Jump to content
IGNORED

ZDF Beitrag zum Waffengesetzt - es geht auch anders!


rueffer01

Recommended Posts

Moin zusammen!

Hier ein Beitrag von gestern Abend, den ich durch Zufall beim ZDF mitverfolgt habe!

ZDF Beitrag Waffengesetzänderung?!

Hab das Thema hier aufgemacht, damit man mal sieht, dass nicht alle Medien kategorisch gegen uns sind...es gibt auch erste Schritte IN unsere Richtung!!!

PS: Sollte es den Link zum Video schon geben bitte eben löschen. Habe zwar im Vorfeld mal so geschaut, ob ich ihn finde, aber bin nicht fündig geworden, daher hab ichs Thema eröffnet. Lieber 2 mal und dann einmal löschen, als gar nicht!

Link to comment
Share on other sites

Joa, wenigstens schonmal Pro und Contra. Und interessant und gut ist auch daß der letzte Satz einer der Seite gegen Verschärfungen ist.

Vor vielen vielen Jahren als ich noch Orgel in der Kirche gespielt habe hat meine Lehrerin immer gesagt "Du kannst Dich während dem Stück eigentlich so oft verspielen wie Du willst, nur der letzte Takt und der Schlussakkord müssen stimmen, der bleibt den Leuten im Gedächtnis."

Und die vernünftig denkenden Zuschauer werden den auch den Schwachsinn der Pro-Verschärfungsseite mitkriegen, wie z.B. "20Mio illegale Schusswaffen in Deutschland ! Die Dinger müssen endlich verboten werden!".

Link to comment
Share on other sites

Mh richtige Argumente kamen von dem Grünen aber nicht. Da kamen nur Meinungen und unwissenheit (mir hat noch niemand erklärt wozu wir Großkalibrige Waffen brauchen)

Tja mein lieber Cem bevor du dich das nächste Mal zu was äußerst sei doch bitte so lieb und recherchiere ein bisschen über das Thema.

Aber das beste war:

In D existieren ca 20mio ILLIGALE Waffen, höchste Zeit die zu verbieten. :gaga:

Link to comment
Share on other sites

Im Morgenmagazin auf ZDF kam neben dem cem von den Sonnenblumenkindern auch eine Psychlogin zu Wort.

Ihre Aussagen (sinngemäß): Waffengesetzverschärfung bringt nichts - Amokläufe seien entgegen der verbreiteten Meinung oft geplante Taten - die Täter würden sich vorher Gedanken über Ihre 'Waffen' machen und sich besorgen.

Ich war positiv vom mainzer Sender überrascht

WMH Vincenzo

Link to comment
Share on other sites

Das ist ja das Problem, Ahnungslose werden von noch ahnungsloseren diktiert, äh..regiert. Und die werden von den Schlauen (Wirtschaft, Manager usw.) gekauft. Was die gekauften in Berlin dann von sich geben hört und liest man doch jeden Tag, das durchschauen doch schon fünftklässler und keiner nimmt hier mehr irgendwas für voll (jedenfalls die, die noch ein bisschen nachdenken können) = "verrohung auf den Straßen"

Normalerweise müsste der Spruch; "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten" gelten, können die aber nicht anwenden, denn die werden ja dafür bezahlt das Volk dumm zu labern. Und dass die keine Ahnung haben ist doch auch gewollt, so sind die leichter von der Wirtschaft zu beeinflussen und billiger zu kaufen.

Banken, Bahn und Co - hat da einer Ahnung von der Materie? M.E. nicht einer. Sonst würde das doch halbwegs realistisch gemanagt.

Da brauch man sich doch beim Thema Waffengesetz nicht wundern, dass die nur nach einer Verschärfung schreien, ich wette, da hat von den Kanaillen noch nicht einer reingesehen, geschweige denn Verstanden.

Link to comment
Share on other sites

Da brauch man sich doch beim Thema Waffengesetz nicht wundern, dass die nur nach einer Verschärfung schreien, ich wette, da hat von den Kanaillen noch nicht einer reingesehen, geschweige denn Verstanden.

