Jump to content
IGNORED

Schützen ballern auf Badeanstalt


Absehen4

Recommended Posts

Ja, ja, "ballern auf Badeanstalt". Was wird nun Lieschen Müller wieder denken ? Die bösen Schützen, nun schießen sie schon VORSÄTZLICH auf Badeanstalten.

Der Verein wird wohl ganz schön einen drüberkriegen ( OWI ? ) und mal allen Ernstes, so etwas darf einfach nicht sein. Das sind Steilvorlagen für die "Allesverbieter". Großer Mist, keine Frage, statt Bank hätte es auch ein Kopf sein können ...

Und das in der heutigen Zeit, wir werden gewiß noch Reaktionen hören.

Link to comment
Share on other sites

Vieleicht sollte Armatix erstmal nur das Granulat ausliefern.

Peinliche Sache, ich kenne keinen Schiessplatz, der physikalisch etwas durchlassen kann. Gummischiessplätze haben kurz vor dem Verrotten so eine Art Echo, nach dem ersten Echo wird das aber erfahrungsgemäss sofort neu aufgebaut oder umgedreht.

Link to comment
Share on other sites

bild ist wie big brother - von dummen für dumme :peinlich:

Und warum muss man das Scheissblatt noch unterstützen und ausgerechnet hier den Link veröffentlichen?

Das sind Steilvorlagen für die "Allesverbieter".

Eben! Löscht das mal wieder!

PS: Nicht die Standbetreiber, sondern die abnehmende Behörde sollte eins auf's Dach bekommen. Lauter hochbezahlte Klugschwätzer, die auch mal die Verantwortung dafür zu tragen haben!

Link to comment
Share on other sites

PS: Nicht die Standbetreiber, sondern die abnehmende Behörde sollte eins auf's Dach bekommen. Lauter hochbezahlte Klugschwätzer, die auch mal die Verantwortung dafür zu tragen haben!

Mach' doch, Anzeige genügt.... B)

Und alle anderen prüfen gelegentlich mal wieder ihren Kugelfang.

abs4

PS:

Im Radio wird auch gerade darüber berichtet. Die Kugeln sollen "durchschlagen" haben und der Schießstandexperte des DSB wird sich die Tage mal den Stand anschauen. Gab es da nicht auch mal so Schlappladungen mit Traubenzucker, die hinter der Scheibe runterfallen ?

Link to comment
Share on other sites

Und warum muss man das Scheissblatt noch unterstützen und ausgerechnet hier den Link veröffentlichen?

Die Frage ist berechtigt.

Andererseits hat's keinen Sinn, den Kopf in den Sand zu stecken.

Vor allem die beiden Vollhonks sollte man sich ob ihrer saublöden Formulierungen gut merken:

Von MIRKO VOLTMER und JANA GODAU

" ... nahmen Badegäste auf's Korn".

etc ...

Link to comment
Share on other sites

Die Bildzeitung findet jeder doof- aber trotzdem wird sie gekauft.

Und die Einflußmacht ist halt auch eine Tatsache: "Bild, BamS und Glotze" braucht man zum Regieren in Deutschland (Schröder)!

P.S.: Das beste an dem Artikel ist die vollbusige Schnuckelmaus auf dem Playboy- Badetuch :)

Link to comment
Share on other sites

Die Bildzeitung findet jeder doof- aber trotzdem wird sie gekauft.

Und die Einflußmacht ist halt auch eine Tatsache: "Bild, BamS und Glotze" braucht man zum Regieren in Deutschland (Schröder)!

Brot und Spiele für`s Volk !

( Oder in modern: Wer vollgefressen und halb blau auf dem Sofa ( o.g. Druckerzeugnisse liest, Hartz-IV-Fernsehen schaut, schläft ) demonstriert nicht.

Das Netz hat keine Lücken.

Link to comment
Share on other sites

Das wollte ich schon lange mal sagen :

BILD ist für uns in der Familie tabu. Im ganzen Haus will ich keine BILD sehen. Alle machen mit.

Keine Angst, ich bin liberal, aber nicht gegenüber menschenverachtenden, sensationsgeilen Massenblättern.

Bitte macht um BILD einen Bogen, auch wenn dieses Blatt in seiner pol. Ausrichtung scheinbar staatstragend ist.

Link to comment
Share on other sites

JA - typisch, nicht nur für die Bild, sondern mittlerweile auch für WO?? Nicht immer sind die anderen Schuld.

Fackten:

Ein Stand wird regelmäßig durch die Behöre/den SSV abgenommen. ZU DIESEM Zeitpunkt ist alles i.O oder es gibt Auflagen bis hin zur Schließung, bis die Mängel beseitigt sind.

In der Zeit zwischen den Regelüberprüfungen ist der BETREIBER der Schießstätte, in seinem Auftrag die Aufsicht, verantwortlich!!! Man lese § 11 AWaffV.

Was soll das? Hier haben Leute Mist gebaut -fertig! Da gibt es einfach nichts zu beschönigen. Ich schenke mir jetzt heir darauf hinzuweisen, wann und nach welcher Zeit so etwas passieren kann oder welche Fehler gemacht wurden.

