Jump to content
IGNORED

BSSB Hochbrück


GeorgH

Kauf von Hochbrück  

33 members have voted

  1. 1. Kauf von Hochbrück durch BSSB Top oder Flop?

    • Top
      25
    • Flop
      8


Recommended Posts

Servus an alle!!

Weiß nicht genau ab dieses Thema schon zur Debatte Stand aber ich möcht trotzdem mal eure Meinung über den Kauf von Hochbrück vom BSSB hören.

Top oder Flop??

Georg

Link to comment
Share on other sites

FLOP FLOP FLOP . . . . . . .

@ IMI

dem BSSB ist die Olympia-Schiessanlage in München zum Kauf angeboten worden. Zum Vorzugspreis (angeblich) incl. umliegender Landschaftsfläche von wegen Lärmschutz.

Jetzt werden/wurden alle bayerischen Schützenvereine per BSSB-Federstrich gezwungen pro Mitglied einige Euros zum Kauf abzudrücken, zusätzlich zum Jahresbeitrag. Damit ist aber noch kein Cent für den Unterhalt dieser Monsteranlage dabei. Versucht mal umgekehrt Zuschüsse vom BSSB für den Bau/Kauf einer eigenen Schiessanlage zu bekommen?!

Das dicke Ende kommt noch . . . . .

Unterhalt

Erneuerungen

Betriebskosten

Lärmschutzauflagen

Da wird wohl der BSSB seinen Jahresbeitrag pro Mitglied kräftig erhöhen müssen, oder die Funktionäre müssen kleinere Brötchen backen/essen. :confused:

. . . . . bin ich froh, dass es mehrere Schiesssportverbände gibt. Da werde ich halt mein :bud: satteln und nach Pfreimd zum OSB wechseln. Da kann ich bei meinen Ergebnissen in der Landesliga mitschiessen :)

Mir gehts nicht um die paar Euro, aber was hat der Durchschnittsschütze davon? NIX! Vor allem die Art und Weise des Geldeintreibens ist schon anstössig.

Persönlich bin ich stocksauer auf den BSSB . . . . . . .

Viel lieber als nach München fahre ich dann in den Steinwald zum Herrn von Gemmingen-Hornberg, der da auf eigene Kosten einen neuen 300m-Stand bauen lässt (siehe Visier 5/2006)

Link to comment
Share on other sites

. . . . . Entschuldigung, dass ich meinem Aeger Luft gemacht habe . . . .

Bisher wars halt so, dass man bei Umfragen auch seinen Senf dazugeben konnte!

. . . . .aber wenn das nicht mehr gewünscht ist?!

Link to comment
Share on other sites

. . . . . Entschuldigung, dass ich meinem Aeger Luft gemacht habe . . . .

Bisher wars halt so, dass man bei Umfragen auch seinen Senf dazugeben konnte!

. . . . .aber wenn das nicht mehr gewünscht ist?!

Ich möht ja wissen was du meinst (die umfrage ist nur zur Darstellung)

d.h. jeder darf seinen Senf dazugeben und zwar wirklich jeder!!!

Link to comment
Share on other sites

Meine Meinung ist folgende: Warum konnte sich der BSSB nicht mit anderen Verbänden (BDMP, DSU,...) :confused: zusammenschließen um die Anlage gemeinsam zu Finazieren, Renovieren,...

Ich glaub nämlich nicht das der BSSB die komplette Anlage zu 100% Ausnutzen kann.

Man könnte so viele Meisterschaften, auch internationale, in Hochbrück abhalten, aber der BSSB allein ist dazu meiner Meinung nach nicht Fähig!! :icon13::icon13::icon13:

Gruß Georg

Link to comment
Share on other sites

Die zwofuffzig die die Anlage pro Mitglied gekostet hat (bei uns hat´s der Verein gezahlt :P ) ist ein Schnäppchenpreis der wohl auch unter der mehrjährigen Miete einer solchen Anlage liegt.

