Jump to content
IGNORED

Vorderlader beim zoll


Scorpus

Recommended Posts

Wer hats gesehen?

Neuerding kommen am TV ja öfter mal Reportagen über den Zoll-Alltag.

Neulich war ein Bericht daran, bei dem 2 Beamte rätselten, was das denn für ein seltsamer Revolver sein könnte, den sie gerade aus einer Warenlieferung rausgeholt hatten. Die Trommel ließ sich drehen, aber weder ließ sie sich seitlich laden, noch ließ sich der Revolver aufkippen, außerdem war da noch ein unnötiger Hebel dran, mit dem sie nichts anzufangen wußten.

Unter Zuhilfenahme eines dritten Beamten und der Verpackung auf der eine runde Bleikugel (!) abgebildet war, kam man schließlich zu dem Schluß, dass das wohl ein Vorderladerrevolver ist. :eclipsee_gold_cup:

Dem TV-Team wurde dann auch gleich noch bemüht sachkundig erklärt, dass das Gerät mit Schwarzpulver und einer Bleikugel geladen wird, und wenn man schießt "fliegt die Kugel ein paar Meterchen"! :00000733:

Link to comment
Share on other sites

Dem TV-Team wurde dann auch gleich noch bemüht sachkundig erklärt, dass das Gerät mit Schwarzpulver und einer Bleikugel geladen wird, und wenn man schießt "fliegt die Kugel ein paar Meterchen"! :00000733:

...................UNVORSTELLBAR........................ :peinlich:

Gruss

Blue

Link to comment
Share on other sites

Soviel zu den Bediensteten dieses Staates. Die "gleichen" Leute schrauben auch dauernd am Waffengesetz herum.

Dann will ich hier die Spezialisten mal sehen, wenn sie ein Tierfell mit seltsamer Zeichnung vorgelegt bekommen und das Artenschutzabkommen bestimmen oder das Tier beurteilen sollen, 5 min. später dann eine Schnapsflasche mit seltsamen Inhalt, weiter 5 min später eine "Baumaschine" von der Größe eines VW-Käfer und in der gleichen Std. noch entscheiden sollen, ob es sich bei einem Stoßzahn um fossiles Elfenbein oder verbotenen Schmuggel handelt. Und dann noch Waffen und und und. Ihr macht es euch manchmal ganz schön einfach. Viele hier würden auch nicht mit allen Waffen klarkommen die ihnen vorgelegt werden. Und wenn ein Panzer reinkommt, der hinten einen Eggenzinken angeschweißt hat - ist das nun eine landwirtschaftliche Maschine oder eine "Waffe"?

Erklärt doch bitte nicht immer gleich andere Leute für blöd. Wir wissen doch auch nicht alles, auch nicht bei unserem Hobby.

Genau aus dem Grund, weil sie jeder gleich so in eine Schublade steckt, werden die dann (egal in welcher Behörde) irgendwann mal sauer. Und dann gibts Probleme, die natürlich wieder Vorurteile bestärken.

Link to comment
Share on other sites

Dann will ich hier die Spezialisten mal sehen, wenn sie ein Tierfell mit seltsamer Zeichnung vorgelegt bekommen und das Artenschutzabkommen bestimmen oder das Tier beurteilen sollen, 5 min. später dann eine Schnapsflasche mit seltsamen Inhalt, weiter 5 min später eine "Baumaschine" von der Größe eines VW-Käfer und in der gleichen Std. noch entscheiden sollen, ob es sich bei einem Stoßzahn um fossiles Elfenbein oder verbotenen Schmuggel handelt. Und dann noch Waffen und und und. Ihr macht es euch manchmal ganz schön einfach. Viele hier würden auch nicht mit allen Waffen klarkommen die ihnen vorgelegt werden. Und wenn ein Panzer reinkommt, der hinten einen Eggenzinken angeschweißt hat - ist das nun eine landwirtschaftliche Maschine oder eine "Waffe"?

Erklärt doch bitte nicht immer gleich andere Leute für blöd. Wir wissen doch auch nicht alles, auch nicht bei unserem Hobby.

Genau aus dem Grund, weil sie jeder gleich so in eine Schublade steckt, werden die dann (egal in welcher Behörde) irgendwann mal sauer. Und dann gibts Probleme, die natürlich wieder Vorurteile bestärken.

Einspruch! Die Woche darauf konnte man dann die bei der Arbeit beobachten, die für exotische Pfanzen und Tiere zuständig war. Dann zeigte man die, die für Drogen zuständig sind. Da muß ein Zöllner nicht alles wissen - die sind schon so organisiert, dass den Leuten nur solche Dinge zur Beurteilung vorgelegt werden, von denen sie auch etwas verstehen (sollten).

