Jump to content
IGNORED

Messerverbot in DK


pancho lobo

Recommended Posts

:016: hola amigos,

gestern in "Jäger in Schleswig-Holstein 12/09+01/10" entdeckt:

Jäger, Fischer und Andere Protestieren gegen die neuen dänische Regeln über den Gebrauch von Messern. Eine Gesetzesänderung sagt, dass in allen öffentlich zugänglichen Gebiete keine Messer mitgenommen bzw. verwendet werden dürfen. Das heißt z.B. dass man das TASCHENMESSER vor dem Einkaufen zu Hause liegen lässt oder aber auch kein Messer im Auto hinterlassen darf...

Die Strafe für die Verletzung des Gesetzes ist hoch, normalerweise 7 Tage ins Gefängnis...ein "Täter" geriet 7 Tage ins Gefängnis weil ein MULTI-TOOL mit einer 7,3 cm langen Klinge in seinem Auto lag.

Also amigos wenn ihr nach DK wollt: ALLE Messer zu Hause lassen!

Mein Kommentar: was ist mit dem Messer in meinem Bordwekzeug? Womit soll ich meine Stullen unterwegs streichen? :gaga: Weiss jemand genaueres über z.B. Klingenlänge/-form/Öffnungsnungsart usw.

saludos de pancho lobo :hi:

Link to comment
Share on other sites

Weiss jemand genaueres über z.B. Klingenlänge/-form/Öffnungsnungsart usw.
Das Verbot bezieht sich jedoch nicht auf Klappmesser mit nicht feststellbarer Klinge und einer Klingenlänge von höchstens 7 cm.

Mehr dazu!

Achtung, Datum der Quelle 08/2008

Link to comment
Share on other sites

Man darf noch Taschenmesser und Messer bis auf 7cm Tragen. Doch unseren Gesetz hier ist völlig nutzlos und nimmt viel Freiheit von normalen Bürgern weg ohne tatsächlich die "Problembürgern" nennenswert zu beeinflüssen. Beispiel; nachdem das Gesetz eingeführt wurde, erlebten wir eine ganze Reihe von Messerüberfallen und sogar Leute die mit Messer tödlich verletzt wurden. Warum? Weil leute die willig sind einen Messer als Waffe einzusetzen, auch das Tragverbot gern übertreten.

Link to comment
Share on other sites

Man darf noch Taschenmesser und Messer bis auf 7cm Tragen. Doch unseren Gesetz hier ist völlig nutzlos und nimmt viel Freiheit von normalen Bürgern weg ohne tatsächlich die "Problembürgern" nennenswert zu beeinflüssen. Beispiel; nachdem das Gesetz eingeführt wurde, erlebten wir eine ganze Reihe von Messerüberfallen und sogar Leute die mit Messer tödlich verletzt wurden. Warum? Weil leute die willig sind einen Messer als Waffe einzusetzen, auch das Tragverbot gern übertreten.

Hi byf43

i Tyskland er det ikke op til de reelle problemer. Her er for mange love er fuldstændig ubrugelig og kun hjælpe de kriminelle.

Hoffentlich nicht zu viele Fehler, Dänisch ist sehr schwierig und ich lerne noch ;)

Link to comment
Share on other sites

Sorry sind die Dänen jetzt auch schon so bekloppt?

Und was ist wenn ich einen Schraubendreher oder eine Aale trage die ist dann erlaubt?

Ich kann auch ganz pöööse jemanden mein Einbeinstativ vor den Latz knallen...

Es gibt zudem noch zig hunderte Gegenstände die perse gefährlich sind.

Einen Mann wegen so ein Messer 7 Tage wegzusperren ist für mich Freiheitsberaubung.

Entschuldigung hier endet mein Verständnis und ich muss feststellen das sogenannte Demokratien die solche Gesetze

erlassen nicht besser sind als autortäre Staaten und Diktaturen deren Staatsoberhäupter sie selber bei jeder Gelegenheit

kritisieren.

Zur Freiheit gehört es nämlch NICHT dazu an jeder Ecke gefiltzt, gemaßregelt und sonstwie reglementiert zu werden.

Wir sind schließlich freie Bürger und keine Insassen einer Haftanstalt, mitlerweile kann man verstehen wenn Junge Kerls dorthin

wollen, dort haben sie es warm und es fragt sich mitlerweile wo man mehr überwacht und kontrolliert wird, draußen oder dort drinnen :peinlich:

Man kann nur sagen liebe Bürger,Menschen und Leute weltweit wählt solche Politiker die sich solche Gesetze einfallen lassen so lange

es noch möglich ist -demokratisch- ab. sonst werden Eure KInder mit einem Chip unter der Haut aufwachsen und nichts anderes als

Sklaven ohne Rechte sein, daß könnt ihr nicht ernsthaft wollen und zulassen.

Die Toten mahnen 1933-1945 und 1945-1989 bitte nicht vergessen. :angry2:

Link to comment
Share on other sites

In Dänemark galt das Messerverbot auch für die Polizei. Um bei einem Unfall den Gurt zu trennen mußte erst ein Messer vom Revier geholt werden. Ich weiß nicht, ob sie es mittlerweile geändert haben. So habe ich es aber in der Zeitung gelesen.

