Jump to content
IGNORED

Aus gegebener Veranlassung.....


Guest Harlekin

Recommended Posts

Guest Harlekin

habe ich da mal eine Frage zu den Forumsregeln.

In den Regeln steht folgender Satz:

"Jeder Nutzer haftet für die von ihm erstellten Beiträge."

Okay, ist logisch und eigentlich ein Selbstgänger.

Wie ist aber die rechtliche Situation, wenn der Beitrag eines Nutzers durch andere User mit entsprechender Berechtigung editiert oder ganz durch anderen Text ersetzt wurde, ohne diese Veränderung zu Kennzeichnen, so dass der Eindruck entsteht, der Text wurde von dem editierten Nutzer verfasst?

Harlekin

Link to comment
Share on other sites

Guest Harlekin

Dann liegt die Beweislast bei Dir!

D. h. ich muss beweisen, dass ich etwas ganz anderes geschrieben habe? Geht das überhaupt?

Harlekin

Link to comment
Share on other sites

Guest Harlekin

Wenn rumbasteln, dann auch als solches markieren sonst -> http://de.wikipedia.org/wiki/Urheberrecht

Wenn "spurenlose Änderung" möglich, dann ist das zumindest bedenklich...

Das Gegenteil von "gut" ist "gut gemeint".

hmm.. ich bin mir nicht so sicher, ob das hier geschriebene Wort unter die klassischen Urheberrechtsbestimmungen fällt. Schließlich mache ich es doch aus freien Stücken hier weltweit zugänglich und widerspreche nicht bei jedem post der Verwertung durch Andere.

Harlekin

Link to comment
Share on other sites

hmm.. ich bin mir nicht so sicher, ob das hier geschriebene Wort unter die klassischen Urheberrechtsbestimmungen fällt. Schließlich mache ich es doch aus freien Stücken hier weltweit zugänglich und widerspreche nicht bei jedem post der Verwertung durch Andere.

Harlekin

Interessanter Gesichtspunkt das mit der Verwertung durch Andere. Alles was hier gepostet wird kann und wird (teilweise) andersowo zitiert (mit oder ohne Nennung des ursprünglichen Autors) und entwickelt u. U. ein nicht gewolltes Eigenleben. Man kann seine Wortbeiträge gar nicht genug auf die Goldwaage legen.

Link to comment
Share on other sites

Interessanter Gesichtspunkt das mit der Verwertung durch Andere. Alles was hier gepostet wird kann und wird (teilweise) andersowo zitiert (mit oder ohne Nennung des ursprünglichen Autors) und entwickelt u. U. ein nicht gewolltes Eigenleben. Man kann seine Wortbeiträge gar nicht genug auf die Goldwaage legen.

Genau das ist der Grund warum es diese Zitatfunktion gibt.

...Alles was hier gepostet wird kann und wird (teilweise) andersowo zitiert (mit oder ohne Nennung des ursprünglichen Autors) und entwickelt u. U. ein nicht gewolltes Eigenleben. ...

Und auch die gekürzte Variante ist noch als Zitat erkennbar. Mit dem Dreipünktchenprefix/suffix kann man sogar die Kürzung andeuten.

Optimal ist auch, dass man durch die Verlinkung jederzeit den Originaltext erreicht.

Link to comment
Share on other sites

Mich interessiert eines: Man veröffentlicht in einem Forum nur selten schöpferisch wertvolle Beiträge, also hat man üblicherweise kein Urheberrecht daran. So weit, so gut. Aber: Man ist trotzdem persönlich für seine Beiträge verantwortlich. Wenn man strafbare Sachen schreibt, kann und wird man dafür zur Verantwortung gezogen. Meine Frage ist nun: Wenn ein Beitrag von einem Mod verändert wird, und er schreibt etwas rein, das rechtlich bedenklich oder sogar strafbar ist, ohne die Veränderung durch sich selbst kenntlich zu machen... hat er damit den Autor des ursprünglichen Beitrags in arge Bedrängnis gebracht. Ob das legal ist oder nicht weiß ich nicht, menschlich ist es jedoch mehr als verwerflich. Auch, wenn die Mods in diesem Forum (erst recht nicht im Namen anderer) nichts illegales schreiben, so finde ich es doch sinnvoll, wenn zu jedem Zeitpunkt ersichtlich ist, wer welchen Beitrag verfaßt hat. Auch, um zerissene Diskussionen als von einem Mod moderiert kenntlich zu machen.

Da ich davon ausgehe, daß ich für diesen Beitrag gesperrt werde, wünsche ich Euch schonmal allen eine frohe Weihnacht!