(Vgl. Fehler Borussia Dortmund).

Mir ist es das Geld schon wert dafür zweimal im Jahr zur Bayerischen und Deutschen auf "meine" Anlage fahren zu können.

Irgendwelche Mauler gibts zwar immer, versteh ich aber bei DEM Preis ehrlich nicht.

Link to comment
Share on other sites

Meine Meinung:

Kauf ja - unbedingt, aber doch bitte der DSB (eventuell noch der BDS) und nicht der BSSB.

Es sind ja nicht nur die Kosten, sonder auch die Frage, was hat das Mitglied davon. Ich weiß, vor ein paar Jahre gab es mal die Möglichkeit 300 m nach einem Wettkampf zu trainieren. Dem Mitglied des BSSB wurde für die paar Schuss 30 Euro abgezockt. Eine Gebühr jenseits von gut und böse und dann soll er jetzt noch was für den Kauf abdrücken.

Dazu kommt dann noch die bei einige Führungsmitgliedern des BSSB vorhandene schießsportfeindliche Philosophie. Denen geht es nur um das olympische Programm und alles andere würde der Liebe Herr F...... am liebsten gleich heute einstellen.

Gar nicht auszudenken, was dort für ein Film ablaufen wird, wenn mal ein Mitglied des BSSB auf seiner dann selbst mitfinanzierten Anlage mit seinen Vereinskollegen 300 m schießen möchte.

Allerdings eins ist klar: Wenn kein Schießsportverband die kauft, wird dort in ein paar Jahren Champions gezüchtet.

Mir würde die Anlage unter Verwaltung durch den DSB besser gefallen, jedenfalls bei der gegenwärtigen sportlichen Führung des BSSB.

Gruß

Makalu

Link to comment
Share on other sites

Allerdings eins ist klar: Wenn kein Schießsportverband die kauft, wird dort in ein paar Jahren Champions gezüchtet.

Wenn der Vereinsfunk richtig gehört hat hätte die Stadt München einen Käufer für gewerbliche Hallen gehabt.

Wer die Anlage kennt, der Teich, den Flintenstand mit seiner Umgebung, dem hätte das Herz geblutet.

Zum BSSB/DSB: OK, da geb ich Dir Recht. Anscheinend kann man nicht alles haben.

Zum BDS: Vergiss es. Das passt hinten und vorne nicht zusammen. Wir haben eine BDS Gruppe von 2 Handvoll Leuten im 400 Mann Verein. Das wir uns richtig verstehen, ich bin selbst dabei. ;)

Aber die Kollegen wollen von 365 Tagen/Jahr GENAU DANN Mehrdistanz schiessen wenn wir einen DSB-Rundenwettkampf haben (2 mal/Jahr).

Auch wenn ich mir den Verbändekrieg in vielen Threads hier ansehe finde ich es besser wenn ein Verband alleine das macht.

Link to comment
Share on other sites

Gemach, gemach, Jungs,

die Unterhalts- und sonstigen Renovierungsmittel wurden bisher auch vom BSSB aufgebracht. Ausbau- und Renovierungskosten bisher ca. 14 Mio Euro. Sollte auch weiterhin kein Problem sein. Die Anlage ist in Form eines Erbbaurechtes (eigentumsgleiches Recht auf Zeit) im Besitz des BSSB mit einer Restlaufzeit von ca. 15 Jahren (Ablauf m.W. 31.12.2020). Größtes Interesse an dem Areal hatte die Gemeinde Garching b. München. Deren Gebot lag erheblich (mehr als Faktor 10) über dem Kaufpreis, den der BSSB bezahlt hat. Seitens der Garchinger sollte dort ein Gewerbegebiet ausgewiesen werden. Das Ergebnis einer solchen Transaktion kann sich wohl jeder ausrechnen. Alle bisherigen Investitionen wären für die Katz. Ungeachtet der Tatsache, daß die Anlage gut ausgelastet ist (steht u.a. auch für die Polizei an einigen Tagen im Jahr zur Verfügung) besteht hinsichtlich der Stände auf 300 m das Problem, daß einem langjährigen Rechtsstreit mit einem "Nachbarn" die Schießzeiten nicht unerheblich eingeschränkt worden sind. Dies bedeutet, daß über die Meisterschaften hinaus (Bayerische und Deutsche) und einige internationale Wettkämpfe nur wenige Schießtage zur Verfügung stehen. Also mit Dauerbetrieb für den 300 m Stand ist Essig. Ungeachtet dieser Tatsache ist der Kauf der Grundstücksflächen, die zudem weitere anliegende Flächen für weitere Parkplätze und einen größeren Bogenplatz beinhalten, ein Schnäppchen.

