Jump to content
IGNORED

FDP läd in Freising zur Diskussionsveranstaltung ein


Porsche
 Share

Recommended Posts

Max Stadler ist ein anständiger, vernünftiger Mann, der sich seit je her (!) für ein im besten Sinne liberales Waffenrecht eingesetzt hat. Er verdient Respekt.

Aber ich würde nicht hingehen, nicht einmal wenn ich in Freising wohnte und an dem Abend nichts vorhätte.

Warum nicht? Die FDP hatte (!) einmal dieses Thema - es ist nur wenige Jahre her - und sie hat damals viele Stimmen als Lohn erhalten. Stimmen, die im Ergebnis mehrere Prozentpunkte ausmachten. Die Partei hat es bewusst und ohne Not aufgegeben. Nicht, weil sie sich politisch dagegen entschieden hätte, nicht einmal das. Nein. Einfach aus selbstzerstörerischer, terminaler Dummheit. Weil sie's nicht geblickt haben.

Und solche Idioten wähle ich nicht.

Carcano

Link to comment
Share on other sites

Du solltest nicht vergessen, carcano, Waffenrecht ist ein Nebenfach.

Nicht nur bei der Polizei, sondern auch bei den Politikern.

Dass die FDP es allerdings nicht geschnallt hat, dass sie ihren letzten überragenden Wahlerfolg zum großen Teil den LWB zu verdanken haben.........

Na ja, Wahlanalyse wird wohl woanders gemacht. Wo lassen Sie denken?

Und wenn der Herr Stadler so ein vernünftiger Mann ist wie Du sagst, lohnt sich ein Besuch vielleicht für jemand der sich über Regionalpolitik informieren will.

Alleine dass die FDP zu einem Diskussionsabend zu solch einem Thema einläd, sehe ich ehr positiv.

Link to comment
Share on other sites

Dass die FDP es allerdings nicht geschnallt hat, dass sie ihren letzten überragenden Wahlerfolg zum großen Teil den LWB zu verdanken haben.........

Na ja, Wahlanalyse wird wohl woanders gemacht. Wo lassen Sie denken?

Ja.

Eben !

Carcano

Link to comment
Share on other sites

Du solltest nicht vergessen, carcano, Waffenrecht ist ein Nebenfach.

Dass die FDP es allerdings nicht geschnallt hat, dass sie ihren letzten überragenden Wahlerfolg zum großen Teil den LWB zu verdanken haben.........

hallo Carcano, hallo Reiner,

ich gebe Euch beiden Recht mit der Annahme, daß die FDP damals jede Menge Stimmen von den LWBs bekommen haben.

Jedoch haben sich weder die FDP dazu bekannt(Stimmen von Waffenbesitzern sind ja zur Zeit "Pfui-Stimmen),

noch haben wir Legalwaffenbesitzer das irgend Jemanden plausibel machen können und das ist der Punkt wo es krankt.

Gruß

Allrounder

Link to comment
Share on other sites

noch haben wir Legalwaffenbesitzer das irgend Jemanden plausibel machen können und das ist der Punkt wo es krankt.

Scherzkeks, nich böse gemeint Allrounder,

natürlich hat sich die FDP nicht dazu bekannt, dass Sie Stimmen von den LWB´s bekommen haben.

Das Thema hatten sie sich auch nicht auf die Fahne geschrieben.

Sie haben lediglich gesagrt, dass sie keine Notwendigkeit sehen das WaffG weiter zu verschäften.

Damit waren sie seinerzeit die einzig wählbare Partei für uns.

Sie haben nichts für uns getan. Sie haben aber auch nichts gegen uns unternommen.

Mehr hatten sie ja auch nicht versprochen oder gesagt.

Und jetzt zum dem, weswegen ich Scherzkeks geschrieben habe.

Wenn die Parteien ihre eigene Wahlanalyse machen, dabei gewisses Wählerpotential unterschlagen, weil es eben wie Du geschrieben hast, pfui ist,

wie willst Du, ich, wollen wir daran etwas ändern?

Die Partei hat sich auch in meinen Augen von uns verabschiedet.

