Jump to content
IGNORED

EGUN Kapriolen ! Nie geglaubt , heute selbst erlebt


Guest pelztier

Recommended Posts

Guest pelztier

http://www.egun.de/market/item.php?id=664864

Höchstbieter:

ORIGINAL - SIG - P 210 - WIE - NEU

Artikel-ID: 664864 • Kategorie: Sammlerwaffen / Kurzwaffen

Aktueller Preis 735,85 EUR

Verfügbare Anzahl 1 Stück

Restzeit beendet

Ende 02. Dez. 2005, 19:30:00 MEZ

Gebote 52 ( Gebotsübersicht )

Höchstbieter Luger-Hunter (51)

und dann diese Gebotsübersicht , bitte auf Höchstgebote UND Uhrzeiten achten !! Die Liste wird so angezeigt, wie hier eingestellt !

http://www.egun.de/market/transactions.php?id=664864

Bieter Gebot Datum und Zeit Menge

Luger-Hunter (51) 740,85 EUR 02.12.2005, 19:30:02

Luger-Hunter (51) 837,00 EUR 02.12.2005, 19:30:02

Luger-Hunter (51) 931,23 EUR 02.12.2005, 19:30:02

458win (37) 832,00 EUR 02.12.2005, 19:30:01

Colt1877 (2) 735,85 EUR 02.12.2005, 19:30:01

SIG P210 (8) 926,23 EUR 02.12.2005, 19:30:01

Luger-Hunter (51) 705,00 EUR 02.12.2005, 18:40:23

carly47 (75) 700,00 EUR 02.12.2005, 18:40:23

Luger-Hunter (51) 695,00 EUR 02.12.2005, 18:06:45

Juengerhans (20) 690,00 EUR 02.12.2005, 18:06:45

Luger-Hunter (51) 685,00 EUR 02.12.2005, 18:06:40

Juengerhans (20) 680,00 EUR 02.12.2005, 18:06:36

Luger-Hunter (51) 675,00 EUR 02.12.2005, 18:06:30

Juengerhans (20) 670,00 EUR 02.12.2005, 18:06:30

Luger-Hunter (51) 665,00 EUR 02.12.2005, 18:06:27

wer bekommt denn nun die Waffe ? zu welchem Preis ?

Link to comment
Share on other sites

...ich hatte die Auktion auch beobachtet und das ist mir natürlich ebenso aufgefallen.

Das ist allerdings ein Zustand der sich bei Egun momentan häuft.

Ich hatte diese Situation selbst auch schon ein Paar Mal selbst erlebt !

Wobei Egun nur einmal den Fehler anerkannt hat und den fälschlichen Höchstbieter benachrichtigt hat das es wohl doch nix war. :D

Meistens zucken die Jungs aber die Schultern.

In diesem Fall ist es aber auch ärgerlich für den Verkäufer, denn Er müsste ja eigentlich mehr Geld bekommen als es augenscheinlich ausgewiesen ist.

Gruss

Cooper

P.S. so was ist mir übrigens bei Ebay noch nie passiert (ohne das ich für diesen Laden Werbung machen will).

Link to comment
Share on other sites

Meiner Meinung nach müßte Luger-Hunter die Waffe zum Preis von 705 Euronen bekommen, außerdem sollte er sich mal um einen besseren Bietagenten kümmern ,was Juengerhans ebenfalls zu empfehlen ist, aber wer will sich schon über die Unzuverlässigkeit illegaler Tools beklagen? :peinlich:

Eine genau gehende PC-Uhr wäre ebenfalls von Vorteil für solche Aktionen.

Wobei meiner Meinung nach für das Ende der Auktion die Zeit des Auktionshauses maßgebend ist, und nicht, was mein PC behauptet, wie spät es gerade ist.

mfg

Ralf

Link to comment
Share on other sites

Was mir aufgefallen ist,daß die Waffe nur einen Tag drin war! :confused:

Hatte gestern so gegen 18:00 mal nach SIG 210 gesucht,da war das Teil noch nicht da.Weiß ich deshalb,lade nämlich alle SIG 210er Bilder runter,wegen den Seriennummern!Und von dieser SIG hatte ich noch kein Bild in meiner Sammlung!

