Jump to content
IGNORED

Oberflächenveredelung


TPO

Recommended Posts

Hallo !

Ich spiele mit dem Gedanken meinem S&W-Revolver ein neues Finish zu verpassen. smile.gif

Was ist möglich, wie siehts aus und wo kann mans machen lassen ? Preise ? Erfahrungen ?

Einfach antworten... wink.gif

CU

TPO

Link to comment
Share on other sites

TPO, willkommen bei WO,

ich habe einen chromnitrierten revolver und bin sehr zufrieden. habe das ganze gleich beim neukauf mitbestellt (-> www.triebel.de).

man sagt, das macht unempfindlicher und lässt sich leichter putzen ... könnte stimmen ... und sieht noch dazu ganz angenehm aus. (da gab es hier im forum vor kurzem schon mal einen thread ...)

es geht sicher auch auffälliger, aber ich persönlich mag keine zu bunten waffen oder solche, die aussehen wie eine damenhalskette laugh.gif

Link to comment
Share on other sites

Brandaktuell ist die Pulverbeschichtung. Dabei wird ein Farbpulver elektrostatisch aufgetragen und anschließend bei ca. 220°C oder mehr im Ofen aufgeschmolzen. Dabei bildet sich eine stark mit dem Untergrund verbundene Farbschicht, die sehr schlagzäh und haltbar ist. Leichtmetallfelgen, Glock, Sig und fast alle Motoradteile - bis auf verchromte -sind so behandelt. Da Schwarz wie bei SIG und Glock eher langweilig wird, empfehle ich einen rosa Grundton mit orangenen Streifen. Kommt bei einem S&W bestimmt total geil und verhindert kriegswaffenähnliches Aussehen.

Shorty

Link to comment
Share on other sites

Brandaktuell ist die Pulverbeschichtung.

??????

Die Glock ist nicht pulverbeschichtet, sondern trägt eine sog. Tenifer-Beschichtung (QPQ).

Dieses Verfahren setzt sich zusammen aus dem Salzbadnitrocarburieren mit Quenchen (Q) - also abschrecken - im AB1-Salzbad. Die Bauteile werden in diesem Salzbad oxydiert, d.h. die Oberfläche über der VS wird mit einem Edelrost versehen, der eine dekorative Schwarzfärbung hervorbringt. Werden an die Werkstücke besondere Anforderungen in bezug auf Korrosionsbeständigkeit gestellt, sollte anschließend Poliert (P) und Nachoxydiert (Q) werden. So behandelte Bauteile haben einen sehr guten Korrosionschutz.

Auch andere Hersteller, wie z.B. Steyr wenden dieses Verfahren an.

gruß,

goasbeda

Link to comment
Share on other sites

In Antwort auf:

dass sich Stainless Oberflächen und Nitrieren nicht vertragen (wegen dem Chromanteil im Stahl).


Meine SVI ist auch CRoNi, obwohl es sich um ein Stainless Modell handelt.

Das geht also. Die Oberflächer ist nachher leicht graumatt, sehr hart und sieht gut aus. Beim Putzen stelle ich keine Unterschiede fest. Der Dreck muß immer runter.

Link to comment
Share on other sites

... und schon füle ich mich hier zu hause. grin.gif

Eure Antworten haben mir schon gut weitergeholfen.

Was mich noch brennend interessiert wären die Preise für eine solche Beschichtung.

Es geht halt darum dass ich mir eine Gebrauchtwaffe gekauft haben und diese kleinere Kratzer aufweist. Aber dadurch dass ich beim Kauf recht viel Geld gespart habe wollte ich dafür das gute Stück wieder herrichten und etwas individueller machen... cool.gif

CU

TPO

Link to comment
Share on other sites

....da sag noch mal einer , das alles teurer wird-

war damals doch glatt 11,04 DM oder 5,64 Euros teurer als jetzt crying.gifcrying.gifcrying.gif......

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.