Jump to content
IGNORED

Werbung auf Schießständen


Quetschkopf
 Share

Recommended Posts

Seit einiger Zeit fallen mir immer mehr Werbebanner von großen und bekannten Waffenherstellern auf, meist modernen und frisch renovierten, Schießständen auf.

Jetzt stellt sich mir die Frage ob die Werbenden dafür auch Zahlen und wen ja ob sich das lohnt. Wie habt ihr das organisiert? Ist das vielleicht eine Möglichkeit die Modernisierung der Schießanlage mit zu finanzieren? Verlangen die "Sponsoren" vielleicht sogar mehr als nur das aufhängen eines Banners? Fallen euch vielleicht noch andere Möglichkeiten auf ähnliche Art und Weiße etwas Geld für die Vereinskasse zu generieren?

Ja das sind viele Fragen, bin ja mal gespannt wie eure Erfahrungen dazu sind.

Edited by knight
Typo korrigiert
Link to comment
Share on other sites

  • knight changed the title to Werbung auf Schießständen
vor 26 Minuten schrieb Quetschkopf:

Jetzt stellt sich mir die Frage ob die Werbenden dafür auch Zahlen und wen ja ob sich das lohnt.

Zahlen werden sie hoffentlich, reich wird man davon eher nicht. Bei uns engagieren sich einige Hersteller (und zwar vorwiegend nicht große Waffenhersteller sondern kleinere Hersteller von Wettbewerbs-Zeug) dankenswerterweise als Sponsoren von Matches, mit Preisen oder kleineren Geldbeträgen. Das werden dann natürlich an gesponsorten Stages große Banner mit dem Namen des Sponsors aufgehängt. Invictus Tactical z.B., obwohl ein Kleinbetrieb, ist da in der 3Gun Szene dankenswerterweise sehr rührig. Man kann aber die ökonomischen Grenzen des Ganzen leicht ausloten, wenn man sich überlegt, wie viele Schützen wegen so einer Unterstützung wieviele zusätzliche Patronenhalter von Invictus kaufen und was dadurch höchstens reinkommen kann. Selbst wenn man mehrere Größen hat, die nicht alle gleichzeitig auf den Gürtel passen, ist der Bedarf bald gedeckt. Im Grunde ist das alles im Taschengeldbereich.

 

Es gibt da einen grundsätzlichen Unterschied zu den Sportarten mit Breitenwirkung. Wenn man Lindsey Vonns Lächeln mit einem "Milka"-Aufdruck versieht, dann richtet sich das nicht an die kleine Zahl derer, die FIS-Wettbewerbe fahren und es gerne so gut wie Lindsey könnten, sondern an eine Masse vor den Fernsehern, von denen viele noch nicht mal Ski haben, auch nie kaufen werden, die aber doch Schokolade mögen. Dazu kommt noch, dass niemand wirklich sagen kann, welche Wirkung die Werbung im Skisport auf den Schokoladenabsatz hat, so dass man aus dem Chef mehr Geld herauskitzeln kann als vielleicht weise wäre. Das geht alles in einer Sportart ohne Zuschauer nicht. Solange die Zielgruppe im Wesentlichen die Teilnehmer selber sind, dazu noch in einem Land mit künstlicher Erwerbsbeschränkung für das wesentliche Sportgerät, hält sich der Wert von Werbung in argen Grenzen. 

  • Like 1
  • Important 2
Link to comment
Share on other sites

Hersteller sind eine Sache, für ortsansässige Händler kann das anders aussehen. Da zählt neben der Bekanntheit auch das positive Image, durch das Engagement für den Sport. Die Förderung einer Schießstandmodernisierung kommt da schon gut und sorgt ggf. dafür, dass ein Stand nicht schließt. Was ggf. bedeuten könnte, dass es statt mehr Schützen im Einzugsgebiet weniger werden. Aber reich wird davon ganz sicher niemand.

Link to comment
Share on other sites

Oftmals ist es so, dass Hersteller und Händler als Sponsoren bei Events und Wettkämpfen die Veranstalter unterstützen.

Dafür müssen sie halt die Banner aufhängen.

 

So ne verloste Sig und Co. will halt bezahlt werden.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.