Eigentlich bekommt jeder vernünftig denkende Mensch mit, die Deutschen werden immer dümmer. Und das Dümmerwerden wird von den Medien und den Politikern verstärkt. Es geht doch insgesamt nur noch um Populismus, Lobbyismus, Wählerstimmen und um die Kohle. Und das Schlimme ist doch beim Deutschen, daß Kritiker, die die Wahrheit sagen, von den Dummen diffamiert, vielleicht noch als Rassisten verpönt und niedergemacht werden.

Möchte zwar keine Werbung machen aber das Buch von Sarrazin "Deutschland schafft sich ab" beinhaltet glockenklare Wahrheiten und es kann beängstigend wirken, wenn man die Gegenwart und Zukunft in diesem Buch liest. :gaga:

Hier wird noch Einiges auf uns zukommen !

Link to comment
Share on other sites

Schon traurig, dass wir eine halbwegs nüchterne BErichterstattung schon als großen Schritt in usnere Richtung werten müssen...

Grüße expedition

Was soll man sich denn noch wünschen? Besser als sachlich geht garnicht. Jubelarien sind genauso beknackt wie hysterisches Gekeife. Umfassende Darlegung des Sachverhalts uind der Empfänger wertet für sich selbst.

Link to comment
Share on other sites

Tja mein lieber Cem bevor du dich das nächste Mal zu was äußerst sei doch bitte so lieb und recherchiere ein bisschen über das Thema.

Das hat er doch. Er lügt ganz einfach vorsätzlich. "Mir hat noch niemand erklärt, blabla .." Das ist ganz eindeutig gelogen.

Link to comment
Share on other sites

Das hat er doch. Er lügt ganz einfach vorsätzlich. "Mir hat noch niemand erklärt, blabla .." Das ist ganz eindeutig gelogen.

Er übt doch nur seinen hoch dotierten Beruf als Berufspolitiker aus.

:kotz:

Link to comment
Share on other sites

Es ist auffällig wie oft sich Cem Özdemir zurzeit zum Waffenthema äußern darf. Will oder soll er sich vielleicht als Kandidat für den Ministerpräsidentenposten in BW in Stellung bringen?

Wenn er so gern mehr Sicherheit und weniger Opfer in Deutschland möchte, sollte er sich vielleicht mal im Kampf gegen die zahlreichen "Was-guckst-du-so-Morde" engagieren. Es wäre zumindest schön, wenn man in Deutschland in Zukunft nicht mehr befürchten müsste ermordet zu werden, weil man einen Türken zu lange angeschaut hat.

Link to comment
Share on other sites

N'Abend.

Schön, dass ich scheinbar doch noch was Neues beitragen konnte. ;)

Ist schon ein trauriges Thema das alles...fast jedem muss man immer wieder klar machen, dass Waffen nie von alleine töten oder verletzen, sondern dass sie immer Mittel zum Zweck sind...genau so, wie auch Messer, Autos oder Flugzeuge zu Mitteln zum Zweck werden können - nicht aber müssen. Aber gerade dann ist es mal schön zu sehen, dass es auch Leute gibt die sich mal (einigermaßen) sachlich mit dem Thema auseinander setzen (wollen). Das stimmt mich etwas fröhlicher und da sieht man doch auch wieder Sinn in der ganzen Erklärerei und der ganzen Beschreibungen...

Schon traurig, dass wir eine halbwegs nüchterne BErichterstattung schon als großen Schritt in usnere Richtung werten müssen...

Ja, das ist wahr, da hast du recht. Aber besser zusehen müssen, dass der große Schritt in unsere Richtung eigentlich selbstverständlich sein sollte, als dass gar nichts passiert.

