Jump to content
IGNORED

Ferlacher Waffentechniker


Desta

Recommended Posts

Hallo zusammen !

Ich hab mich für einen Ausbildungsplatz als Waffentechniker in Ferlach beworben und den auch bekommen. Da die Ausbildung ja aber in Österreich ist, hab ich versucht, über die IHK und die Handwerkskammer rauszukriegen, ob und wie genau der Waffentechniker in Deutschland anerkannt wird. Die IHK konnte mir nur sagen, dass es da wohl ein Abkommen zwischen Deutschland un Österreich gibt, dass bestimmte Ausbildungsberufe anerkannt werden wie z.B. der Büchsenmacher. Die wussten aber leider nicht, wie das genau mit dem Waffentechniker ist, ob der dann als Büchsenmachermeister oder als "Büchsenmacher-Techniker" anerkannt wird da der Techniker vom der Ausbildung her höher gestellt sei als der Meister und da das nicht in deren Aufgabenbereich fällt, haben die mich an die Handwerkskammer verwiesen. Nach mehreren vergeblichen Anrufen und diverser E-Mails an die Handwerkskammer, die bis jetzt alle unbeantwortet geblieben sind, hoffe ich, dass ich hier vielleicht jemanden finde, der sich da ein wenig auskennt oder vielleicht sogar die Ausbildung dort schon abgeschlossen hat und mir da weiterhelfen kann.

Danke schon mal im Vorraus für die Hilfe

Gruß Desta

Link to comment
Share on other sites

Aber der Techniker bzw. Meister ist doch in der Waffentechniker-Ausbildung mit drin wenn ich das richtig verstanden habe ... dann muss ich die Meisterprüfung hier ja nochmal ablegen wenn ichs anerkannt haben will ?!

Link to comment
Share on other sites

Unser Sohn beginnt jetzt im August seine Ausbildung zum Büchsenmacher. Frag doch mal in Suhl nach was da alles anerkannt wird.

Ansonsten vielleicht bei der Arbeitsagentur anfragen oder gleich beim Ministerium für Bildung & Beruf.

just my 2 centavos

Link to comment
Share on other sites

Von einem Büchsenmacher, der in Ferlach gelernt hat, folgende Info bekommen: Er kann, da es sich um eine ausländische Abschlußprüfung handelt, die Waffenherstellungserlaubnis in Deutschland und damit auch die Erlaubnis zum Handel bekommen - Grund: Die EU-Vorschriften.

Jetzt fragt mich aber nicht, welche das sind :confused:

Link to comment
Share on other sites

Aber der Techniker bzw. Meister ist doch in der Waffentechniker-Ausbildung mit drin wenn ich das richtig verstanden habe ... dann muss ich die Meisterprüfung hier ja nochmal ablegen wenn ichs anerkannt haben will ?!

Was für eine Ausbildung möchtest Du machen ? Was ist Dein Ziel ?

Es sind paar Schuhe.

1. Büchsenmacherausbildung mit der Dauer von 4 Jahren (Handwerk ohne Meister)

2.Waffentechnikerausbildung mit der Dauer von 5 Jahren. (Techniker nicht mit dem Handwerksmeister vergleichbar)

Einen Mix gibt es nicht.

Beide Ausbildungen der HTBLA sind in Deutschland anerkannt.

Gruß

Kai (der beide Ausbildungen dort durchlaufen hat)

Link to comment
Share on other sites

Informier Dich lieber genau bevor Du 3 Jahre in den Sand setzt. Es sei denn Du willst in Österreich Deinen Lebensabend verbringen.

Wenns nur 3 Jahre wären ... aber die Ausbildung zum Waffentechniker dauert 5 Jahre. Und bevor ich wirklich da hingeh will ich wissen, ob mir diese 5 Jahre einen Vorteil bringen im Vergleich zu einer dreijährigen Ausbildung in Deutschland. Wenn nicht, kann ich genauso gut den Ausbildungsplatz in Deutschland nehmen.

