Jump to content
IGNORED

egun und seine Preistreiber?


IMI

Recommended Posts

Ich finde es peinlich, dass bei diesem Händler scheinbar immer die gleichen Leute mitbieten, aber nie kaufen...

Treibt der Händler selber seine Preise in die Höhe???

Beobachtet ihn mal; hier ein paar Beispiele:

http://egun.de/market/item.php?id=1866081

http://egun.de/market/item.php?id=1866097

http://egun.de/market/item.php?id=1866116

http://egun.de/market/item.php?id=1877145

Warum bolß wurden die Bieter gesperrt :rolleyes:

Link to comment
Share on other sites

Das ist doch aber überall so. Wem soetwas nicht passt, der sollte halt solche Plattformen wie eGun oder eBay meiden.

PS: Schon mal auf einer Auktion gewesen? Oder glaubst Du, dass da jeder für sich allein bietet? <_<

Link to comment
Share on other sites

Das ist doch aber überall so. Wem soetwas nicht passt, der sollte halt solche Plattformen wie eGun oder eBay meiden.

PS: Schon mal auf einer Auktion gewesen? Oder glaubst Du, dass da jeder für sich allein bietet? <_<

Genau so sieht die Sache aus.... aber warum deswegen Aufregen? Das ist nix neues und auch bekannt..... und ausserdem beteiligt sich jeder Freiwillig bei solchen Auktionen!

Gruß

Hunter

Link to comment
Share on other sites

Trotz der genannten Argumente ist und bleibt die Kritik von IMI aber schon gerechtfertigt.

Kritik an was? es gibt niergendwo was geschenkt... auch nicht bei egun, und jeder zahlt sowieso nur das was im der Artikel wert ist, wo ist also das Problem?

Gruß

Hunter

Link to comment
Share on other sites

Warum dann die Maskerade?

Soll doch jeder Verkäufer unter seinem eignen Nick mitsteigern!

Von mir aus auch...... es treibt doch so oder so beinahe jeder denn Preis soweit hoch bis er passt..... ob das nun Bekannte machen oder der Verkäufer selbst ist letztendlich egal!

Gruß

Hunter

Link to comment
Share on other sites

Der Sinn einer Auktion ist, daß die tatsächlich an der Ware interessierten potentiellen Käufer sich ggf. überbieten und somit den Endpreis bestimmen.

Jedes "herumgetrickse" ist für mich unseriös.

Da hast du zwar Recht.....ändert aber nix an den Tatsachen! Und wie gesagt... jeder weis es und keiner wird gezwungen bei solchen Auktionen mit zu bieten!

Und die Verkäufer verstehe ich auch..... keiner will ein Hochwertiges Produkt zu einem Spottpreis verschleudern.... also wird eben nach geholfen! Natürlich könnte auch mit einem entsprechenden Mindestpreis angeboten werden, das hat aber auch die bekannten Nachteile.... also was soll man sich deswegen aufregen :rolleyes:

Gruß

Hunter

Link to comment
Share on other sites

Der Sinn einer Auktion ist, daß die tatsächlich an der Ware interessierten potentiellen Käufer sich ggf. überbieten und somit den Endpreis bestimmen.

Und genau diese Auktionen treiben die Marktpreise hoch. Das ist der Wermutstropfen solcher Auktionen. Wenn man z.B. mal den K98 als Beispiel her nimmt. Vor 10 Jahren bekam man einen K98 im sehr guten nummerngleichen Zustand für 200 - 250 DM. Heute muß man umgerechnet 1000 - 1500 DM für den gleichen bezahlen. Kommt mir jetzt biete aber nicht mit, die werden ja auch immer rarer. Das ist so nicht richtig.

Gruß Christian

Link to comment
Share on other sites

na ja, es gibt schon viele "unseriöse" händler/verkäufer bei egun, das ist unbestritten.

bei manchen sachen ist man aber dann selber schuld wenn man mitsteigert bis ins nirvana nur um das "haben wollen" zu befriedigen, die meisten könnens nicht mehr, das warten auf schnäppchen.

aber eigenartig ist so manche preisentwicklung der letzten jahre wirklich , kosteten fürher carcanos 1-2000ats ( 150-300DM) so werden momentan teils bis zu 350€ dafür bezahlt :wacko:

nichts testo trotz ist es nach wie vor möglich durch beobachten und abwarten, a bisserl glück gehört auch noch dazu, noch möglich bei egun super schnäppchen zu machen, grad mir gestern wiederfahren :yess:

Link to comment
Share on other sites

Die ersten FR 8, die mal gekommen sind, haben 150 Euro gekostet - und keine Sau wollte die damals haben.

Hat sich dann geändert.

Ich wundere mich auch immer wieder über die Preise bei Egun und meine, dass in vielen Fällen wirklich bechisssen wird. Allerdings nicht immer, denn leider habe ich mir erst kürzlich (ohne es zu wissen) mit einem User von WO eine "Bieterschlacht" um einen Artikel geliefert, bis er uns Beiden fast zu teuer war.

Schade, hätten wir es gewusst, wir hätten gelost - und nur der Gewinner hätte geboten. So handhabe ich es zumindest mit meinem Bekannten, mit denen man ja auch über die Angebote bei Egun diskutiert.

