Jump to content
IGNORED

Transparenz der Arbeit des FWR


Guest micha670

Recommended Posts

Guest micha670

Hallo zusammen,

als regelmäßiger Leser des Forums drängt sich mir, speziell hier im Waffenrechtsbereich, immer wieder die Frage nach der Arbeit des FWR auf. Viele berichten hier von Ihren rechtlichen Problemen, viele gehen (angeblich) auch rechtlich gegen "Fehlinterpretationen" der Behörden vor, aber wirklich greifbare Infos gibt es dazu wenig. Gerne und oft wir an das FWR verwiesen, die sicherlich in jedem Einzelfall helfen, aber transparent ist zumindest mir die Arbeit des FWR nicht. Die Website ändert sich kaum, keine Infos zu potentiellen Gesetzesänderungen, keine Information auf welcher Ebene und in welchem Kontext das FWR aktiv ist. Keine Liste von anhängigen Verfahren, nach Bundesland, keine Liste von Musterurteilen etc.

Jetzt gehen Gerüchte über ein neues WaffG um, keine Infos ob und inwiefern unsere "Lobby" hier "mitarbeitet". Kurzum: Keine Informationen was "die" eigentlich für die Mitglieder (nicht im Einzelfall, sondern generell) tun. Habe ich hier einfach eine falsche Wahrnehmung, oder geht es anderen auch so?

Sollte mein Wahrnehmung falsch sein, so rückt sie bitte gerade :)

Gruß

micha

Link to comment
Share on other sites

Schade, dass wir noch keine Million Mitglieder haben. Bei 12 Euro pro Mitglied und Jahr, was man da für Gelder hätte für Parteispenden, Luxusreisen und Klamotten für Politiker...

Wir hätten in kürzester Zeit das liberalste Waffenrecht in Europa, ach was sag' ich DER WELT !!

Morpheus

Disclaimer: Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass ich selbstverständlich nicht der Meinung bin "die da unten" (ich hoffe man versteht diesen, durchaus dispektierlich gemeinten, Ausdruck richtig) in Stuttgart, Berlin, Straßburg und Brüssel wären bestechlich. Nie und nimmer!

Darauf geb' ich mein Ehrenwort!

Link to comment
Share on other sites

Guest Mouche
Hallo

die Öffentlichkeitsarbeit des FWR ist sicherlich verbesserungswürdig.

Aber wir brauchen die Lobby. Und mit den paar Kröten, die bisher reinkommen, kann man keine großen Sprünge machen.

Steven

.....das verstehe ich jetzt irgendwie nicht :confused:

Das ergibt doch bei über 30 TSD Mitgliedern einen Betrag von über 360 000 Euro :00000733:

O.k. es gibt eine Geschäftstelle und es gibt das Heftchen - aber 360 000 Öre sind doch keine Peanuts :wub: .

Mouche

Link to comment
Share on other sites

Warum ruft man nicht einfach mal dort an und fragt persoenlich nach?

Vielleicht haben die ja einfach genug damit um die Ohren, sich um solche "Nebensaechlichkeiten", wie den Beitler-bullshit, die kommende VWV und andere Details zu kuemmern, so dass sie nicht so oft in Foren mitlesen? Mensch, die haben nun mal nur begrenzte Mittel und keine tausend Leute, die sie davon bezahlen koennen. Und die paar, die da sind, sind oft genug auf Achse.

wobei die Homepage wirklich verbesserungswuerdig waere <_<

Link to comment
Share on other sites

Hallo

OK, 360.000 hört sich erstmal nach mächtig Asche an. Ziehen wir mal Miete und Nebenkosten ab, was natürlich nicht die Welt ist. dann sagen wir mal 2 Vollzeitkräfte, dann ist nicht mehr viel über. Ein bisschen Reisekosten und schon ist nicht mehr genug da, um jeden Tag in Champus zu baden und sich die Villa in der Karibik zu auszustatten.

Wenn wir mal die halbe Million hätten, wären wir eine schlagkräftige Truppe und ich würde dem Ideenbringer das tägliche Bad in der Alkobrause gönnen.

Steven

Link to comment
Share on other sites

die Öffentlichkeitsarbeit des FWR ist sicherlich verbesserungswürdig.

Aber wir brauchen die Lobby. Und mit den paar Kröten, die bisher reinkommen, kann man keine großen Sprünge machen.

Ja ja... irgendwie kommt immer wieder die gleiche Leier. Aber, wenn man keine Öffentlichkeitsarbeit betreibt darf man sich auch nicht wundern wenn kein Geld rein kommt.

