Jump to content
IGNORED

Waffenabgabe mal anders !


Schmetterschnecke

Recommended Posts

Seit Dienstag ermitteln Polizei und Staatsanwaltschaft in Burgdorf (Niedersachsen)

Ein Mann aus Burgdorf hatte in der Zeitung inseriert." Waffen gehören nicht in die Wohnung.Abholung und fachgerechte Entsorgung durch Fachpersonal" Wer die angegebene Handynummer wählte,erfuhr,dass bei der Vernichtung einer Schusswaffe nicht unbedingt der offizielle Weg über das Ordnungsamt eingeschaltet werden muss.

"Wir kommen vorbei, nehmen die Waffe mit und vernichten sie. Aber Sie bekommen keine Quittung. Die Kosten für den Service seien sehr gering. Im Stadtgebiet kostet dieser Service nur 10 €. Bestehen Sie jedoch auf eine Quittung über die Abgabe der Waffe,müsse man die Sache eben offiziell über die Stadt regeln. "Aber da füllen Sie erst mal fünf Anträge aus. Das Ist ganz kompliziert.

Hannoversche Allgemeine Zeitung vom 3.6.09 :00000733:

Link to comment
Share on other sites

Ich sage dazu Ähnliches wie zu den jüngsten Meldungen über Schützenhaus-Einbrüche:

Bei dem ganzen öffentlichen Theater und Trara, das momentan über das Thema Waffenbesitz/Aufbewahrung gemacht wird,

würde es mich sehr wundern, wenn KEINE Gauner auf diesen Zug aufspringen...

Gruß,

karlyman

Link to comment
Share on other sites

Seit Dienstag ermitteln Polizei und Staatsanwaltschaft in Burgdorf (Niedersachsen)

Ein Mann aus Burgdorf hatte in der Zeitung inseriert." Waffen gehören nicht in die Wohnung.Abholung und fachgerechte Entsorgung durch Fachpersonal" Wer die angegebene Handynummer wählte,erfuhr,dass bei der Vernichtung einer Schusswaffe nicht unbedingt der offizielle Weg über das Ordnungsamt eingeschaltet werden muss.

"Wir kommen vorbei, nehmen die Waffe mit und vernichten sie. Aber Sie bekommen keine Quittung. Die Kosten für den Service seien sehr gering. Im Stadtgebiet kostet dieser Service nur 10 €. Bestehen Sie jedoch auf eine Quittung über die Abgabe der Waffe,müsse man die Sache eben offiziell über die Stadt regeln. "Aber da füllen Sie erst mal fünf Anträge aus. Das Ist ganz kompliziert.

Hannoversche Allgemeine Zeitung vom 3.6.09 :00000733:

Deutschland=Dienstleistungsland..:-)))

Ideen muss man haben, Respekt!

:gutidee:

Link to comment
Share on other sites

Deutschland=Dienstleistungsland..:-)))

Ideen muss man haben, Respekt!

:gutidee:

Eben! Von wegen Service-Wüste!

Sagte im Interview neulich auch einer von der GdP: (Sinngemäß) "Wenn wir weiter so viel Wind um das Thema Waffen machen, dann weiß bald jeder Ganove, wo er Waffen+Muni herbekommt."

Link to comment
Share on other sites

Gute idee, mach ich jetzt auch, nur die Entsorgunskosten sind bei mir etwas höher, 12,78 € + eine kleine Aufwandsentschädigung. Der Markt bestimmt den Preis, und bei dem aufwändigen verfahren der entsorgung gehen halt nur 2 Abholungen im halbjahr.

Sehe mich schon als Preisgekröhnten Startup-Unternehmer: "Zivilcurage: Engagiert gegen illegale Waffen"...... :00000733:

Link to comment
Share on other sites

Eben! Von wegen Service-Wüste!

Sagte im Interview neulich auch einer von der GdP: (Sinngemäß) "Wenn wir weiter so viel Wind um das Thema Waffen machen, dann weiß bald jeder Ganove, wo er Waffen+Muni herbekommt."

Das befürchte ich auch..

:peinlich:

Link to comment
Share on other sites

Das ist noch ausbaufähig zu einem Hol'- und Bringedienst.

Mit einem Transportroutenplaner kann die Fahrtroute optimiert werden.

Bringdienst natürlich ohne Rechnung und Ordnungsamt. Die AGBs werden sehr kurz ausfallen...

Link to comment
Share on other sites

Ein Mann aus Burgdorf hatte in der Zeitung inseriert." Waffen gehören nicht in die Wohnung.Abholung und fachgerechte Entsorgung durch Fachpersonal"

Wenn man nicht wüßte ?, daß die Staatsanwaltschaft ermittelt, müßte man glauben, daß es ein Lockvogel ist, eine neue Idee der Gutmenschen, Zuverlässigkeit abzuerkennen, in Folge bei denen, die darauf reinfallen.

( denn, wie hier oft zu lesen ist, der Nichtinformationsgrad, unter LWB, ist, leider, hoch ).

Sachen gips, die gips gar nicht.

Link to comment
Share on other sites

Mit so einem Sevice kann mich sich derzeit wohl eine goldene Nase verdienen! :ninja:

Echte Marktlücke!!!

Wenn dann noch die menschen, die Waffen,legal, besitzen,

aber nicht mehr damit schiesen, die Dinger abgeben müssen..

Das wird ein Logistik-problem...

Zum Glück war ich mal selbst.Kurierfahrer...:-)))))

dumdidum....

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.