung" sichergestellt und den ZFA übergeben. Hab dann mit dem SB dort telefoniert, der hats freigegeben und 2 Tage später hatte ich das Ding dann in der Hand.

Link to comment
Share on other sites

Servus !

Wäre es da nicht der bessere Weg Deinen Bekannten aus den USA zu fragen ?

Er kann sich da doch viel einfacher schlau machen wie Du hier, oder ?

Der soll beim Händler bei dem er kauft nachfragen oder beim dortigen Zollamt, sowas wird es ja wohl auch in den USA geben...

Da hast Du schon recht, aber ich wollte ihm nicht mehr Aufwand zumuten als nötig, da er mir schon das Teil besorgen und schicken würde. Ich will niemanden mehr belästigen als nötig.

Link to comment
Share on other sites

Wenn das Teil aber unter die ITAR regelung fällt und am Zoll (USA) abgefangen wird, kann dein Freund sehr schnell Probleme kriegen. Besser zuvor sauber abklären!

Gruss

Spyder

Genau das will ich ja vermeiden!

Deshalb frage ich ja hier nach!

Ich will ja garnicht wissen ob jemand was gehört hat von jemandem der was gelesen hat.. sondern vielleicht hat ja jemand eine Adresse o.ä. wo man hier in Deutschland nachfragen kann ob das ohne rechtliche Probleme für einen der Beteiligten funktioniert.

Ich würde dort nachfragen und meine Erkenntnisse hier weitergeben.

Leider bin ich des Englischen nicht so mächtig dass ich mir zutraue alles richtig zu verstehen und deshalb lieber den sicheren Weg gehe oder auf einen Kauf in USA verzichte.

Link to comment
Share on other sites

Ich gehe davon aus, daß alles, was du auch hier in Deutschland über deinen Händler erwerben kannst, legal aus den USA einführbar ist. Das o.g. Burris Fastfire II gibt es ganz offiziell in Deutschland. Sehe da keine Probleme. Im Zweifelsfall kann man ja beim Deutschen Generalvertrieb (Albert) mal nachfragen.

Hier kannst du bedenkenlos bestellen, habe selbst gute Erfahrung mit denen gemacht.

Gruß

FunzJK

Link to comment
Share on other sites

Ich gehe davon aus, daß alles, was du auch hier in Deutschland über deinen Händler erwerben kannst, legal aus den USA einführbar ist. Das o.g. Burris Fastfire II gibt es ganz offiziell in Deutschland. Sehe da keine Probleme. Im Zweifelsfall kann man ja beim Deutschen Generalvertrieb (Albert) mal nachfragen.

Hier kannst du bedenkenlos bestellen, habe selbst gute Erfahrung mit denen gemacht.

Gruß

FunzJK

So würde ich auch argumentieren wollen aber man weis nie wie unsere Freunde in Übersee das sehen beim privaten Versand.

Vielen Dank für den Kauf-Tipp. Ich glaube das ist wohl der beste Weg.

Link to comment
Share on other sites

Ich gehe davon aus, daß alles, was du auch hier in Deutschland über deinen Händler erwerben kannst, legal aus den USA einführbar ist. Das o.g. Burris Fastfire II gibt es ganz offiziell in Deutschland. Sehe da keine Probleme. Im Zweifelsfall kann man ja beim Deutschen Generalvertrieb (Albert) mal nachfragen.

Hier kannst du bedenkenlos bestellen, habe selbst gute Erfahrung mit denen gemacht.

Gruß

FunzJK

hi

ITAR verbietet nicht nur den versand von unter die reglementierung fallenden waffen und zubehoerteilen sondern auch den verkauf innerhalb der USA

es ist dabei das einholen einer entsprechenden export genehmigung verlangt

die antragstellung kostet U$ 250,-, egal was bzw wieviel stueck da beantragt werden

es geht also in den allermeisten faellen nicht darum ob ein teil legal importiert werden kann (nur sehr wenige zubeehoerteile, meist zeuch aus dem laeser- und IR-bereich werden NICHT genehmigt), es geht darum ob die erlaubnis dafuer beantragt und erteilt wurde

wenn nicht sind die teile natuerlich trotzdem "illegal" importiert worden

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...
Hier kannst du bedenkenlos bestellen, habe selbst gute Erfahrung mit denen gemacht.

Gruß

FunzJK

Moin moin,

ich bin Deinem Tipp gefolgt und habe nun ein Teil bestellt. Ich habe auch schon in der Paketverfolgung gesehen, dass das Teil die USA verlassen hat. Kannst Du mir sagen wie das nun weitergeht? Zoll usw.? Krieg ich von denen Post?

Gruß

Speedshooter

Link to comment
Share on other sites

Kannst Du mir sagen wie das nun weitergeht? Zoll usw.? Krieg ich von denen Post?

Gruß

Speedshooter

Kann ich:

Das Paket war relativ zügig in Deutschland, lag dann fast 10 Tage(!!!) unbearbeitet beim IPZ-Frankfurt. Habe dann mit allen möglichen Leuten von Post und Zoll telefoniert - ohne größeren Erfolg. Und siehe da, ca 14 Tage nach Bestellung klingelt DHL an der Tür und übergibt mir das Paket.

Einwandfrei

Gruß

FunzJK

Link to comment
Share on other sites

  • 6 months later...
Sobald es auf der ITAR-Liste steht, braucht es eine Exportlizenz. Ob privat oder gewerblich da eine Rolle spielt --> keine Ahnung.

Ob das Red Dot auf der Liste ist --> kA, selber gucken :)

Edit: Die richtige Liste heißt "USML" (U.S. Munitions List)

vergiß aber bloß auch nicht die Commerce Control Liste (CCL) - Exportieren 101

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.