Jump to content
IGNORED

Hi bin neu und hab jedemenge Fragen


semtex

Recommended Posts

Hi

ich wollt mich mal kurz vorstellen und meine Lebensgeschichte erzählen bevor ich euch mit Fragen bombadiere

Bin 21 jahre mach leidenschaftlich gern Grappling/Freefight und halt mich noch in der muckiebude fit .Ich möchte bodyguard werden und hab mich schon einigermaßen informiert .Die meisten haben mir geraten

so früh wie möglich im Schiesstraining zuüben und am besten mit der eigenen waffe .

Naja ich hab aber keinen Bock in den schützenverein zugehn mit tracht etc. und in einem Polizeiverein hab ich auch keine Lust <_<

Weiss einer ob es in köln noch andere Vereine gibt ?

Kann mir jemand ein Buch das sich mit dem Thema beschfätigt also waffenerwerb ,bürokratische hürden regelungen etc.

Kann ich als privatperson auch ne vollautomatische Waffe erwerben z.b eine Heckler und koch MP5 A oder

MP5 K

kaufen ?

Welche Marke könnte ihr mir für ne 9mm empfehlen :Preisleistung ,präzision,zuverlässigkeit etc

bedank mich schon im vorraus

gruß semtex

Link to comment
Share on other sites

Sorry Kamerad, aber wer sich hier mit Nick "Semtex" anmeldet und nach Rock'n'Roll-Waffen für Zivilisten fragt, hat schon verloren! :icon13:

Und wer keinen Bock hat mit einer GK-Waffe in einem Schützenverein ernsthaft zu trainieren, der ist in diesem (und in anderen seriösen Legalwaffenforen) absolut fehl am Platz! :peinlich:

Link to comment
Share on other sites

1.) Naja ich hab aber keinen Bock in den schützenverein zugehn mit tracht etc. und in einem Polizeiverein hab ich auch keine Lust <_<

Weiss einer ob es in köln noch andere Vereine gibt ?

2.)Kann mir jemand ein Buch das sich mit dem Thema beschfätigt also waffenerwerb ,bürokratische hürden regelungen etc.

3.) Kann ich als privatperson auch ne vollautomatische Waffe erwerben z.b eine Heckler und koch MP5 A oder

MP5 K kaufen ?

1.) Der Waffenerwerb ist in Deutschland recht streng limitiert. Ein Bedürfnis können Sportschützen, Sammler und Jäger nachweisen. Waffenerwerb für Personenschützer ist (imho) auch für entsprechende Firmen nur bei bestehenden Aufträgen möglich, die das Führen von Waffen erfordern.

Möglich wäre das Training auf kommerziellen Ständen mit auf dem Stand gemieteten Waffen, ein Waffenerwerb ohne Verein / Verband ist nicht unmöglich aber sehr aufwendig.

2.) WaffG, AWaffV, Lektüre zur Waffensachkunde

3.) Nein

Link to comment
Share on other sites

Schießtraining sollte für einen "Bodyguard" ganz weit unten auf der Prioritätenliste stehen. Viel wichtiger sind körperliche und geistige Fitness, vorausschauendes Denken und Handeln, Erkennen und Vermeiden von Konflikten und Sprachkenntnisse. Sogenannte "Bodyguard"-Schulen gibts wie Sand am Meer - ich empfehle lieber die Lektüre von "Introduction to Executive Protection" von Dale L. June.

Link to comment
Share on other sites

Guest God of Hellfire

Sorry Kamerad, aber wer sich hier mit Nick "Semtex" anmeldet und nach Rock'n'Roll-Waffen für Zivilisten fragt, hat schon verloren! :icon13:

Und wer keinen Bock hat mit einer GK-Waffe in einem Schützenverein ernsthaft zu trainieren, der ist in diesem (und in anderen seriösen Legalwaffenforen) absolut fehl am Platz! :peinlich:

R´n´R Waffen ist die eine Sache, da kann man aber Unwissenheit unterstellen.

Die mangelnde Lust auf Trachtenverein kann ich nachvollziehen, dementsprechend hat er aber auch nach anderen Vereinen gefragt.

Die andere Variante wäre mal zu erfragen, wie der Weg ist, wenn man das Sicherheitsgewerbe ausüben will. Ich denke mal, daß die gesetzl. Regelungen für den Waffenerwerb da etwas anders gelagert sind, als für den Sportschützen.

Ansonsten hat er vielleicht nicht ganz den angemessenen Ton getroffen, aber seine Fragen sind berechtigt.

Mit 21 Jahren hat er immer noch die Chance beim Fragenstellen noch etwas Diplomatie zu erlernen. Unterstellen wir mal, daß er noch jung und wild ist, dabei aber nichts böses im Sinn hat.