Grüße,jwj

Link to comment
Share on other sites

...Korrektur ! ! !

ich habe mir das nochmal angeschaut, das letzte Gebot in der Zeit war das Gebot von LugerHunter um 18:40 Uhr.

Alle anderen Gebote kamen mind. eine Sekunde zu spät.

Was heisst das der erzielte Betrag eben nur 705,- Euro beträgt.

Die 735,85 sind aber trotzdem falsch.

Gruss

Cooper

Link to comment
Share on other sites

Guest pelztier

ich habe mal gelesen, daß Auktionsuhren absichtlich nach einem Zufallsprizip minimal dejustiert werden , um die systemfernen Bietprogramme zu behindern

daß jedoch hier Gebote auch nach Bietschluß um 19:30:00 weiter angenommen wurden odr zumindest noch verarbeitet wurden, dann aber bei der Höchstgebotangabe ignoriert wurden, ist schon klasse

für den genanten Höchstbieter ärgerlich, wenn er jetzt mehr zahlen müsste 735,85 <> 931,23

für den Verkäufer natürlich lieber das absolute Höchstgebot

bin mal gespannt, wie das ausgeht, falls man es erfahren sollte

Link to comment
Share on other sites

...Korrektur ! ! !

ich habe mir das nochmal angeschaut, das letzte Gebot in der Zeit war das Gebot von LugerHunter um 18:40 Uhr.

Alle anderen Gebote kamen mind. eine Sekunde zu spät.

Was heisst das der erzielte Betrag eben nur 705,- Euro beträgt.

Die 735,85 sind aber trotzdem falsch.

Gruss

Cooper

Habe ich doch gesagt, oder?

mfg

Ralf

Link to comment
Share on other sites

Guest pelztier

Noch besser:

hatte die Waffe unter Beobachten und da steht das :

ORIGINAL - SIG - P 210 - WIE - NEU

837,00 EUR

52 (bieter)

beendet 02.12.2005 19:30:00

die 837,- sind aber erst laut Biethistorie um 19:30:02 verarbeitet worden

jedoch schon 1 Sekunde früher sind die 837,- schon weit überboten worden:

SIG P210 (8) 926,23 EUR 02.12.2005, 19:30:01

ich glaube langsam, EGUN spinnt ?? Sehr unbefriedigend für Käufer und Verkäufer

Link to comment
Share on other sites

Egun spinnt!!!

Mal abgesehen davon:

Die Waffe scheint ja wirklich topp zu sein, oder?

Noch in der wunderschönen Hochglanzbrünierung, leider jedoch mit der oft zu beobachtenden Rotverfärbung des Griffstücks.

IMI

Link to comment
Share on other sites

Guest pelztier

Egun spinnt!!!

Mal abgesehen davon:

Die Waffe scheint ja wirklich topp zu sein, oder?

Noch in der wunderschönen Hochglanzbrünierung, leider jedoch mit der oft zu beobachtenden Rotverfärbung des Griffstücks.

IMI

da die Teile in verschiedenen Brünierbädern waren , findet man gewisse authetische Farbdifferenzen, oft auch bei Parabellumpistolen 1938/39

also keine Verfärbung

Link to comment
Share on other sites

.......und - wo ist die Alternative zu eGun , die mit ordentlicher Software meine ich ? Eben - genau DAS wissen DIE auch :rolleyes: . Ähnliches selbst schon mitgemacht :angry2: .................................