Link to comment
Share on other sites

Hi byf43

i Tyskland er det ikke op til de reelle problemer. Her er for mange love er fuldstændig ubrugelig og kun hjælpe de kriminelle.

Hoffentlich nicht zu viele Fehler, Dänisch ist sehr schwierig und ich lerne noch ;)

Hallo! Ich bin seit 30 Jahren im Urlaub nach DK gefahren, spreche inzwischen fast fließend Dänisch-----ABER, wenn Das stimmt, hat das Land bei mir verschissen, genauso wie die übrigen verheidetrottelten Skandinavischen Staaten: Man denke nur an die bis in die Vergangenheit reichenden, unverständlichen Vergaben der Nobelpreise, besonders die sogenannten Friedensnobelpreise, welche bisweilen zur Lachnummer verkommen sind.

Ich habe bisher DK geliebt und als meine (wenn auch nicht erfüllbare) zweite Heimat betrachtet, aber damit ist jetzt Schluß. Alleine die blauäugige Aufnahme von Ausländern, welche zum Dank sich bis zum Mordversuch dafür bedanken----nein, so eine Staatsführung hat bei mir verspielt und mein Urlaubsland ist es nicht mehr.

Mit tiefem Bedauern---usw.

Link to comment
Share on other sites

Wenn es danach geht müßtest du auch aus Deutschland auswandern.

Nur weil die dänische oder auch amerikanische Politik vieles falsch macht,

heißt es ja nicht auch das Land und Leute schlecht sind.

Ist momentan echt schlecht was so in Europa sich mit Waffenrecht (Recht?) und Freiheitsrechten tut.

Alles in allen beängstigend, selbst in der bisher recht Waffenfreundlichen Schweiz sind Kräfte am

Werk die das ändern wollen.

Wie siehts eigentlich momentan zB in Afrika oder Mexico mit legalen Waffenbesitz aus?

Link to comment
Share on other sites

Wenn es danach geht müßtest du auch aus Deutschland auswandern.

Nur weil die dänische oder auch amerikanische Politik vieles falsch macht,

heißt es ja nicht auch das Land und Leute schlecht sind.

Satz 1: Richtig.

Satz 2: Das Land (DK-über die USA laß ich mich nicht argumentativ nicht ein, weil für mich uninteressant) und die Leute sind SUPER- aber deren Politik ist schlecht und falsch.

Nochmals zu Satz 1 und "Auswandern": Auswandern wollen und dürfen sind zwei Paar Schuhe. Eine der letzten Bastionen, wo gewisse Schnorrergruppen keine Chance haben, deren Lebensvorstellungen umzusetzen, sind die Kanal-Inseln.

Da bin ich regelmäßig im Urlaub gewesen und dort herrschen deren eigene Regeln.

Nur- um dort dauerhaft leben zu können, bedarf es reichlich Kohle.

Andere Bevölkerungsgruppen bekommen dort maximal eine befristete Arbeitserlaubnis und dürfen daselbst Kaffe/Ale und Sandwiches servieren und anschließend die Gastronomie wieder säubern.-

Nix mit reichlich Kindergeld, Sozialhilfe und dergleichen Segnungen.

-und eine Mehrwertsteuer gibt es dort auch nicht.

Also: Volle Sympathie für die Channel Islands und meine Urlaubskohle wird in Zukunft wieder dorthin fließen.

MfG!

Link to comment
Share on other sites

Hallo! Ich bin seit 30 Jahren im Urlaub nach DK gefahren, spreche inzwischen fast fließend Dänisch-----ABER, wenn Das stimmt, hat das Land bei mir verschissen, genauso wie die übrigen verheidetrottelten Skandinavischen Staaten: Man denke nur an die bis in die Vergangenheit reichenden, unverständlichen Vergaben der Nobelpreise, besonders die sogenannten Friedensnobelpreise, welche bisweilen zur Lachnummer verkommen sind.

Ich habe bisher DK geliebt und als meine (wenn auch nicht erfüllbare) zweite Heimat betrachtet, aber damit ist jetzt Schluß. Alleine die blauäugige Aufnahme von Ausländern, welche zum Dank sich bis zum Mordversuch dafür bedanken----nein, so eine Staatsführung hat bei mir verspielt und mein Urlaubsland ist es nicht mehr.

Mit tiefem Bedauern---usw.

Ich schreib mal in deutsch ;)

Bitte schere nicht alle Dänen über einen Kamm!

Die skandinavischen Länger sind im Grunde historisch seit jeher als eher sehr tolerant bekannt.

Dänen sehen es daher auch eher gelassener, wenn eine Frau in Burkha verhüllt ihrem Mann

- züchtig in 2 Meter Abstand hinterher dackelt - als in Deutschland.

Aber die Dänen verlangen - mit Recht - auch Respekt und Anpassung der Immigranten an die

dänische Kultur.