Link to comment
Share on other sites

egal, ob es doppelt gepostet wurde, ist halt ne sache, wo man immer wieder drüber schmunzeln kann, dass keiner der beamten (du sagst drei waren es, ich glaube es waren noch mehr) nicht zu helfen wissen.

grüße und noch einen schönen, sonnigen abend

K-D-W

Kollektive Unwissenheit...

Link to comment
Share on other sites

Einspruch! Die Woche darauf konnte man dann die bei der Arbeit beobachten, die für exotische Pfanzen und Tiere zuständig war. Dann zeigte man die, die für Drogen zuständig sind. Da muß ein Zöllner nicht alles wissen - die sind schon so organisiert, dass den Leuten nur solche Dinge zur Beurteilung vorgelegt werden, von denen sie auch etwas verstehen (sollten).

Meistens ist das so, aber da, wo alles reinkommt, wird erstmal "getrennt" Und da sitzen "nur" Allrounder, die von jedem etwas und von nichts viel wissen können/müssen. Ist wie überall.Oder hast du schon mal erlebt, das ein Mitarbeiter am Empfang die Frage eines Spezialgebietes beantworten konnte? Frag mal einen Polizisten ("normaler" Streifenbeamter) ob er einen Gefahrgut -lkw kontrollieren kann oder eine Passfälschung bearbeiten kann. Ist nur in Ausnahmefällen möglich. Wie überall eben. Auch beim Zoll. Oder der Polizei. Oder der Ordnungsbehörde. Glaubst du, der Waffen-SB kann dir was wegen der Gewerbeanmeldung sagen? Der sagt nur: " das könnte so und so sein, aber fargen Sie mal Herrn/Frau... Zimmer...")

Ich sehe darin nichts lächerliches. Man kann niemanden als "Kenner" jeder Materie ausbilden. Auch uns nicht!

Link to comment
Share on other sites

ist ja alles richtig was du sagst, dann hätten diese "experten" sich aber nicht so sagen wir mal "amateurhaft" vor der laufenden kamera anstellen sollen, sondern gleich sagen dass sie mit dieser waffe nix anfangen/einornden können und einen "echten experten" herbeirufen sollen. aber die ganze zeit so nen dummfug labern kommt eben nicht gut an bei den kundigen zuschauern!

Link to comment
Share on other sites

ist ja alles richtig was du sagst, dann hätten diese "experten" sich aber nicht so sagen wir mal "amateurhaft" vor der laufenden kamera anstellen sollen, sondern gleich sagen dass sie mit dieser waffe nix anfangen/einornden können und einen "echten experten" herbeirufen sollen. aber die ganze zeit so nen dummfug labern kommt eben nicht gut an bei den kundigen zuschauern!

Habe so eine Sache auch mal mitgemacht vor über 20 Jahren. Da kommt dann einiges zusammen, was man sich vorher nicht träumen lässt. Und das was dann gesendet wird nach dem Schnitt - ist dann nochmal eine etwas andere Geschichte. Ich denke nicht, dass sich jemand egal welcher Fraktion/Behöre/Firma bewußt und gewollt blöd anstellt um dann gesendet zu werden. Aber was soll`s - ist doch außer einer für Insider erkennbaren "Blamage" oder Demonstration von fehlendem Wissen in einem speziellen Bereich nichts passiert. Wenns geknallt hätte.... ja dann.

Wäre ich der erste, der Nägel schneiden würde - 3mm unter der Haut. Speziell wenn es nicht in die Ladeecke geknallt hätte oder niemand einen Gehörschutz getragen hätte. Aber so... war`s doch einfach nur lustig

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Hallo, ich habs auch gesehen, das Interessanteste an dem Bericht war, dass gesagt wurde, dass dieser Revolver, frei erwerbbar ab 18 Jahre ist.

Es hat mich überrascht, dass Zollbeamte, die im Fernsehen auftreten nicht wissen, dass Vorderladerrevolver seit langer Zeit WBK-pflichtig sind.

Link to comment
Share on other sites

  • 3 months later...
  • 2 weeks later...

Hallo,

hab das ganze auch angesehen, und war doch sehr erstaunt. Normalerweise müßte so eine stümperhafte Arbeit doch Konsequenzen haben. Hab mir vorgestellt, wenn das der Chef von den drei Nachtwächtern sieht, müßte er doch einen Anfall bekommen. Wahrscheinlich hätte der das aber auch nicht besser gewußt.

Macht ja nix, mit dieser Waffe kann man ja sowieso niemanden erschießen. :gaga:

Gruß und gut Schuß

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.