Jump to content
IGNORED

Gibt es eine Disziplin für Ordonanz Revolver?


Bender

Recommended Posts

Ich war am Sonnabend auf dem Taubenstand, getreu dem Motto "ein paar Tauben müssen drann glauben" :)

Naja, jedenfall habe ich mich mit einem andern Schützen unterhalten. Es ging in Punkto dritte Kurzwaffe. Er erzählte mir es gibt eine Disziplin für Ordonanz Revolver. Wenn die Sportordnung des Verbandes passt könne man sich für diese Disziplin ein entsprechendes Sportgerät zulegen.

Ist da was drann? Gibt es Erfahrungen?

Grüße

Bender

Link to comment
Share on other sites

Ich war am Sonnabend auf dem Taubenstand, getreu dem Motto "ein paar Tauben müssen drann glauben" :)

Naja, jedenfall habe ich mich mit einem andern Schützen unterhalten. Es ging in Punkto dritte Kurzwaffe. Er erzählte mir es gibt eine Disziplin für Ordonanz Revolver. Wenn die Sportordnung des Verbandes passt könne man sich für diese Disziplin ein entsprechendes Sportgerät zulegen.

Ist da was drann? Gibt es Erfahrungen?

Grüße

Bender

Hi,

ja,hier

C Sportordnung BDMP-Handbuch

Kurzwaffen-Disziplinen

Sportordnung Teil C: Kurzwaffen-Disziplinen

Dienstrevolver 1 (DR 1)

C.12 Dienstrevolver 1 (DR 1)

C.12.1 Waffe

Alle unveränderten Dienstrevolver mit einer Lauflänge nicht

unter 3" und einer maximalen Lauflänge von 4" unabhängig

von ihrem Einführungsjahr, und unveränderte Dienstrevolver,

welche vor 1945 eingeführt wurden unabhängig von ihrer

Lauflänge, jedoch nicht unter 3", sind zugelassen.

a)Visierung

Die Visierung muss dem Original entsprechen.

b)Abzug

Das Abzugsgewicht muss mindestens1360 g betragen

c) Griffschalen

Die Originalgriffschalen dürfen durch verbesserte ersetzt

werden. orthopädische Griffe und Sportgriffe sind nicht

zulässig.

C.12.2 Kaliber

Kaliber .30 bis .456

C.12.3 Munition

Handelsübliche und wiedergeladene Munition ist zulässig. Alle

Geschossformen sowie Blei-, Mantel-, Teilmantel- und

Vollmantelgeschosse und Geschosse mit einem galvanischen

Überzug oder Kunststoffüberzug sind zulässig.

Wadcutter-Geschosse sind nicht zulässig!

C.12.4 Anschlag

Ein- oder beidhändiger Anschlag

C.12.5 Scheibe

ISSF Scheibe 25m/50m Pistole, die im Zentrum mit einem

kreisrunden weißen Aufkleber von max. 45mm Ø versehen

werden darf.

C.12.6 Scheibenentfernung

25 m (+/- 0,1 m)

Link to comment
Share on other sites

... und beim VdRBw

8.3 Dienstrevolver (R – D 1) Präzision + Zeitserie

8.3.1 Waffe:

Dienstrevolver cal. 7,62 Nagant – .455 Colt mit Originalvisierung, die

nachweislich bei einer regulären Armee, Grenzschutz, Polizei oder

Zollverwaltung über das Versuchsstadium hinaus eingeführt waren oder sind.

8.3.2 Lauflänge: Mindestens 3 Zoll (76,2 mm), höchstens 6 Zoll (152,4 mm).

8.3.3 Griffstück:

Das Griffstück muss einschließlich der Griffschalen dem Original entsprechen.

8.3.4 Abzug: Der Abzug darf nicht veränderbar sein. Der Abzugswiderstand im Moment

der Auslösung darf nicht geringer als 1360 p sein.

