Jump to content
IGNORED

"Expertenmeinungen" zu Wahlzwecken veröffentlichen


reini

Recommended Posts

Hallo,

leider hat man ja im Endspurt der Verordnung kaum etwas

mehr vom geetzlichen Werdegang gehört.

Vielleicht kann man einige herausragende "Expertenmeinungen" zu Änderungsvorschägen etc. veröffentlichen.

Von Zeit zu Zeit finden ja Neuwahlen statt und man

könnte zumindestens langfristig einen Trend zur Realität

fördern.

Reini

Link to comment
Share on other sites

das wäre aber dann wahrscheinlich das kleinere Übel crying.gif

In Antwort auf:

Das was dann aber noch übrigbleibt gefällt mir aber auch nicht...


andere Frage :

was würde dir denn überhaupt (natürlich im Rahmen des Möglichen) gefallen

PS: ich bin natürlich kein Experte und schreibe hier nur geduldeterweise icon13.gif

Link to comment
Share on other sites

Die FDP ist nach Mullahmanns zugegeben drastischem Weggang ja nun auch wieder fuer Nichtantisemiten waehlbar.

Nebenbei ist sie nicht nur im Waffenrecht, sondern auch in Sachen Steuern, dem Verhaeltnis Buerger-Staat und diversen anderen Dingen nicht nur das kleinere Uebel sondern die einzige Partei mit sinnvollen und durchdachten Loesungsvorschlaegen, die bei ihrer Durchsetzung tatsaechlich positives bewirken wuerden. Die grossen und Gruen sowieso gefallen sich ja doch bloss darin, sich mit neuen absuren Abzockideen zu ueberbieten.

Sei es Autobahnmaut, Zahnbehandlung, Steuern, Rente, was weiss ich. Von schwarzrotgruen kommen nur die Ideen des 19 Jahrhunderts. Bei der FDP hingegen wuesste ich jetzt abgesehen von der Dummheit, an der Meisterpflicht im Handwerk festhalten zu wollen, auf Anhieb nichts unsinniges.

Ergo weg mit den schwarzrotgruenen. Mag ein Kanzler Westerwelle auch nicht sooo chick aussehen, besser so als, eine "gutaussehende" Nulpe in Nadelstreifen wie zur Zeit.

Gruss, Frank, der nur noch Gelb als Alternative sieht, um diese Demokratie wieder auf die Beine zu bekommen.

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

Tatsächlich ist es mir weder auf der Internetseite des FDP-Bundesverbandes noch auf der des FDP-Landesverbandes Hessen gelungen, mit dem Suchbegriff "Waffen" auch nur ein einziges Dokument zu finden. Ich habe beim Fraktionsvorsitzenden und innenpolitischen Sprecher der hessischen FDP, Herrn Jörg-Uwe Hahn, um ein offizielles Statement zum Thema Waffenrecht gebeten. Wenn ich denn eines bekommen kann ich es gerne hier posten.

Link to comment
Share on other sites

@IDitzel:

Guckst Du HIER: http://www.fdp-bundesverband.de/buergerprog.php

Waffenrecht

Das konsequente Vorgehen gegen illegalen Waffenhandel und Waffenbesitz in Deutschland bleibt Hauptforderung der FDP.

Beim legalen Waffenbesitz setzt sich die FDP für eine Änderung des Waffengesetzes mit dem Ziel ein, den Erwerb von Schusswaffen durch Jugendliche und Heranwachsende zu begrenzen.

Die bestehenden Verpflichtungen zur Meldung der Überlassung und des Erwerbs von Waffen müssen konsequent überwacht und sanktioniert werden. Gerade im Waffenrecht gibt es große Vollzugsdefizite. Deshalb fordert die FDP, die zuständigen Behörden materiell und personell so auszustatten, dass die angestrebten Veränderungen auch umgesetzt werden können.

Das Waffenrecht ist nur ein Aspekt in der Diskussion über die Ursachen von Gewalt und über präventive und repressive Lösungsansätze. Gründliche Analysen und das Abwägen von Expertenvorschlägen müssen Vorrang vor politischen Schnellschüssen haben. Die FDP fordert die Einsetzung einer Gewaltkommission, die auf der Grundlage einer fundierten Analyse Handlungsempfehlungen abgibt.

GRUß

Link to comment
Share on other sites

Danke! (die Suchmaschinen taugen nichts...)

Ist zwar nicht mehr topaktuell und inhaltlich nicht konkret genug, aber zumindest objektiv. Das gibt Grund zur Hoffnung. Daß eine ausgeprägte geistige Reife zum Waffenbesitz unabdingbare Voraussetztung ist wird niemand bestreiten wollen. Gerade in einer Zeit, in der Jugendliche Medien konsumieren, in denen die Heldenrollen ihre Probleme üblicherweise mit Waffengewalt lösen.

Link to comment
Share on other sites

Heute ist die Stellungnahme der hessischen FDP eingetroffen. Ich stelle die Dokumente hier zur Verfügung: www.larsditzel.de/FDP_WR_72.zip (1 MB, zum Anschauen) oder www.larsditzel.de/FDP_WR_200.zip (4 MB, zum Ausdrucken).

Den Inhalt möchte ich bewusst nicht kommentieren. Es mache sich jeder selbst ein Bild. Denn -- wer lesen kann ist ganz klar im Vorteil...

Gruß, Lars

Link to comment
Share on other sites

Archived

This topic is now archived and is closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.