Link to comment
Share on other sites

Guest pelztier

erst war die VDB Waffenseite ( Ihre Ansprechpartner: Guido Heller, Jenz Kuschel GbR) mit Gebrauchtwaffeninseraten der VDB Mitgliedshändlern , wo sich aber kaum was bewegte, weil die Preise marktunrealistisch den traumatischen Händlerwunsch- und Wahnvorstellungen entsprachen

Es bewegte sich so gut wie nichts und viele frustierte VDB-Händler zogen verächtlich den Mundwinkel auf EGUN angesprochen

dann kam mit grossem Werbetamtam aus der gleichen Webmasterecke der gebrauchtwaffenprofi ( Heller und Kuschel GbR)

und das aturo-Versteigerungsportal ( Heller und Kuschel GbR) , nach dem Motto : wir graben egun mal was vom Umsatz ab

beides seit Start Totgeburten, es bewegt sich nichts und könnte in Grunde wieder angeschaltet werden

die Auktionen kann man mit einer Hand abzählen , ? setzt war rein, damit überhaupt was drinsteht und die identischen Festpreisinserate vom VDB / Gebrauchtwaffenprofi laufen gezielt ohne Startdatum: ich kenne einige seit Jahren !

und fast alle VDB Mitglieder sind nach und nach offen oder incognito selbst oder über Strohmänner nun bei EGUN, wo sich was zu realistischen Preisen dreht

und das Allerschönste:

wer die Seiten besucht , fängt sich diskret trotz Firewall ein Spionagewerkzeug ein namens etracker ein echter Spionagemehrwert , aber nicht für die ungefragten Seitenbesucher !

Oberwürg !!!

Link to comment
Share on other sites

Kann ich nicht bestätigen. Ich habe gute Erfahrungen gemacht. Ware, Preis, Bezahlung i.O.

Die Preise bei egun sind teilweise auch Mondpreise, sogar über den Neu-Listenpreisen. Kostenlos dazu gibt es dann noch das Risiko eines Privatkaufs ohne Rückgaberecht etc.

Link to comment
Share on other sites

Kann ich nicht bestätigen. Ich habe gute Erfahrungen gemacht. Ware, Preis, Bezahlung i.O.

Die Preise bei egun sind teilweise auch Mondpreise, sogar über den Neu-Listenpreisen. Kostenlos dazu gibt es dann noch das Risiko eines Privatkaufs ohne Rückgaberecht etc.

na und? man kann ja sich auf die preiswerten angebote beschränken. wenn ein wucherheini halt mal seine mondpreise bei egun preisgibt, dann bietet halt niemand drauf und gut is. wo is das problem?

Link to comment
Share on other sites

Guest pelztier

Preisfindung ist 2005 für Händler schwieriger geworden als 1975 , nur viele Händlerdenkweisen und Preisfestsetzungen stammen noch aus der Zeit, als gebrauchte PPs locker 300 DM gekostet haben und nur knapp unter NP

Bei Gebrauchtwaren (und Waffen) ist der per Internet zugängige Markt für alle größer und transparenter geworden, die Privatleute tauschen Informationen schneller aus als früher über Gebrauchtinserate in Fachzeitschriften. Später dann im Wochenrhytmus der überregionalen Gebrauchtinseratspostillen.

Jeder bietet das, was er mag und wer reich und spendabel ist, kümmert sich nicht um die Findung des für ihn optimalen Angebotes: kauft einfach irgendwo, weil er es sich leisten kann und widmet sich dann schnell wieder seiner Arbeit oder Freizeit.

Wiederladesachen sind ein typischer Artikel, der gern via Internet oder Internetauktion gekauft wird: frei handelbar , die Beratung machen die Kollegen im Verein und wer bei einem der Direktimporteure kauft/steigert , bekommt makelloses Ware zum halben Preis oder noch günstiger.

Unter Umgehung des klassischen Vertriebsweges Importeur - Grosshandel - Fachhandel

Wie auch gesagt, scheinen manche Angebote nicht so günstig bis zu angeblichen "Mondpreisen". Auch das nach persönlicher Sichtweise. Benötigt man was , und muss dafür die knappe Freizeit verwenden , ins Auto steigen , zum Händler in die Stadt fahren , dort warten , er hat es nicht da oder "muss" es erst ordern , zum Auto schleppen , Parhhaus zahlen , nach Hause fahren...

ein Nachmittag ist hin (Freizeit kostet auch Geld) , Parkhaus und Spritkosten, rechnet mal selbst

oder: man lehnt isch entspannt zurück , sucht sich per Net einen netten, schnellen, zuverlässigen und günstigen Lieferanten , in Deutschland oder irgendwo auf der Welt...

und lässt sich alles schnell bis auf die Fußmatte schleppen

Link to comment
Share on other sites

Guest pelztier

Kann ich nicht bestätigen. Ich habe gute Erfahrungen gemacht. Ware, Preis, Bezahlung i.O.

