Jump to content
IGNORED

Rat benötigt: IPSC mit Real Action Markern?


Famas

Recommended Posts

Hallo liebe Forengemeinde!

Seit einiger Zeit geht mir ein Gedanke im Kopf herum, den ich sehr interessant finde prinzipiell. Ich würde mich da gerne ein wenig engagieren und ggf was auf die Beine stellen - wie im Threadtitel beschrieben geht es um IPSC mit Real Action Markern - speziell zunächst mit den verfügbaren Kurzwaffen-Modellen.

RAMs sind F-Waffen - ich weiß ich sollte mich da eher an die AIPSC-Fraktion wenden, allerdings geht es mir mehr um generelle Infos, ob das ganze so überhaupt machbar ist.

Leider kenne ich IPSC nur von einem Wettkampf in den USA wo ich mal als Zuschauer dabei war und diversen Youtube Videos.

Mein Gedanke war eben, dies nach Vorbild des AIPSC auch mit RAM-Waffen durchzuführen - sozusagen dann nur in einer Production-Class.

Um dies auf die Beine zu stellen bzw zunächst einmal die Machbarkeit zu evaluieren.

In diesem Zusammenhang würde ich gerne mit einem aktiven IPSC'ler in meiner Umgebung mal Kontakt aufnehmen um das ganze mal in einem Gespräch - persönlich oder am Telefon - zu ergründen.

Ich möchte quasi wissen, was man alles dafür braucht (Räumlichkeiten / Gelände, Hindernisse, sonstige Ausstattung), wie der Ablauf sein muss (das IPSC-Regelwerk kenne ich schon) und was für Anforderungen an die Teilnehmer bei sowas bestehen.

Das ganze soll zunächst auf "Just-for-fun"-Basis im Kreise einiger Freunde stattfinden.

Da ich aber Betreiber des größten deutschen Internetportals für Real Action Marker bin, will ich das ganze gleich so anpacken, dass es später auch auf einer größeren Ebene durchführbar ist.

Niemals möchte ich aber in einen kommerziellen Rahmen vorstoßen. Das ganze soll ein Hobby sein und bleiben und nichts weiter tun als allen Beteiligten Spaß machen.

Über konstruktive Stellungnahmen würde ich mich sehr freuen - noch besser wäre es natürlich, wenn sich jemand mit Ahnung von der Materie in meiner Umgebung (Kempten, Allgäu - bis München wäre kein Problem) finden würde, der mir das ganze mal persönlich etwas näher bringt.

Ich hoffe, mein Beitrag ist hier im richtigen Bereich und ich hoffe darüber hinaus, nicht belächelt zu werden, aufgrund der "Erbsenpistolen".

Ich bin praktizierender GK-Schütze im hiesigen "Alt-Herren-DSB-Schützenverein" und mache dort einmal die Woche in einem muffigen Keller kleine Löcher in einen Pappkarton. ;)

Leider mangelt es hier regional an Alternativen - ich suche schon länger nach einem Verein wo der Schießsport auch Spaß machen darf.

Naja, what ever... ich freue mich auf eure Antworten.

Viele Grüße

Famas

Link to comment
Share on other sites

Das war jetzt eigentlich die Art von Antwort, die ich nicht hören wollte und schon gar nicht erwartet hab

Nur weil jeder 14-jährige ne Airsoft hat, heißt das nicht, das RAMs "keiner hat".

Aber egal... können wir jetzt wieder zum Thema kommen?

Link to comment
Share on other sites

Hi Famas,

zuerst: IPSC ist ein geschützter Begriff bzw. eine Lizenz.

Das hat auch den Zweck, dass nicht jeder seine Aktivitäten IPSC nennen darf und uns "echte" IPSCler damit ins schlechte Licht rücken kann, z.B. wenn in Tarnkleidung geschossen wird oder Häusekampf geübt wird (bei uns im richtigen IPSC absolut verboten).

Eine Grundvoraussetzung für IPSC-Ableger ist also immer, dass es da in der Hinsicht genauso streng zugeht wie beim scharfen IPSC.

Ansonsten kann ich mir IPSC mit Farbkugeln gut vorstellen. Vielleicht mit abwischbaren Scheiben, so Flipchart-mäßig?

Link to comment
Share on other sites

Famas, geh in nen verein der IPSC schießt und unterhalte dich da darüber, live und bring die plempen mit.

und schaumal im co2air da gabs das schonmal als thema irgendwo.

wir hatten das auch mal ausprobiert, aber müßten dann noch einen weiteren popper satz fertigen und lagern :(

dazu kommt das die waffen nicht so zuverlässig sind.........

mhh können ja auch paintball waffen nehmen als "extrem fantasy open" :00000733:

Link to comment
Share on other sites

Famas, geh in nen verein der IPSC schießt und unterhalte dich da darüber, live und bring die plempen mit.

