Jump to content
IGNORED

Ab welchem Alter kann man eine WBK in Österreich beantragen?


retsch

Recommended Posts

Klar ist's eine Kleinigkeit, aber genauso wie mir der Kragen platzt wenn irgendwelche Sonderschüler als Zeitungsredakteure mordsgscheit von irgendeinem Schußwaffenattentat reden und der Täter "keinen Waffenschein hatte" (den es bei uns in Österreich bekanntlich auch nicht gibt), find ichs halt nicht unbedingt ansprechender wenn ein Jäger in spe nicht weiß wie der Fetzen heißt der ihn zum Jagen berechtigt.

:appl:

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Auf welche Kosten darf ich mich eigentlich einstellen wenn ich eine WBK haben will? Psycho kostet, WBK kostet, verdammt, was muss ich eigentlich alles für eine WBK tun?

Idiotentest, Waffenführerschein?, sonst auch nochwas?

Ich rechne mal mit 500€ +. Was ist realistisch?

Meine grösste Sorge dabei ist, dass ich mich vor zehn Jahren zum Zivildienst gemeldet habe. Mittlerweile müsste ich laut Aussage des mich behandelten Arztes aber untauglich sein. Lärmtrauma am linken Ohr, sowas ist messbar und deshalb wird man bei sowas eher untauglich weil man ja sonst bei einer Verschlechterung das BH verklagen könnt. Mein 'Loch' ist bei ca. 6kHz.

Als untauglich gelte ich erst wenn ich eine neuerliche Stellung absolviere, oder? Wen muss ich dabei anschreiben, damit es zu dieser kommt? Als ich meine Stellung hatte konnte man nur bis zum 36. (?) Lebensjahr eingezogen werden. Dies ist ja scheinbar (hörensagen) gefallen. Bisher habe ich meine 'Einberufung' nicht bekommen. Bisher hab ich es auch dabei belassen. Meine Meinung dazu, viele sagen sie könnten es sich nicht vorstellen mit 30 einzurücken oder ZD zu leisten, der Staat will etwas von mir. Wenn er das will, muss er zu mir kommen. Will ich Tee kaufen, kommt der Supermarkt auch nicht zu mir. Ausserdem sehe ich im Präsenzdienst eine Abwechslung. Bisher habe ich bald 14 Jahre (bis auf den Urlaub) ununterbrochen gearbeitet. Was anderes machen kann den Horizont nur erweitern, besonders nach solanger Zeit.

Weil ich Zivildienst gewählt habe, scheue ich eine Tauglichkeit. Allerdings würde ich auch rechtliche Schritte in Erwägung ziehen wenn ich fürn ZD tauglich aber fürs BH untauglich bin. Im Zweifelsfalle werde ich aber das BH absolvieren. Der einzige Grund hierfür ist das 15jährige Waffenverbot.

Auf welche Kosten darf ich mich bei einer Beantragung einer WBK einstellen? Und was muss ich tun um bei der IWÖ rechtsschutzversichert zu sein? Den Jahresbeitrag habe ich bezahlt - reicht das oder muss ich für die Versicherung extra ansuchen?

Meine (erste) Wunschwaffe wäre übrigens ein 1911er in .45ACP. Alternativ ginge auch eine CZ75 oder FN-GP35 in 9Para. Ist halt eine Frage des Sparens und der Geduld. Mit der 1911er habe ich in .45 und 9Para geschossen. .45ACP liegt mir besser. Mit der CZ75 komme ich auch gut zurecht. Die High Power gefällt mir optisch auch sehr gut, Praxiserfahrung habe ich allerdings nicht. Eine Glock will ich nicht, damit treff ich die Scheibe überall nur nicht dorthin wohin ich ziele. Die liegt mir einfach nicht.

EDIT: Um mich beim IWÖ (Forum) registrieren zu können muss ich eine Kopie des Personalausweis/Reisepass . . . . um glaubhaft zu machen, dass ich es bin. Kann ich das auch faxen, und wenn ja, wohin? Hat jemand eine Adresse? Oder Nummer, kenn mich mit Fax nicht aus.

Link to comment
Share on other sites

EDIT: Um mich beim IWÖ (Forum) registrieren zu können muss ich eine Kopie des Personalausweis/Reisepass . . . . um glaubhaft zu machen, dass ich es bin. Kann ich das auch faxen, und wenn ja, wohin? Hat jemand eine Adresse? Oder Nummer, kenn mich mit Fax nicht aus.

Dem Manne kann geholfen werden...

www.iwoe@at (IMPRESSUM)

Dort findest Du alles was Du brauchst (auch die Kontonummer für den Mitgliedsbeitrag)

Du kannst auch Dein Dokument einscannen und an iwoe@iwoe.at mailen. Das klappt auch!

Liebe Grüße

Werner

IWÖ Mitgliedsnummer 5542

Link to comment
Share on other sites

servus

anmeldung beim IWÖ geht online unter IWÖ homepage --> mitglieder --> online-anmeldung.

Ich rechne mal mit 500€ +. Was ist realistisch?

nein, definitiv zu viel - < 300€ recht auch (natürlich ohne waffe und zubehör).

