Jump to content
IGNORED

EGUN Versuch des illegalen Munitionskauf


sunnygun

Recommended Posts

Hallo Leute,

ich bekam eine E-Mail mit folgendem Inhalt :

Hallo,

Ich interessiere mich für die Patronen Magtech Vollmantel im Kal. 9mm .

Wäre es auch möglich diese Patronen von ihnen zu kaufen ohne eine Bewerbsberechtigung für Munitionen aller Art vorzuweisen oder dergleichen ???

Mfg Alex

und:

Hallo,

Bitte geben sie mir ihre E-Mail Adresse damit ich mit ihnen wegen den Patronen

in Kontakt treten kann .

Mfg Alex

habe die Sache natürlich EGUN gemeldet und er Polizei ein Fax geschickt.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Leute,

ich bekam eine E-Mail mit folgendem Inhalt :

Hallo,

Ich interessiere mich für die Patronen Magtech Vollmantel im Kal. 9mm .

Wäre es auch möglich diese Patronen von ihnen zu kaufen ohne eine Bewerbsberechtigung für Munitionen aller Art vorzuweisen oder dergleichen ???

Mfg Alex

und:

Hallo,

Bitte geben sie mir ihre E-Mail Adresse damit ich mit ihnen wegen den Patronen

in Kontakt treten kann .

Mfg Alex

habe die Sache natürlich EGUN gemeldet und er Polizei ein Fax geschickt.

Naja, ggf. hatte der Käufer halt nur ne EWB für 9mm, nicht für Munition aller Art??

Link to comment
Share on other sites

Hallo Leute,

ich bekam eine E-Mail mit folgendem Inhalt :

Hallo,

Ich interessiere mich für die Patronen Magtech Vollmantel im Kal. 9mm .

Wäre es auch möglich diese Patronen von ihnen zu kaufen ohne eine Bewerbsberechtigung für Munitionen aller Art vorzuweisen oder dergleichen ???

Mfg Alex

und:

Hallo,

Bitte geben sie mir ihre E-Mail Adresse damit ich mit ihnen wegen den Patronen

in Kontakt treten kann .

Mfg Alex

habe die Sache natürlich EGUN gemeldet und er Polizei ein Fax geschickt.

Hallo,

ähnliches ist mir bei einer Auktion auch mal passiert. Es ging um einen .38er, S&W. Inhalt einer Email:

"....bin begeisterter Fan von S&W...., ...sammle alle Realwaffen..., ...leider aufgrubd einer Eintragung im Führungszeugnisses momentan ohne gültige Berechtigung...,... aber kein Problem, sie wäre ja schließlich verantwortungsvolle Bürgerin..., zahlt jeden Auktionspreis plus 2.000 €!" :00000733:

Sehr amüsant.

Grüße

DS

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

ähnliches ist mir bei einer Auktion auch mal passiert. Es ging um einen .38er, S&W. Inhalt einer Email:

"....bin begeisterter Fan von S&W...., ...sammle alle Realwaffen..., ...leider aufgrubd einer Eintragung im Führungszeugnisses momentan ohne gültige Berechtigung...,... aber kein Problem, sie wäre ja schließlich verantwortungsvolle Bürgerin..., zahlt jeden Auktionspreis plus 2.000 €!" :00000733:

Sehr amüsant.

Grüße

DS

Das passiert ständig , fast täglich, interessiert weder egun noch die Polizei.

Hatte vor 2 Jahren den Fall: Arabisch/ türkischer klingender Name aus Enschede in Holland ersteigert einen 686 Revolver 357 Magnum. Zahlt auch die 400.- und will die Waffe zugeschickt haben. Als Nachweis brachte er eine Kopie einer deutschem Sammler WBK mit ganz anderem Namen. Nachgefragt bei der zuständigen Behörde n SH ergab die gehörte einem Polizisten, Sachverständiger für Waffen und Muni. Frage ich mich wie kam diser Typ an die Kopie der WBK.

Die Kripo hier meinte, ich sollte eine Übergabe bei mir zu Hause machen, dann erst könnten sie dem Typen ans Leder. Der kam natürlich nicht und war zur Strafe dann auch seine 400.- los. Bei einem Jäger hatte er am gleichen Tag eine Beretta 92 F ersteigert, den konnte ich noch telefonisch warnen, nichts zu versenden.

