Jump to content
IGNORED

Pfefferspray Ungarn


snorre
 Share

Recommended Posts

Eine Bekannte hat beim besuch in Ungarn ihr Pfefferspray in der Handtasche gehabt. Als sie das Parlament besichtigen wollte, wurde sie kontrolliert. Nach dem Fund nahm man sie zur Polizei mit und "unterhielt " sich mit ihr.

Wer kennt die rechtliche Lage in Ungarn und kann Tips geben?

Danke.

Link to comment
Share on other sites

Eine Bekannte hat beim besuch in Ungarn ihr Pfefferspray in der Handtasche gehabt. Als sie das Parlament besichtigen wollte, wurde sie kontrolliert. Nach dem Fund nahm man sie zur Polizei mit und "unterhielt " sich mit ihr.

Wer kennt die rechtliche Lage in Ungarn und kann Tips geben?

Danke.

Ich glaube nicht, dass man auch bei uns in Deutschland mit Pfefferspray (o.ä.) ins Parlament darf - ich kenne mich zwar im ungarischen Recht nicht aus, aber bei uns ist das wohl auch untersagt.

Link to comment
Share on other sites

Mit deutschem Pfefferspray kannst Du in Ungarn bestenfalls Kinder im Vorschulalter beeindrucken. :rolleyes:

Sollte daraufhin der große Bruder oder die große Schwester auftauchen und die Versperdose öffnen, sieh besser zu, dass Du Land gewinnst. :P

Link to comment
Share on other sites

Mit deutschem Pfefferspray kannst Du in Ungarn bestenfalls Kinder im Vorschulalter beeindrucken. :rolleyes:

Sollte daraufhin der große Bruder oder die große Schwester auftauchen und die Versperdose öffnen, sieh besser zu, dass Du Land gewinnst. :P

Ich glaube, es ging weniger um die Frage, ob ungarische große Brüder ggf. kräftigere Pfeffersprays haben, sondern darum, dass die Dame ein Gebäude damit nicht betreten durfte.

Ich denke mal, da macht es keinen Unterschied, ob das Spray, ungarischer, tschechischer, holländischer oder westfälischer Herrkunft ist.

In viele Gebäude/Veranstaltungen in D. kommst du auch nicht mit P.Spray rein, egal ob ggf. ungarische große Brüder über Besseres verfügen...

Um den Reichstag zu besuchen (nicht nur die Kuppel), muss man nicht nur seine kompletten Personalien (vorab) hinterlegen, Leibesvisitation, Metalldetektoren, Tasdchenkontrolle, Röntenkontrolle.... und das Verbot größerer Gegenstände (was immer das ist), sind dort auch völlig normal. Je nach aktueller Lage wird sowas auch gern weiter geändert/verschärft. Meinen kleinen, völlig harmlosen Nagelknipser durfte ich jedenfalls schon mal abgeben, ein halbes Jahr zuvor durfte mein schweizer Taschen-Messer noch passieren.

Da muss man (und Frau) sich halt vorher mal schlau machen, was darf und was nicht, gerade im Ausland.

In England, Dänemark, Schweden, Belgien, Finnland, Holland und sogar in manchen Bundesstaaten der USA wird mal als Privatperson besser gar nicht mit Pfefferspray erwischt, auch nicht auf der Strasse und schon gan nicht beim Betreten eines öffendlichen Gebäudes.

Völlig egal ob deutsch, ungarisch oder niedersächsich....

Nach dem Fund nahm man sie zur Polizei mit und "unterhielt " sich mit ihr.

Da hat man sie halt mit zur Polizei genommen und eindringlich ermahnt dabei ist es geblieben, weil man ihr die harmlose deutsche Touristin, die es nicht besser wusste, abgenommen hat.

Soll sie froh sein, in Englang wärs richtig teuer geworden...

Nicht überall sind die Sicherheitsorgane so kulant, wie bei uns....

Link to comment
Share on other sites

Ich denke eher, daß gemeint war, daß die Ungarn gern so scharf essen, daß sie deutsches Weichei-Pfefferspray maximal zum Würzen ihrer Frühstücksbrote benutzen würden.

Die meisten Ungaren essen nicht scharf.

Pfefferspray ist in Ungarn zwar erlaubt, aber nicht im Parlament! Ich würde auf so was eh verzichten, denn einen entschlossenen Übelteter halten sie nicht ab. Richtige Spray bekommt man aber eh nicht.

Bela

Link to comment
Share on other sites

  • 1 year later...

Es gibt eben schon einen großen Unterschied zwischen den ganzen Pfeffersprays! Hier zum einen das Spray, welches in Deutschland ab 18 Jahren verkauft wird. Das ist ein (Tier)Abwehrspray. Dann gibt es noch Behördensprays z.B. Link. Diese sind dann wirklich nur von der Polizei im Einsatz.

Deshalb bekommt man in Deutschland nichts "gefährliches" :-)

Link to comment
Share on other sites

Pfeffersprays sind in D. (für privat Personen) überhaupt nicht zur Personenabwehr zugelassen.

Was man als "Tierabwehrspray" bekommt ist zwar nichts anderes, als das was die Polizei gegen Personen einsetzt (da werben die Hersteller sogar mit), ist aber eben ein Tierabwerpray. Und somit für jeden, auch für 12- Jährige, führbar.

(Steht übrigens auch so in deinem Link.)

Aber eben nicht im Parlament...

Edited by saturn78
Link to comment
Share on other sites

in luxemburg kostet peffer spray mit führen oder besitzen bis zu 5000 euro strafe. also wars doch in ungarn kulant

Und ein Hundebiss und eine zerfetzte Wade für den Halter sicherlich nur 5 EUR Strafe....

Staaten die selbst das harmloseste Mittel zur Selbstverteidigung nehmen sollten kurzerhand weggejagt werden!

Die Gesetze machen Leute die tagtäglich von 10 Bodygards bewacht werden und sokaum Gefahrenlagen überstehen müssen!

Link to comment
Share on other sites

Um den Reichstag zu besuchen (nicht nur die Kuppel), muss man nicht nur seine kompletten Personalien (vorab) hinterlegen, Leibesvisitation, Metalldetektoren, Tasdchenkontrolle, Röntenkontrolle.... und das Verbot größerer Gegenstände (was immer das ist), sind dort auch völlig normal. Je nach aktueller Lage wird sowas auch gern weiter geändert/verschärft. Meinen kleinen, völlig harmlosen Nagelknipser durfte ich jedenfalls schon mal abgeben, ein halbes Jahr zuvor durfte mein schweizer Taschen-Messer noch passieren.

Schlimm das wir mittlerweile Methoden haben wie in autoritären Staaten selbst in der DDR wurde nicht soviel gefilzt wie

heute, die es ausführen das muss man sagen sind oft kleine A.... mit zuviel Macht man sagte ja immer schon man muss

sich dafür hüten wenn kleine Idioten zuviel Macht geschenkt bekommen, hätten die mal was richtiges gelernt dann brauchten

sie heute nicht Leute filzen, die würden auch leute ins KZ abtransportieren wenn sie den Befehl dazu erhalten würden da bin

ich mir sicher, daß sind Typen wenn man sie auf der Strasse trifft sind sie klein mit Hut, glauben aber das sie sich an der Schleuse

alles erlauben dürfen auch mal Frauen von über 60ig den Ringdetektor in den Schritt halten.

Wir haben uns schon viel zuviel gefallen lassen, aber auch diese Typen verlassen das Gebäude einmal...

Für solche Situationen empfehle ich lieber losen Cheyenne Pfeffer auch sehr wirkungsvoll, auch in einer Kontrolleurs Fr...

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.