Jump to content
IGNORED

Ab welchem Alter kann man eine WBK in Österreich beantragen?


retsch

Recommended Posts

was soll man unter diesem Satz verstehen

Eine Ausstellung an Personen ab 18 Jahren liegt im Ermessen der Behörde

Wann stellt die Behörde eine WBK ab 18 Jahren in Österreich aus?

ermessen = wenn's der behörde passt, es gibt keinen rechtsanspruch darauf, nur die chance.

praktisch könnte das der fall sein wenn du:

) ein sehr talentierter jung-kader-sportschütze bist der jetzt seine eigene waffe benötigt um damit sonstwohin auf bewerbe fahren zu können (obwohl - da könnte auch dein trainer/vater die waffe besitzen und mit dir mitfahren)

) ein büchsenmacherlehrling bzw. geselle bist und daher beruflich mit waffen zu tun hast

) weiss nicht wie es mit der jagd aussieht - wenn du die jagd praktizierst (und eine langwaffe kat. C/D darfst du ja bereits ab 18 beseitzen) und dabei eine kurzwaffe zur nachsuche benötigst, das könnte ich mir auch noch vorstellen.

praktisch empfehle ich dir warte noch die paar jahre. schiessen ist unter anderem auch ein recht teures hobby und mit 18 könnte das ein problem werden dir das überhaupt leisten zu können. ich hab mir damals die WBK mit 21 geholt, konnte es mir aber auch noch eine zeit lang praktisch nicht leisten.

lg

martin

Link to comment
Share on other sites

Nur ein Tipp vonmir:

Mach lieber gleich die Jagdprüfung, kostet weniger als die hälfte und erspart dir (noch) den Psychotest.

Weniger als die Hälfte eines Neuwages oder wovon redest du?

Nicht jeder mag sich durch den Stoff der für die Jagdprüfung notwendig ist durchkämpfen. Der Psychotest kostet zwar, ist aber vom Aufwand her nicht im geringsten mit der Jagdprüfung zu vergleichen. Nach 1-2 Stunden ist der nämlich erledigt.

Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...
Weniger als die Hälfte eines Neuwages oder wovon redest du?

Nicht jeder mag sich durch den Stoff der für die Jagdprüfung notwendig ist durchkämpfen. Der Psychotest kostet zwar, ist aber vom Aufwand her nicht im geringsten mit der Jagdprüfung zu vergleichen. Nach 1-2 Stunden ist der nämlich erledigt.

In Österreich hauptsächlich erst wenn du 21 jahre *jung* bist...

es kommt natürlich auch darauf an welcher Behörde du angehörst, nicht jede ist gleich.... <_<

ich persönlich kenne aus unserem verein einen der hat sie schon mit 19 bekommen...

ich würde dir raten in einen anerkannten Verein Mitglied zu werden Bsp. Polizeisportverein oder Heeressportverein da hättest dann vieleicht eine Chance...

aber wie gesagt dies kommt drauf an welcher Behörde du angehörst...

hoffe ich konnte dir weiterhelfen....

grüße aus Oberösterreich......

Link to comment
Share on other sites

Nur ein Tipp vonmir:

Mach lieber gleich die Jagdprüfung, kostet weniger als die hälfte und erspart dir (noch) den Psychotest.

Ich mache gerade den Jagdschein. Der Kurs kostet 500 Euro. Und jemanden, der nichts mit Jagen zu tun hat würde ich nicht empfehlen ohne Kurs zur Prüfung anzutreten.

Link to comment
Share on other sites

Ich mache gerade den Jagdschein. Der Kurs kostet 500 Euro. Und jemanden, der nichts mit Jagen zu tun hat würde ich nicht empfehlen ohne Kurs zur Prüfung anzutreten.

Das würde ich noch nichtmal mit erheblicher jagdlicher Vorbelastung anraten. Die Prüfung umfasst halt auch Bereiche, die im heimatlichen Revier nie von Relevanz sind, und die früher auch nie unterrichtet wurden, die man also auch von alteingesessenen und gestandenen Jägern nicht lernen kann.

Bei ein wenig grundsätzlichem Interesse für die Natur kann ich aber den Jagdkurs schon rein deswegen empfehlen, weil er den Horizont und das Know How ganz gewaltig erweitert - ganz unabhängig davon, ob man dann jagen gehen will oder nicht.

Nur um sich den Psychotest zu ersparen ist er aber vermutlich wirklich ein schlechtes Geschäft.

