Jump to content
IGNORED

Rückschlag bei versch. Geschossgewichten?


Floppyk

Recommended Posts

Wie verhält sich das mit dem Rückschlag von Kurzwaffen?

Man kann sich ja ähnliche Ladungen mit unterschiedlichen Geschossgewichten basteln. Nach Vitakraftbuch sind da z.B. möglich:

Geschoss 140 grs, 429 m/s = 835 Joule

oder

Geschoss 158 grs, 384 m/s = 755 Joule

Welche hat mehr Rückschlag?

Link to comment
Share on other sites

Welche hat mehr Rückschlag?

Hallo Floppyk,

der Rückschlag ist der direkte Gegenimpuls des Geschosses, er errechnet sich aus Geschossmasse und Geschwindigkeit.

Bei gleicher Geschwindigkeit hat das schwerere Geschoss also einen größeren Rückschlag

In deinem Beispiel hat das leichtere Geschoss durch seine höhere Geschwindigkeit einen stärkeren Rückschlag, wenn auch nur minimal.

Hier eine Seite wo man angedachte Ladungen "vergleichen" kann.

Ist zwar in englisch, Schulkenntnisse sollten aber ausreichen.

Gruss,

Pickett

Link to comment
Share on other sites

Könnte man nicht einfach sagen, dass die erzeugte Geschossenergie dabei wesentlich ist? Die Geschossenergie errechnet sich ja aus Geschossgewicht und Geschwindigkeit. Ich habe im oberen Beispiel ja extra ein Beispiel ausgesucht, wo ein leichteres Geschoss durch höhere Geschwindigkeit eine höhere Energie hat, als das schwerere.

Gleiche Waffe immer voraus gesetzt.

Link to comment
Share on other sites

Exakt ! :appl:

Klassisches Besispiel aus meinem Ruger SHR in 454Casull:

Ladung 1: 155 grs Impala, Vo=666 m/s, Eo = 2228 J

Ladung 2: 300 grs Speer SP, Vo = 455 m/s, Eo = 2013 J

Ladung 1 schießt sich, obwohl um ca. 10% stärker, richtig mädchenhaft, während Ladung 2 wesentlich heftiger zurückhaut und von manchen schon als richtig männlich empfunden wird.

Link to comment
Share on other sites

Die Problematik des Rückstoßes ist wietaus komplexer, als das man sie nur auf den Impuls erzeugt druch dei Beschleunigung des Geschosses herunterbrechen kann.

Ein nicht zu verachtender Punkt ist der Mündungsgasdruck bei Magnum Kalibern!

Bei so Kirschkernspuckern wie .45ACP kann man das vernachlässigen.

Auch hier, zux-ten male, sei "Hatchers Notebook" genannt, alt aber sehr gut, Abschnitt Recoil.

Link to comment
Share on other sites

Ladung 1 schießt sich, obwohl um ca. 10% stärker, richtig mädchenhaft, während Ladung 2 wesentlich heftiger zurückhaut und von manchen schon als richtig männlich empfunden wird.

Das ist aber genau umgekehrt wie es Picket beschrieben hat.

Link to comment
Share on other sites

Das ist aber genau umgekehrt wie es Picket beschrieben hat.

Hallo Floppyk,

(Pikett bitte, soviel Zeit muss sein.)

Ist es nicht......, denn ich habe mich lediglich auf dein Beispiel bezogen.

In Sniper's Beispiel ist umgekehrt, das ist aber immer von der spezifischen Ladung abhängig.

Der Calculator gibt da in etwa 1,9:2,4 an (pound/sec) schon ein gewaltiger Unterschied.

Wenn er die schwere Murmel aber etwas langsamer beschleunigt kehrt sich der Wert wieder um.

Die Zeit in der eine Masse auf eine bestimmte Geschwindigkeit gebracht wird spielt hierbei wohl eine grosse Rolle.

Um die Zusammenhänge detailliert darzulegen bin ich allerdings nicht qualifiziert.

Gruss,

Pickett

Link to comment
Share on other sites

In deinem Beispiel hat das leichtere Geschoss durch seine höhere Geschwindigkeit einen stärkeren Rückschlag, wenn auch nur minimal.

Dann rechne nochmal nach...

Allerdings fehlt hier noch die Pulvermasse - letztendlich werden sich aber beide Ladungen ( in der Theorie ) nicht viel nehmen.

Gruß André

Link to comment
Share on other sites

Das ist aber genau umgekehrt wie es Picket beschrieben hat.

Wer was und wo beschrieben oder berechnet hat ist mir wurscht, denn ich WEISS:

Ein 95grs Magtech 9x19 Geschoß verläßt meine Glock 19 mit ca. 400 m/s, knallt recht laut

und blitzt recht schön, schießt sich aber wesentlich weicher als ein 148grs S&B Subsonic, das sich

gegen die Magtech anhört wie eine .22er und meinen Lauf mit knapp 290 m/s verläßt.

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.