Trotzdem ist so ein Diskussionsabend sicher interessant, wenn er auch nur regional politische Bedeutung haben wird.

Ich würde hingehen, wenn ich in der Nähe wäre.

Link to comment
Share on other sites

:confused: hola amigo Carcano,

...FDP Justiz und/oder Innen...

...und da die Piraten noch zu UNDURCHSICHTIG sind= zu viele sich wiedersprechende Meinungen, keine KLARE LINIE in der politische Ausrichtung, werde ich und mein direkter Einfulßkreis (ca. 10 bis 20 Wähler- jenachdem wie meine Überzeugungskunst wirkt) notgedrungen das "kleinere Übel" wählen FDP.

saludos de pancho lobo :drinks::hi: -der in S.-H. auch bald wieder sein Kreuz machen (und tragen) darf-

Link to comment
Share on other sites

Wollte die FDP nicht eine Evaluations des Waffenrechts, wo wir gehofft hatten, dass einige Sachen der SPD Mit-Regierung wieder zurückgenommen oder gemildert werden?

Stattdessen bekommen wir ein Lob auf das suspekte NWR, eine Verschärfung der Kontrollen in der WaffVwV und die Schalldämpfer sind immer noch nicht den Jagdwaffen gleichgestellt.

Der Schäuble wollte immerhin damals mal das Einstiegsalter ändern, doch der Guido war prompt dagegen, als die Medien einen "shitstorm" losließen.

Die FDP will keine Freiheit, die will nur nicht anecken!

Das ist zuwenig, denn die nächste Wahl kann grausam werden.

Link to comment
Share on other sites

Max Stadler ist ein anständiger, vernünftiger Mann, der sich seit je her (!) für ein im besten Sinne liberales Waffenrecht eingesetzt hat.

Hallo Carcano,

den ersten Teilsatz glaub ich Dir gern, den zweiten "im besten Sinne" aber nicht.

2003 hat es Briefwechsel zwischen Dr. Lars Ditzel, einem damals waffenrechtlich sehr aktiven WO-Mitglied und Dr. Max Stadler gegeben.

Die Briefanlagen selber sind inzwischen aus WO verschwunden, aber der Thread ist noch da:

Link 2003 WO-Briefwechsel mit Dr. Max Stadler, FDP

Klar wäre man retrospektiv froh, die FDP würde wenigstens die damaligen "Entschärfungsvorschläge" heute politisch weiterverfolgen - aber viel war das damals schon nict und das kam eben aus der Opposition heraus. Wie ich schon damals prophezeite, würde davon - wenn die FDP erst mal an der Regierung ist - fast nichts mehr übrigbleiben. Und so war/ist es ja dann auch gekommen. Waffenrecht ist für die FDP höchstens billiger Stimmenfang, aber nichts, was in Koalitionsverhandlungen oder Regierungsverantwortung wirklich gepusht wird.

So ist es auch jetzt wieder: Kaum sitzt die FDP im Keller, schon entdeckt man den Legalwaffenbesitzer wieder. Ganz ähnlich mit der Pendlerpauschale: Das war absolut kein Thema der FDP, wie es überhaupt wenig um Steuerentlastungen beim kleinen(!) Mann geht. Man lese mal die massiven Angriffe eines bekannten FDP-Mitglieds hier bei WO gegen die Pendlerpauschale. Und nun will man sie urplötzlich sogar erhöhen(!). Ja, wer auf solch offensichtlichen Stimmenfang reinfällt, bitte sehr.

Die allerletzten Umfrageergebnisse für NRW sehen die FDP bei 3%, auch in S-H sind sie in den letzten Wochen+Monaten bei Landtagswahlumfragen nie über 4% gekommen. Link Landtagswahlumfrageergebnisse

Wenn sie wollen, können sie auf Bundesebene derzeit gerne noch was reissen für uns (z.B. Grundrecht auf Unverletztlichkeit der Wohnung stärken, indem anlasslose, unangekündigte Kontrollbesuche bei LWB wieder abgeschafft werden). Dann nehme ich einiges gerne wieder zurück!

Grüße

Schwarzwälder

Grüße

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.