Jump to content
IGNORED

Beschußstempel verschwindet


Mats

Recommended Posts

Hallo,

ich habe ein Brünner die einen neuen Lauf bekommen hat. Der wurde aber so knapp eingepaßt das beim Repetieren der Verschluß über den Bereich des Patronenlagers streift. Stört mich nicht weiter da sie sonst einwandfrei funktioniert und sehr präzise ist. Dabei verschwindet aber jetzt die sehr leicht eingeschlagene Beschußmarke langsam. Was passiert wenn man die irgentwann garnicht mehr sehen sollte?

Mach ich mir als typischer Deutscher schon wieder zuviele Gedanken??

Gruß

Mats

Link to comment
Share on other sites

Mach ich mir als typischer Deutscher schon wieder zuviele Gedanken??

Ja, aber trotzdem :rolleyes:

du solltest jetzt zuerst mal denjenigen der den Lauf eingebaut hat, mit Hilfe deines Anwalts, zu einem "Beschussnachweis" für den Lauf nötigen. Wenn er selbst den Beschuß durchgeführt hat lass ihn durch deinen Anwalt zwingen die entsprechenden Beschußunterlagen auf seine Kosten dir zur Verfügung zu stellen. Wenn er den Beschuß nicht selbst durchgeführt hat soll er "Ross und Reiter" nennen und alle Beteiligten denunzieren. Abschließend würde ich an deiner Stelle unbedingt sowohl das Beschußamt als auch den Büchsenmacher bezgl. der mangelhaften Ausführung der Arbeit auf Mangelbeseitigung und wenn dir dazu was einfällt natürlich darüber hinaus auf Schadensersatz in Anspruch nehmen. Zu guter Letzt würde ich dann noch eine Petition an das Innenministerium richten in der du die umgehende Änderung des Beschußgesetzes verlangst und zwar dahingehend, dass Beschußstempel in Zukunft entweder unzerstörbar oder aber selbstregenerierend anzubringen sind. Das mit der Selbstregeneration würde ich an deiner Stelle selbst noch eben schnell erfinden, zum Patent anmelden und anschließend an die Waffenindustrie teuer verdängeln. Wenn du meinen Ratschlägel soweit folgst hast du im übrigen dein eigentliches Problem auch gelöst, du wirst keine Zeit mehr haben deine Waffe weiter zu verschleissen :icon14:

Link to comment
Share on other sites

Geh Schießen!

und sieh den Stempel als "Verbrauchsanzeige" für den Lauf an"

wenn der Stempel nach 3-5000 Repetiervorgängen (Schüssen) komplett weg ist, is eh bald n´neuer Lauf fällig, dann gibts nen neuen Stempel. ;)

Link to comment
Share on other sites

Ja, aber trotzdem :rolleyes:

du solltest jetzt zuerst mal denjenigen der den Lauf eingebaut hat, mit Hilfe deines Anwalts, zu einem "Beschussnachweis" für den Lauf nötigen. Wenn er selbst den Beschuß durchgeführt hat lass ihn durch deinen Anwalt zwingen die entsprechenden Beschußunterlagen auf seine Kosten dir zur Verfügung zu stellen. Wenn er den Beschuß nicht selbst durchgeführt hat soll er "Ross und Reiter" nennen und alle Beteiligten denunzieren. Abschließend würde ich an deiner Stelle unbedingt sowohl das Beschußamt als auch den Büchsenmacher bezgl. der mangelhaften Ausführung der Arbeit auf Mangelbeseitigung und wenn dir dazu was einfällt natürlich darüber hinaus auf Schadensersatz in Anspruch nehmen. Zu guter Letzt würde ich dann noch eine Petition an das Innenministerium richten in der du die umgehende Änderung des Beschußgesetzes verlangst und zwar dahingehend, dass Beschußstempel in Zukunft entweder unzerstörbar oder aber selbstregenerierend anzubringen sind. Das mit der Selbstregeneration würde ich an deiner Stelle selbst noch eben schnell erfinden, zum Patent anmelden und anschließend an die Waffenindustrie teuer verdängeln. Wenn du meinen Ratschlägel soweit folgst hast du im übrigen dein eigentliches Problem auch gelöst, du wirst keine Zeit mehr haben deine Waffe weiter zu verschleissen :icon14:

einfach herrlich :rotfl2:

Da fehlt aber noch die Klage vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte :rotfl2:

Gruß

Michael

Link to comment
Share on other sites

miwi: heißt es nicht "verdengeln"? Und was, um Gottes Willen sind "Ratschlägel"? Ist das was Gefährliches?Ich glaube, ich muß Dir eine kostenpflichtige Abmahnung über 10.000.000€ zukommen lassen...Heinrich
nein, bei mir zuhause wird immer "gedängelt" und manchmal sogar "gedänngelt"

ja, selbstverständlich ist das was gefährliches - was wohl auch sonst

nur her damit, mein kettenköter wirds schon verdänngeln :rolleyes:

und sieh den Stempel als "Verbrauchsanzeige" für den Lauf an"wenn der Stempel nach 3-5000 Repetiervorgängen (Schüssen) komplett weg ist, is eh bald n´neuer Lauf fällig, dann gibts nen neuen Stempel. ;)
Wie herzlos :traurig_16: alternativ könnte man auf schön-golden-schwul titannitrierte läufe umsteigen, da hält dann auch der eingeläserte beschussstempel etwas länger.
Link to comment
Share on other sites

... ich hetze meine Frau auf Euch. Die ist Juristin und gnadenlos...

ist mir egal, ich bin ischlamischt, ischlamatsch, astalavista oder sowas in der richtung - keine ahnung wie das richtig heißt (ist auch nicht mein job sowas zu wissen), habe jede menge frauen und nicht nur anwältinnen, die jage ich alle los, hoch oder sonstwo hin.

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.