1. Büchsenmacherausbildung mit der Dauer von 4 Jahren (Handwerk ohne Meister)

2.Waffentechnikerausbildung mit der Dauer von 5 Jahren. (Techniker nicht mit dem Handwerksmeister vergleichbar)

Ich werd also in Deutschland auch als Waffentechniker anerkannt ? Wunderbar ! Meine Befürchtung war einfach, dass ich hier dann "nur" als Büchsenmachermeister anerkannt werde und nicht als Techniker weils den, soweit ich weiß, in Deutschland so nicht gibt.

Kannst du mir n bissl was zum Unterschied zwischen den beiden Ausbildungen und dem Inhalt vom Waffentechniker an der HTL erzählen ?

Und weißt du zufällig auch wie das mit dem Ingenieurstitel ist ? Brauche ich dafür eine Weiterbildung oder einfach nur 3 Jahre Berufserfahrung ? Hab beides gelesen ...

Gruß Desta

Link to comment
Share on other sites

Wenns nur 3 Jahre wären ... aber die Ausbildung zum Waffentechniker dauert 5 Jahre. Und bevor ich wirklich da hingeh will ich wissen, ob mir diese 5 Jahre einen Vorteil bringen im Vergleich zu einer dreijährigen Ausbildung in Deutschland.

Kommt auch ein wenig auf deine Schulbildung an. Die 5 Jahre für den Techniker beinhalten gleichzeitig den Erwerb der Matura (=Abitur), wenn du schon ein deutsches Abitur hast, hast du dann 2 mal Abitur gemacht, na ja, schaden kann das auch nicht.

Link to comment
Share on other sites

Über Bologna fahren ist möglich? Dann könnte es vielleicht über den "Bätscheler" oder "Master" gehen. Dann müssen auch die Deutschen was anerkennen.

Geht leider nicht soweit ich das beurteilen kann. Bachelor und Master sind ja fürs Studium, was ich mach, ist ne ganz normale schulische Berufsausbildung wo der Techniker gleich mit drin ist. Zumindest hab ich das so verstanden. Und da ich bei der IHK und der Handwerkskammer nix rausbekommen hab, versuch ichs ja hier :)

Link to comment
Share on other sites

In Deutschland schon aber Ferlach liegt in Österreich :)

Hier findest die Hompage von der Schule.

Manche Österreicher meinen das sei Nordslowenien (ist ein Insiderscherz).

Ich würde in der Schule nachfragen, die wissen das sicher genau, da sie ständig deutsche Bürger ausbilden und deren Probleme sicher kennen.

Alex

Link to comment
Share on other sites

Ich würde in der Schule nachfragen, die wissen das sicher genau, da sie ständig deutsche Bürger ausbilden und deren Probleme sicher kennen.

Da hab ich schon nachgefragt, die haben zu mir gesagt, dass das von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich sei, was ich kaum glauben kann. Aber mehr konnten die mir auch nicht sagen.

Link to comment
Share on other sites

Wenns nur 3 Jahre wären ... aber die Ausbildung zum Waffentechniker dauert 5 Jahre. Und bevor ich wirklich da hingeh will ich wissen, ob mir diese 5 Jahre einen Vorteil bringen im Vergleich zu einer dreijährigen Ausbildung in Deutschland. Wenn nicht, kann ich genauso gut den Ausbildungsplatz in Deutschland nehmen.

Ich werd also in Deutschland auch als Waffentechniker anerkannt ? Wunderbar ! Meine Befürchtung war einfach, dass ich hier dann "nur" als Büchsenmachermeister anerkannt werde und nicht als Techniker weils den, soweit ich weiß, in Deutschland so nicht gibt.

Kannst du mir n bissl was zum Unterschied zwischen den beiden Ausbildungen und dem Inhalt vom Waffentechniker an der HTL erzählen ?

Und weißt du zufällig auch wie das mit dem Ingenieurstitel ist ? Brauche ich dafür eine Weiterbildung oder einfach nur 3 Jahre Berufserfahrung ? Hab beides gelesen ...

