Jump to content
Wegen Wartungsarbeiten wird das Forum am 5.10.22 gegen 15:00 Uhr für ca. 1 Stunde abgeschaltet. Wir bitten um Euer Verständnis ×
IGNORED

Die Stadt als Waffenhändler - abgegebene Waffen werden verkauft


FrankMartin

Recommended Posts

Und mir!

Ich kann auich den " Aufruhr" garnicht verstehen.....warum sollen den wertvolle oder Sammlungstechnisch relevante Waffen Vernichtet werden?

Naja, wenn es heisst, bitte gebt eure wertvollen Waffen ab, dami sich die Stadt sanieren kann, dann wäre die Sache ja o.k.

ABER, nach dem Amoklauf hies es ja, die Waffen müssen weg, bitte abgeben, Amnestie etc. um weniger Waffen im Volk zu haben, und was passiert? Die werden wieder verkauft, statt wie vorgesehen vernichtet. DAS finde ich einfach verlogen.

Im nächsten Atemzug verlangen die gleichen Herren ein Waffenverbot, aber vorher noch bisschen Geld machen.

Mal ganz abgesehn davon, dass es sicher schöne Stücke dabei sind, wo es absolut schade wäre. Aber, die Leute haben auch Autos im Wert von 4500,- Euro wegen der Abwrackprämie abgegeben.

Link to comment
Share on other sites

nun, wenn ich sehe, welche Stücke in BW über den KMBD "entsorgt" werden, da würde sich sogar manches Museum die Finger danach lecken...

Ich kann nur sagen: "Es sollte mehr solcher Behörden geben, welche Verwerten anstelle Vernichten"

Link to comment
Share on other sites

Das meiste was abgegeben wurde ist nun ja nicht wirklich viel Wert. Meist alte .22er E-Lader die mal frei waren und legalisiert wurden. Von denen kaufen Händler nicht mehr ein sondern sie entsorgen kostenlos. Ich war schon bei einem Händler der meinte für 15€ kannste dir einen aussuchen und für 100€ bekommste 10 St. der hatte rund 300 die er loswerden wollte.

Link to comment
Share on other sites

Mag schon sein, aber gelegentlich sind m.W. schon auch gute Büchsen, Sportwaffen u.ä. dabei - und es ist eine Schande,

so etwas zu vernichten anstelle es z.B. den Kreisjägerschaften oder ausbildendenden Schützenvereinen

als kostenlose Erstausstattung für Jungjäger bzw. Vereinsausstattung für "Neu-Schützen" zu überlassen.

Aber im Moment scheint bei sämtlichen Behörden diesbezüglich das Hirn ausgeschaltet zu sein!

Link to comment
Share on other sites

Die wurden nicht legalisiert, das waren sie schon, sondern wurden vom Staat - warum auch immer - erfaßt. Kleiner Unterschied? :peinlich:

Meist alte .22er E-Lader die früher frei zu erwerben waren und im Zuge der Waffengesetzänderung 1976 eingetragen werden mussten.

Link to comment
Share on other sites

Hab ich das richtig in diesem Artikel verstanden?

Waffenbesitzer werden angeschrieben und darum gebeten ihre Waffen zur Verschrottung abzugeben?

Moment mal. Illegale Waffenbesitzer können sie ja wohl kaum angeschrieben haben aber LWB, die ja erfasst sind.

Und eben jene geben freiwillig ihre legal erworbenen Waffen ab damit sie verschrottet werden bzw. damit sich die Behörde damit bereichern kann?

Wie grenzenlos dämlich kann man eigentlich sein?

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.