Außerdem wäre es mir genauso unangenehm, wenn jeder in den Medien nun Waffen preisen würde wie sonst was. Ich erwarte eigentlich sachlich und fundierte Berichterstattung ohne viele Emotionen. Die dürfen in Waffen Zeitschriften und Magazinen gerne kommen, aber nicht in den 6-Uhr-Nachrichten.

Wenn ich das möchte kann ich auch Bild lesen... :P Damit gelangen wir auch genau zu Zitat:

Was soll man sich denn noch wünschen? Besser als sachlich geht garnicht. Jubelarien sind genauso beknackt wie hysterisches Gekeife. Umfassende Darlegung des Sachverhalts uind der Empfänger wertet für sich selbst.
Ich war positiv vom mainzer Sender überrascht

Ich auch. Ganz im Gegenteil von RTL. Der Beitrag von SpiegelTV heute war trotz aller Bemühungen des werten Rechtsanwaltes und passionierten Sportschützen eher einseitig. Aber Spiegel bleibt Spiegel. Dabei habe ich abgesehen vom Thema Waffen /-besitz /-recht mal einiges von denen gehalten...aber so wendet sich das Blatt.

Wenn er so gern mehr Sicherheit und weniger Opfer in Deutschland möchte, sollte er sich vielleicht mal im Kampf gegen die zahlreichen "Was-guckst-du-so-Morde" engagieren. Es wäre zumindest schön, wenn man in Deutschland in Zukunft nicht mehr befürchten müsste ermordet zu werden, weil man einen Türken zu lange angeschaut hat.

Du willst zwar auf das richtige hinaus, jedoch finde ich es furchtbar dies immer auf Türken oder andere Ausländer zu beschränken. Da ist ein Deutscher keinen deut besser als ein Türke, ein Russe oder Franzose oder oder oder. Da einen Türken als Bauernopfer zu suchen ist rassistisch und kann ich in KEINEM Punkt tollerieren. Insbesondere wo wir gerade von Herrn Özdemir, einem deutschen Mitbürger türkischer Herkunft, sprechen. Durch solche Äußerungen von einigen wenigen von uns brauchen wir uns gar nicht wundern, dass wir nicht nach fairen Maßstäben angehört werden.

Das Prinzip hinter deiner Aussage ist allerdings korrekt. Viele Leute haben heut zu Tage ein pervers niedrige Hemmschwelle für brutalste Gewalt. Egal ob bei Taten wie in Solln oder der U-Bahn-Station München, der Schlägerei vor der Disko wegen "Bösen Blicken" oder einem Überfall für 13,95€...

Das ist ein Unding und da sollte mal entsprechend durchgegriffen werden. Aber deswegen darf man ja auch andere Dinge die augenscheinlich unwichtig sind verfolgen. Nur übertreiben darf man es nicht. Und das ist hier ZWEIFELSOHNE der Fall, da stimm ich dir zu!

Aber wie gesagt, dass Problem mit der Hemmschwelle für Gewalt ist kein Problem auf einer rein ausländischen Seite...auch wenn es hier schonmal zu gewissen Problemen beim Anpassen an gewisse Kulturen gibt, so gibts auch etliche Beispiele mehr wo eine Integration ohne Probleme klappt! Aber schau man sich nur mal etliche Deutsche auf Mallorca um. Da versuch ich auch oft mal als Spanier zu gelten, weils mir zu peinlich ist, wie Deutsche URLAUBER sich wie die letzten Menschen aufführen...nur um danach um halb 5 rotz besoffen und "einen Stern der deinen Namen trägt" grölend ins Bett zu fallen ohne mal Rücksicht auf andere Leute zu nehmen. Frei nach dem Motto "Mallorca ist ja schon Deutschland - 17 Bundesland halt mit ein paar spanischen Gästen". Da kommt mir echt das Brechen. :angry2:

Aber das beste war:

In D existieren ca 20mio ILLIGALE Waffen, höchste Zeit die zu verbieten.