Ich habe es bereits mehrfach geäußert - ich könnte Bücher schreiben. Hier ist nur einer verantwortlich: die in diesem Moment eingeteilte Aufsicht und in erster Linie der Betreiber, also der Vorstand! Er hat sich zu kümmern, er steht in der Verantwortung.

Ausnahme: der Stand wäre in einem Zeitraum von ca. 4 Wochen vorher abgenommen worden. Dann hätte auch der SSV was zu erklären. Zu Recht!

Also macht den Teil hier lieber dicht - bevor noch mehr Unsinn geschrieben wird.

Link to comment
Share on other sites

die in diesem Moment eingeteilte Aufsicht und in erster Linie der Betreiber, also der Vorstand!

Ich bin noch nie als Aufsicht ums Haus gelaufen und hab nachgeguckt, ob Geschosse austreten. Die Aufsicht ist für das sichere Schiessen IM Gebäude zuständig. Punkt!

(1) Die verantwortlichen Aufsichtspersonen haben das Schießen in der Schießstätte ständig zu beaufsichtigen, ...
Link to comment
Share on other sites

Ich bin noch nie als Aufsicht ums Haus gelaufen und hab nachgeguckt, ob Geschosse austreten. Die Aufsicht ist für das sichere Schiessen IM Gebäude zuständig. Punkt!

Falsch mein Lieber!

Wenn schon lesen (§ 11 AWaffV) dann aber acuh komplett und nicht nur einen Teil (den angenehmen) zitieren.

Wörtlich heißt es:

Aufsichten ... haben das Schießen in der Schießstätte zu beaufsichtigen, insbesondere dafür zu sorgen, das die in der Schießstätte Anwesenden durch ihr Verhalten keine vermeidbaren Gefahren verursachen und zu beachten......

Dann sieht es wohl etwas anders aus. Die in der Schießstätte Aufhaltigen verursachen durch ihr Verhalten, das Schießen, die vermeidbaren (GF muss in Ordnung sein!) Gefährdungen.

Glaub mir, genau so wird ein Gericht das auch sehen.

P.S. Bist du darüber hinaus der Meinung, ein defekter GF stelle für die in der Anlage befindlichen Personen KEINE Gefährdung dar? Dann frag mal deinen SSV/SB, warum dann bei beschädigtem GF notfalls die Anlage geschlossen wird.

Link to comment
Share on other sites

Also macht den Teil hier lieber dicht - bevor noch mehr Unsinn geschrieben wird.

Gerade deswegen eben nicht ! Weil Du recht hast !

@ ShooterX: man kann im Leben oft für Sachen verantwortlich sein, die man nicht beeinflussen kann. Darum sollte man sich manches vorher überlegen ... u.a., ob man Aufsicht macht, wenn der Vereinsvorstand in der Standerhaltung möglicherweise nachlässig ist. He, wenn ein KLEINKALIBER - Geschoß mal nicht mehr sicher gefangen wird, dann ist da gewaltig was morsch.

Wenn DU mit Deinem Auto den TÜV machst - übernimmt der dann auch für das ganze kommende Jahr die Verantwortung dafür, daß an Deinem Fahrzeug alles tiptop ist ? Das ist eine Momentaufnahme, keine langfristige Prognose !

Link to comment
Share on other sites

@ sniper: Ok, hast auch Recht!

Das ist ja der Punkt. Wird ein Stand RICHTIG abgenommen - also durch einen anerkannten und fortgebildeten SSV - dann werden Schwachstellen bemerkt. Geht dann aber auch nicht in 30 Min. Das sind eben die Kosten eines Vereins, die SINN machen! Dann sind die Mängel, so denn welche bemerkt werden, in dem zur Verfügung gestellten Zeitrahmen zu beseitigen.

Ein SSV, der einen Stand abnimmt, wird auch in den GF gehen und sich ebenfalls die Außenanlagen ansehen. Allein durch Witterung können Schwachstellen entstehen, die der ständige Nutzer (langsame Gewöhnung) gar nicht mitbekommen KANN!

Der eine oder andere Vorstand (jetzt werde ich etwas überdeutlich) muss sich einfach darüber klar sein, dass es nicht allein darum geht, ob man alle Ehrenscheiben aufhängen kann.

Ich persönlich mache mich nicht gerne bei den vereinen unbeliebt, es muss auch selten sein, aber wenn Problemzonen bemerkt werden, habe auch ich eine Verantwortung. Dieser werde ich gerecht, indem ich den Vorstand als Auftraggeber meiner Arbeit informiere, ihm Lösungsmöglichkeiten aufzeige und meine Beobachtungen an die Behörde melde. Damit bin ich raus. Nicht aber der Vorstand und die Behörde.