Die Preise bei egun sind teilweise auch Mondpreise, sogar über den Neu-Listenpreisen. Kostenlos dazu gibt es dann noch das Risiko eines Privatkaufs ohne Rückgaberecht etc.

Du hast gute Erfahrungen mit Deinem Handelspartner gemacht, was aber auch bei EGUN so ist.

Die Kaufverträge werden zwischen Verkäufer und Käufer geschlossen und wenn wie von Dir gesagt die Ware, Preis und Bezahlung i.O. sind, so sind dies Grundvorraussetzungen, sonst wäre wohl kaum ein Geschäft zustande gekommen.

Hier geht es aber nicht um den Kaufvertrag und Abwicklung dessen, sondern im Vorfeld die Anbahnung.

Und leere scheintote lustlose Schaufenster > Auktionsplattform Aturo bringen keinem was ebensowenig wie die oft lustlose Dauerwerbung bei vdb-waffen oder dem Gebrauchtwaffenprofi, wo Inserate ohne Einstelldatum langsam vor sich hin rotten. Potentielle Käufer werden angeschreckt, wenn nichts passiert oder neu präsentiert wird, als wenn ein Ladenschaufenster unverändert einige Jahre zustaubt und die Umschlaghäufigkeit unter 1 sinkt.

Damit sich was dreht , ist eine ansprechende Warenpräsentation erforderlich , brauchbare Ware (und kein gammeliger Schrott) und ein zeitgemässer Preis.

Oft scheitert es an einem oder noch schlimmer an allen Punkten und dann folgt das chronische Jammern , warum denn die Kunden nicht mehr wie früher überteuerten ( später unverkäuflichen) Mist auf den Knien dankend aus den Verkaufstempeln tragen.

Eine funktionieren Auktionsplattform ist schon sehr fair für alle , denn Angebot und Nachfrage regeln den Preis. In einer Marktanalyse stand mal ein Artikel , welches Umsatzvolumen die gehandelten Waren z.B. bei EGUN im Schnitt pro Monat umsetzen. :D

Wenn das heute ein Händler noch weiter ignorieren kann, ist er sehr wohlhabend oder verdient sein Geld mit ganz anderen Dingen und handelt nur aus Zeitvertrieb !

Link to comment
Share on other sites

Hallo!

Auch ich hatte bei eGun schon Gebote, die nach Auktionsende eingingen, zunächst noch gewertet wurden und damit entweder einen höheren Preis oder den verpassten Zuschlag zur Folge gehabt hätten.

Auf meinen Protest beim webmaster hin wurde der Fehler jeweils korrigiert und alles war in Ordnung.

Gruß

Chris

Link to comment
Share on other sites

erst war die VDB Waffenseite ( Ihre Ansprechpartner: Guido Heller, Jenz Kuschel GbR) mit Gebrauchtwaffeninseraten der VDB Mitgliedshändlern , wo sich aber kaum was bewegte, weil die Preise marktunrealistisch den traumatischen Händlerwunsch- und Wahnvorstellungen entsprachen

Es bewegte sich so gut wie nichts und viele frustierte VDB-Händler zogen verächtlich den Mundwinkel auf EGUN angesprochen

dann kam mit grossem Werbetamtam aus der gleichen Webmasterecke der gebrauchtwaffenprofi ( Heller und Kuschel GbR)

und das aturo-Versteigerungsportal ( Heller und Kuschel GbR) , nach dem Motto : wir graben egun mal was vom Umsatz ab

beides seit Start Totgeburten, es bewegt sich nichts und könnte in Grunde wieder angeschaltet werden

die Auktionen kann man mit einer Hand abzählen , ? setzt war rein, damit überhaupt was drinsteht und die identischen Festpreisinserate vom VDB / Gebrauchtwaffenprofi laufen gezielt ohne Startdatum: ich kenne einige seit Jahren !

und fast alle VDB Mitglieder sind nach und nach offen oder incognito selbst oder über Strohmänner nun bei EGUN, wo sich was zu realistischen Preisen dreht

und das Allerschönste:

wer die Seiten besucht , fängt sich diskret trotz Firewall ein Spionagewerkzeug ein namens etracker ein echter Spionagemehrwert , aber nicht für die ungefragten Seitenbesucher !