:D

Gruß

GOH

PS

wenn es sich doch nur um einen Troll handelt hätte ich wahlweise Popcorn oder Nachos im Angebot. :rotfl2:

Link to comment
Share on other sites

Vollautomatische Waffen bekommst Du von Deinem Dienstherren, wenn es soweit ist. Als Privatperson kannst Du nur Semiautomatics kaufen.

Um den Beitritt in einen Schützenverein kommst Du nicht herum, wenn Du regelmäßig mit Waffen trainieren möchtest, auch nicht um das Einhalten gewisser Regeln.

Eine hervorragende Waffe für kleines Geld ist die CZ75, gut Schuss!

Link to comment
Share on other sites

Guest God of Hellfire

Eine hervorragende Waffe für kleines Geld ist die CZ75, gut Schuss!

...bei einer 9 para zum Führen würde ich zur Glock 17 tendieren.

Link to comment
Share on other sites

Bin 21 jahre mach leidenschaftlich gern Grappling/Freefight und halt mich noch in der muckiebude fit .Ich möchte bodyguard werden und hab mich schon einigermaßen informiert.

Naja ich hab aber keinen Bock in den schützenverein zugehn mit tracht etc. und in einem Polizeiverein hab ich auch keine Lust <_<

Weiss einer ob es in köln noch andere Vereine gibt ?

Also hier haben wir wahrscheinlich eines der besten Beispiele, warum der Gesetzgeber beim Erwerb von GK-Waffen durch Personen unter 25 Jahren eine psychologische Untersuchung voraussetzt. Es gibt auch Vereine wo keine Trachten oder Uniformen getragen werden, aber auch da dürftest du mit deinem Auftreten erhebliche Probleme bekommen. Darüber hinaus hast du großes Pech, da du in Köln wohnst und damit eine der restriktivsten Erlaubnisbehörden in ganz Deutschland hast. Mach dich also auf gerichtliche Auseinandersetzungen mit denen gefasst. Mal davon ganz abgesehen solltest du die Ratschläge der anderen User zum Thema Bodyguard beherzigen. Stell dir das nicht so vor, wie das von Hollywood dargestellt wird. Das ist alles totaler Unsinn, genauso wie die Ratschläge deiner Bekannten.

Link to comment
Share on other sites

...bei einer 9 para zum Führen würde ich zur Glock 17 tendieren.

Nun, er wird als Sportschütze mit Bodygardambitionen seine Waffen kaum führen und wenn doch, dann bekommt er von seinem Dienstherren eine. Die Glock würde ich einem Anfänger nicht empfehlen.

Link to comment
Share on other sites

Guest God of Hellfire

Die Glock würde ich einem Anfänger nicht empfehlen.

...ist immer Ansichtssache. Die G17 war bisher eine der wenigen Waffen, mit denen ich persönlich auf Anhieb annehmbare Ergebnisse geschossen habe. Hatte auch schon die CZ75, die P99 und div. 1911er in 9para in der Hand.

Vorteil an der Glock ist m.E. die idiotensichere Handhabung, die Funktionssicherheit und die Sicherungseinrichtung.

Was unser Bodyguard letztendlich von seinem Arbeitgeber bekommt kann uns dabei ja nun egal sein.

Link to comment
Share on other sites

Guest Daytona

...

Was unser Bodyguard letztendlich von seinem Arbeitgeber bekommt kann uns dabei ja nun egal sein.

ja, hauptsache, er bekommt überhaupt einen solchen. :rolleyes:

Link to comment
Share on other sites

Hi Semtex,

In Deinem Fall empfehle ich erst mal eine laengere Verpflichtung bei der Bundeswehr, moeglichst in einer Einheit, die auch etwas herumkommt in der Welt. Falls Du schon als GWDL gedient hast , sie zu, dass Du irgendwie wieder reinkommst. Die BW ist nun mal immer noch (Auch wenn Gandhi2 AKA Abruestungsminister Ruehe das anders sah) die Schule der Nation. Darauf aufbauend kann man sich in Personenschutz weiterbilden und hat sicher auch ganz gute Chancen auf eine vernuenftige Anstellung.

Der Rest in Sachen Bewaffnung ergibt sich dann von selbst, der Arbeitgeber wird schon dafuer sorgen.

Allerdings ist das ein laengerer Kariereweg, einige Jahre brauchts dazu schon.

Begleitend dazu kannst Du die Basics in Sachen Kurzwaffen natuerlich schon vorher im Verein ueben. Bis 25 Jahre brauchst Du aber eine MPU fuer Grosskaliber.

Ansonsten frag mal bei Deiner naechstgelegenen IHK nach, die haben da sicher Tipps fuer eine Ausbildung in Richtung Sicherheitsgewerbe fuer Dich. Aber auch das wird wohl ne Weile brauchen.