Gruß Casull 454

Link to comment
Share on other sites

Die zwofuffzig die die Anlage pro Mitglied gekostet hat (bei uns hat´s der Verein gezahlt :P ) ist ein Schnäppchenpreis der wohl auch unter der mehrjährigen Miete einer solchen Anlage liegt.

Der Preis ist 3,60 ... was ich ehrlich gesagt nicht so tragisch finde.

Rentiert sich locker schon mit den Fahrtkosten zu Meisterschaften.

Und was die Leitung des BSSB betrifft ... man kann manchem zustimmen oder auch nicht,

aber Immobilien sind bekanntlich SEHR langlebig - wenn man diese Anlage zu einem - wie ich glaube -

Schnäppchenpreis bekommt, sollte man die Entscheidung nicht an der Meinung von Einzelpersonen

festmachen.

Just my 2 cents

Link to comment
Share on other sites

Ob Top oder Flop lässt sich nicht so einfach sagen, da mir keine Daten über

- Anschaffungspreis

- Unterhaltskosten

- Grundstückswert

- Verwendung

bekannt sind.

Rein spekulativ halte ich daher die paar Euro für gut angelegtes Geld, nur werde ich gerne vorher gefragt, wenn es um mein Geld geht, nicht hinterher.

Das Risiko eines "dicken Endes" in Form von hohen Unterhaltskosten bleibt.

Jetzt fehlt eigentlich nur noch, daß Silhouettenschießen in die Sportordnung aufgenommen wird!

Grusz UBIK

Link to comment
Share on other sites

Ich finde es super, dass die Anlage von einem Schießsportverband gekauft wurde!

Ich finde die Art, wie sie es gemacht haben unter aller sau!

Als Betreiber hätte ich mir einen anderen gewünscht, aber trotzdem die Lösung ist um Welten besser als manche andere.

Hoffen wir, dass die Mitglieder auch was davon haben und nicht nur die Zeche bezahlen. Hoffen wir auch weiter, dass der BSSB mal wieder eine sportliche Führung aus einem Sportschützen bekommt, der was für den Breitensport übrig hat.

Gruß

Makalu

Link to comment
Share on other sites

Wenn ich richtig informiert bin, hat es im BSSB eine Vereinsabstimmung darüber gegeben, die mit großer Mehrheit für den Kauf ausgegangen ist. Der Preis war dann, wie auch schon geschrieben wurde, ein Schnäppchen und sichert die Anlage - immerhin sind dort nicht nur Bayerische und Deutsche Meisterschaften in weitaus größerem Stil als bei anderen Verbänden üblich, sondern Garching/Hochbrück ist auch Austragungsort der WM 2010 (der ISSF).

Erst die bisherigen Investitionen von Bundes- und vor allem Landesverband haben aus der nur als Provisorium gedachten Olympia-Anlage von 1972 in drei Jahrzehnten eine hochmoderne Dauerlösung gemacht. Wer dagegen mosert, sollte sich bei seinen Delegierten beschweren, die evtl. dafür gestimmt haben - ansonsten ist es offenbar eine zu respektierende demokratische Entscheidung gewesen.

