Jump to content
IGNORED

Ausbildungsstelle für das Büchsenmacher-Handwerk


Flintograf

Recommended Posts

Flint Junior sucht jetzt nach Abschluß der MR eine Ausbildungsstelle als Büchsenmacher.

Das Internet gibt und gab in den letzten Monaten nichts dergleichen her, auch eine überregionale Annonce brachte kein Ergebnis.

Weiß jemand Rat?

Allgemeine Diskussionen um die Zukunft des Berufes des BüMa sind zwar interessant, hier aber nicht unbedingt erwünscht, weil das zu Verzettelung des Themas führt...

Es wird einfach nur eine Lehrstelle gesucht! smirk.gif

Schöne Grüße

Flint senior

Link to comment
Share on other sites

Folgende Stellen fallen mir dazu ein (aber wahrscheinlich habt Ihr die schon ausprobiert):

Frankonia, Kettner, IHK, VDB, Innung (Büchsenmacherinnung so es eine gibt, sonst Metallverarbeitendes Gewerbe)

Als Alternative evtl. eine Lehre in einem anderen Metallverarbeitenden Beruf (Werkzeugmacher, Feinmechaniker) und dann auf der Basis "umarbeiten" lassen bzw. Büma-Meister machen?

Evtl. kann das Arbeitsamt zumindest mit Adressen von Firmen liefern, die Büchsenmacher beschäftigen?

Der folgende Link enthält einige Infos und Ansprechpartner: Link BMWi

Der Suchbegriff "Ausbildung zum Büchsenmacher" bringt bei google einige Treffer.

VIEL ERFOLG!!! icon14.gificon14.gificon14.gif

Link to comment
Share on other sites

Als "Oberpfälzer" hast Du sicher schon bei Kuchenreuther in Cham und KCM in Barbing angefragt?!?

(Weitere "Meister" mit Ausbildungsberechtigung kenn ich jetzt hier gar nicht)

Edit: Wenn´s nicht zu weit ist mal bei Waffen-Kessler in Deggendorf anfragen. Seeehr netter Mann, fragen kostet nix.

http://www.kesslerin.info/

(Das ist KEINE Werbung, das ist HILFE)

Link to comment
Share on other sites

schöner beruf

aber in einer zeit in der mann den satz "handwek hat goldenen boden" aus dem duden gestrichen hat frown.gif sollte man zukunftsorientiert handeln, und es sich genau überlegen, mit was man in seinem zukünftigen leben seine brötchen verdienen will.

hart, aber wahr............

Link to comment
Share on other sites

INDUSTRIEMECHANIKER/IN FüR GERäTE- UND FEINWERKTECHNIK

   

  Dieses Berufsbild vermittelt ein breites Spektrum der Metallbearbeitung. Sie werden in CNC-Technik, Pneumatik und Hydraulik ausgebildet. Ebenso erlernen Sie das Fertigen von Bauteilen aus Stahl, Nichteisenmetallen und Kunststoffen.

Die Ausbildung dauert dreieinhalb Jahre und erfolgt in der Lehrwerkstatt, den Produktionsabteilungen unseres Unternehmens und in der Berufsschule.

Voaussetzung: mind. Hauptschulabschluss

http://www.heckler-koch.de/html/german/com...5_02_index.html

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Nein. Er hat umdenken müssen:

Suhl ist voll, Kuchenreuther-Cham braucht keinen, mit Barbing wars auch nix, Kessler-Deggendorf hat nicht mal geantwortet und die anderen Orte sind einfach zu weit weg. Zu HK 400 km, nach Ferlach 700 km.

Jetzt ist er Forstwirt-Azubi.

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.