Vereine (ich arbeite mit einigen, die kann man nur als vorbildlich bezeichnen) müssen einfach wissen, dass sich die Investitionen in die Stände mittel- bis langfristig IMMER auszahlen! Auch, wenn es "nur" um bessere Beleuchtung oder Lüftung geht. Bisher haben immer einge gemosert und "wegen dem vielen Geld und Arbeit" dem Vorstand die Hölle heiß gemacht - aber im NAchhinein war jeder begeistert und die Dummschwätzer waren still.

Es ist nun mal so: Der Vorstand ist verantwortlich. Mit allen Konsequenzen. Dieser Punkt ist nur leider vielen noch nicht komplett klar.

Gut, dass nichts passiert ist! Ärger und Probleme haben sie jetzt mehr als wenn sie den Gescheiten die Kosten und die Arbeit hätten aufdrücken müssen. Ein Vorstand ist nicht dazu da um sich bei jedem beliebt zu machen, sondern um den Verein am laufen zu halten, für seine Mitglieder das beste zu tuun und den Schießsport in ein gutes Licht zu rücken. Auch nach außen. So geht das leider in die Hose.

Link to comment
Share on other sites

@ ShooterX: man kann im Leben oft für Sachen verantwortlich sein, die man nicht beeinflussen kann. Darum sollte man sich manches vorher überlegen ... u.a., ob man Aufsicht macht, wenn der Vereinsvorstand in der Standerhaltung möglicherweise nachlässig ist. He, wenn ein KLEINKALIBER - Geschoß mal nicht mehr sicher gefangen wird, dann ist da gewaltig was morsch.

Wie auch immer. Bei uns jedenmfalls hatte der Sportwart die Aufgabe, den Kugelfang zu überprüfen. Und der hat regelmässig das Auffangmaterial geprüft und ausgewechselt. Im schlimmsten Fall hätten Stahlplatten noch ein GK-Geschoß aufgehalten.

Link to comment
Share on other sites

Wie auch immer. Bei uns jedenmfalls hatte der Sportwart die Aufgabe, den Kugelfang zu überprüfen. Und der hat regelmässig das Auffangmaterial geprüft und ausgewechselt. Im schlimmsten Fall hätten Stahlplatten noch ein GK-Geschoß aufgehalten.

Na denn ?

:appl:

Ist doch alles ok ! :icon14: So soll es sein.

Ich wage gar nicht an die Schlagzeilen und Folgen zu denken, wenn sowas in der Nachbarschaft eines IPSC-Standes passiert wäre. Auch nicht daran, was dann ganz ungefragt für Kommentare von dem einen oder anderen DSB-Funktionär gekommen wären, die sich "eh schon immer" davon distanziert haben ....

Gebranntes Kind grüßt.

@ Lobo-s: eben. Sowas unter den Tisch zu kehren ist vollkommen sinnlos. Die, die sich ihre "argumentative Munition" gegen Waffenbesitz zusammensuchen, sind nicht auf WO angewiesen. Die hatten den BLÖD-Artikel genauso schnell wie der Threadersteller, und auch bei denen laufen die Mails heiß. Es wäre illusorisch, zu glauben, wenn man einen möglicherweise von manchen als peinlich empfundenen Thread hier abdreht oder löscht, wäre auch das Thema vom Tisch. Da ist es mir lieber, wir können dokumentieren, daß auch wir nicht mit solchen Schlampereien einverstanden sind - ganz und gar nicht.

Übrigens: ist Dir auf den Fotos was aufgefallen ? Einschußloch mit Splitter in Anflugrichtung ? Kein Detail des angeblichen Einschusses beim Mädel mit Baby ? Mir kommt vor, da waren die big boobs der 16-Jährigen Sarah wohl wichtiger ...

Link to comment
Share on other sites

Übrigens: ist Dir auf den Fotos was aufgefallen ? Einschußloch mit Splitter in Anflugrichtung ? Kein Detail des angeblichen Einschusses beim Mädel mit Baby ? Mir kommt vor, da waren die big boobs der 16-Jährigen Sarah wohl wichtiger ...

Na und? Ist mir auch aufgefallen. Da haben wohl ein paar "Eggsberden" die Geschosse mit dem Schweizer Taschenmesser "folbrofessionell" rausgepult. :eclipsee_gold_cup:

Link to comment
Share on other sites

Ja -genau dass ist passiert. Müssen ja Spurensicherungsmäßig verarbeitet werden.

Übrigens: Wenn der Stand den RiLi entsprehend gebaut und abgenommen/gewartet wurde, kann das normalerweise nicht geschehen. Der GF selbst darf nicht gleichzeitig Abschlusswand sein. Ergo muss der GF zusammengeschossen werden. Geht nicht sehr schnell, aber geht. Voraussetzungen dafür sind klar. Dann muss die Abschlusswand, deren Stärke und Materialbeschaffenheit einer DIN entsprechen müssen, ebenfalls perforiert werden oder aber es sind bei zusammengebrochenem GF Abdeckungslücken vorhanden. Das wiederum glaube ich nicht, dann wäre der Stand nie abgenommen worden. Jetzt kann man vielleicht erahnen, warum jemand verantwortlich ist - und gemacht werden wird.

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.