Oberwürg !!!

Würg weiter....

und setz Dir mal keine Laus in den Pelz, Pelztier.

Wer socherart Programme als "Spionage"Programme bezeichnet, könnte sich sonst leicht eine Abmahnung wegen unlauteren Wettbewerbs oder falscher Beschuldigungen einfangen. Dieserart Programme, die das Webverhalten von Kunden (Bewegungen auf der jeweiligen Webseite festhalten), sind gang und gäbe bei ALLEN grösseren Anbietern. Als Beispiel:

"Die Premiere AG nutzt etracker Web-Controlling zur Optimierung ihrer Online-Angebote" Auf der Webseite von etracker kannst Du Dir noch ein paar andere Beispielkunden ansehen...

und auch hier in WO, wird das Verhalten der WO-Besucher "getrackt". Jeder bessere Plattform stellt diese Webtools zur Auswertung zur Verfügung.

Alle Inet-Kaufhäuser, alle Suchdienste benutzen ähnliche oder gleiche Programme; und etracker ist noch von einer deutschen zertifzierten Firma, die nach den datenschutzrechtlichen Bestimmungen Deutschlands!!! handelt. Das kannst Du von google, yahoo, Aol, und anderen Konsorten ganz bestimmt nicht behaupten. Da werden ganz andere Infos aus Deiner Kiste gezogen.....

Ich bearbeite selbst Webseiten und denke, das ich das beurteilen kann.

Und wer so gross mit seinen Grossbuchstaben im Inet umgeht....naja, ich enthalte mich da eines Kommentars.

Besserwisser auf allen Ebenen (Messekonzepte, Versteigerungsplattformen, etc) sollten halt alles besser machen....und es dann auch beweisen.

Warum ziehst Du nicht mal selbst eine Messe auf?? Ich warte schon auf die Resonnanz darauf....oder selbst eine Inet-Plattform erstellen?? Fehlt der Glaube oder das Geld??

Bevor ich also etwas verwerfe, prüfe ich erst mal die Sachlage und behaupte nicht Dinge, die ich nachher evtl. vor Gericht nicht beweisen könnte.

Muni

Link to comment
Share on other sites

Guest pelztier

ach Muni , wer ist denn von uns beiden der Besserwisser ?

Ist mir völlig egal, ob wer wo womit warum sein Geld verdient.

Wenn laut Denken Deiner Meinung nach Besserwisserei ist , hat man Dir als Kind das Denken und Bilden einer eigenen Meinung sicher verboten ?

Jeder interessierte Käufer ist sicher in der Lage , selbst bei Besuch einer Seite festzustellen, ob er das nett , freundlich und umfassend findet oder nicht. Jeder wird selbst merken, wo was passiert oder nicht. Jeder wird sich von einem Händler ernstgenommen fühlen, der sich etwas Mühe mit seinen Angeboten macht, dazu gehören ein paar gute aussagekräftige Bilder , komplette Daten der Waffen und eine ehrliche Zustandbeschreibung. Und ich bleibe dabei: auf einigen Seiten ist überwiegend tote Hose, andere mögen es anders sehen und jeder kann sicher selbst nachschauen

Einige Händler leben jetzt und auch morgen, einige sind schon scheintot oder haben innerlich aufgegeben.

