Jump to content
IGNORED

Rattenbekämpfung mit KK


Commerzgandalf

Recommended Posts

also, spreche jetzt mal aus erfahrung:

- was sehr wirksam ist (treffer vorausgesetzt), ist 4mm randzuender lg. bis locker auch ueber 15m entfernung

- und da (offiziell, wenn die waffe entsprechende "entlastungsoeffnungen" hat) sich das ganze <= 7,5J abspielt, kann ("...wenn die geschosse das grundstueck nicht verlassen koennen...") das waffenrechtlich auch im gruenen bereich abgehandelt werden.

- absolut empfehlenswert (wenngleich akkustisch etwas ueber einem luftgewehr) ist 6mm flobert mit kugel- oder spitzgeschoss, und noch funziger ist 6mm flobert schrot; dies hat jedoch den nachteil, dass es nicht mehr im handel ist, und man nur auf vorhandene "altbestaende" zurueckgreifen kann (die aber auch irgendwann mal verbraucht sind.

- wirkt hervorragend gegen ratten !

- ausserdem ueberschreitet es latuernich die "7,5J"-marke, und ist somit 'boese'. :traurig_16:

mit fallen hat es ein bekannter, der betroffen war, mal versucht. :icon13:

es waren 'sogar' totfallen, die die viecher angeblich auf einen schlag platt machen (sollten).

in zwei faellen war es dann kitzlig, weil die fallen 'nur' koerperteile der ratten erwischt und entsprechend verletzt hatten, und die viecher nur 'festhielten'.

das sich ergebende problem war, dass die tierchen verstaendlicherweise "hochmotiviert" ihr leben behaupteten und sich nicht ergeben wollten (von der "qualfreiheit" mal ganz zu schweigen).

das problem haben wir dann mit der guten alten schaufel geloest - und dann war ruhe...

Link to comment
Share on other sites

Bei Fallen habe ich die erfahrung gemacht, das man am besten Zwangspässe anlegt und in denen die Fallen kombiniert. Die Viecher sind halt sehr schlau. Am meisten gingen mir jüngere Tiere in die Fallen. Als Köder haben ich direkt Rattengift genutzt was gern genommen wurde. So hat man halt auch die bekommen, die etwas schlauer waren.

Link to comment
Share on other sites

stimmt, aber auch mit deinen genannten darfst du als Nichtjäger nicht ...

 

achja, wen erlegt man mit "PTB-Schreckschuss"

Naja, schreckhafte Ratten halt... <_<

Link to comment
Share on other sites

Also ich darf Ratten töten durch Gift oder Fallen, aber erschiessen mit dem Luftgewehr darf ich sie nicht ???? Verbotene Jagd wäre es ja auch nicht, da Ratten , wie hier geschrieben, keine "Jagdtiere" sind . Bei der Logik frag ich lieber erst gar nicht und schiesse sie einfach ( falls die bei mir im Garten mal sesshaft werden sollten )

Greetz

Peter

Nimm doch ne Machete und Kopp ab...Ratten filetieren ist doch nicht verboten, oder? :rolleyes:

Link to comment
Share on other sites

Jau, alles für den Dackel - alles für den Club !!! :eclipsee_gold_cup:

Ansonsten vielleicht mal folgendes uraltes Hausmittel ausprobieren:

die Ratten mit Babybrei anlocken, der mit etwas Gips vermengt ist. Der Gips härtet im Magen aus und wird nur langsam wieder von der Magensäure abgebaut. Die Ratten bekommen Bauchschmerzen und werden ziemlich rasch so unausgeglichen, dass sie sich gegenseitig bekämpfen und dann den ungemütlichen Ort wechseln. B)

Ich denk mal eher, dass der Gips je nach Menge die Magensäure neutralisiert, da kalkartig. Das kann einer Ratte aber auch den Tag vermiesen...

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.