Genau das wollte ich im wesentlichen mit diesem Thread erreichen.

Ich weiß, dass IPSC ein Verband ist. Aber über diesen Begriff stelle ich ganz einfach klar, das jeder hier weiß worauf ich hinaus möchte.

Ich glaube, hätte ich von sportlichem Bewegungsschießen gesprochen, hätten wir erstmal 1 Threadseite zur Begriffsklärung benötigt.

Die Zuverlässigkeit der RAMs haben wir mittlerweile gut im Griff, bzw sind wir technisch so fit dass wir die Waffen eigentlich nahezu permanent einsatzbereit halten können.

RAMs sind sehr zuverlässig, wenn man ihnen ein hohes Maß an Wartung und Liebe zukommen lässt ;-)

Von Tarnklamotten oder Häuserkampf (wie kommst du denn auf sowas?) war im übrigen nie die Rede. Ich kenne die Regeln des IPSC dahingehend und möchte mich weitgehend danach richten, sofern das sinnvoll zu übertragen ist.

RAMs müssen nicht zwingend mit Farbkugeln betrieben werden. Es gibt auch Gummikugeln.

Damit es allerdings einen Farbklecks und kein Loch auf dem Ziel gibt, sollte das Ziel entweder entsprechend hart (Metall) oder weit genug weg sein.

mhh können ja auch paintball waffen nehmen als "extrem fantasy open"

Ich hab die Ironie verstanden, aber die Idee halte ich für nicht sehr praktikabel, da es beim Paintball selten üblich ist richtig zu zielen - umso schneller die Disziplin wird (zB SubAir, Speedball) wird mitunter nur noch ein Strahl ins Ziel gelenkt. ^_^

Link to comment
Share on other sites

Von Tarnklamotten war im übrigen nie die Rede.

Weiss ich doch, wollte das aber nicht unerwähnt lassen. Und wenn sowas mal "groß" wird, dann reicht es eben nicht nur, wenn DU keine Tarnklamotten anhast, sondern sowas muss von Anfang an in Stein gemeisselt sein.

Link to comment
Share on other sites

RAMs müssen nicht zwingend mit Farbkugeln betrieben werden. Es gibt auch Gummikugeln.

Damit es allerdings einen Farbklecks und kein Loch auf dem Ziel gibt, sollte das Ziel entweder entsprechend hart (Metall) oder weit genug weg sein.

Die Idee mit dem abwaschbaren Zielen klingt doch gar nicht so schlecht, da könnte man dran basteln. Ich frag mich nur ob die Farbkugel einer RAM zuverlässig zerplatzt. Hatte selbst mal welche probiert und erst auf Stein sind die Kugeln aufgegangen. Möglicher weiterer Nachteil einer Farbkugel könnte die Trefferbestimmung sein. Was ist wenn die Kugel auf einer Linie aufkommt und in alle richtungen spritzt, so dass man nicht bestimmen kann welcher Trefferbereich nun gewertet wird. (Da wäre ein sauberer Durchschuss schon besser)

MfG Scorpio2002

Link to comment
Share on other sites

Wenn ich mir als Ziel ein Stück Wellpappe vorstelle, auf der das Papier mit der Scheibe geklebt ist, gibt es keine Farbkleckse sondern Löcher.

Die .43 sind tatsächlich relativ hart und platzen eigentlich nur beim Auftreffen auf ein hartes Medium. Wenn man sich Scheiben aus einer Blechplatte anfertigt, klappt das auch mit dem Platzen zuverlässig.

Was ist eigentlich der Unterschied bei der Wertung zwischen den Zielen die irgendwelche geometrische Formen darstellen und den Scheiben mit mehreren Trefferbereichen?

Wie werden die unterschiedlich gewertet, bzw wie müssen die auf einem Parcour (nennt man das so) verteilt sein?

Btw: Gibt es irgendwo eine Liste oder Übersicht über die IPSC-Vereine (auch AIPSC ist hier interessant) in Deutschland!?

Damit ich mal sehen kann welcher Verein oder Team mir am nächsten ist.

Link to comment
Share on other sites

In die Papp-Achtecke mit den Wertungszonen macht man Löcher ;) , die werden dann als Alpha, Charlie oder Delta gewertet, die anderen Ziele sind "Umfaller" (Stahl) und zählen als Alpha, wenn sie fallen, egal wo man sie trifft.

Link to comment
Share on other sites

... und auf die Pappdinger wird glaub ich jeweils 2 mal geschossen oder?

Fast.