D.h. sie haben auch (im Gegensatz zu uns hier in Deutschland) weitaus mehr Courage,

kriminelle Problemgruppen konkret beim Namen zu nennen! Sie müssen halt weit weniger auf

"Political Correctnes" achten. Und sie stehen auch zu ihrer Meinung!

Wenn Du mal dänische Zeitungen (Politi Reports) liest, wirst Du diese Unterschiede sicher feststellen.

In DK sind ja nicht nur Messer sondern auch Gas-Pistolen, Pfeffersprays etc.. strengstens verboten.

Und deren Besitz wird sehr hart bestraft. Aber Aufgrund einer immens ansteigenden Kriminalitätsrate

(aus den gleichen "definierbaren" Gruppen) wird auch dies innerhalb der Bevölkerung derzeit extrem

kontrovers diskutiert !!

Die Dänen haben mit exakt den gleichen Problemen (und -Gruppen) zu kämpfen wie wir

hier in Deutschland. Und der Zorn wächst auch dort.

Link to comment
Share on other sites

n DK sind ja nicht nur Messer sondern auch Gas-Pistolen, Pfeffersprays etc.. strengstens verboten.

Und deren Besitz wird sehr hart bestraft. Aber Aufgrund einer immens ansteigenden Kriminalitätsrate

(aus den gleichen "definierbaren" Gruppen) wird auch dies innerhalb der Bevölkerung derzeit extrem

kontrovers diskutiert !!.

-Pferffersprays- na prima den Leuten wird dort auch verboten sich gegen bissige Hunde zu wehren?!

Das macht diese Regierung bei mir noch unsympathischer !

Und deren Besitz wird sehr hart bestraft.-das widerspricht aber gerade die von dir geschilderte unendliche

Toleranz- wohl ähnlich wie in Holland was? Gaspistolen verboten gaaanz pööööse aber Drogen erlaubt (wette Dealer bekommen weniger aufgebrummt als der Opa der ne Gaswaffen sein eigen nennt,daß ist doch krank!)

zumindest in Coffee Shops wo der Staat auch drann verdient... :peinlich:

Sollen ja "bewußtseinserweiternd" sein man könnte annehmen das diese Regierungsleute die sich solche

Widersprüche einfallen lassen selbst zuviel davon genommen haben könnten :peinlich:

Holland+DK sind doch beides auch Monarchien? Bei jeden Bericht über die Königshäuser schreibt doch die

Presse "Deren Untertanen" so,so bei der ach so "demokratischen" Regierung scheinen sie ebendfalls als

solche angesehen zu werden.

Ich habe immer gedacht WIR hätten hier in Europa das schlimmste und obrigkeitsstatlichste, reglementierteste-

bürokratischste Waffengesetz, sieh da es geht wohl noch schlimmer und tiefer in den Abgrund als man es

sich vorstellt man lernt nie aus.

Wenn ich dort zum Brot schmieren kein Messer besitzen (führen) darf und mich nicht mal gegen bissige womöglich

tollwütige Köter wehren darf fahr ich dort auch nicht hin !

Das ist ja n Waffengesetz/Einstellung dem Bürger gegenüber wie aus der früheren DDR !

Gebe ich die Moneten (von denen ich ohnehin nicht viele habe) lieber hier in Deutschlad aus, die Händler hier

freuen sich bestimmt auch ! :heuldoch:

PS: Zitat; Und der Zorn wächst auch dort...hoffentlich recht bald und gegen die richtigen in den verantwortlichen Positionen!

Link to comment
Share on other sites

Hi byf43

i Tyskland er det ikke op til de reelle problemer. Her er for mange love er fuldstændig ubrugelig og kun hjælpe de kriminelle.

Hoffentlich nicht zu viele Fehler, Dänisch ist sehr schwierig und ich lerne noch ;)

Huskie

Du kannst dich verständlich machen und das ist sehr gut. Wir Dänen werden immer imponiert und ein wenig stolz wenn jemand aus dem grossen Ausland dänisch spricht :icon14:

Link to comment
Share on other sites

Leider sind wir in Dänemark "kluger als der rest der Welt". Wir wissen besser! (glauben wir) Und davon kommt all unsere Verbote. Hilft ein Verbot nicht macht man ein zweites Verbot vom gleichen Ding. In der wirklichkeit sind wir aber recht naiv hier in DK.

Doch ich muss beifügen: Die naive Gesetze/Verbote kommen nicht nur von den Politikern. Das Polizei in DK hat einen grossen einfluss auf den Gesetzgebern! Oft wendet sich die Gesetzgebern an das Polizei für hilfe und beratung betreff Waffengesetz. Die "empfehlen" natürlich dass die (nicht zuverlässige) Befölkerung nicht erlaubnisse für selbstladegewehre oder pistolen in kal. 45 bekommen können. Gleichfalls mit Pfeffersprays usw. Es gibt viele Beispiele.

Betreff einwanderung sind wir seit Jahrzenten "blauäugig" gewesen. Erst in den letzten Jahren sind wir angefangen die Probleme in der Öffentlichkeit zu diskutieren.

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.