Jump to content
IGNORED

Frage zum Wert


wunderkind

Recommended Posts

Guten Abend, oder auch nicht 1-1 :rolleyes:

Ja hab letztens bei meiner Grossmutter folgendes Gewehr im Keller gefunden, ihr Mann war ein begeisterter Jäger und hatte es ihr einmal geschenkt, da sie sich aber überhaupt nicht für die Jagd interessierte landete es im Keller und wurde dort vergessen. Sie würde es mir überlassen wenn ich es wollte, da ich aber kein Jäger bin wollte ich mal fragen für wieviel man es verkaufen könnte.

Ist ein Gebrüder Merkel aus den 50er Jahren.

img_1133he98.jpg

img_11397c9a.jpg

img_1143ihy6.jpg

Link to comment
Share on other sites

Schwer zu sagen, ein paar weitere Angeaben wären hilfreich.

Sieht nach der Bockbüchsflinte aus.

Kaliber?

Aktueller Beschuss?

Welche Montage ist da drauf? Suhler Einhakmontage?

Einstecklauf?

Stahlschrottauglich wird die wohl nicht sein, schätz ich zumindestens wegen dem Baujahr.

Link to comment
Share on other sites

Ups seh grad bist aus der Schweiz, da gibt es glaub andere Gesetze was Beschus angeht als in Deutschland.

Kaliber ist von entscheidender Bedeutung um den Wert zu schätzen, da es Kombinationen gibt die man brauchen kann und den Wert steigern und eben auch Kombinationen die man nicht braucht und auch nichts wert sind.

Link to comment
Share on other sites

Unübliches Laufbündel, wie ich das auf den Bildern erkennen kann

liegt der Kugellauf oben ? Jedenfalls ist das eine sehr schöne Merkel-Waffe

mit Seitenschlossen und tief gestochener Gravur. Dürfte schon was wert sein

(wenn denn der Gebrauchtmarkt nicht so am Boden wäre).

Svenni

Link to comment
Share on other sites

ja hab noch was gefunden, die Schrotflinte ist 12 gauge, also Kaliber 12?!

Der Kugellauf liegt oben und da steht etwas von 27, vieleicht ein Kaliber?

Schau nochmal genau nach dem Kaliber des Kugellaufs.

27...da fällt mir momentan nicht ein was es sein könnte.

Steht evtl. 270 darauf? Am besten du stellst mal ein paar Bilder von dem Laufbündel ein und die Stelle mit den Kaliberangaben etc. müsste scharf werden.

Link to comment
Share on other sites

Sieht schön aus!

Rost irgendwo? Feuchter Keller is ja nicht ideal.

Wo ist das Glas? Sieht schwer nach Suhler-E-Montage aus und da muss es auch mal ein Glas dazu gegeben haben.

Irgendwo an den Läufen muss doch auch ne vernünftige Kaliberangabe zu finden sein, wenns kein Gewehr aus der Vorkriegszeit is. Nach der hätte ich ehrlich gesagt als erstes gesucht.

Ist das Gewehr auseinandergenommen aufbewahrt worden? Da könnten die Federn in Mitleidenschaft gezogen worden sein.

Hast mal probiert ob es überhaupt funktioniert?

Wichtiger Test bei Kipplaufwaffen ob der Verschluss dicht ist: zusammenbauen...Vorderschaft abnehmen...hochkant stellen (Läufe in die Luft) und mit der Hand am Hinterschaft wackeln....je mehr es klappert desto schlechter.

Link to comment
Share on other sites

Hmm 27.5 inch scheint nur die Lauflänge zu sein. Rost hat es keinen, wurde auch in der Lederhülle aufbewahrt die man in dem einen Bild sieht -> wurde auseinander gebaut aufbewahrt.

Funktionieren tuts und gewackelt hat eigentlich auch nichts.

Nachschauen ist halt schlecht da es immer noch bei ihr ist.

Link to comment
Share on other sites

Hat Merkel denn je serienmäßig Bockbüchsflinten mit Kugellauf oben gebaut? Wäre sonst eine Spezialanfertigung nach Kundenwunsch. Von der Gravur auf das Ganze schließend: sieht hochwertig aus.

Link to comment
Share on other sites

Hat Merkel denn je serienmäßig Bockbüchsflinten mit Kugellauf oben gebaut?

So, nun mal Butter bei die Fische:

um eine Serienwaffe aus Merkel-/Suhler Produktion handelt es sich sicher nicht, wohl eher um eine Sonderanfertigung für einen Kunden aus dem englischen/amerikanischen Sprachraum.

Warum?

Zumindest ein Teil der gestempelten/gravierten Angaben auf der Waffe (Lauflänge in Zoll, Kaliberangabe des Schrotlaufs in "gauge") sind dafür ein sicheres Indiz, ebenfalls die klassische Schaftform mit geradem Schaftrücken.

Die gestempelte "70" auf dem Auszieher für den Schrotlauf steht für die Länge des Patronenlagers "12/70".

