Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

dusty_dragon

Mitglieder
  • Content Count

    3761
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

355 Excellent

About dusty_dragon

  • Rank
    Mitglied +3000

Recent Profile Visitors

896 profile views
  1. Besten Dank für die detailierten Infos
  2. Rein interessehalber: In welchem AR hast Du das Magazin probiert bezgl. fällt nicht frei und lässt sich schwer im Schacht einsetzen?
  3. Umpfff, das hatte ich in der ganzen Corona-Hysterie hier in der Firma total vergessen mit dem 1. April Danke für den Hinweis, dann kann mich meine Frau heute Abend schonmal nicht in den selbigen schicken
  4. Hier wird darauf hingeweisen, dass die alten Formblätter (WBK grün alt Nr. 3101404) binnen drei Monaten Ihre Gültigkeit verlieren würden und WBK grün neu Nr.3101404 umgeschrieben werden müssen, zu Lasten und kosten des WBK-Inhabers? https://www.jagderleben.de/news/formblatt-veraltet-waffenbesitzkarten-verlieren-gueltigkeit-711697 Weiss da jemand was Näheres drüber? Kann ich mir irgendwie nicht so recht vorstellen, dass auf einmal alle "alten" grünen WBKs ihre Gültigkeit verlieren sollen und "zwangsumgeschrieben" werden müssen. Das man aktuell nur noch die neuen Formulare benutzt ist logisch (wie beim Führerschein etc.), aber dass die alten dann in 3 Monaten nicht mehr gelten sollen? WBK gelb alt Formulare mussten ja auch nicht umgeschrieben werden in WBK gelb neu Formulare, sondern WBK gelb neu galt halt ab Datum xyz und ab da an wurde nur noch dieses benutzt (mit den damit verbundenen Erleichterungen etc.pp.) aber gültig bleibt WBK gelb alt ja trotzdem.
  5. @erstezw Muss Dir nicht (nicht) leid tun, kann nur Denglish Ein bischen Fachvokabular kann man aber bei nem AR-Enthusiasten auch erwarten, oder? Außerdem gibts die meisten weiterführenden Detalinfos, grad im AR-Bereich, doch eh nur in Englisch, da schadet es nicht, sich mal näher mit auseinander zu setzen
  6. Die US Army-Variante hat 2 Vorteile: a) dass man nicht gegen einen closed bolt laden muss (wenn man mittels bolt catch den Verschluss beim ersten Zurückziehen hinten fängt) b) dass man vor dem Einführen des Magazins/vor dem Vorlassen des Verschlusses sichern kann. Somit muss man während der ganzen Session also nur einmal dieses Prozedere durchführen, denn in allen anderen Situationen, also meist tactical oder emergency reload, oder Schiesspause (Verschluss immer offen/hinten) ist das Schlagstück eh immer gespannt (Störungen und deren Drills jetzt mal aussen vor, sonst uferts aus) und ich kann immer sichern, weil Schlagstück immer gespannt. Auf dem Schießstand wäre imho folgendes am sinnvollsten (wir nehmen an die Waffe liegt ungeladen und entspannt/abgeschlagen im Koffer): (natürlich auch alle Sicherheitsregeln mit sichere Richtung usw. beachten, aber das sollte ja eh jedem klar sein). Rausnehmen aus Transportbehältnis, Verschluss öffnen in dem man den charging handle nach hinten zieht, mittels bolt catch Verschluss hinten festsetzen, Waffe sichern, charging handle manuell nach vorne schieben, geladenes Magazin rein, bolt catch/release drücken, zielen, entsichern, feuern (ev. weiter feuern), sichern (natürlich auch alle anderen Sicherheitsregeln mit sichere Richtung usw beachten, aber das sollte ja eh jedem klar sein).
  7. Neuer IWA Termin 2020: EnforceTac/U.T.SEC: 01.09.-02.09.2020 IWA: 03.09.-06.09.2020
  8. ... oder ist eine neue AWaffV raus, oder eine WaffVwV, die beide vermutlich noch mehr Details regeln dürften als das 3. WaffGänderungsgesetz....
  9. @Waffen Tony nur um da nichts misszuverstehen, Du beziehst Dich auf die "alte" AWaffV §13 (27.10.2003), da es neu, ausser dem Dritten Änderungsgesetz .....(Februar 2020) ja noch nichts neues an AWaffV und Verwaltungsvorschriften und anderen offiziellen Dokumenten etc.pp. hierzu gibt, oder ging da was an mir vorbei?
  10. Rein aus Interesse, was hat denn bei euerem AP Micro die Grätsche gemacht?
  11. Ich würde eher den Mechanix Fast Fit empfehlen, wenn Du es etwas dünner magst und vorallem schnell an und aus ziehen willst ohne großes Gefummel mit Klettverschluss etc.pp. oder die SKD/PIG-FDT-DELTA, die sind auch klasse.
  12. genau das meine ich, so wie es aktuell bei HA Jagdwaffen ist, könnte man auch bei HA Sportwaffen verfahren, Magazingröße egal, reale Anzahl Patronen wichtig (JS 3 Stk., sportl. 10 Stk.)
  13. @Schiiter: Habe ich vielleicht ein wenig missverständlich ausgedrückt Ich bezog mich auf die Größe nach der letzten Änderung der Magazingröße auf JS/Schuss auf Wild von reinem Fassungsvermögen von 2 Patronen (alt), auf neue Regelung (Fassungsvermögen egal, Patronenzahl wichtig). Du hast völlig recht, der Mechanismus ist der Selbe und könnte daher auch bei beiden Varianten der Gleiche sein (wie aktuell bei JS/JG): Magazingröße (abgesehen vom Anschein für SpoSchü) völlig egal, Patronenzahl im Magazin wichtig
  14. ... man hätte seit Jahren, analog zum aktuell Stand bei Waffen auf Jagdschein, auch so verfahren können, dass man die Magazingröße als komplett egal ansieht, aber sportlich eben real nur 10 Schuss laden darf (wie auch immer das damals überhaupt Einzug in die Sportordnungen/WaffG gefunden hat). Damit hält sich Bürokratie etc. in Grenzen und bei JS gehts ja auch so, quasi im Vertrauensmodus auf den Jäger, dass man auf JS ein größeres Magazin als 2 Patronen fassend in seinem HA nutzen kann, aber nur die Patronenzahl wie im JG vorgeschrieben, lädt. Basiert ja bei JS auch rein auf Vertrauen.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.