Gruß Desta

Für die Standesbezeichnung Ing. (unterscheidet sich vom Techniker) musst du die Diplom- und Reifeprüfung an der HTBLA erfolgreich ablegen. Dann musst du nur 3 Jahre fach einschlägig tätig sein.

mfg

Dragon08

Link to comment
Share on other sites

Kannst du mir n bissl was zum Unterschied zwischen den beiden Ausbildungen und dem Inhalt vom Waffentechniker an der HTL erzählen ?

Du kennst nicht mal die Inhalte der beiden Ausbildungen und machst dir Sorgen ob du in Deutschland eventuell "nur" als

Büchsenmachermeister anerkannt wirst?

Selbst wenn dem so währe und du wirklich als Meister anerkannt würdest, bist du dann trotzdem lediglich ein

"Lehrling mit Meisterbrief" mit Null Berufserfahrung, der aber (vermeintlich) alles kann und alles weiss!

Wenn du wirklich tief in die Materie reinwillst, mach ne Ausbildung, arbeite ein paar Jahre als Geselle in verschiedenen

Firmen und vertiefe dabei das gelernte und besuche dann die Meisterschule. So wird auch wirklich ein "Meister" aus dir,

der weiss was er tut und überall anerkannt wird.

Cheers

Ein Handwerksmeister

PS:

Und weißt du zufällig auch wie das mit dem Ingenieurstitel ist ? Brauche ich dafür eine Weiterbildung oder einfach nur 3 Jahre Berufserfahrung ? Hab beides gelesen ...

Nee, mit ner Österreichischen Berufsausbildung bist du mit drei Jahren Berufserfahrung automatisch Dipl.Ing. und nach fünf Jahren darfst du dich "Dr. Ing." nennen :ridiculous:

Link to comment
Share on other sites

Du kennst nicht mal die Inhalte der beiden Ausbildungen

Klar kenn ich die Inhalte der Ausbildung aber es ist nie verkehrt, sich noch mehr Infos zu holen, speziell wenn sich jemand findet, der das alles schon gemacht hat. Dann kann ich mich auch ruhigen Gewissens dafür entscheiden. Wenn ich da mit falschen Vorstellungen hingehe, verschwende ich nur meine Zeit und nehme anderen Bewerbern ihren Platz weg.

und machst dir Sorgen ob du in Deutschland eventuell "nur" als

Büchsenmachermeister anerkannt wirst?

Naja ist halt wie Hauck Kai schon geschrieben hat ... den Handwerksmeister kann man nicht mit dem Techniker vergleichen. Ich will nur, dass das später alles seine Richtigkeit hat und mein späterer Arbeitgeber kein falsches Bild von meinem Ausbildungsstand kriegt.

Nee, mit ner Österreichischen Berufsausbildung bist du mit drei Jahren Berufserfahrung automatisch Dipl.Ing. und nach fünf Jahren darfst du dich "Dr. Ing." nennen :ridiculous:

Guck ma was hier unter Berufschancen steht... Ich hab nur noch wo anders gelesen, dass man da keine Aus- bzw. Weiterbildung sondern nur Berufserfahrung braucht.

Link to comment
Share on other sites

Moin Desta!

Also Deine 5-Jährige Ausbildung in Ferlach wird hier nicht als "Meister" - Qualifikation anerkannt.

Aber:

Wenn Du entsprechende Berufserfahrung in Österreich nachweisen kannst, kannst Du dich auch in Deutschland in die Handwerksrolle eintragen lassen.

Guck Dir mal die ganzen türkischen Schlachter an....

Es gibt "einige" Ferlacher, die in Deutschland ihren Betrieb haben und keine deutsche Meisterqualifikation erworben haben.

Ein Fehler ist die Ausbildung dort garantiert nicht, wenn man denn im Büchsenmacherhandwerk arbeiten möchte.

Gruß,

frogger

Link to comment
Share on other sites

Wenn du einige Jahre in Österreich als Büchsenmacher gearbeitet hast giltst Du als EU-Ausländer mit Niederfassungsfreiheit innerhalb der EU.

Die Polnische Friseurin kann sich auch ohne Meistertitel in Deutschland niederlassen und einen eigene Betrieb aufmachen.

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.