8.3.5 Scheibe:

10er Ring, Präzision: 50 cm Durchmesser gemäß 10.3

Zeitserie: 50 cm Durchmesser gemäß 10.2.

8.3.6 Scheibenentfernung:

Vom hinteren Rand der Entfernungslinie gemessen beträgt die Entfernung zur

Scheibe 25 m (+/- 0,1 m).

8.3.7 Anschlagarten: Stehend freihändig, ein- oder beidhändig.

8.3.8 Schusszahl: 5 Schuss Probe

Präzision: 15 Schuss Wertung

Zeitserie: 15 Schuss Wertung.

8.3.9 Schießzeit:

Präzision: 15 min. für Probe- und Wertungsschüsse

Zeitserie: 3 x 20 Sekunden.

8.3.10 Ablauf:

Präzision: Der Schütze schießt 3 Serien zu je 5 Schuss, 3 Serien pro

Scheibe. Der Schütze steht mit fertig geladener Waffe in

Schussposition. Auf Zuruf ”Zeit läuft” beginnt das Schießen. Auf

Zuruf ”Zeit um” stellt er das Schießen ein.

Zeitserie: Der Schütze schießt 3 Serien zu je 5 Schuss, 3 Serien pro

Scheibe. Der Schütze steht mit fertig geladener Waffe in

Schussposition. Auf Zuruf ”Zeit läuft” beginnt das Schießen. Auf

Zuruf ”Zeit um” stellt er das Schießen ein.

8.3.11 Anzeige:

Die Beobachtung der Scheibe kann mit jedem beliebigen Beobachtungsglas

erfolgen.

8.3.12 Zielhilfsmittel:

Es sind nur Sehhilfen des täglichen Gebrauchs zulässig. Das Abdecken des nicht

zielenden Auges ist nicht erlaubt.

8.3.13 Bemerkungen:

Die Probeschüsse werden auf eine eigene Scheibe abgegeben, während des

anschließenden Scheibenwechsels ist die Schießzeit unterbrochen.

- 4 -

8.4 Dienstpistole / -revolver (PR – D 1) Dreistellung

8.4.1 Waffe:

Dienstpistolen cal. 7,62 mm Tokarev – .45 ACP oder Dienstrevolver cal. 7,62

Nagant – .455 Colt mit Originalvisierung, die nachweislich bei einer regulären

Armee, Grenzschutz, Polizei oder Zollverwaltung über das Versuchsstadium

hinaus eingeführt waren oder sind.

8.4.2 Lauflänge: Mindestens 3 Zoll (76,2 mm), höchstens 6 Zoll (152,4 mm).

8.4.3 Griffstück:

Das Griffstück muss einschließlich der Griffschalen dem Original entsprechen.

8.4.4 Abzug:

Der Abzug darf nicht veränderbar sein. Der Abzugswiderstand im Moment der

Auslösung darf nicht geringer als 1360 p sein.

8.4.5 Scheibe:

10er Ring, 50 cm Durchmesser gemäß 10.3.

8.4.6 Scheibenentfernung:

Vom hinteren Rand der Entfernungslinie gemessen beträgt die Entfernung zur

Scheibe 25 m (+/- 0,1 m).

8.4.7 Anschlagarten:

Liegend freihändig

Kniend freihändig

Stehend freihändig.

8.4.8 Schusszahl: 5 Schuss Probe

15 Schuss Wertung.

8.4.9 Schießzeit:

20 min. für Probe- und Wertungsschüsse.

8.4.10 Ablauf:

Der Schütze schießt je Anschlagsart eine Serie zu 5 Schuss.

3 Serien pro Scheibe. Zeit pro Serie 5 Minuten. Der Schütze liegt mit

fertig geladener Waffe in Schussposition. Auf Zuruf ”Zeit läuft” beginnt das

Schießen. Auf Zuruf ”Zeit um” stellt er das Schießen ein.

