Jump to content
IGNORED

Schlitten abgeflogen - Garantiefall ?


Nubian

Recommended Posts

Moin,

gestern hab ich mit meiner 1 Jahr alten Roehm rg 88 ein wenig vom Balkon geschossen mit Platzpatronen und plötzlich verabschiedet sich der Schlitten 20 m nach unten.

Den Schlitten hab ich recht verbogen wiedergefunden, die Feder muss ich gleich noch suchen.

Meine Frage: Ich hab noch die Quittung für die Waffe. Fällt sowas unter Garantie, bzw krieg ich den Schlitten ersetzt ?

Und noch eine Frage an Fachkundige: Warum zum Teufel fliegt der Schlitten beim Schießen plötzlich ab? Die Pistole hatte keine 100 Schuss hinter sich und war in Top Zustand.

Frohes Neues aus Kiel und danke für eure Auskunft

Henning

Link to comment
Share on other sites

In Antwort auf:

Ich hab noch die Quittung für die Waffe. Fällt sowas unter Garantie


Sollte schon, sofern du morgen gleich zum Händler gehst. Aber sag mal zahlt sich das denn aus, was kostet denn sowas rolleyes.gif

Aber lustig hört sich deine Geschichte schon an 021.gifchrisgrinst.gif021.gifchrisgrinst.gifgrlaugh.gifgrlaugh.gif

Link to comment
Share on other sites

Guest Mouche

Wieso denn gleich morgen zum Händler?

Das ist ein glasklarer Garantiefall und wenn die Waffe erst vor einem Jahr gekauft wurde -dann ist die gesetzliche zweijährige Garantiefrist erst zur Hälfte um tongue.gif -

ist doch EU Recht und wohl auch in Österreich in Kraft?

Mouche

Link to comment
Share on other sites

In Antwort auf:

Frohes Neues aus Kiel und danke für eure Auskunft

Henning


In Antwort auf:

ist doch EU Recht und wohl auch in Österreich in Kraft?

Mouche


Kiel? Österreich?? Ist heute nacht irgendetwas passiert, was mir noch keiner gesagt hat???

Herzlich willkommen hier, Henning/Nubian, erst einmal.

Zum Fachlichen: Klarer Garantiefall, wenn der Händler mosert, vielleicht noch etwas Druck beim Hersteller Röhm selbst machen. Nimm die Patronen mit, die Du verfeuert hast - ist zwar schwer nachzuweisen, daß Du diese und keine stärkeren (?) verwendet hast, aber eigentlich sollte der Händler das zu Deinen Gunsten annehmen. Sag einfach, hier bei WO würde bereits diskutiert, wie kundenfreundlich er ist... wink.gif

Link to comment
Share on other sites

Ja, erstmal vielen Dank für die superschnellen Antworten und die Begrüßung laugh.gif

Ich hab stinknormale 9mm P.A. von RWS benutzt...einen Tag vorher beim Händler von dem ich auch die Waffe gekauft hab.

Der Laden heißt übrigens Carl Erich Clauberg GmbH Jagd-Schützenbedarf.

Gruß, Henning

Link to comment
Share on other sites

Guest Mouche

Tja - Ulrich und weil Kiel nicht in Österreich liegt rolleyes.gif ging meine Antwort auch an TIMBER tongue.gif.

Noch etwas verkatert, mein Bester wink.gifwink.gifwink.gif?

Alles Gute wünsch ich Dir

Gruß Mouche

Link to comment
Share on other sites

Moin,

war heute beim Händler, der mir sagte, dass da nur n halbes Jahr Garantie drauf is. Er will das Teil zu Röhm schicken und evtl wird dadraus n garantiefall.

Na ja, wenn n 23 jähriger ankommt und sacht seine Knarre is außeinandergeflogen glauben die wohl man hat die im Vollsuff zerschrotet.

Sehr lustig allerdings die Tragetasche vom Händler :

Freie Waffen, darunter das Röhm-Logo mit dem großen Spruch "Qualität, auf die sie sich verlassen können!"

...

Montag werd ich da mal persönlich anrufen.

