Jump to content
IGNORED

Zum 2x Wettkampf verk... Training kontra Wettkampft


sunnygun

Recommended Posts

es ist wie verhext, ich habe seit Ende 2006 eine CZ 75 Sport und bin nun durch sie auch am GK. schießen,

leider als einziger in unserem kleinen Verein.

Diese GK schießen trainiere ich seit dem auch regelmäßig neben LP (im Schnitt 345-155/400) 2-3 mal die Woche und KK SP (im Schnitt 490-510/600) 1x die Woche nun auch 1-2x die Woche 9mm.

Ich glaub den richtigen Anschlag so mit zwei Händen hab ich noch nicht gefunden.

Meine Ergebnisse schwanken so zwischen 350/400 und 360/400.

Nun war ich zweimal beim Wettkampf 260/400 und 263/400 ich hab nicht mal alle auf die Scheibe gesetzt.

Der Unterschied ist doch ganz schön krass.

Ich will nun aktive am Anschlag arbeiten kennt Ihr Seiten im Netz wo das mal so richtig erklärt ist?

Link to comment
Share on other sites

................... ich hab nicht mal alle auf die Scheibe gesetzt.

Der Unterschied ist doch ganz schön krass.

Ich will nun aktive am Anschlag arbeiten kennt Ihr Seiten im Netz wo das mal so richtig erklärt ist?

Genau meine Erfahrung und genau das was ich seitdem predige.

Wenn du mit der SpoPi treffen willst mußt du mit der SpoPi trainieren; willst du mit der GK treffen mußt du mit der GK trainieren; willst du mit dem spielzeug der Luftpupser.......

Nix gegen das schießen mit LuPi oder LG aber neben der unterschiedlichen Waffengeometrie ist ein wesentlicher Umstellungsparameter der Knall und Rückstoß einer GK. Und meine Erfahrung hat mich einfach gelehrt, das sich das eine nicht auf das andere übertragen läst.

Eine WWWseite kann ich dir nicht nennen allerdings habe ich mir, angeregt durch Berichte im Visier & Caliber, folgendes angewöhnt:

1.) Die beiden Daumen parallel zum Schlitten

2.) Die Waffe wird in eine Art "Schraubstockhaltung" genommen. Soll heisen, das ich die Pistolen nicht mehr in die geballte faust nehm, sondern mit der Schußhand gegen die zweite drück -> Schraubstock.

Meine G19 und ich werden zwar nie eine Kongurenz für Peter Stahl &Co, wir müssen uns aber auch nicht verstecken.

mfg Weini

Link to comment
Share on other sites

Guest Nightingale
Nun war ich zweimal beim Wettkampf 260/400 und 263/400 ich hab nicht mal alle auf die Scheibe gesetzt.

Deine 360 Ringe im Training sind auf jeden Fall schon mal gut. Wenn Du im Wettkampf gleich mal 100 Ringe weniger schießt liegt es nicht an Deinem Anschlag sondern an der fehlenden Rouitine.

Link to comment
Share on other sites

Deine 360 Ringe im Training sind auf jeden Fall schon mal gut. Wenn Du im Wettkampf gleich mal 100 Ringe weniger schießt liegt es nicht an Deinem Anschlag sondern an der fehlenden Rouitine.

Und da hilft nur das Mittel, das Mitr vorgeschlagen hat: Mehr Wettkämpfe schießen! Auch kleine, oder nur außer Konkurrenz, hauptsache Wettkampfatmosphäre. Oder suche Dir einfach drei bis vier weitere Schützen, und veranstaltet einen eigenen Wettkampf: Der schlechteste gibt dem besten zwei Bier (oder Cola, wenn er noch fahren muß, oder zwei Schachteln Mun, oder was auch immer) aus, der zweitschlechteste dem zweitbesten eine. Das schafft auch schon einen gewissen Wettbewerb und erzeugt Streß. Natürlich nicht genausogut wie die LM, aber immerhin. Auf die Art haben wir unseren Jugendlichen die Wettkampfroutine beigebracht (wobei die Jugendlichen natürlich nichts zahlen mußten, das habe ich übernommen).

Link to comment
Share on other sites

Hi,

ich habe es vorhin zufällig gefunden, weiß aber nicht mehr, von welcher Vereins-Homepage es ist. :sorry:

Da es sich bei den Verfasser wohl um "statische" DSB'ler handelt, kenn ich sie leider nicht. :peinlich:

"Mehrfacher DM" und "sein Trainer" hören sich aber nicht so inkompetent an... ;)

Vielleicht hilft es. :gutidee:

:bb1: Frank

Edit: Doch, mein Gedächtnis läßt noch nicht vollständig nach...

Quelle: Die Homepage der Gross-Kaliber-Dreiländereck e.V.

http://www.gkd-ev.de/content/index.asp?ContentID=39

Link to comment
Share on other sites

Dummipatronen ins Magazin basteln und so feststellen ob man wirklich brav die Visierhilfe beibehält und wirklich nur gaaaaaaaaaanz langsam drückt und sich von Schuss überasschen lässt. Venn es bei den Dummies ausser dem KLICK auch noch böse ruckelt heisst es wohl üüüüüüüüüüüüben.

Link to comment
Share on other sites

du kannst zb im training gegen einen kollegen um ein getränk oder anderes schießen. dann hast du auch im training eine gewisse anspannung, da du ja nicht verlieren möchtest.

wenn du alleine bist, dann setze dir im training ein limit das du erreichen möchtest; nicht zu leicht und nicht zu schwer.