Link to comment
Share on other sites

Guest Harlekin

Mich interessiert eines: Man veröffentlicht in einem Forum nur selten schöpferisch wertvolle Beiträge, also hat man üblicherweise kein Urheberrecht daran. So weit, so gut. Aber: Man ist trotzdem persönlich für seine Beiträge verantwortlich. Wenn man strafbare Sachen schreibt, kann und wird man dafür zur Verantwortung gezogen. Meine Frage ist nun: Wenn ein Beitrag von einem Mod verändert wird, und er schreibt etwas rein, das rechtlich bedenklich oder sogar strafbar ist, ohne die Veränderung durch sich selbst kenntlich zu machen... hat er damit den Autor des ursprünglichen Beitrags in arge Bedrängnis gebracht. Ob das legal ist oder nicht weiß ich nicht, menschlich ist es jedoch mehr als verwerflich. Auch, wenn die Mods in diesem Forum (erst recht nicht im Namen anderer) nichts illegales schreiben, so finde ich es doch sinnvoll, wenn zu jedem Zeitpunkt ersichtlich ist, wer welchen Beitrag verfaßt hat. Auch, um zerissene Diskussionen als von einem Mod moderiert kenntlich zu machen.

Da ich davon ausgehe, daß ich für diesen Beitrag gesperrt werde, wünsche ich Euch schonmal allen eine frohe Weihnacht!

:appl:

das entspricht im Wesentlichen meiner Meinung und meinen Wertvorstellungen. Wichtig ist für mich nur zu wissen: kann beweiskäftig nachvollzogen werden, was geändert wurde?

Und für alle, die schon wieder die "BDMP-Glocken" läuten hören wollen: nein, das hat nichts mit dem BDMP zu tun!

Das ist nur etwas, das ich gern geklärt wissen möchte. Schließlich könnte ich ja auch Betroffener sein und möchte vorbereitet sein.

Harlekin

edit: Überschneidung mit TOM. Es kann also die Tatsache der Änderung nachvollzogen werden, nicht jedoch der Inhalt der Änderung. Alles klar - jetzt bin ich schlauer, nicht jedoch befriedigter

Link to comment
Share on other sites

Guest Harlekin

um es noch mal für alle klar zu stellen:

es geht mir nicht um "bösartige Mods", sondern rein um die Verfahrensweise.

Warum der Anlassthread nicht gekennzeichent wurde, wurde für mich nachvollziehbar erklärt.

Was aber nicht heisst, dass ich mir für die Zukunft die Kennzeichnung nicht wünsche!

Harlekin

Link to comment
Share on other sites

...Ausnahmen sind root/ich wir haben einen anderen Rechtstatus im System, warum das allerdings bei uns beiden nicht ist, kann ich nicht beantworten, weil ich es nicht weiß...

Vielleicht, weil ein Admin auch in einem Internetforum nunmal andere Rechte hat, als ein "stinknormaler" Moderator.

Das kann in der Forensoftware bzw den Scripten eingestellt werden.

Gedankliche Ursache ist wohl die, daß die Forenbereiche üblicherweise von entsprechenden Moderatoren moderiert werden (daher ja der Begriff Moderator) während der Admin eher für den technischen Bereich (also dafür, daß das Forum bzw dessen Software läuft, die Server richtig eingestellt sind usw) zuständig ist und eher selten moderierend (da eigentlich nicht sein Aufgabenbereich) in den Foren erscheint.

Ist in etwa so wie beim Betriebssystem des Rechners sein.

Da gibt es ja auch Gäste (dürfen Software nutzen, sonst nix), Benutzer (dürfen zusätzlich speichern und löschen), Hauptbenutzer (dürfen zusätzlich Software installieren/deinstallieren) und Administratoren (dürfen alles). -wobei das natürlich jetzt nur Beispiele sind, die tatsächlichen Rechte hängen, wie im Forum auch, von der eingestellten Rechtevergabe ab-

Link to comment
Share on other sites

Guest Harlekin

.....Und Harlekin.. meine Frage hast Du nicht beantwortet.

hab ich nicht?

Okay, ich glaube, dass weder Du noch sonst ein Mod böswillig eine verfängliche Editierung vornehmen würde.

Trotzdem bin ich nicht wirklich befriedigt, allein schon wegen der besseren Lesbarkeit und Nachvollziehbarkeit (wer hat was gepostet und/oder warum wurde gerade dieses Post editiert?) würde ich mir ein Kennzeichnung auch von Dir wünschen. Offensichtlich hat das ja im Anlassthread bei einigen usern zur Verwirrung geführt.

