Jump to content
IGNORED

mann weinte vor gericht seinen waffen nach


Shootist

Recommended Posts

...schaut unten rechts auf dem Foto aber ein moderner Revolver ...

Steht dabei: Symbolfoto.

Außerdem rufen Pistolen mit Schalldämpfer mehr negative Emotionenhervor als alte vergammelte Gewehre.

Aber was solls, illegal ist illegal.

cowroper

Edit: linksschraubfehkler

Link to comment
Share on other sites

Da sieht man mal wieder: ein Bürger, der nichts böses getan hat, wird eingesperrt und enteignet. Warum? Weil er ein paar Klumpen Metall besessen hat. Klar, es war illegal... aber wir sollten daran arbeiten, daß es das nicht für immer bleibt!

Link to comment
Share on other sites

Da sieht man mal wieder: ein Bürger, der nichts böses getan hat, wird eingesperrt und enteignet. Warum? Weil er ein paar Klumpen Metall besessen hat. Klar, es war illegal... aber wir sollten daran arbeiten, daß es das nicht für immer bleibt!

Die Strafe war ausschl. bedingt, d.h. er sitzt keine Minute im Gefängnis.

Link to comment
Share on other sites

"Bedingte Haft" kannte ich nicht, habe mich noch gewundert was das sein soll. Aber in Österreich heißen manche Dinge halt einfach anders. Na gut, dann wird er nicht eingesperrt, aber enteignet. Und zwar dafür, daß er nichts getan hat (und einer Hand voll Kriminellen die Tatwerkzeuge vorenthalten hat).

Link to comment
Share on other sites

Da sieht man mal wieder: ein Bürger, der nichts böses getan hat, wird eingesperrt und enteignet. Warum?

Warum???

Weil er sie illegal besessen hat.

Da gibt's nix dran herum zu diskutieren.

Er hätte sich, wenn ihm achsoviel dran gelegen wäre, darum kümmern können, seine Sammlung legal zu besitzen. Hat er aber nicht, Pech gehabt, Arsch versohlt.

Link to comment
Share on other sites

Dann sollten wir vielleicht daran arbeiten, possessorische Straftatbestände wieder abzuschaffen? Wer niemandem Schaden zufügt, hat auch nichts verbrochen. Das ist zumindest meine privatpersönliche Vorstellung von Rechtsprechung. Daß es momentan nicht so ist, weiß ich. Und darauf habe ich mich mit meinem "Warum?" bezogen... warum KANN überhaupt jemand eingesperrt werden, wenn er nichts böses oder verwerfliches getan hat?!? Warum gibt es Gesetze, die Bürger zu kriminellen machen, obwohl sie nichts getan haben?

Link to comment
Share on other sites

Ja, warum nicht? Solange der Verkauf strafbar ist (und schon da kann man sich drüber streiten ob das sinnvoll ist), ist das doch OK... ich hätte damit keine Probleme. Die Niederländer haben damit auch keine. Außer, daß in den deutschen Schulferien dort die Hölle los ist ;-).

Link to comment
Share on other sites

Das Drogenthema ist interessant und bietet möglichereweise einen brauchbaren Vergleich zu unserem Problem.

Drogen mögen vor einigen Jahrzehnten in den westlichen Industrienationen durchaus ein Thema gewesen sein, aber eskaliert ist die Problematik erst nach dem strikten Verbot.

Daher erscheint es auf den ersten Blick logisch, dass eine Legalisierung eine Besserung der Situation bringen könnte.

Ich halte den Gedanken für falsch!

1) Der Konsum von Drogen wird von vielen als Protest gegen die "normale" Gesellschaft aufgefasst.

2) Die Legalisierung von Drogen würde illegalen Drogenherstellern Milliardenverluste bringen, was diese nicht so einfach hinnehmen werden. Ein, zwei Länder die Legalisieren sind keinen "Drogenkrieg" wert, wenn es mehr wird allerdings, - !!!

Die derzeitige Situation ist erträglich. Die Probleme sind Politikern und Medizinern bekannt, man weiß (sofern man will) wie man damit umgehen kann.

Werden die Produkte legalisiert, werden sie zu "Drogen der Gesellschaft", der "Revoluzzer-Effekt" fällt weg, die Drogenkartelle werden illegalen Ersatz beschaffen und bewerben. Drogen mit unbekannter Wirkung, unbekannten Folgen. MEHR Drogen, weil die nun Legalisierten dazu kommen. Insgesamt eine Verschlechterung der Situation. Nach meiner Ansicht kein kluger Weg.

Der Fehler im Umgang mit Drogen ist im Zuge der Verbote passiert, vor 30, 40, 50 Jahren. Er ist irreversibel, weil illegale Drogenkartelle entstanden sind, mit einem Vermögen das ihnen selbst die Haltung eigener Luftstreitkräfte erlaubt. Illegal, verdeckt, an keine Gesetze oder Regeln gebunden und damit überlegen.

Bei Waffen haben wir uns diesen Weg bisher erspart. Wie nah wir diesbezüglich aber am Abgrund stehen, zeigt England!

Gruß

Greenhorn

Link to comment
Share on other sites

Völlig korrekt Greenhorn. Wir haben in unserer Weltgegend mit der legalen Droge Alkohol schon genug Probleme. Fehlt nur noch, daß es Koks in jedem Supermarkt zu kaufen gibt.

Klar, das Problem liegt ursprünglich beim Süchtigen. Aber Industrien, egal of legal oder illegal, schaffen sich Nachfrage. Das nennt man Marketing. Wenn Drogen legal wären, würde völlig zu Recht dafür geworben und das Problem würde noch weiter zunehmen.

Link to comment
Share on other sites

Es gibt immer noch einen Mittelweg zwischen "Besitz ist strafbar" und "Werbung in der Tageszeitung". Siehe Niederlande! Dort gibt es Zeug legal, das hier hundepfui ist. Es wird nicht beworben, und der Mißbrauch hält sich in Grenzen. Da aber der Staat da die Hände drauf hat, ist zumindest die Qualität gesichert, was im Endeffekt weniger Drogentote bringt, da die "Anwender" wissen, wie das Zeug wirkt, und nicht bei jedem Dealer experimentieren müssen, was der zusammengepanscht hat.

Link to comment
Share on other sites

  • 9 months later...
Dann sollten wir vielleicht daran arbeiten, possessorische Straftatbestände wieder abzuschaffen? Wer niemandem Schaden zufügt, hat auch nichts verbrochen. Das ist zumindest meine privatpersönliche Vorstellung von Rechtsprechung. Daß es momentan nicht so ist, weiß ich. Und darauf habe ich mich mit meinem "Warum?" bezogen... warum KANN überhaupt jemand eingesperrt werden, wenn er nichts böses oder verwerfliches getan hat?!? Warum gibt es Gesetze, die Bürger zu kriminellen machen, obwohl sie nichts getan haben?

ich bin deiner Meinung, aber du solltest dazu schreiben, dass jemand auch sich selbst ist UND dass das Vorhaben auch strafbar sein sollte....

Link to comment
Share on other sites

ich bin deiner Meinung, aber du solltest dazu schreiben, dass jemand auch sich selbst ist UND dass das Vorhaben auch strafbar sein sollte....

Tut mir leid, ich verstehe Deinen satz nicht ganz...

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.