Link to comment
Share on other sites

Nur ein Tipp vonmir:

Mach lieber gleich die Jagdprüfung, kostet weniger als die hälfte und erspart dir (noch) den Psychotest.

Ich frage mal im Auftrag meines Bruders.

Er hat ca. 2004 im Zuge seiner schulischen Ausbildung (HBLA für Forstwirtshaft) den Jagdschein gemacht.

Jetzt will er WBK bzw. wenn möglich WP machen.

Muss er da noch zum Psychologen gehen? Oder was muss er vorlegen um sich das zu sparen?

Link to comment
Share on other sites

Eine gültige Jagdkarte - einen "Jagdschein" gibts ja nicht. Damit spart er sich den Psychotest und kann einfach eine WBK/WP beantragen.

Danke,

und wie viel Ergebnislisten braucht man um sich den Waffenführerschein zu ersparen?

Link to comment
Share on other sites

Als Jäger braucht er keinen Waffenführerschein !

Oh, danke. Das wusste ich nicht. Hätte ich den Jagdschein doch auch schon vorher gemacht, hätte ich mir 250 Euro erspart. Jetzt zahl ich nochmal 500 für den JS ... pfff

hi

öhm ... für den WP brauchas ja nen verdammt guten grund denk ich oder?

so wie du transportierst die losung vom geschäft zur bank oder so ... wo du halt gefährdet sein könntest .. oder irr ich mich da?

greets

In Wien reicht Schwarzwild im Revier als Begründung aus.

Link to comment
Share on other sites

Der WP darf nicht geographisch begrenzt werden, ergo hast du dann einen "vollwertigen" WP. Zeitlich allerdings dürfte er z.B. auf "Ausübung der Jagd" eingeschränkt werden, das kommt dann sehr aufs ausstellende Waffenamt an.

Link to comment
Share on other sites

Der WP darf nicht geographisch begrenzt werden, ergo hast du dann einen "vollwertigen" WP. Zeitlich allerdings dürfte er z.B. auf "Ausübung der Jagd" eingeschränkt werden, das kommt dann sehr aufs ausstellende Waffenamt an.

ja habe gehört, in wien ist das zur abwechslung mal etwas leichter, weil wenn man beim jagen zuverlässig ist, ist man das auch ansonsten und bekommt ihn also uneingeschränkt.

aber wie gesagt, habe ich gehört...

Link to comment
Share on other sites

Vom Wiener Administrationsbüro hab ich ganz andere Dinge gehört, aber das ist eine andere Geschichte.

ja, wie gesagt, zur abwechslung, wegen allen anderen muss man mit ihnen streiten bis auf das letzte tüpfelchen.

Link to comment
Share on other sites

hi

öhm ... für den WP brauchas ja nen verdammt guten grund denk ich oder?

so wie du transportierst die losung vom geschäft zur bank oder so ... wo du halt gefährdet sein könntest .. oder irr ich mich da?

greets

Verwechsle nicht "Waffenführerschein" mit "Waffenpass".

Der Waffenpass berechtigt zum Führen der KW, der WFS ist nichts anderes als eine Art Befähigungsnachweis oder ein Sachkundekurs.

Link to comment
Share on other sites

Verwechsle nicht "Waffenführerschein" mit "Waffenpass".

Der Waffenpass berechtigt zum Führen der KW, der WFS ist nichts anderes als eine Art Befähigungsnachweis oder ein Sachkundekurs.

Da hat er schon Recht, ich habe wegen beidem gefragt.

Mein Bruder wird jetzt fürs erste mal die WBK anfordern. Nachdem er einen Jagdschein hat braucht er ja zumindest laut der Info von Sniper weder Psychologisches als auch Waffenführerschein vorzubringen.

Wenn ich dann mit meinem Jagdschein fertig bin, werden wir gemeinsam einen Waffenpass anfordern, eben mit der Begründung für jagdliche Verwendung.

Link to comment
Share on other sites

Klar ist's eine Kleinigkeit, aber genauso wie mir der Kragen platzt wenn irgendwelche Sonderschüler als Zeitungsredakteure mordsgscheit von irgendeinem Schußwaffenattentat reden und der Täter "keinen Waffenschein hatte" (den es bei uns in Österreich bekanntlich auch nicht gibt), find ichs halt nicht unbedingt ansprechender wenn ein Jäger in spe nicht weiß wie der Fetzen heißt der ihn zum Jagen berechtigt.

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.