Jump to content
IGNORED

Erbfall Diana 27


Trenkinger

Recommended Posts

So nun hab ich einmal eine Frage.

Folgender Sachverhalt ist gegeben. Ich war heute bei der Witwe eines Arbeitskollegen, welcher Jäger & Sportschütze war, um dort einen K98 zu besichtigen, den ich wohl auch käuflich erwerben werde. Dabei habe ich auf der ErbWBK gesehen, dass ein ganz normals Diana 27 Bj. 04/79 ebenfalls auf der WBK eingetragen ist und frage mich nun, ob das nach einem Erbfall normal ist ? Die Witwe wollte mir das Diana schenken, wollte aber vorher beim zuständigen SB nachfragen, aber Freitag 13.00 Uhr ist keine Behördenzeit mehr. Nun meine Frage, kann mir jemand erklären warum dieses Diana27 auf der WBK steht ?

Gruß und danke

Link to comment
Share on other sites

zwei Möglichkeiten:

1. Das LG hat über 7,5 Joule und war entsprechend eingetragen

2. Der zuständige SB hat keine Ahnung von der Materie

Gruß

Stefan

Zu 1. Dafür ist es zu schwach, ob es am Alter liegt kann ich nicht sagen, jedenfalls muss man den Diabolo schon fast zur Scheibe tragen. Auf der Kopie der ursprünglichen WBK war es nicht eingetragen.

Zu 2. ;o)

Danke

Link to comment
Share on other sites

jedenfalls muss man den Diabolo schon fast zur Scheibe tragen.

Das liegt wohl ehr daran, daß mit der Waffe schon lange Zeit nicht mehr geschossen wurde.

Dann werden die Dichtungen porös.

Woher schließt Du auf das Baujahr?

Normalerweise steht das nicht auf der WBK drauf.

Sieh nach, ob auf dem LG das F im Fünfeck drauf ist.

Das ist am 1.1.1970 für Waffen bis 7,5 Joule eingeführt worden.

Wenn Du also mit Baujahr 1979 Recht hast müßte es drauf sein, wenn es eine freie Waffe ist.

Wenn es drauf ist, zeig dem SB den Stempel (F) und bitte darum es auszutragen.

Es gehört dann nicht auf die WBK.

Dann hat man wohl bei der Witwe eine Bestandsaufnahme gemacht und vorsichtshalber mal alles eingetragen.

Wenn das Zeichen nicht drauf ist, ist es entweder ein LG, das vor 1970 hergestellt wurde,

dann kann Dir die Firma Diana (Mayer & Grammelspacher) Rastatt, anhand der Herstellernummer sicherlich das Baujahr sagen.

Oder es ist ein LG über 7,5 Joule.

Kann ich mir aber nicht vorstellen, daß dieses Gewehr nach 1970 als EWB-pflichtige Waffe hergestellt wurde.

Schönen Gruß

Rainer

Link to comment
Share on other sites

Das liegt wohl ehr daran, daß mit der Waffe schon lange Zeit nicht mehr geschossen wurde.

Dann werden die Dichtungen porös.

Woher schließt Du auf das Baujahr?

Sieh nach, ob auf dem LG das F im Fünfeck drauf ist.

Das F im Fünfeck ist drauf und das Baujahr steht bei diesem Diana Model eingeschlagen links über dem Abzug, daher das genaue Datum. Ich bin völlig verwundert warum das auf der WBK steht, aber man kann ja nie wissen. Wollte hier nur einmal nachfragen, es kann ja sein, dass irgendetwas bei mir vorbei gegangen ist ;)

Danke für die Antworten

Link to comment
Share on other sites

Hier bei uns haben übereifrige WBK Inhaber in Zusammentreffen mit übereifrigen Sachbearbeitern in den 70er Jahren auch streckenweise allen möglichen Mist iin die WBK´s eingetragen.

Gasplempen, Luftgewehre, Dekowaffen, gabs alles.

Diana 27 ist, wenn Bj. 79 und unverändert - frei.

Hab nämlich auch eine, war mein erstes LG, dreimal raten in welchem Jahr gekauft....:)

F im Fünfeck haben die Dinger allemale.

Link to comment
Share on other sites

Ich bin völlig verwundert

Hallo Trenkinger

wunder dich nicht. Ich habe da schon Einiges gesehen. Gaser mit PTB in WBK. Dekowaffen in WBK. Aber es geht auch andersrum. Halbautomaten wurden aus der WBK gestrichen, weil der Besitzer dem SB erzählte, er hätte die Waffe unbraúchbar gemacht. Es war ein Stück Alufolie im Lauf. Es ist teilweise haarstäubend.

Steven

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.