Was die anderen GK-Verbände wie BDMP, DSU & Co. mit einer weitgehend auf ISSF-Disziplinen ausgelegten Anlage sollen (etwa keine Mehrdistanzen begehbar), weiß ich wirklich nicht. Und wer dem BSSB die Fähigkeit zur Durchführung von internationalen Wettkämpfen abspricht, sollte seinen Allerwertesten mal zu den Großveranstaltungen das ganze Jahr über nach Hochbrück bewegen. Der Internationale Wettkampf jeden Januar etwa hat Weltniveau, jetzt Ende Mai findet in Hochbrück der Weltcup mit 65 Nationen statt, ausgerichtet vom BSSB. Lediglich die übergreifenden Sachen werden zwar vom DSB unterstützt, aber die weitaus größte Zahl von Helfern kommt sicher wie jedes Mal (alle zwei Jahre) aus dem Bayerischen.

Daß man sich darüber hinaus von Funktionären trennen sollte, die die Welt nur durch durch ein Loch in der LG-Scheibe betrachten, ist eine andere Sache.

Link to comment
Share on other sites

Wie lief denn bei Euch der Vorgang ab, die Mitglieder zu befragen,

ob sie dafür bezahlen wollen?

(Bitte nicht falsch verstehen, ich bin dafür, daß Hochbrück gekauft wurde,

es geht nur um Vereinspolitik!)

In meinem Erstverein wurde in der Mitgliederversammlung abgestimmt,

und die 2, 60 Euro mit dem Mitgliedsbeutrag abgebucht.

In meinem Zweitverein hat es der Verein bezahlt.

Wie war es bei Euch?

Wolli

Link to comment
Share on other sites

Wie lief denn bei Euch der Vorgang ab, die Mitglieder zu befragen,

ob sie dafür bezahlen wollen?

Erstverein:

Hauptversammlung, Abstimmung, 90 % dafür, Verein bezahlt.

Zweitverein:

Hauptversammlung, Abstimmung, grad noch dafür (lauter Hobbyschützen die wie die meisten Schreiber hier gar nicht kapiert haben um was es geht), Beitrag zahlen wir selbst.

Was die anderen GK-Verbände wie BDMP, DSU & Co. mit einer weitgehend auf ISSF-Disziplinen ausgelegten Anlage sollen (etwa keine Mehrdistanzen begehbar), weiß ich wirklich nicht.

So ist es :icon14: Nur die Mauler und Besserwisser wären mehr.

Und wer dem BSSB die Fähigkeit zur Durchführung von internationalen Wettkämpfen abspricht, sollte seinen Allerwertesten mal zu den Großveranstaltungen das ganze Jahr über nach Hochbrück bewegen. Der Internationale Wettkampf jeden Januar etwa hat Weltniveau, jetzt Ende Mai findet in Hochbrück der Weltcup mit 65 Nationen statt, ausgerichtet vom BSSB

Und nicht nur wem der Durchblick fehlt ;) . JEDER Schiessport-Interessierte für den die Anfahrt nicht zu weit ist sollte dort mal einen Tag verbringen. Auf einer wunderschönen Anlage, mit Weizenbier am See, beim Trap-Skeet mit Blick auf den Hintergrund oder einfach nur eine kostenlose Brillenanpassung, Griffauffütterung oder Ersatzteilbeschaffung machen.

Edit:

Um das hier geht es:

http://cgi.hotel-restaurant-olympia.de/schiess.htm ;)

Link to comment
Share on other sites

Wie lief denn bei Euch der Vorgang ab, die Mitglieder zu befragen,

ob sie dafür bezahlen wollen?

(Bitte nicht falsch verstehen, ich bin dafür, daß Hochbrück gekauft wurde,

es geht nur um Vereinspolitik!)

In meinem Erstverein wurde in der Mitgliederversammlung abgestimmt,

und die 2, 60 Euro mit dem Mitgliedsbeutrag abgebucht.

In meinem Zweitverein hat es der Verein bezahlt.

Wie war es bei Euch?