Ich konnte es ja noch nachvollziehen, weil ich das Original-Post gelesen hatte. Andere User konnten es nicht verstehen und dachten, dieterschatten hätte irgendwelchen Unsinn gepostet.

Jetzt beantwortet?

Harlekin

Link to comment
Share on other sites

Unabhängig jetzt vom Anlass.

Der Administrator des Rechners könnte natürlich auch die Datenbank manipulieren. Dann könnte erstmal (so schnell) überhaupt nichts nachvollzogen werden. Ist aufwendig aber IMHO möglich. Also das wäre kein Argument.

Zur nachvollziehbarkeit für den Leser wäre es allerdings wirklch nicht schlecht, wenn automatisch wie bei den Mods was erscheint. Dann kann mans auch nicht vergessen.

Link to comment
Share on other sites

Guest Harlekin

bei den Mods gehts ja automatisch. Nur bei Redaktion/Root nicht. Die müssen halt händisch reinschreiben.

Siehe auch vorherige posts von Tom

Harlekin

Link to comment
Share on other sites

um es auch nochmals klarzustellen:

bei den Mods erscheint das "Edit" automatisch, ob sie das wollen oder nicht.

Ausnahmen sind root/ich wir haben einen anderen Rechtstatus im System, warum das allerdings bei uns beiden nicht ist, kann ich nicht beantworten, weil ich es nicht weiß.

Und Harlekin.. meine Frage hast Du nicht beantwortet.

Vielleicht ist der Amdinistrator-Account ja auch nur dazu gedacht das System zu administrieren. Was haelt den Administrator davon ab sich einen Moderatoren-Account zu schaffen und mit diesem ( und dann den faelligen automatischen "edit"-kennzeichnungen ) seines Amtes zu walten? Und den Administrator-account nur zu nutzen, wenn er tatsaechlich entsprechende Dinge erledigen muss, die man als Moderator nun mal nicht darf ...

Nur mal so als Beispiel .... in Linux-Systemen turnt man auch nicht als "root" im Internet rum, sondern nutzt seinen "root"-Account auch nur wenn es wirklich nicht anders geht.

Link to comment
Share on other sites

Vielleicht ist der Amdinistrator-Account ja auch nur dazu gedacht das System zu administrieren. Was haelt den Administrator davon ab sich einen Moderatoren-Account zu schaffen und mit diesem ( und dann den faelligen automatischen "edit"-kennzeichnungen ) seines Amtes zu walten? Und den Administrator-account nur zu nutzen, wenn er tatsaechlich entsprechende Dinge erledigen muss, die man als Moderator nun mal nicht darf ...

Nur mal so als Beispiel .... in Linux-Systemen turnt man auch nicht als "root" im Internet rum, sondern nutzt seinen "root"-Account auch nur wenn es wirklich nicht anders geht.

Würde ich für eine sehr praktische Sachen halten.

@ Redaktion:

Bei den Sperrungen dachte ich, es geht darum daß eben dieses Thema angesprochen wurde, mit den unsichtbaren Änderungen. Zumindest konnte ich das aus dem Thread so herauslesen, etwas anderes konnte ich, wahrscheinlich eben wegen dieser Änderungen, nicht mehr erkennen. Das verdeutlicht das Problem eigentlich recht gut. Ich schließe mich sfans Vorschlag an, das würde einige Verwirrungen beseitigen. Der Account könnte ja auch den gleichen Namen tragen (mit mod_ vornedran oder so), und somit wäre alle Verwirrung beseitigt.

Link to comment
Share on other sites

Es gibt nur 2 Leute bei WO, denen man beim editieren nicht auf die Finger schauen kann. Davon schreibt nur einer regelmäßig und editiert eher weniger. Wo ist da jetzt das Problem, wenn es mal einen von 600.000 Beiträgen erwischt?

Ich denke ihr schießt mit Kanonen auf Spatzen, oder ist WO etwa euer einziger Lebensinhalt? :ninja:

Link to comment
Share on other sites

Nein, keinesfalls. Trotzdem finde ich, daß es halt kenntlich sein sollte. Erstens wegen der rechtlichen Verantwortung jedes Users für seine eigenen Posts, und zweitens um Diskussionen lesbar zu lassen.

Und gerade dann, wenn es eh nicht oft passiert, kann man doch problemlos für die seltenen male einen Zweitaccount nutzen. Das würde ich aus ähnlichen Sicherheitsgründen, wie man auch unter Windows nicht als Admin arbeiten sollte, sowieso machen. Wenn man alle Rechte hat, kann man einfach mehr Schaden anrichten. Auch wenn es nur ein versehentlicher Klick auf den falschen Knopf ist.

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.