Egun hat den Account natürlich sofort gesperrt; solche Sachen hängen die aus verständlichen Gründen nicht an die große Glocke.

Also, immer wachseim und misstrauisch bleiben- besonders weil die meisten Bieter leider keine ID Prüfung haben- das muss egun unbedingt ändern.-

Link to comment
Share on other sites

???

Lies dir mal die Beiträge von Ryback durch, schau wann er zum erstenmal zu welchem Thema etwas geschrieben hat und zieh u.a. daraus deine Schlüsse. Vielleicht ist es nicht CEMA direkt, es könnte sich auch um Mika Solo oder Arietta handeln, aber ich fresse meine Putzlappensammlung, wenn die nicht zusammen gehören.

SAVAGE

Link to comment
Share on other sites

Solche Hirnies gibts auch:

Ich hatte bei Egon in einer Auktion Schrotpatronen in .22 lfB und in .44 Mag. angeboten. Ein Benutzer, nennen wir ihn Peter, fragt daraufhin:

"Hallo...

In meiner WBK hab ich leider nur .44 Magnum bzw. 9mm Para eingetragen. Würdest du mir die .22er trotzdem verkaufen???

Gruß ..."

Aus dem Geschäft wurde natürlich nix. Glücklicherweise hat er erst gefragt und nicht zuerst die Ware ersteigert.

MP

Link to comment
Share on other sites

Lies dir mal die Beiträge von Ryback durch, schau wann er zum erstenmal zu welchem Thema etwas geschrieben hat und zieh u.a. daraus deine Schlüsse. Vielleicht ist es nicht CEMA direkt, es könnte sich auch um Mika Solo oder Arietta handeln, aber ich fresse meine Putzlappensammlung, wenn die nicht zusammen gehören.

SAVAGE

Guten Hunger! Bekommst von mir dann auch noch einen Sack voll Lappen; bitte u24 ein paar abgeben, falls es ihm demnächst zum Heueln ist....

Link to comment
Share on other sites

[...]Also, immer wachseim und misstrauisch bleiben- besonders weil die meisten Bieter leider keine ID Prüfung haben- das muss egun unbedingt ändern.-
Habe ich da was falsch verstanden?

Was sollte egun denn da ändern?

Liegt es nicht in der Verantwortung des Verkäufers, sich über die Erwerbsberechtigung des Käufers Gewissheit zu verschaffen?

Liebe Grüße

fa

Link to comment
Share on other sites

Solche Hirnies gibts auch:

Ich hatte bei Egon in einer Auktion Schrotpatronen in .22 lfB und in .44 Mag. angeboten. Ein Benutzer, nennen wir ihn Peter, fragt daraufhin:

"Hallo...

In meiner WBK hab ich leider nur .44 Magnum bzw. 9mm Para eingetragen. Würdest du mir die .22er trotzdem verkaufen???

Gruß ..."

Aus dem Geschäft wurde natürlich nix. Glücklicherweise hat er erst gefragt und nicht zuerst die Ware ersteigert.

MP

Womit wir wieder beim Thema Eintragen eines WL oder WS sind !

Was macht ihr, wenn ich Bspl.Weise ein .22er WS habe,

dies aber NICHT in der WBK vermerkt habe ?

Verkauft ihr mir die Mun. dann auch nicht ? B)

Mal nun abgesehen von dem Ausgangsposting hier oben

Reinweg Hypothetisch die Frage

Link to comment
Share on other sites

Was macht ihr, wenn ich Bspl.Weise ein .22er WS habe,

dies aber NICHT in der WBK vermerkt habe ?

Das ist dann Dein Problem. Das ist ja ein Grund nun doch ein WS eintragen zu lassen.

Verkauft ihr mir die Mun. dann auch nicht ?

So ist es. Du hättest in diesem Fall keine Erwerbserlaubnis für Munition. Auf dem Schießstand...

Link to comment
Share on other sites

Verkauft ihr mir die Mun. dann auch nicht ? B)

Nun, es ist die Sache des Erwerbers, die Erwerbsberechtigung nachzuweisen. Wenn Du keinen entsprechenden Eintrag in der WBK hast, wirst Du nicht umhinkommen, die EWB andersweitig nachzuweisen, egal ob Du ein WS hast oder nicht!