Das fand ich auch mal echt gelungen ausgedrückt. Ich bin zwar mal so fair zu sagen, dass es auch einfach ein kleiner Fauxpas sein könnte, aber es liegt schon nahe, dass da einfach mal was gesagt wurde ohne nach zu denken...nur da stellt sich dann bei mir die Frage: Wie viel vom Rest war dann gut überlegt???

In diesem Sinne wünsche ich eine weitere nette Diskussion zum Thema und einen schönen Abend. :bb1:

Link to comment
Share on other sites

Özi denkt an mehr, er bringt sich für den Bundes-Innenminister 2013 in Stellung.

Und dann macht er Rechtsverordungen und Ermächtigungen, da schlackerts nur noch im Gebälk.

Deshalb muß man seine Uninformiertheit bloßstellen.

Damit fiel er auch in Straßburg/Brüssel unangenehm auf.

Link to comment
Share on other sites

Özi denkt an mehr, er bringt sich für den Bundes-Innenminister 2013 in Stellung.

Und dann macht er Rechtsverordungen und Ermächtigungen, da schlackerts nur noch im Gebälk.

Deshalb muß man seine Uninformiertheit bloßstellen.

Damit fiel er auch in Straßburg/Brüssel unangenehm auf.

Wenn der Özi Innenminister wird, zwingt er uns alle zum Islam zu konvertieren.

Link to comment
Share on other sites

Wenn er so gern mehr Sicherheit und weniger Opfer in Deutschland möchte, sollte er sich vielleicht mal im Kampf gegen die zahlreichen "Was-guckst-du-so-Morde" engagieren. Es wäre zumindest schön, wenn man in Deutschland in Zukunft nicht mehr befürchten müsste ermordet zu werden, weil man einen Türken zu lange angeschaut hat.

Das ist die Wahrheit, die reine Wahrheit und nichts, als die Wahrheit.

:appl::appl::appl:

Link to comment
Share on other sites

Das ist die Wahrheit, die reine Wahrheit und nichts, als die Wahrheit.

:appl::appl::appl:

Und diese reine und reale Wahrheit mit dem gegenwärtigen und weiter zunehmenden Schlammassel in diesem Zusammenhang haben wir nur den "schlauen" Politikern zu verdanken. Die Deutschen werden noch ihr "blaues" Wunder erleben, wenn hier nicht gegengesteuert wird.

Link to comment
Share on other sites

Du willst zwar auf das richtige hinaus, jedoch finde ich es furchtbar dies immer auf Türken oder andere Ausländer zu beschränken. Da ist ein Deutscher keinen deut besser als ein Türke, ein Russe oder Franzose oder oder oder. Da einen Türken als Bauernopfer zu suchen ist rassistisch und kann ich in KEINEM Punkt tollerieren. Insbesondere wo wir gerade von Herrn Özdemir, einem deutschen Mitbürger türkischer Herkunft, sprechen.

Lese bitte erst mal das Buch von Sarrazin, ehe man dieses Thema oberflächlich betrachtet.

Link to comment
Share on other sites

...

Du willst zwar auf das richtige hinaus, jedoch finde ich es furchtbar dies immer auf Türken oder andere Ausländer zu beschränken. Da ist ein Deutscher keinen deut besser als ein Türke, ein Russe oder Franzose oder oder oder. Da einen Türken als Bauernopfer zu suchen ist rassistisch und kann ich in KEINEM Punkt tollerieren. Insbesondere wo wir gerade von Herrn Özdemir, einem deutschen Mitbürger türkischer Herkunft, sprechen. Durch solche Äußerungen von einigen wenigen von uns brauchen wir uns gar nicht wundern, dass wir nicht nach fairen Maßstäben angehört werden.

...

Interessant wie schnell hier von manchen Kommentatoren die Rassismuskeule geschwungen wird. Dass Deutsche, Russen und Franzosen genauso kriminell wie Türken sind, stimmt zumindest bei Gewaltdelikten sind. Ich empfehle dazu als Lektüre "Das Ende der Geduld" der leider verstorbenen Berliner Jugendrichterin Kirsten Heisig.