Alles in allen kann ich jedem nur raten, bei der Preistreiberei nicht mitzumachen.

Tel Aviv! :AZZANGEL:

Aber die die goldene Regel bei Auktionen, allen Auktionen, gerade auch denen beim Amtsgericht oder wenn ein Immo-Markler versucht etwas auktionsähnliches abzuziehen, ist: Sich ein Limit geben und auch daran halten. :gutidee: Wer nicht ersteigert, hat immer noch das Geld. :00000733:

Ausserdem ist es meiner Meinung nach Betrug, auf seine eigenen Artikel zu bieten oder von einem Kumpel bieten zu lassen. Bei solchen Leuten kaufe ich ncihts, denn wer weiss, was die sonst noch alles lügen und betrügen.
Ne nach Auktionsbedingungen sehe ich das nicht so. Wenn ein Startpreis frei wählbar ist, wie bei eGun, und dann mit 1€-Auktionen und Scheinbietern gearbeitet wird, ist das schon ein Anzeichen, dass der Verkäufer sich gerne auf die hervorstechenden Fähigkeiten unserer Spezies stützt - Täuschen, Lügen und Betrügen.
Es ist für mich nicht nachvollziehbar, wie jemand für einen gebrauchten Lubrisizer (ohne Garantie und ohne abschliessende Gewissheit, dass der auch wirklich voll intakt ist) bis zu 90% des Neupreises zu zahlen bereit ist!!!!

Bei manchen Versteigerungen gehen die Preise weit über den Neupreis hinaus!

Neulich ist ein Schrotladegerät von LEE versteigert worden - es handelte sich um so einen "Hämmerchenbedienten" Schrotlader, sehr einfach aber praktisch.

Das Dings ist für 80 Euro (plus Versand!) weg gegangen. Total plem plem !!!!

Ich habe mir das dann bei Ebay.com für 14 USD plus Porto gekauft. Dort waren bestimmt 20 Stück davon angeboten.

Marktinsuffizientz und der Wunsch, gewinnen zu wollen. :closedeyes:

Dagegen hilft nur, wenigstens die Preise von Frankonia zu kennen und Selbstdisziplin.

Ansonsten ist es immer eine gute Idee bei Fachhändlern zu schauen und zu fragen.

Es kommen nach und nach sehr viele Erbwaffen und Waffen von Leuten, die ins Altersheim müssen oder einfach wegen des Alters nicht mehr wollen an den Markt.

Sehr oft haben die Sachen einfach nur 30 Jahre im Schrank gestanden.

Ja,

aber wenn Du noch keine brauchbaren Fachhändler in der Nähe aufgetan hast ...

Die, die ich hier bisher aufgetan habe, scheinen sich die Schnäppchen selbst unter den Nagel zureißen und die Kunden dann abzocken zu wollen. z.B. eine uralte PS zu ~80% des Preises der aktuellen Neuwaffe. Aber natürlich hat die Waffe einem Rentner gehört, der vielleicht gerademal 80 Schuß damit gemacht hatte. :blum:

Was die nur immer mit Rentnern haben? Rentnerwaffen, Rentnerautos, Rentnerwohnungen, ...

... und Tschüß!

Da kann ich mir auch eGon antun.

Link to comment
Share on other sites

...

nichts testo trotz ist es nach wie vor möglich durch beobachten und abwarten, a bisserl glück gehört auch noch dazu, noch möglich bei egun super schnäppchen zu machen, grad mir gestern wiederfahren :yess:

Harzlichen GLÜXPUNSCH! :eclipsee_gold_cup:

Link to comment
Share on other sites

Was die nur immer mit Rentnern haben? Rentnerwaffen, Rentnerautos, Rentnerwohnungen, ...

... und Tschüß!

Da kann ich mir auch eGon antun.

...und in den Heiratsmärkten- ergänzend- Rentnerfrauen: Wenig benutzt, fast neuwertig.----

Wer's glaubt, soll doch "ersteigern"!

Es gehören IMMER 2 dazu: Der Erste versucht, zu verarsc..., der Zweite läßt sich!

Und kann dann das vermeintliche Schnäppchen auf Konto Lebenserfahrung verbuchen- besser. abschreiben.

Also- kein Mitleid mit den ach so klugen Zockern!

Link to comment
Share on other sites

...

http://egun.de/market/item.php?id=1866081

Kann mir mal einer sagen, was eine Akademikerwaffe ist ( siehe Link)? Etwa ein Bleistift oder Kugelschreiber?? :confused:

Grüße olagri

Es handelt sich hierbei um eine Akademikerwaffe, die extrem wenig geführt und benutzt wurde.

:rofl:

Der Vorbesitzer ist wohl deutlich zu jung, um als Rentner durchzugehen. :teu38:

Ich habe auch nur Akademikerwaffen. :eclipsee_gold_cup:

Link to comment
Share on other sites

War wohl eine Akademixerwaffel, denn schließlich wurde sie ja auch durch einen inaktiven Benutzer ersteigert....

Nein, nicht ersteigert nur preislich hochgetrieben.

Das Ersteigern war nie die Absicht dieses Benutzers...

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.