Gruß, Nubian

Link to comment
Share on other sites

tjo, die gesetzliche gewährleistung für neue, gewerblich vertriebene bewegliche sachen verjährt zwar seit 1.1.2002 erst in zwei jahren (vorher sechs monate), aber ob ein abfallender schlitten ein "glasklarer garantierfall" ist, weis ich im unterschied zu meinen vorrednern nicht.

es soll auch schon vom nutzer falsch zusammengesetzte pistolen gegeben haben AZZANGEL.gif

die 6-monats-frist binnen der vermutet wird (!), dass der fehler der sache schon bei übergabe der selben vorhanden war (gewährleistungsfall) ist jedenfalls längst abgelaufen, so dass im streifall bewiesen werden werden müsste, dass die pistole tatsächlich mangelhaft ist.

bitte auch prüfen, ob der hersteller (nicht der händler) eine garantieerklärung (selbständiges versprechen) abgegeben haben, aus der rechte abgeleitet werden können.

aber das wird der hersteller wohl schon selber machen (röhm ist ja nicht irgendwer).

Link to comment
Share on other sites

Jo, also um beim Zusammensetzen Mist zu bauen muss man schon sehr blöd sein.

Die Feder hatte ich auch schonmal verkehrtrum drauf, aber diesmal lief alles perfekt, bis zum 10. Schuss...

Ich hab die Waffe fachgerecht behandelt zu jeder Zeit und bin jetzt stinksauer auf den Hersteller.

gruß, nubian

Link to comment
Share on other sites

Nicht als rechtlicher Rat, sonder nur als Hinweis gedacht:

Das mit der Garantie ist so ne Sache. Gesetzlich gibt es nur eine zweijährige Gewährleistungspflicht. D.h., es müssen nur Schäden beseitigt werden, die schon beim Kauf vorhanden waren. Tritt der Schaden in den ersten 6 Monaten nach Kauf ein, wird zu Gunsten des Käufers angenommen, der Schaden sei von Anfang an vorhanden gewesen (kann vom Händler/Hersteller aber wiederlegt werden). Tritt der Schaden später als 6 Monate nach Kauf auf, muss der Kunde beweisen, dass er von Anfang an vorhanden war (§§ 475, 476 BGB)

Eine Garantie ist freiwillig und der Zeitraum vom Garantiegeber individuell bestimmbar. Bei dieser müssen dann alle Schäden beseitigt werden, die bei normalem Gebrauch innerhalb der Garantiezeit auftreten. (§ 443 BGB)

Gruß

Blacksmith

Link to comment
Share on other sites

Wenn Dein Händler die Waffe zu Röhm schickt, ist für Dich der Fall erledigt und Du wirst mit Sicherheit kostenlosen Ersatz bekommen. Mir wurde auf diesem Weg letztes Jahr eine 5 Jahre alte RG 88 kostenfrei ausgetauscht, die dieses Jahr Silvester ihren Dienst einwandfrei tat. Ich kann die Firma Röhm jedenfalls im Bereich Schreckschuß als einzigen Hersteller neben Weihrauch empfehlen.Funktionierende Ersatzteilversorgung und entsprechende Kulanz sind heute nicht zu unterschätzende Qualitätsmerkmale.....

Da die Waffen heute auch um immer mehr vorgeschriebene "Sollbruchstellen" der PTB herumgebaut werden müssen, ist es meiner Ansicht nach nicht immer ganz selbstverständlich was funktionierendes und haltbares zu konstruieren.Röhm und Weihrauch sind für jedenfalls die einzigen Hersteller, von denen ich sowas kaufe.

Link to comment
Share on other sites

Det will ich tun laugh.gif:

1. Ist sie für meine Begriffe die robusteste Pistole. Eine Pistole sollte es schon sein, nachdem die letzten Sylvesters schon recht kalt waren. HW94 + inzwischen 4 Magazine machen trotzdem Spaß grin.gif

2. Ist die Mun seeehr billig.

3. Ist alles andere (besonders Röhm!) zwar schön, aber viel zu schade, um es zu Sylvester zu verheizen.

Nach Weihnachten kommt immer Weihrauch + jedes Jahr ein neues Magazin. Dat hab ich 5 Jahre so gemacht und hab jedes Jahr Spaß wink.gif

Gruß

Edit: 4. Sind die Magazine wegen ihres Schiebers besonders leicht (auch bei Kälte) zu füllen. smirk.gif

Link to comment
Share on other sites

In Antwort auf:

Und die HW-94 ist auch die einzige, die ich für´s Feuerwerk empfehlen kann


Naja, so ist es auch wieder nicht. Meine Reck Miami 92 funzt ebenfalls absolut ohne Störungen. Eine Reck PPK dagegen hatte laufend Störungen (Auswerfer war nur Blechhaken).

Aber da fragte auch einer ob sich das rentiert:

Nein, tut es sich absolut nicht. Wenn man die Platzpatronen und die Leuchtsterne rechnet sind die EINFACHSTEN Raketen schon wesentlich billiger.

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.