Link to comment
Share on other sites

es ist wie verhext, ich habe seit Ende 2006 eine CZ 75 Sport und bin nun durch sie auch am GK. schießen,

leider als einziger in unserem kleinen Verein.

Diese GK schießen trainiere ich seit dem auch regelmäßig neben LP (im Schnitt 345-155/400) 2-3 mal die Woche und KK SP (im Schnitt 490-510/600) 1x die Woche nun auch 1-2x die Woche 9mm.

Ich glaub den richtigen Anschlag so mit zwei Händen hab ich noch nicht gefunden.

Meine Ergebnisse schwanken so zwischen 350/400 und 360/400.

Nun war ich zweimal beim Wettkampf 260/400 und 263/400 ich hab nicht mal alle auf die Scheibe gesetzt.

Der Unterschied ist doch ganz schön krass.

Ich will nun aktive am Anschlag arbeiten kennt Ihr Seiten im Netz wo das mal so richtig erklärt ist?

Hi,versuche doch mal beim Training und beim Wettkampf herauszufinden,was dir beim schiessen so durch den Kopf geht.Kann mir vorstellen,beim Training läuft es lockerflockig wie von allein und beim Wettkampf willst du es gaaaanz genau machen,weil:es ist ja Wettkampf und alle sehen dir zu und du denkst"was die wohl über mich denken,wenn ich Sch... schiesse" oder du fängst beim Wettkampf an zu rechnen"wenn ich würde ich könnte ich".Überlege dir ,beim Training ist dein Kopf leer und du konzentrierst dich auf den Bewegungsablauf,mach es beim Wettkampf genauso.Grüsse

Link to comment
Share on other sites

Versuch Dein Training wie einen Wettkampf zu gestalten. Also im Kopf die Kommandos geben, Zeiten einhalten, Trefferaufnahme nach den vorgegebenen Serien etc. Stress dazufügen, wie vorgeschlagen. Meinen Timer kann ich mit Kopfhörer betreiben, dann stört's auch keinen anderen.

30% weniger Ringe sind "normal" unter Wettkampf-Bedingungen, zumindest am Anfang. Legt sich durch Routine:Trainings-Effekt.

Viel Erfolg

Link to comment
Share on other sites

Kennen wir das nicht alle ??? Also mehr oder weniger ausgeprägt ???

Mein Mittel (Luftpistole bei KK/GK schieß ich noch keine Wettkämpfe):

Schiesse jedes Training so gewissenhaft wie einen Wettkampf, setz Dir Ziele (heute will ich xxx Ringe haben)

Such Dir einen etwa gleichstarken Schützen im Verien und veranstalte ne Meisterschaft mit Ihm... (Jedes Training ist ein Wettkampf)

Mach was krasses.. so wie ich....

Der Jugendtrainer (LG) hat immer auf die schlechten Ergebnisse der LP Schützen geschimpft und geprahlt er trainiert 1 Jahr und schiesst uns

alle runter....

Naja.. als ich ihm ne Wette um 50 Liter Bier (für ein Grillfest im Verein oder so) vorgeschlagen hab hat er gekniffen...

"Wenn ich jetzt mit LP anfang treff ich mit dem Gewehr auch nix mehr..."

NAja.. dann hab ich einfach den SPieß umgedreht und ihm angekündigt dass ich Trainiere bis ich ihn mit der Pistole

von seinem Gewehrergebnis runterschieße.... Wir reden hier von 365 -380 Ringen was er so schiesst....

Und siehe da.. nach 7 Wochen hatte ich mich im Schnitt um 10 Ringe verbessert und ihn einmal mit 369 zu 366 und einmal mit 366 zu 365 rungegeholt vom hohen Roß :00000733::heuldoch:

Nu is wieder ruhe im Verein und für die nächste RWK Runde hab ich mir nen Schnitt von 360+ vorgenommen, dieses Jahr warens 350 Ringe...

EInfach immer selber für Wettkampfdruck sorgen...

Gruß

Stephan

Link to comment
Share on other sites

Dummipatronen ins Magazin basteln und so feststellen ob man wirklich brav die Visierhilfe beibehält und wirklich nur gaaaaaaaaaanz langsam drückt und sich von Schuss überasschen lässt. Venn es bei den Dummies ausser dem KLICK auch noch böse ruckelt heisst es wohl üüüüüüüüüüüüben.

Das haben wir auch schon gemacht. Dann sollte aber jemand anders das laden übernehmen, denn sonst weiß man ja welche Patrone wirklich bumm macht und welche nicht.

Link to comment
Share on other sites

Vielen Dank für die Hinweise. Ich habe mir auch in diesem Jahr so einige Wettkämpfe rausgesucht und habe mich Teilweise auch schon angemeldet.

So ist am Kommenden Freitag und Sonnabend Osterturnier. über zwei Tage mit insgesamt 7 Starts.

@BluePistol

danke war wirklich interessante Seite und hat mir neue Erkenntnisse zum richtigen Halten der Waffe gegeben.

Das mit den eigenen Limits setzen werd ich Im Training testen. Leider trainiert in unserem sehr kleinen Verein (20 Mitglieder) keiner weiter GK und nur einer noch KK-Pistole. Die andern hauptsächlich Luftgewehr und KK-Gewehr.

Werd mich mal im Nachbarvereinen umschauen ob man dort Trainingpartner findet.

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.