8.4.11 Anzeige:

Die Beobachtung der Scheibe kann mit jedem beliebigen Beobachtungsglas

erfolgen.

8.4.12 Zielhilfsmittel:

Es sind nur Sehhilfen des täglichen Gebrauchs zulässig. Das Abdecken des nicht

zielenden Auges ist nicht erlaubt.

8.4.13 Bemerkungen:

Die Probeschüsse werden auf eine eigene Scheibe abgegeben, während des

anschließenden Scheibenwechsels ist die Schießzeit unterbrochen.

Link to comment
Share on other sites

DANKE GOIL!!!!! Bin im BDS. Da muss ich die Sache doch gleich mal in Angriff nehmen! :00000733:

Diese schönen Sachen sind erlaubt. Das ist ja wie im Schlaraffenland!

Pistole 08 (Modelle 00 – 08)

Pistole Astra 400, 600/43 und 900

Pistole Ballester Molina

Pistole Colt M 1911 A1

Pistole CZ/Brünner Modell 24/1927 und 1938

Pistole FN 1935 High Power,

Pistole Mauser C 96 und Modell 1910 - 1934

Pistole Steyr 1911/1912

Pistole Tula-Tokarew TT 1933

Pistole VIS Radom

Pistole Walther PP

Pistole Walther P 38/P 1

Pistole Lahti 35

Pistole Stechkin

Pistole Makarov

Beretta 92 SS

Colt Modell New Service .455”, .45 ACP/Auto-Rim, .45 Colt (1915 und 1917)

S&W Modell Mk I & II .455”, l45 ACP/Auto-Rim (1915 und 1917)

Baureihe Colt Army Special .38

Revolver Enfield No. 2 Mk I

Revolver Lebel M 1892

Revolver Nagant M 1895

Revolver Schweiz Modell 1882 und 1882/29

Revolver Smith & Wesson “Military and Police”

Revolver Webley Mk. I-VI

M/1887 Schwedisch und M/1893 Norwegisch

M/1889 Italienisch

M/1898 Gasser

Mal sehen, ich würde eher eine kleine Waffe bevorzugen. Große habe ich genug. :-)

Link to comment
Share on other sites

DANKE GOIL!!!!! Bin im BDS. Da muss ich die Sache doch gleich mal in Angriff nehmen! :00000733:

Diese schönen Sachen sind erlaubt. Das ist ja wie im Schlaraffenland!

Pistole 08 (Modelle 00 – 08)

Pistole Astra 400, 600/43 und 900

Pistole Ballester Molina

Pistole Colt M 1911 A1

Pistole CZ/Brünner Modell 24/1927 und 1938

Pistole FN 1935 High Power,

Pistole Mauser C 96 und Modell 1910 - 1934

Pistole Steyr 1911/1912

Pistole Tula-Tokarew TT 1933

Pistole VIS Radom

Pistole Walther PP

Pistole Walther P 38/P 1

Pistole Lahti 35

Pistole Stechkin

Pistole Makarov

Beretta 92 SS

Colt Modell New Service .455”, .45 ACP/Auto-Rim, .45 Colt (1915 und 1917)

S&W Modell Mk I & II .455”, l45 ACP/Auto-Rim (1915 und 1917)

Baureihe Colt Army Special .38

Revolver Enfield No. 2 Mk I

Revolver Lebel M 1892

Revolver Nagant M 1895

Revolver Schweiz Modell 1882 und 1882/29

Revolver Smith & Wesson “Military and Police”

Revolver Webley Mk. I-VI

M/1887 Schwedisch und M/1893 Norwegisch

M/1889 Italienisch

M/1898 Gasser

Mal sehen, ich würde eher eine kleine Waffe bevorzugen. Große habe ich genug. :-)

... aber nur teilweise - oder ?!

zum beispiel die TT 1933 ?? die makarov ?? gibt es dafür noch ein bedürfnis - meines erachtens nach dürfen / können die zwar in einigen disziplien noch geschossen werden, aber halt nur, wenn sie schon eingetragen sind.