Schau Dir die miesen unscharfen nichtsaussagenden Mini-Bilder an , lieblose wortkarge Buchstabenhaufen , und seit ewigen Zeiten die gleichen unveränderten Inseraten , völlig erfahrungsresistent. Das ist sicher so, weil alle das Angebot höchst attraktiv finden ? Der Webmaster ist nicht für die Inhalte der Inserate verantwortlich, aber für das Layout , die Harmonie einer Präsentation , die klitzekleinen Minibilder und das Fehlen der Aktualität z.B. durch Einstelldaten. Und sicher liegt es nur am lieben Gott, wenn das später gestartete Auktionshaus bis auf ein paar Alibiangebote von niemandem angenommen wird , noch nicht einmal von den sehr nahe stehenden VDB Mitgliedern ??? Sinnvollerweise auf ein Wunder warten oder besser gleich abschalten ? Man hätte vieles besser machen können , benötigt aber die Leute , die es können und die kosten Geld. Mit einer reinen Programmierung völlig am Markt vorbei ist im Grunde alles falsch gemacht worden. Erfolg lässt sich in Zahlen messen und in der Bilanz.

Wer so auf Dummenfang geht , darf sich nicht wundern , wenn sich immer weniger dreht.

Verbesserungsvorschläge und Ideen sollten immer mit offenem Wort gehört werden ,Muni , Konzerne zahlen sogar Prämien für das, was Du stumpf als Besserwisserei unterstellst.

Meine Geschäftspartner , Händler , Köche freuen sich , wenn ich Fragen, Ideen und Wünsche äussere , auch wenn die ev nicht erfüllbar sind , weil diese Partner an einem Weiterbestand und einer Intensivierung einer Beziehung interessiert sind.

Sicher bist Du ein ganz grosser Webseitenbearbeiter , aber einer der visionenfrei und beratungsresistent ist ? Mein kleiner Neffe ist auch ein Webseitenbearbeiter .

Und keiner auf dieser Welt wird ein Kochbuch schreiben oder die Mikrowelle selbst neu erfinden müssen, nur weil er eine neue Menukreation probieren will.

Wenn Fachzeitschriften über solche Programme bestimmer Seiten und Portale berichten , die ungefragt den Seitenbeobachtern untergeschoben werden und mein Anti-Spionageprogrammtool Alarm schlägt , haben wir alle nur geträumt ?

Ja, wir Kunden wollen beobachtet und verfolgt werden , was wir so machen und wen wir sonst noch so treffen und fühlen uns nur dann richtig wohl, wenn ein elektronischer Schatten sich an uns heftet. Ist ja nur zu unserem Wohl , wenn wir alle pausenlos überwacht werden.

Mir gefällt es definitiv nicht.

Link to comment
Share on other sites

und mein Anti-Spionageprogrammtool Alarm schlägt , haben wir alle nur geträumt ?

Wow, Wahnsinn. Ich bin total entsetzt ... am besten ich schneide gleich das Telefonkabel durch.

Man, jetzt komm mal wieder auf den Teppich. Daß es solche Programme gibt weiß doch wohl inzwischen jeder. Daran ändert auch Deine Schriftgröße 20 nichts.

Die ganze Diskussion hat doch eh keinen Sinn. Ich kaufe meine Sachen dort, wo ich will. Und das werden die anderen bestimmt auch so machen. Also, wem eGun nicht paßt, der kauft halt woanders. Man akzeptiert's oder läßt's bleiben.

Und wer sich im Internet nicht zu schützen weiß, der surft am besten garnicht mehr sondern kauft sich die neuen Musik-CDs von Sony :rotfl2: .

Gruß

Hamster (na hoppla, ich bin ja auch ein Pelztier ;) )

Link to comment
Share on other sites

ach Muni , wer ist denn von uns beiden der Besserwisser ?

Ist mir völlig egal, ob wer wo womit warum sein Geld verdient.

Wenn laut Denken Deiner Meinung nach Besserwisserei ist , hat man Dir als Kind das Denken und Bilden einer eigenen Meinung sicher verboten ?

...Ja, wir Kunden wollen beobachtet und verfolgt werden , was wir so machen und wen wir sonst noch so treffen und fühlen uns nur dann richtig wohl, wenn ein elektronischer Schatten sich an uns heftet. Ist ja nur zu unserem Wohl , wenn wir alle pausenlos überwacht werden.

Mir gefällt es definitiv nicht.

Da hat aber " radio " nun schon recht...

Meine Unterstützung hat er.

IMI

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.