Meine (erste) Wunschwaffe wäre übrigens ein 1911er in .45ACP. Alternativ ginge auch eine CZ75 oder FN-GP35 in 9Para. Ist halt eine Frage des Sparens und der Geduld. Mit der 1911er habe ich in .45 und 9Para geschossen. .45ACP liegt mir besser. Mit der CZ75 komme ich auch gut zurecht. Die High Power gefällt mir optisch auch sehr gut, Praxiserfahrung habe ich allerdings nicht. Eine Glock will ich nicht, damit treff ich die Scheibe überall nur nicht dorthin wohin ich ziele. Die liegt mir einfach nicht.

ne ordentliche 1911er kostet ordentlich und die 45er ACP auch.

zivildienst/bundesheer und den ganzen schmarrn

kannst alles nachlesen im alten IWÖ forum.

gruß

sniffer

Link to comment
Share on other sites

1.)ne ordentliche 1911er kostet ordentlich und die 45er ACP auch

2.)kannst alles nachlesen im alten IWÖ forum.

gruß

sniffer

1.) Leider, aber dafür hab ich dann das was ich will und mitdem ich am besten zurechtkomme.

2.)Was ist das 'alte' IWÖ-Forum? Auf der HP sehe ich nur ein Forum.

Link to comment
Share on other sites

1.) Leider, aber dafür hab ich dann das was ich will und mitdem ich am besten zurechtkomme.

hast natürlich recht! dann aber gleich schon eine les baer oder peters stahl :eclipsee_gold_cup:

2.)Was ist das 'alte' IWÖ-Forum? Auf der HP sehe ich nur ein Forum.

unter dem neuen sind die gesperrten alten bereiche. ARCHIV

gruß

sniffer

Link to comment
Share on other sites

ermessen = wenn's der behörde passt, es gibt keinen rechtsanspruch darauf, nur die chance.

praktisch könnte das der fall sein wenn du:

) ein sehr talentierter jung-kader-sportschütze bist der jetzt seine eigene waffe benötigt um damit sonstwohin auf bewerbe fahren zu können (obwohl - da könnte auch dein trainer/vater die waffe besitzen und mit dir mitfahren)

) ein büchsenmacherlehrling bzw. geselle bist und daher beruflich mit waffen zu tun hast

) weiss nicht wie es mit der jagd aussieht - wenn du die jagd praktizierst (und eine langwaffe kat. C/D darfst du ja bereits ab 18 beseitzen) und dabei eine kurzwaffe zur nachsuche benötigst, das könnte ich mir auch noch vorstellen.

.. geht auch mit Bedarf zur Selbstverteidigung in gewissen Räumlichkeiten, hat zumindest meine Behörde akzeptiert. Habe ihn mit 19 bekommen.

Erweiterung ist aber erst nach vollendetem 21. Lebensjahr empfehlenswert, sonst könnte doch jemand auf dich aufmerksam werden von dem du es nicht möchtest, und dann hast du es in Zukunft vielleicht ziemlich schwierig.

Gruß Georg

Link to comment
Share on other sites

Meine (erste) Wunschwaffe wäre übrigens ein 1911er in .45ACP. Alternativ ginge auch eine CZ75 oder FN-GP35 in 9Para. Ist halt eine Frage des Sparens und der Geduld. Mit der 1911er habe ich in .45 und 9Para geschossen. .45ACP liegt mir besser.

Ich würde mich primär am Gebrauchtwaffenmarkt umsehen. www.waffengebraucht.at ist hier ein guter Einstieg. Wegen der staatlichen Schikanen gegen jene, die gerne mehr als zwei Kurzwaffen haben möchten (Stichwort: WBK-Erweiterung) sind die Preise für gebrauchte im Keller. Auch ein Besuch beim Waffenhändler kann sich lohnen. Wenn ich denke, was dort oft so herumliegt - zu Schnäppchenpreisen - seufz!

Trenck

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

hi

Allerdings würde ich auch rechtliche Schritte in Erwägung ziehen wenn ich fürn ZD tauglich aber fürs BH untauglich bin.

wieso? du kannst sicher als zivi sachen machen die net die ansprüche haben die das bh stellt ... aber btw wenn ich mich recht erinner gibts entweder tauglich für beides oder net

ich will nu aber keine was ist besser disskusion lostreten

greets

Link to comment
Share on other sites

Sowas gibt's in österreich nicht. Untauglich ist untauglich, sowohl fürs BH als auch fürn ZIVI, da wird nicht differenziert.

Na Gottseidank. Das war eine meiner grössten Ängste.

ZITAT: ich will nu aber keine was ist besser disskusion lostreten

Will ich auch nicht, aber anmerken möcht ich was. Ich bin der Meinung, dass der ZD sinnvoller ist. AAABER: für mich als WBK-Anwärter ist das BH sinnvoller. Paradox, nicht wahr?

irritierte grüsse david

Link to comment
Share on other sites

Will ich auch nicht, aber anmerken möcht ich was. Ich bin der Meinung, dass der ZD sinnvoller ist. AAABER: für mich als WBK-Anwärter ist das BH sinnvoller. Paradox, nicht wahr?

Es ist der Zivi tatsächlich weitaus sinnvoller für die Allgemeinheit - ohne diese gäbe es viele soziale Einrichtungen in der gegenwärtigen Form nicht, auch wenn das ne Sauerei ist.

Der lockerere Haken ist aber entschieden das BH. Ok, die ersten 2 Monate nicht, aber dann schon.

Link to comment
Share on other sites

Der lockerere Haken ist aber entschieden das BH. Ok, die ersten 2 Monate nicht, aber dann schon.

Das unterschreib ich so nicht. Du kannst einen lockeren Posten bekleiden, aber du kannst auch so richtig ins Klo greifen.

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.