Unabhängig davon ging es mir in meinem Beitrag nicht darum, Stimmung gegen die Türken zu machen. Ziel war das Anprangern der Doppelmoral des Herrn Cem Özdemir. Wenn es um Probleme seiner Landsleute geht, fordert er nämlich keine harten Lösungen wie bei Sportschützen. Özdemir: "Der schnelle Ruf nach Sanktionen ist vor allem Ausdruck von Hilflosigkeit und führt nicht zum gewünschten Ergebnis."(http://www.oezdemir.de/presse/pressespiegel/3631698.html).

Übrigens wurde im Februar bekannt, dass Herr Özdemir über Facebook eine Freundschaft zu dem als "Mehmet" bekannt gewordenen Intensivtäter Muhlis Ari pflegt (http://www.heise.de/tp/r4/artikel/32/32138/1.html). Mehmet wurde 1998 in Deutschland groß bekannt, weil die Stadt München ihn aufgrund seiner Schwerverbrecherkarriere abschieben wollte. "Als Ari zu einer unbedingten Haftstrafe verurteilt wurde, weil er ein Schulkind bewusstlos schlug, es ausraubte und liegen ließ, kam ans Licht, dass der damals 14jährige bereits als Strafunmündiger mehr als 60 teilweise mit extremer Brutalität durchgeführte Körperverletzungen, Raubüberfälle, Erpressungen, Nötigungen, Einbrüche und Diebstähle verübt hatte."

Schöne Freunde haben unsere Gegner...

Link to comment
Share on other sites

"Als Ari zu einer unbedingten Haftstrafe verurteilt wurde, weil er ein Schulkind bewusstlos schlug, es ausraubte und liegen ließ, kam ans Licht, dass der damals 14jährige bereits als Strafunmündiger mehr als 60 teilweise mit extremer Brutalität durchgeführte Körperverletzungen, Raubüberfälle, Erpressungen, Nötigungen, Einbrüche und Diebstähle verübt hatte."[/i]

Schöne Freunde haben unsere Gegner...

Das sind keine FREUNDE, das ist das neue mittlerweile angestrebte WÄHLERKLIENTEL.

Was glaubt ihr denn, wo die Grünen plötzlich die vielen Stimmen herhaben.

Wen würdet ihr denn wählen, jemanden der euch eins auf die Finger klopft wenn ihr Sch@iße baut, oder jemanden der mit euch einen Schmusekurs fährt.

Es geht hier einzig und allein um Wählerstimmen, um sonst nichts.

Das hierbei unsere Kultur und unser Verständnis dafür vekauft werden, ist für die Führungsebene der Grünen dabei vollkommen egal.

Noch zur anmerkung an die Mod's: Ich bin mit Sicherheit nicht dem rechtsextremen Lager zuzurechnen.

Ich mache mir nur sehr große Sorgen um unsere Zukunft, auch wenn es in meiner Signatur anderst steht.

Link to comment
Share on other sites

Ich mache mir nur sehr große Sorgen um unsere Zukunft, auch wenn es in meiner Signatur anderst steht.

Diese Sorgen machen wir uns fast alle. Leider wird das von den Dummen oft mit Rassismus verwechselt.

In Deutschland müßten radikale Veränderungen so schnell wie möglich stattfinden. Wenn man nicht der steigenden Kriminalität wirksam gegensteuert und die Einwanderung nicht vernünftig per Gesetz regelt, so wie es z.B. die USA tut, dann kann man nur sagen :

"Deutschland schafft sich ab". Es ist mit Besorgnis festzustellen, daß immer nur dort gesetzliche Regelungen getroffen werden, wo keine nötig ist (z.B. Waffengesetz mit all den Verschärfungen) oder wo es um die Kohle geht. Aber dort, wo man dringend gesetzliche Regelungen bräuchte, da wird nichts getan und weiter zugesehen. Denn die Politiker selbst betreffen die Probleme des Volkes nicht. Durch die Verhinderung von Volksabstimmungen wird dem Volk kein Mitbestimmungsrecht eingeräumt. Demokratie gibt es halt nur am Wahltag. So wie es gegenwärtig aussieht, ist die Politik in Deutschland nicht in der Lage, die gegenwärtigen Probleme und der ganze Schlammassel, der noch auf uns zukommt, zu bewältigen. Dafür sorgt auch das lähmende Parteiensystem, wo man sich nicht einig wird und nach jeder Wahl alles anders gemacht wird.