Je nach Vorgabe der Stage "erfordern" die Pappziele entweder einen oder zwei Treffer. Meist zwei. Man kann aber so oft drauf schiessen, wie man will, es wird dann der beste / die besten zwei Treffer gewertet.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Ihr,

was soll das Ganze? Ich suche nach dem Sinn dieses Threads. IPSC ist eine Diziplin nach festem Regelwerk und eine Vermischung mit irgendwelchen anderen Sportarten sollte nicht einmal angedacht werden.

DVC

Lobo

Link to comment
Share on other sites

Hallo Ihr,

was soll das Ganze? Ich suche nach dem Sinn dieses Threads. IPSC ist eine Diziplin nach festem Regelwerk und eine Vermischung mit irgendwelchen anderen Sportarten sollte nicht einmal angedacht werden.

DVC

Lobo

Hallo Lobo!

IPSC (Air und KK), gab es bis vor kurzem auch noch nicht. Wenn Vorschläge kommen die Gemeinschaft zu erweitern, muß das nicht unbedingt schlecht sein, da man so auch einer breiteren Gruppe Leute die Möglichkeit bietet IPsic zu schiessen, die dann später vielleicht in das "richtige" IPSC- Wettkampftraining mit großkalibrigen Waffen einsteigen. Für den Einstieg Jugendlicher, vielleicht nicht die schlechteste Alternative.

Problematisch sehe ich aus RO Sicht die genaue, korrekte Art der Auswertung, da man bei einer solchen Variante sicherlich nicht von kreisrunden Löchern ausgehen kann. Und die Frage ist auch ob die Energie eines Markierers (ich hoffe ich habe das Anliegen hier richtig verstanden) ausreicht einen (Plastik-) Popper umzuschmeißen.

Um dies zu erörtern empfehle ich allerdings Jürgen Tegge himself zu kontaktieren.

@Famas

Kontakt Daten findest du auf: www.IPSC.de

Tschüß und viele Grüße Earl!!!

Link to comment
Share on other sites

IPSC (Air und KK), gab es bis vor kurzem auch noch nicht. Wenn Vorschläge kommen die Gemeinschaft zu erweitern, muß das nicht unbedingt schlecht sein, da man so auch einer breiteren Gruppe Leute die Möglichkeit bietet IPsic zu schiessen, die dann später vielleicht in das "richtige" IPSC- Wettkampftraining mit großkalibrigen Waffen einsteigen. Für den Einstieg Jugendlicher, vielleicht nicht die schlechteste Alternative.

So sehe ich das auch - und von einer Vermischung des Paintball-Spiels, wofür RAMs ja ursprünglich gedacht sind, ist NIEMALS die Rede gewesen. WENN wir das ganze durchziehen, dann mit bunten T-Shirts, Camo-Verbot und so weiter...

Wenn dann richtig. Und in dem Fall: richtig sportlich.

Problematisch sehe ich aus RO Sicht die genaue, korrekte Art der Auswertung, da man bei einer solchen Variante sicherlich nicht von kreisrunden Löchern ausgehen kann. Und die Frage ist auch ob die Energie eines Markierers (ich hoffe ich habe das Anliegen hier richtig verstanden) ausreicht einen (Plastik-) Popper umzuschmeißen.

Wie schon gesagt:

Das wird die Erfahrung zeigen, aber soviel ich weiß ist ja das Material der Ziele nur insofern vorgeschrieben, das es nicht zerbrechlich sein darf. Im Schützenverein schießen wir mit GK auf die üblichen Scheiben, welche auf ein Stück Wellpappe getackert sind.

Diese Konstellation durchschlägt eine RAM recht mühelos sogar mit den weicheren Paintballs - resultat ist ein rundes, leicht fransiges Loch im Papier.

Um auszuwerten ob nun der nächstliegende Kreis angekratzt ist oder nicht reicht das locker aus.

Die Popper müssen ohnehin nur getroffen werden und diese Wertung ist ja dann entweder durch die Farbe des Paintballs oder das Umwerfen des Poppers gegeben.

Plastik-Frisbee-Scheiben werden übrigens auch ohne weiteres durchschlagen, also als Popper käme dann wohl eine Konstruktion aus leichtem Metall oder eventuell auch Holz in Frage...

Wie gesagt, da kommt es auf einige Versuche an... das muss die Erfahrung zeigen denke ich.

Vielen Dank für den Tipp ^^ Ich werde auf jeden Fall mal Kontakt aufnehmen.

Link to comment
Share on other sites

Norbert, ich sehe da ´ne Handgranate! Was soll mir dies sagen? Ich gehe mal davon aus, das wenn jemand sowas vorschlägt, er mit z.B einer1911er schiesst.

Oder bin ich jetzt komplett auf dem Holzweg?

Handgranate, Popper, Popper muss fallen........., hä? Handgranate nicht Regelkonform, DQ, kannst beim abkleben helfen (oder beim abwischen). ;)

Gruß Earl

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.