Wolli

Unser Gauverband hat noch ein Bissl Geld übrig gehabt und

hat das für alle Vereine übernommen. :00000733::s75::appl:

Gruß

FD

Link to comment
Share on other sites

Finde nicht daß hier eine Abstimmung ob alle zahlen sinnvoll ist. Wer Wettkampfambitionen hat, darf gerne zahlen. Wer aber nur aus Spass an der Freude schiesst, bzw. mit Wettkampf nichts am Hut hat, den bringt der Kauf herzlich wenig. Mir ist allein schon die Entfernung zu groß, um da mal zum Schiessen hinzufahren.

Ich bin nicht grundsätzlich gegen den Kauf, da hier auch ein Imagegewinn des Schiessports einhergehen kann von dem wir alle profitieren, aber,wie schon mehrfach geschrieben, bin auch ich der Meinung, daß es sinnvoller gewesen wäre das Ganze zusammen mit anderen Verbänden anzupacken. :gutidee:

Link to comment
Share on other sites

Wie schon mal angeführt, ich finde den Kauf auch gut. Es ist halt nur leider so, dass das Mitglied des BSSB davon scheinbar nichts hat, jedenfalls nicht mehr als all die anderen im DSB. Er hat es nur bezahlt (zugegen nicht weiter schlimm) und unterhält wohl auch die Anlage über seinen Beitrag. Ein Nutzungsrecht scheint er nicht zu haben, Trainingszeiten bekommt er dort auch keine und für die Meisterschaften zahlt er noch mal die gleiche und meiner Meinung nach sehr hohe Startgebühr wie andere auch.

Es ist eine tolle Anlage, die auch erhalten werden muss, keine Frage. Aber entweder gehört sie der Masse die darauf schießt (DSB) oder sie gehört nur wenigen (BSSB) aber dann sollten die bezahlenden Mitglieder auch was davon direkt haben.

Andere Verbände halten eben auch zum Teil ein paar Schießanlagen für ihre Mitglieder bereit auf denen sie trainieren können. München ist schön zum rumlaufen und für die ausgewählten Teilnehmer der Lehrgänge und höheren Meisterschaften (wobei die auch ganz schön kosten), ob das Mitglied zu diesem oder jenem Landesverband gehört, spielt dabei scheinbar überhaupt keine Rolle. Wenn ich für ein Haus bezahle, möchte ich auch gerne eine gewissen Nutzungsmöglichkeit daraus haben. Wäre ja alles noch tolerierbar, wenn es auch noch was anderes gäbe, nur für was anderes ist ja scheinbar überhaupt kein Geld mehr da im BSSB.

Gruß

Makalu

Link to comment
Share on other sites

was hätte der BSSB denn anderes tun sollen als kaufen?

Es war eine richtige Entscheidung! Unseren Verein hat der „Spaß“ rund 500,00 Euro gekostet, obwohl der Gau einen Euro pro Schütze übernommen hat. Für die hätten wir sicher auch eine andere Verwendung gefunden.

Link to comment
Share on other sites

Richtige Entscheidung für den Kauf - absolut Top :icon14: Die Entscheidung wurde bei uns im Verein den Mitgliedern überlassen :gutidee:. Die Sache wurde auf unserer HV ausführlich genug besprochen. Dieser wirklich geringe Unkostenbeitrag für so ein Topgrundstück ist letztlich ein Witz. Die beste Entscheidung, die der BSSB überhaupt getroffen hat. Und wer sich hier beschwert, das er ein paar lächerliche Euro spendet, den verstehe ich hier nicht. Ich finde gerade diese Vorgehnsweise des BSSB vollkommen richtig. Hier hat der BSSB ein Millionschweres Grundstück für nen Apel und n Ei bekommen. Das kann und konnte man sich nicht entgehen lassen.

Alle anderen angesprochenen Dinge haben IMHO mit dem Kauf des Grundstücks nichts zu tun und gehören nicht in diesen Thread.

Gruß

dl

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.