Link to comment
Share on other sites

Herr Özdemir ist faktenresistent ggü. den Realitäten des WaffG und wichtigen Aspekten der öffentlichen Sicherheit.

Das hat mit gewissen "Brandbüchlein" und Integrationsproblemen rein garnix zu tun.

Er musste seinerzeit seinen Hut nehmen, weil er die Pfründe seines Amtes überbewertet hatte (Sensibilitäten falsch eingeschätzt).

Irgendwann wurde er zurückbeordert, weil er sich lange Koteletten wachsen liess.

Betroffen gucken kann er. Meckern führt generell zum Umfragehoch. Da braucht es keine eigenen Konzepte.

Ausser Totalverbot und Weltfrieden.

Die Frage ist schon, wie man Grünenpolitiker dazu bringt, Tatsachen zu akzeptieren! Nicht die Frage, warum sie es nicht wollen.

Link to comment
Share on other sites

Interessant wie schnell hier von manchen Kommentatoren die Rassismuskeule geschwungen wird. Dass Deutsche, Russen und Franzosen genauso kriminell wie Türken sind, stimmt zumindest bei Gewaltdelikten sind. Ich empfehle dazu als Lektüre "Das Ende der Geduld" der leider verstorbenen Berliner Jugendrichterin Kirsten Heisig.

Mir ists ziemlich egal, ob es eine Anspielung auf eine Lektüre ist oder nicht.

Man kann alles entsprechend kennzeichnen (als Zitat, Auszug,...) oder aber man schreibts so, dass es nicht so klingt wie es klingt, wenn man die Lektüre nicht gelesen hat.

Ich persönlich will nicht den Moral-Polizisten spielen, aber wenn mir sowas auffällt sag ich auch meine Meinung dazu.

Und wenn du dein Zitat (?) entsprechend gekennzeichnet hättest hätten wir auch hier gerade nicht das Problem..es liegt also nicht bei mir - egal wie groß oder klein die "Rassismus-Keule" ist.

Und außerdem hätte es ja auch sein können, dass du schlichtweg nicht nachgedacht hast, als du einfach mal so Türken eingesetzt hast - ist ja auch kein vergehen, dann hättest du das klar gestellt und ich hätte meinen Eintrag editiert oder einen entsprechenden Kommentar dazu gesetzt. ;) Ich verurteile hier keinen ohne dass er sich vorher nochmal zu Wort melden darf - und das hast du getan. Ich glaub dir schon, dass es kein "Stimmung-gegen-Türken-machen" war, aber dennoch bitte ich dich das nächste mal kein einzelnes Volk einzusetzen und dann ist alles gut!

PS: Wenn du der Meinung bist, dass Herr Özdemir verschiedene Bevölkerungsgruppen unterschiedlich behandelt kann man das auch normal sagen - das verteht auch jeder auf anhieb. Ich habs erst deinem weiteren Post entnommen.

Ist das echt so? Ich hab mich über seine Vergangenheit nicht so sehr informiert...wäre aber echt mal ne harte Nummer...ich werd mal recherchieren.

Link to comment
Share on other sites

Ich weiß nicht. Wenn da Sätze wie "Schießen ist Aggression" im Raum stehen bleiben, finde ich das erst mal sachlich brutal falsch und dann nützt auch ein Pro & Contra nichts. Sowas hat meiner Ansicht nach in einem Beitrag nichts zu suchen und ist einfach nur beleidigend. Ich sehe den Beitrag eher negativ.

bye knight

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.