Jump to content
IGNORED

Frage wegen des Polizistenmordes


Hägar

Recommended Posts

Gerade habe ich folgendes Zitat gelesen:

"Was Heilbronn anbetrifft, gehen wir davon aus, dass es eine Tat ist, die nicht zwingend von einem Deutschen begangen wurde", sagte der Bundesvorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), Wolfgang Speck.

Was zum Teufel soll das heissen?

Ist "zwingend" erst mal der "böse" Deutsche schuldig, bevor man sich traut, auch andere Bevölkerungsschichten zu verdächtigen? Als Waffenbesitzer stehe ich sowieso schon unter Generalverdacht, aber das geht mir dann doch zu weit.

Ich kanns einfach nicht mehr ab. Entschuldigung, aber das musste ich jetzt los werden.

Gruß Hägar

Link to comment
Share on other sites

für einen zeitpunkt, an dem die hinweis- und ermitttlungslage noch unklar ist, ist die formulierung durchaus angemessen gewählt. sagt einfach nur aus, dass in alle richtungen ermittelt wird und von einem auschließlich deutschen täterkreis nicht mit an sicherheit grenzender wahrscheinlichkeit ausgegangen werden kann.

alle andere interpretationen- paranoide wahnvorstellungen!

grüße

Link to comment
Share on other sites

Ist "zwingend" erst mal der "böse" Deutsche schuldig, bevor man sich traut, auch andere Bevölkerungsschichten zu verdächtigen?

Scheinbar Ja, obwohl verdächtigt werden ander Bevölkerungsschichten bestimmt auch, aber es traut sich ja niemand mehr das in der Öffentlichkeit zu sagen/schreiben! Meistens ist es ja auch so , das wenn die Täter aus eben diesen anderen "Bevölkerungsschichten" kommen, man da schnell nichts mehr davon mitbekommt.

Link to comment
Share on other sites

für einen zeitpunkt, an dem die hinweis- und ermitttlungslage noch unklar ist, ist die formulierung durchaus angemessen gewählt. sagt einfach nur aus, dass in alle richtungen ermittelt wird und von einem auschließlich deutschen täterkreis nicht mit an sicherheit grenzender wahrscheinlichkeit ausgegangen werden kann.

alle andere interpretationen- paranoide wahnvorstellungen!

grüße

Ich gehe mal davon aus, daß Du auch bei der besagten Gewerkschaft bist. Zumindest sagen mir das meine paranoiden Wahnvorstellungen.

Gruß Hägar

PS: Wenn da nur nicht immer diese Stimmen in meinem Kopf wären.

Link to comment
Share on other sites

Guest GenmanipulationKlonen

was mich viel mehr stört ist, dass es wahrscheinlich 'das organisierte Verbrechen' war, welches mit illegalen Waffen 'Exekutionen' durchführt und das sich wegen der illegalität der Waffen keiner ein Bein ausreißt, um schärferes Vorgehen gegen diese Waffen zu fordern...

klar, das wäre schwer und kostet sehr viel Geld ("mehr als die zwei Polizisten dem Staat wert sind..."), aber immerhin würde es dann die richtigen - Illegalwaffen(-benutzer) - treffen...

jede Wette, dass es wegen sowas keine Gesetzesverschärfungen gibt... :peinlich:

Link to comment
Share on other sites

Ich gehe mal davon aus, daß Du auch bei der besagten Gewerkschaft bist.

nein, bin ich nicht!

Zumindest sagen mir das meine paranoiden Wahnvorstellungen.

das ist das phänomän der paranoia - man sieht überall sachen, wo keine sind

PS: Wenn da nur nicht immer diese Stimmen in meinem Kopf wären.

und für stimmen gilt dies auch!

aber es gibt spezialisten, die können dir helfen! echt!

grüße

Link to comment
Share on other sites

Ich gehe mal davon aus, daß Du auch bei der besagten Gewerkschaft bist. Zumindest sagen mir das meine paranoiden Wahnvorstellungen.

Gruß Hägar

PS: Wenn da nur nicht immer diese Stimmen in meinem Kopf wären.

Mal eine Frage.

Was erwartest du denn? Daß sich der kritisierte Sprecher hinstellt und mit Volkes Stimme verkündet: "Das waren mit Sicherheit Kanacken...." (sorry für die Wortwahl, aber angesichts der Eingangsfrage und der offenbaren Meinung des Treadstarters schien es mir so und nicht anders angemessen).