Eine Verbesserung der Homepage würde sicher nicht so viel verschlingen, und wenn man es als angebliche Rechtsexperten nicht mal hinbekommt ein Impressum auf die Page zu bekommen, und man Zwar auf der Page Mitglied werden kann, man aber gleichzeitig erst mal Anrufen muß um zu erfahren was in der Satzung steht und WO man da eigentlich Mitglied wird, macht man sich schon so seine Gedanken.

Link to comment
Share on other sites

Guest Mouche

Hallo

OK, 360.000 hört sich erstmal nach mächtig Asche an. Ziehen wir mal Miete und Nebenkosten ab, was natürlich nicht die Welt ist. dann sagen wir mal 2 Vollzeitkräfte, dann ist nicht mehr viel über. Ein bisschen Reisekosten und schon ist nicht mehr genug da, um jeden Tag in Champus zu baden und sich die Villa in der Karibik zu auszustatten.

Wenn wir mal die halbe Million hätten, wären wir eine schlagkräftige Truppe und ich würde dem Ideenbringer das tägliche Bad in der Alkobrause gönnen.

Steven

.....AHA - 30 000 pro Monat für zwei Vollzeitkräfte , Miete und Nebenkosten "die nicht die Welt sind" , eine sich selbst finanzierende Zeitung - und es ist nicht mehr viel da :confused: . Langsam fang ich an , das Thema interessant zu finden B) ...............................

Link to comment
Share on other sites

Warum ruft man nicht einfach mal dort an und fragt persoenlich nach?

Vielleicht haben die ja einfach genug damit um die Ohren, sich um solche "Nebensaechlichkeiten", wie den Beitler-bullshit, die kommende VWV und andere Details zu kuemmern, so dass sie nicht so oft in Foren mitlesen? Mensch, die haben nun mal nur begrenzte Mittel und keine tausend Leute, die sie davon bezahlen koennen. Und die paar, die da sind, sind oft genug auf Achse.

... umso wichtiger seine mitglieder zumindest alle paar wochen mal über die aktuellen aktivitäten auf dem laufenden zu halten.

eine zeitnahe info per e-mail-verteiler - z. b. zu den aktuellen tätigkeiten des fwr auf dem HA-sektor - wäre mir zig-mal lieber als das info-blättchen, denn dort steht eh meist das drin, was man als regelmäßiger besucher schon aus dem forum kennt.

einen besonders großen aktionistmus (natürlich im positiven sinne) kann ich aus den bisherigen infos des fwr jedenfalls nicht ableiten ...

Link to comment
Share on other sites

.....AHA - 30 000 pro Monat für zwei Vollzeitkräfte , Miete und Nebenkosten "die nicht die Welt sind" , eine sich selbst finanzierende Zeitung - und es ist nicht mehr viel da :confused: . Langsam fang ich an , das Thema interessant zu finden B) ...............................

Ach, ist OA jetzt nicht mehr interessant, wendest Du Dich jetzt dem FWR zu?

Jaja ich weiss, nur Deine Meinung, kritisch, blabla, fragendürfen...

Gründe doch bitte einfach eine Bürgerinitiative und vernichte ein paar Arbeitsplätze in Deiner Umgebung... wäre was neues...

:gutidee:

Link to comment
Share on other sites

Nennt mir eine Alternative, und ich bin gerne bereit, über evtl. Mißstände zu diskutieren...

(Daß die HP gequirlte Sch... ist, selbst kostenlose Überarbeitungen nicht angenommen werden, ist eine andere Geschichte.

Selbstdarstellung ist zwar nicht das wichtigste, diese Seite ist aber soetwas von unprofessionell, daß man damit potentielle Mitglieder nur abschrecken kann. Sie strahlt aber auch nicht nur das kleinste bischen Seriosität aus. Jeder Frittenbudenbesitzer und TupperWare-Vertreter kriegt da was besseres hin.)

Link to comment
Share on other sites

Guest Mouche

Ach, ist OA jetzt nicht mehr interessant, wendest Du Dich jetzt dem FWR zu?

Jaja ich weiss, nur Deine Meinung, kritisch, blabla, fragendürfen...

Gründe doch bitte einfach eine Bürgerinitiative und vernichte ein paar Arbeitsplätze in Deiner Umgebung... wäre was neues...

:gutidee:

.......wenn Du es so nötig hast - schul doch einfach auf Psycho-Fuzzi um und labere Leute voll die das wollen und brauchen :s82:

Mich interessiert das nicht - für mich ist es einfach nur Gepöbel :rolleyes:

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.