Toitoitoi und viel Spass!

P.S. Ich finde, man sollte heute froh fuer jeden jungen Menschen sein, dessen Berufsziel mehr als Hartz-IV ist.

Dementsprechend sollte man vielleicht nicht allzu streng mit Newbies sein. Wir waren ale mal unwissend in Sachen WaffG.

Link to comment
Share on other sites

Guest God of Hellfire

ja, hauptsache, er bekommt überhaupt einen solchen. :rolleyes:

...wenn es sein Berufswunsch ist, dann gönne ich es ihm.

Wenn ich jeden Tag so sehe, was für Vollpfosten im Sicherheitsbereich arbeiten, dann kann er die Gesamtsituation sicherlich nicht verschlechtern.

Es geht doch nicht darum, welche Sorgen unsereiner sich macht, sondern darum ob der Gesetzgeber und die Behörde ihn für zuverlässig erachtet beruflich eine Waffe zu tragen oder seinen 34er zu machen.

Gruß

GOH

Link to comment
Share on other sites

Guest Daytona

...wenn es sein Berufswunsch ist, dann gönne ich es ihm.

...

ich auch. von herzen. wirklich. jadoch.

und wenn er gerne etwas in der welt rumkommen will, er kann doch auch pmc werden, bei blackwater o.ä..

auch die legion wird immer wieder gern genommen.

das hätte zudem noch den vorteil, er wäre ausser landes.

Link to comment
Share on other sites

Guest God of Hellfire

auch die legion wird immer wieder gern genommen.

...eine Ausbildung bei der Legion wäre seinem Berufswunsch sicherlich zuträglich.

:D

Link to comment
Share on other sites

Hallo Semtex,

ich schließ mich in puncto Grundlagen Schaffer an. Die SEKs der Polizeien sind etwas elitär, aber auch ne gute Schule. Nur bis Du dahin kommst, ist es ein langer und steiniger Weg.

Für eine 9mm- Pistole empfehle ich Dir das Kurzwaffenforum, da habe ich auch schon zur Genüge meine Glock gelobt.

wenn es sich doch nur um einen Troll handelt hätte ich wahlweise Popcorn oder Nachos im Angebot. :rotfl2:

Solte das der Fall sein, ich hab noch sechs Sorten Bier da, Cola, juice und Selters auch...

... aber zuerst sehe ich in jedem Newbie einen ehrlichen Diskutanten.

Link to comment
Share on other sites

Guest Daytona

...eine Ausbildung bei der Legion wäre seinem Berufswunsch sicherlich zuträglich.

:D

:D:D

Link to comment
Share on other sites

Guest God of Hellfire

Für eine 9mm- Pistole empfehle ich Dir das Kurzwaffenforum, da habe ich auch schon zur Genüge meine Glock gelobt.

Solte das der Fall sein, ich hab noch sechs Sorten Bier da, Cola, juice und Selters auch...

... aber zuerst sehe ich in jedem Newbie einen ehrlichen Diskutanten.

Full Ack.

:s75:

Link to comment
Share on other sites

...eine Ausbildung bei der Legion wäre seinem Berufswunsch sicherlich zuträglich.

:D

Absolut! Die Legion hat eine Überlebensrate von 90%, dafür bekommt man einen französischen Pass mit neuem Namen.

Link to comment
Share on other sites

Absolut! Die Legion hat eine Überlebensrate von 90%, dafür bekommt man einen französischen Pass mit neuem Namen.

Was so hoch?! Die sind ja zum Warmduscherverein verkommen!!! :ninja:

CAMARONE!!!

Link to comment
Share on other sites

Die Firma Scotti ist ein weltweit renommiertes Sicherheitsunternehmen, wo man Kurse (gegen mächtig Pinke) machen kann. Eventuell mal dort informieren.

Zum anderen: Natürlich muss ein Personenschützer mit seiner Waffe gut umgehen können, hier kam irgendwie die Meinung auf alles andere zuerst. Sicher ist das Einschätzen von Gefahrensituationen das wichtigste, aber trotzdem.

Als Waffe würde ich Dir als Anfänger eine Glock in 10 mm Auto empfehlen :D ... da gehst Du wohl danach freiwillig zum Schützenverein *g*.

rhodium

:bud:

Link to comment
Share on other sites

Was so hoch?! Die sind ja zum Warmduscherverein verkommen!!! :ninja:

Das ist die Überlebensrate der der letzten 100 Jahre, da zählt noch Algerien und Indochina mit rein. Im Augenblick ist sie höher.

BTW: wißt Ihr Leute, Ihr seid echte Krücken. Da kommt so ein hoffnungsvoller und sympatischer Jungschütze in unser Forum und gleich komplimentiert Ihr ihn weg nach Übersee. :rotfl2:

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.