Leider sind die eingestellten Bilder vor derart grottenschlechter Qualität (Handy-Pics?), dass man vergeblich versucht irgendwelche Details zu erkennen.

Die Kaliberangabe für der Kugellauf muss auf der Unterseite des Laufbündels im Bereich der Laufhaken zu finden sein, ebenso die Beschusszeichen mit Beschussdatum.

Wie hier schon richtig herausgefunden wurde, handelt es sich um eine sehr exquisite Jagdwaffe mit Seitenschlossen à la Holland & Holland, sehr aufwendiger, tiefgestochener Vollgravur mit zahlreichen Tierstücken und flächendeckendem Eichlaubbukett sowie ausgesuchtem Schaftholz.

Dazu befindet sich die Waffe in einem offensichtlich jagdlich nicht geführten, quasi neuwertigen Zustand.

Selbst ohne das passende Zielfernrohr kann der Waffenwert mit mindestens 3.000,00 € angesetzt werden und wird zu diesem Preis auch schnell einen Abnehmer finden, zumal es sich hier ganz sicher um ein Einzelstück handelt.

Der Wert solcher "Schätzchen" richtet sich nicht nach ihrem jadglichen Gebrauchswert, insofern ist das Kugelkaliber hier auch von nachrangiger Bedeutung.

CM

Link to comment
Share on other sites

Dem erscheinen nach ist es eine Waffe aus DE bzw. DDR.

Dafür sprechen die SEM, Gravour, der Eisenvorderschaft mit Schnapper, die deutsche Backe, die form der Abzüge,

der Kerstenverschluss mit Doppelten Laufhaken und die echten Seitenplatten, sowie die Euro Ösen.

Hat die Waffe einen Ejektor? Ich meine eine Kerbe an den Spannstangen zu erkennen.

Sind im Vorderschaft zwei Schlagstücke nach Holland&Holland Art?

Dies ist bei einer BBF etwas ungewöhnlich sowie der untenliegende Schrotlauf und auch der gerade Schaftrücken.

Aber im Waffenbau ist nichts ungewöhnlich, man trifft öfters auf solche Unikate.

Schnuffi

Link to comment
Share on other sites

Merkel baute schon weit vor 1945 BBFs in dieser Ausführung, natürlich mit Kerstenverschluss und Seitenschlossen sowie Ejector. BBF mit obenliegenden Kugellauf sind nicht so selten, Vorteil des kleineren Abstandes von Seelenachse Kugellauf / Zielfernrohr, Nachteil grössere Verschlussbelastung. Abgesehen davon baute Merkel alles was der Kunde wünschte, kaum eine Merkelwaffe aus Vorkriegszeit ist ein "Serienmodell". Somit sind 95 % der kombinierten Waffen von Merkel "Unikate".

Von den schlechten Fotos her zu urteilen dürfte diese BBF eher in die 60 er Jahre passen, allein von der Gravur.

Einen Wert von diesen Fotos und den spärlichen Angaben abzuleiten ist Kaffeesatz lesen, wobei grade bei diesen Waffen der Wert und der mögliche Verkaufspreis nicht identisch sind.

Allein schon die Qualität der Gravur ist von entscheidender Bedeutung, dazu kommt der Technische Zustand sowie die Holzqualität.

Wer dies aus den Fotos erkennt und mal eben so 3000 euro äussert - Respekt !

Mehr über Merkel auf meiner Homepage:

www.jagdwaffensammler.de

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...
  • 1 month later...

Hallo Wunderkind!

Ich bin leidenschftlicher Sammler dieser Merkelwaffe und würde dir gerne ein paar Fragen stellen.

Hast du die Waffe noch?

Mich würde der genaue Jahrgang der Waffe interessieren sowie wer die Gravuren gemacht hat.

Gruss El_Montero

Link to comment
Share on other sites

Hallo Wunderkind!

Was ich ganz vergass zu sagen! Ich bin wie du auch Schweizer und noch oft im St. Gallischen unterwegs.

Bei einer solchen Waffe wie du da vorliegen hast ist eine Preisschätzung aus der Ferne etwa das Gleiche wie Kaffesatzlesen. Um etwas genaues in Erfahrung zu bringen müsste man die Waffe in die Hand nehmen können. Hirzu empehle ich die z. B. die Glaser Handels AG. Glaser importtiert schon seit ettlichen Jahrzehnten Merkel-Waffen in den CH-Raum und gibt dir auch ehrlich Auskunft.

Anbei noch ein Bild einer meiner schöneren Merkel-Waffen:

Merkel Bockbüchse 323E im Kaliber 9.3x74R.

Das System ist mit deinem identisch.

Bei Fragen darfst du mich ansonsten natürlich auch jederzeit anrufen. Ich denke die Nummer würdest du unter meiner Profilbeschreibung finden.

Gruss El_Montero

post-40460-1283979679_thumb.jpg

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.