ihr könnt mich aber auch eines besseren belehren ;)

grüße

K-D-W

Link to comment
Share on other sites

... aber nur teilweise - oder ?!

zum beispiel die TT 1933 ?? die makarov ?? gibt es dafür noch ein bedürfnis - meines erachtens nach dürfen / können die zwar in einigen disziplien noch geschossen werden, aber halt nur, wenn sie schon eingetragen sind.

ihr könnt mich aber auch eines besseren belehren ;)

grüße

K-D-W

Hier:

Folgende Modelle sind für die Disziplinen zugelassen – allerdings werden

keine Bedürfnisbescheinigungen zum Erwerb dieser Waffen ausgestellt:

Pistole FN Modell 1922 und 10/22

Pistole Mauser HSc

Pistole Walther PPK

Unique Mod R51/Mod. 9 coups

Revolver Ruger GS 32 M

für alle anderen wird ein Bedürfnis erteilt. :00000733:

Wer die Wahl hat, hat die Qual!

In meinen Augen sind Walter PP und Makarov sehr handlich. Eine Makarov habe ich schon mal geschossen.

Was meint ihr zum Duell Makarov vs. Walter PP?

Vorteile Nachteile?

Grüße

Bender

Link to comment
Share on other sites

... aber nur teilweise - oder ?!

zum beispiel die TT 1933 ?? die makarov ?? gibt es dafür noch ein bedürfnis - meines erachtens nach dürfen / können die zwar in einigen disziplien noch geschossen werden, aber halt nur, wenn sie schon eingetragen sind.

ihr könnt mich aber auch eines besseren belehren ;)

grüße

K-D-W

ja, ist falsch!

Schau auf www.bdsnet.de----> Sporthandbuch. Dort steht welche Waffen zugelassen und welche befürwortet werden.

Die in der obigen Liste werden alle auch noch befürwortet, die folgenden nicht mehr, können aber bei Besitz genutzt werden:

Folgende Modelle sind für die Disziplinen zugelassen – allerdings werden

keine Bedürfnisbescheinigungen zum Erwerb dieser Waffen ausgestellt:

Pistole FN Modell 1922 und 10/22

Pistole Mauser HSc

Pistole Walther PPK

Unique Mod R51/Mod. 9 coups

Revolver Ruger GS 32 M

Link to comment
Share on other sites

Ich bin auch seit kurzem Dienstrevolverfan. Wenn mans einfach will nen alten .38spez Revolver.

Da ich es aber nicht einfach mag, hab ich nen Nagant M95 niedergerungen und nen Webley MkVI.

Wenn man nen guten findet: S&W M1917 in der Ausführung 1937.

Das mit den 7,65er Pistolen versteh ich nicht, damit kann man auch hervorragend treffen. Dei FN 10/22 ist auch einigermaßen handlich. Bei den Hosentaschenflaks sehe isch das ja noch ein, wobei man auch mit ner Sauer&Sohn M1913 noch treffen kann.

Bei den Pischdolen hat man viel Auswahl, aber der König ist die schweizer Parabellum, besser geht nich.

Link to comment
Share on other sites

...

Bei den Pischdolen hat man viel Auswahl, aber der König ist die schweizer Parabellum, besser geht nich.

Wir müssen irgendwann wirklich mal Schießen gehen. :rolleyes:

Link to comment
Share on other sites

In meinen Augen sind Walter PP und Makarov sehr handlich. Eine Makarov habe ich schon mal geschossen.

Was meint ihr zum Duell Makarov vs. Walter PP?

Vorteile Nachteile?

Wenn Du mit deer Griffgröße der Mak klarkommst und ein gutschiessendes Exemplar erwischt. für ~150 Euro als Arsenalneues Stück mit Holster und 1-2 Ersatzmaganzinen, Fertigung 1986-1989, hast Du ein seeehr schönes Spaßgerät.