Wie Runnerpok schon schrieb, gibt es noch keinerlei Hinweise auf Person und damit auch Nationalität der/des Täter/-s, nix, njente, nada, nüscht. Also ist eine wertfreie Information zur Lage der richtige Weg. Meinungs- und Stimmungsmacher gibt es in beide Richtungen (deutsch UND nicht deutsch) schon genug, da braucht es nicht noch die gleichen Sprüche von offizieller Seite.

Ist aber halt wie mit der Diskussion darum, ob die Maßnahmen, die die Ordnungsbehörden unmittelbar im Anschluß an das Bekanntwerden der Tat ergriffen haben, nun überzogen waren oder nicht.

Jeder Außenstehende weiß halt besser was zu tun ist. Nur die, die täglich damit befasst sind, haben keine Ahnung was sie da eigentlich tun, deswegen tun sie einfach irgendwas, interessiert eh keine Sau, weil die richtigen Ermittler zu Hause vor der Glotze/dem Rechner oder in der Stammkneipe am Stammtisch sitzen und von dort aus ermitteln. Und außerdem macht die Polizei ja eh nix außer den armen gequälten Bürger zu schröpfen, sonst können die ja nix.

Deutschland hat wieder mal 25.000 Bundestrainer und einen ahnungslosen D****n, der den Kasper mimen darf, damit diese 25.000 Bundestrainer was zu babbeln haben. Also ist alles wie immer....

Link to comment
Share on other sites

das ist bei uns ein großes manko...

lieber erst nix sagen, weil es könnten ja "ausländer" gewesen sein um keine schlafenden hunde zu wecken

und es ist wohl kaum zu erwarten, dass wenn es "ausländer" waren, diese meldung auch in den "öffentlichen medien" gebracht wird

eben um auch hier keine schlafenden hunde zu wecken

hier wird der ball extrem wie in keinem anderen land flach gehalten, um keine unruhen oder gar wahlgegener zu erzeugen

der staat hat einfach zu viel angst, den "vorderungen" und dem politischen druck, der auf uns ausgeübt wird ja gerecht zu werden (den rest könnt ihr euch selber denken)

es kocht eh unterschwellig im volk

und den ermittlungen währe dies ohne hin nicht dienlich

wer es letztendlich wirklich war, das werden wir vermutlich nie erfahren, sofern es "ausländer" waren

waren es deutsche, dann erfahren wir es schlagartig überall

Link to comment
Share on other sites

was mich viel mehr stört ist, dass es wahrscheinlich 'das organisierte Verbrechen' war, welches mit illegalen Waffen 'Exekutionen' durchführt und das sich wegen der illegalität der Waffen keiner ein Bein ausreißt, um schärferes Vorgehen gegen diese Waffen zu fordern...

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass "die Waffengegner" grundsätzlich nicht zwischen legal und illegal unterscheiden. Private Waffen sind für sie einfach böse, gefährlich und müssen ausgemerzt werden. Es nützt uns auch absolut nichts, ein schärferes Vorgehen gegen die illegalen Waffen zu propagieren. Deren Botschaft ist einfach: "Jede illegale Waffe war ursprünglich mal legal. Nur durch Austrocknung des gesammten Privatwaffenbesitzes kann man auch den illegalen bekämpfen!" Leider sieht das auch die Polizeigewerkschaft ähnlich.

Wir sollten deshalb auch lieber die Diskussion legal-illegal nicht in den Fordergrund spielen, sondern eher argumentieren, dass allgemein privater Waffenbesitz insgesamt keine wirkliche Gefahr darstellt, und weitere Einschränkungen völlig unangemessen, unverhältnismäßig und unnütz wären, was wir ja auch belegen können.

Link to comment
Share on other sites

Ketzerische Frage:

Welche Rolle spielt die Nationalität oder Ethnie des Täters eigentlich?

Und vor Allem: Für wen?

Was reitet den Herrn Gewerkschaftler eigentlich, solche Aussagen zu plazieren?

Eine -wie üblich- aus dem Zusammenhang gerissene Antwort auf eine noch haarsträubendere Frage?

Oder ein Rest Öl, der noch unbedingt ins Feuer musste?

Traurig zu sagen- alles ist möglich. Vor Allem, daß man die Hintergründe nie erfährt.

Wobei die noblen Herrn im feinen Zwirn in letzter Zeit wenig zu tun haben- wie sonst erklärt sich dieses tütenkaspermäßige Vorpreschen in den Medien , jedes Mal wenn etwas passiert?

Oder beinhaltet das Amt des Gewerkschaftsvorsitzenden neuerdings auch die Stelle als innenpolitischer Ex- Cathedra -Kommentator?

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

Guest
This topic is now closed to further replies.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.