Link to comment
Share on other sites

Tja, da weiss ich dann nicht, was ihr immer habt, in Sachen : NÖÖÖ ICH TRAGE MEINE WS NICHT EIN !

Was macht ihr dann lieber ?

Jedes mal zum Amt rennen und ne Bestätigung holen

oder dann doch mal lieber einmal die paar Kröten für den Eintrag springen lassen ;):rolleyes:

Aber ich glaube, das geht immer noch nicht in manche Köpfe rein :)

Link to comment
Share on other sites

Was macht ihr dann lieber ?

Ich habe ich mein WS eintragen lassen, war aber noch zu Zeiten des vorherigen WaffG. Dafür gibts keine Probleme mit dem Mun-Nachschub!

Dubbiose Angebote gabs auch schon früher, vor EGUN. Nur ist diese Plattform jedem zugänglich und er ist erstmal anonym.

Link to comment
Share on other sites

Womit wir wieder beim Thema Eintragen eines WL oder WS sind !

Was macht ihr, wenn ich Bspl.Weise ein .22er WS habe,

dies aber NICHT in der WBK vermerkt habe ?

Verkauft ihr mir die Mun. dann auch nicht ? B)

Selbst wenn das WS vermerkt wäre, bräuchtest du noch zusätzlich den Stempel für den Munerwerb - oder du hast einen .22er auf der Gelben...

Link to comment
Share on other sites

Selbst wenn das WS vermerkt wäre, bräuchtest du noch zusätzlich den Stempel für den Munerwerb - oder du hast einen .22er auf der Gelben...

und auch dort habe ich einen Stempel drin,

wenn ich auf der neuen, - oder auch alten gelben EWB KEINEN Stempel für Mun.Erwerb haben sollte - JA !

Link to comment
Share on other sites

Habe ich da was falsch verstanden?

Was sollte egun denn da ändern?

Liegt es nicht in der Verantwortung des Verkäufers, sich über die Erwerbsberechtigung des Käufers Gewissheit zu verschaffen?

Liebe Grüße

fa

. . . naja das mit der ID Prüfung wäre schon keine schlechte Sache,

ich habe eine meiner Kanonen im Egun nun zum dritten Mal verkauft,

2x kam vom Käufer keine Reaktion nach dem Kauf, ich habe dann versucht die Adresse abzugleichen,

Fehlanzeige, falsche Adressdaten.

Also kein Zugriff auf den Spassbieter.

Nun ist die Kanone letzte Woche zum dritten mal weg gegangen, nachdem ich nun den Käufer

erreicht habe sagte er mir das er nur mal ein bißchen im Egun gesurft ist wegen Luftdruckwaffen

aber keinesfalls eine Auktion bestätigt habe, er hat auch gar keine EWB in irgendeiner Art.

DESHALB wäre eine zwangs - Verifizierung in Egun schon von Vorteil.

Jetzt kann ich das Ding zum vierten Mal reinsetzen und jeder denkt ich mache Schmuh und kaufe die Kanone

selbst wieder zurück oder was auch immer.

In WO z.B. bauen sich schliesslich regelmässig die wildesten Phantasieen zu diesem Thema auf.

Dann gibt es Leute die Kaufen Kanonen im Egun von mir, haben noch keinen freien Eintrag und bitten um Lagerung

der Waffe bis der Eintrag frei ist, OK kein Problem, man wartet.

3 Monate später fällt den Herren dann aber ein das sie mittlerweile Spass an anderen Disziplinen gefunden haben

und die erworbene Waffe garnicht mehr wollen und bitten hierfür um Verständnis.

Nun kommt auch diese Kanone wieder ins Egun und auch hier sinkt meine Glaubwürdigkeit durch Mehrfacheinstellung

der gleichen Kanone.

Ausserdem verkauft man schliesslich nicht aus Spass sondern weil man irgendwie die Kohle benötigt.

Gruss

der "Cooper"

Link to comment
Share on other sites

@cooper

Eine ID ist nicht der Weisheit letzter Schluss, denn diese gibt Dir keine Sicherheit, dass der Bieter auch berechtigt ist die Ware zu erwerben. Sie vereinfacht allerdings den Zugriff auf die Person, wobei dies kein Problem sein dürfte, da der Bieter die IP seines Rechners hinterlässt.

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.