Jump to content

Ni3mand

Mitglieder
  • Posts

    107
  • Joined

  • Last visited

About Ni3mand

  • Birthday October 23

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

Ni3mand's Achievements

Mitglied +100

Mitglied +100 (4/12)

13

Reputation

  1. Bin in zwei Vereinen/Verbänden, beim Bds Schiessen wir nur 2x im Monat 1x kurz + 1x Lang Grosskaliber, dort sind jenachdem auch mehr oder weniger Schützen anwesend (Vergisst nicht die Urlaubszeit, oder Spätschicht) Im 1. Verein nur KK, findet wöchentlich statt, die Pforten sind an 5 von 7 Tagen Offen. Da wir alle geimpft sind, habe ich innerhalb eines Quartals meine 18x voll.
  2. Mein nächster wird auch definitiv ein ISS. Sehr wahrscheinlich der St. Gallen mit Innen 1450 x 500 x 350 und 179kg. Bloß beim Schloss bin ich mir nicht sicher, habe einen 0er Würfel mit Elektro und soweit nach einem Jahr immer noch zufrieden. Ein Mechanisches Schloss ist einfach unkaputtbar, beim elektronischen könnte es Probleme geben, oder wenn Batterie ausläuft etc. Ich trau den Tasten auch nicht so ganz, wer weiß ob die nicht nach 10-20 Jahren ausgedrückt sind.
  3. Ich würde dir ein ehemaliges Matchgewehr empfehlen. Das ist in dem Bereich das non Plus Ultra, zb Fwb 300s oder sowas eine Weihrauch ist eben "nur" ein Freizeitgewehr. Ich selbst hatte eine HW77, zum schießen mit Offener Visierung taugt das Ding, meiner Meinung nach nicht, weil mit jedem Schuss die Kimme nach hinten durch den Prellschlag gerutscht ist. Beim Diopter kann das evtl gehen, wenn man ihn mit einem Stopperpin in die Bohrungen schraubt, dass da nichts mehr sich bewegen kann
  4. Ich kenne es so vom BDS: bei Mehrdistanz auch Holster. Also Mündung nach unten und ungeladen. Geladen wird erst wenn die Pistole zum Kugelfang zeigt.
  5. Heute haben die Grünen geantwortet: https://www.gsvbw.de/archive/4085 In meiner Stadt werden keine Gebühren für die Hausbesuche fällig.
  6. 300 bar Flasche und 200 bar Kartusche füllen ist kein Thema. Man benötigt nur den passenden Adapter. Wer aus einem Wasserhahn vorsichtig sein Glas füllen kann und Gefühl hat, kriegt das auch hin. Man muss halt mit dem Kopf bei der Sache sein, und wissen was man tut. Ich selbst hab erst meine Kartusche an der Vereinsflasche gefüllt, jedoch fällt der Druck bei 200 Bar so schnell, dass nach jedem Mal weniger Druck dann ist. Plus: keiner möchte sich dann um das füllen kümmern. Bin dann auf einen Chinakompressor umgestiegen (yong Heng eBay) und finde das super, vor dem Vereinsbesuch wird eben aufgefüllt und hab meine vollen 200 Bar. Die Luft ist auch sauber, da man einen Filter ranschliesst. Und man ist unabhängig weil eigene Luft. Als Vielschießer hat man die Kosten sehr schnell wieder drin
  7. Bei co2 ist die Leistungsausbeute leider nicht wirklich hoch. Es gibt zwar das Airmagnum 850, welches man über teures und aufwändiges Tuning auf unter 17Joule bringen kann. Das lohnt sich nicht, weil dann der co2 verbrauch so in die Höhe schießt, dass man nur am Kartusche wechseln ist (Außer man hat 88gr) Bei Pressluft sieht das ganze aber schon anders aus. Luft bekommst du recht günstig aus der Flasche oder einem Kompressor. bei 4,5mm kriegt man bis zu 26 Joule raus, bei 5,5 schon um die 40-50. Geht man mit dem Kaliber rauf auf .30 oder .35 sind hier fast keine Grenzen gesetzt. Luftdruck Waffen PCP und die Ausrüstung etc kostet alles natürlich auch erstmal viel Geld. Ohne Wbk ist das auch nicht erlaubt. Wer im Besitz einer Wbk ist, der kann sich dann auch mit Leichtigkeit ein KK-Gewehr kaufen, welches günstiger mindestens genauso präzise schießt und noch weitere Vorteile hat
  8. ich hätte eine Fwb 800 Alu abzugeben, der Hacken: Es ist kein Diopter dabei. und der Ladehebel wurde gekürzt um das Gewehr mit Zielfernrohr zu schießen. Wäre das für dich evtl interessant?
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.