Sowohl PP als auch Mak sind reine Masseverschlüsse. 9mm Kurz und 9mm Makarov schenken sich auch nicht viel.

Link to comment
Share on other sites

Wie schon mal irgendwo erwähnt: da ich mir für diese BDS-Disziplinen schon eine P38 (Ganzstahl aus Ulm) gegönnt habe, hoffe ich nun auf eine Aufteilung in Dienstrevolver und Dienstpistole, um mir dann endlich einen S&W M&P (Mod. 10, 13, 64 oder 65) mit 3"-Lauf gönnen zu können.

Mit Schützengruß, Jake C.

Link to comment
Share on other sites

ja, ist falsch!

Schau auf www.bdsnet.de----> Sporthandbuch. Dort steht welche Waffen zugelassen und welche befürwortet werden.

Die in der obigen Liste werden alle auch noch befürwortet, die folgenden nicht mehr, können aber bei Besitz genutzt werden:

Folgende Modelle sind für die Disziplinen zugelassen – allerdings werden

keine Bedürfnisbescheinigungen zum Erwerb dieser Waffen ausgestellt:

Pistole FN Modell 1922 und 10/22

Pistole Mauser HSc

Pistole Walther PPK

Unique Mod R51/Mod. 9 coups

Revolver Ruger GS 32 M

Was soll das denn? Wieso bekomme ich eine PP bescheinigt, eine PPK oder Mauser HSC aber nicht???

Link to comment
Share on other sites

Ich würd ne Nummer größer ansetzen:

resizeofm1917brazil1937px2.jpg

AWO425, tolles Teil!

Wie performt der denn so, um es mal neudeutsch und in denglisch auszudrücken? Kannst Du mal ein paar Schußbilder einstellen? Was für eine Rezeptur verordnest Du ihm denn für den Schießstandbesuch?

Link to comment
Share on other sites

  • 6 months later...
Wie performt der denn so, um es mal neudeutsch und in denglisch auszudrücken? Kannst Du mal ein paar Schußbilder einstellen? Was für eine Rezeptur verordnest Du ihm denn für den Schießstandbesuch?

Diese elenden Mistdinger :mad: !!!

So was macht nämlich süchtig ,

man findet keine Ruhe , bis man nicht selbst was in der Art hat :wub:

Ich hatte mal Gelegenheit einen von einem Sammlerkameraden zu schießen .

Habe einfach meine Pistolenmunition mit Blei- oder CuHS Pillen reingestopft , mit Clips natürlich

und von Anfang an gute Ergebnisse damit gehabt .

Das sind Riesenlöcher in der Scheibe ohne das blöde Aua der .44 Magnum Revolver ,

und was Funktion , Abzug und Schloßgang dieser Alteisen anbelangt , so könnte sich manch

moderner S&W davon gerne eine Scheibe abschneiden.

Also mach ja einen großen Bogen drum herum ,

oder Du findest keine Ruhe , bis Du nicht selbst was in der Richtung hast :D

Bei mir dauert es mindestens noch 5 Tage bevor er endlich eintrudelt :00000733:

Gruß

Gottfried

Link to comment
Share on other sites

Sorry erst so spät gesehen.

Ich bin ein recth mäßiger Kurzwaffenschütze und mit 200grn Pillen schießt das Teil recht tief.

Auch ist das Visier nicht sooooo der Kracher zum Scheibenschießen:

sw200grnswcrd4.jpg

Mit 230grn RN schießt er dann schön Fleck.

Aber der Originalgriff ist ein Krampf im Arsch, hab lange rumprobiert, bis ich ne Handhaltung gefunden habe, mit der ich einigermaßen hinkomme.

Bei den Ordonnnazrevolvern ist wohl der Webley MkVI der mit er bessten Handlage. Mit dem Verbesserten Visier ist der voll Sporttauglich!!!

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.