Jump to content
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble
Strawberry Orange Banana Lime Leaf Slate Sky Blueberry Grape Watermelon Chocolate Marble

G-String-Jones

Mitglieder
  • Content Count

    296
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

608 Excellent

About G-String-Jones

  • Rank
    Mitglied +250

Recent Profile Visitors

424 profile views
  1. Zitat aus FB: Wer erinnert sich an den Mord an dem 20-jährigen Asylbewerber Khaled Idris Bahray Anfang 2015 in Dresden? Er ging als "erster Pegida"-Toter durch ALLE Medien. Die Empörung war groß. Es gab Mahnwachen, es gab Demos - über 10.000 Menschen gingen aus Solidarität mit dem Ermordeten und gegen Rassismus in verschiedenen Städten auf die Straße, auch Politiker liefen mit. Es gab sogar Randale von Linksradikalen. Sie warfen Schaufenster ein, rissen Verkehrszeichen heraus, fackelten Feuerwerkskörper und Nebelbomben ab, bewarfen Polizeiautos und Beamte mit Steinen. Zuletzt wurden etwa 40 Fenster im ersten Stock des Amtsgerichts eingeschmissen. An Fassaden wie der des Bundesverwaltungsgerichts wurden Sprüche wie „RIP Khaled“, „Das war Mord“ und „Stoppt Pegida, Antifa“ gesprüht. http://www.zeit.de/…/dresden-mannheim-demonstration-khaled-… http://www.sz-online.de/…/krawall-statt-stillem-gedenken-30… und Volker Beck zeigte die Polizei an - "wegen möglicher Strafvereitelung im Amt". http://www.n-tv.de/…/Volker-Beck-zeigt-Dresdner-Polizei-an-…. Für Medien, Gesellschaft und Politik stand der Täter fest und nicht nur das: eine ganze Bevölkerungsgruppe stand plötzlich wie selbstverständlich unter Generalverdacht und fast alle fanden das in Ordnung. Als dann bekannt wurde, dass es kein böser Rechter war, der Khaled erstochen hat, sondern ein Landsmann aus Eritrea, erlosch das Interesse an ihm schlagartig. Zur Beerdigung kamen nicht mal 250 Menschen. Plötzlich war er, war sein Schicksal uninteressant, es war der "falsche" Täter. http://www.faz.net/…/getoeteter-fluechtling-ein-falscher-ve… Szenenwechsel Freiburg, zwei Frauen werden ermordert. Im Falle des Mordes an der Medizinstudentin Maria L. wird ein 17-jähriger Flüchtling aus Afghanistan festgenommen, DNA-Spuren haben ihn überführt. Im Gegensatz zum Mord an Khaled geht dieser Fall nicht durch alle Medien. Die „Tagesschau" betrachtet ihn als „regionalen Fall“, nicht von Interesse für die Nachrichten. Die „Zeit“ widmet der Festnahme an dem Tag nicht eine Zeile. In anderen Zeitungen muss man die Meldung erstmal suchen. Im Gegensatz zu Khaled oder Tugce Albayrak gibt es keine großen Schlagzeilen, keine Empörung. Im Gegenteil, sofort sind Politiker zur Stelle und warnen davor, Flüchtlinge unter Generalverdacht zu stellen, man müssen den Fall als „Einzelfall" betrachten, keine Verallgemeinerungen! http://www.badische-zeitung.de/…/freiburgs-ob-salomon-warnt… Auch Ralf Stegner schaltet sich ein. Wir erinnern uns: Es ist der Ralf Stegner, der nach dem schrecklichen Attentat auf die Kölner Oberbürgermeisterin twitterte: „Pegida hat in Köln mitgestochen“. Genau dieser Stegner twittert jetzt "Abscheuliche Gewalttat in Freiburg führt zu Generalverdacht gegen andere Flüchtlinge. Das ist eines Rechtsstaates unwürdig." https://web.de/…/mord-studentin-freiburg-spd-vize-ralf-steg… Demonstrationen und Mahnwachen gibt es natürlich nicht. Doch halt, die AfD in Freiburg hat es gewagt, eine Mahnwache und Kundgebung in Gedenken an die ermordete Studentin abzuhalten. Aber was für Khaled so selbstverständlich war, schickt sich für Maria nicht - im Gegenteil, für viele ist die AfD-Veranstaltung eine Provokation. Und so stehen den 20-30 AfDlern plötzlich 300 Gegendemonstranten von der Antifa, den Grünen, der SPD und ja, auch der FDP, gegenüber. Es kommt sogar zu Auseinandersetzungen zwischen der Antifa und der Polizei. http://www.badische-zeitung.de/…/300-menschen-demonstrieren… Und um dem Ganzen die Krone aufzusetzen, postet FDPler Sascha Fiek auf Facebook: "Jetzt auf der Gegendemonstration gegen die widerliche AFD Freiburg. Es ist gut zu sehen, dass dem kleinen AFD Haufen eine weit größere Masse gegenübersteht. Wir dürfen der Intoleranz der braunen Ratten nicht länger mit falscher Toleranz begegnen. Es wird Zeit, unseren Rechtsstaat und unsere Demokratie zu verteidigen.“ https://www.facebook.com/sascha.fi…/posts/10209771190169784… Kein Wort zu der Tat, kein Wort zum Opfer, stattdessen bezeichnet er Mitglieder einer demokratischen Partei als „braune Ratten.“ Vielleicht hat der Liberale (sic!) vergessen, dass es ausgerechnet die Nazis waren, die Menschen gern als Ratten bezeichneten. Im Nazi-Film „Der ewige Jude“ wird die bildlich dargestellte Wanderung der Juden aus Osteuropa mit der Wanderung von Ratten verglichen, jüdische Menschen damit zu vernichtendem Ungeziefer gleichgestellt. Kommt Ihnen das bekannt vor, Herr Fiek? Sie bewegen sich auf dem gleichen, faschistischem Niveau und merken es noch nicht einmal. Ich frage mich, wieso diese Doppelmoral, dieses Messen mit zweierlei Mass, so wenig Menschen in Deutschland auffällt, sie so wenig kümmert. Ich frage mich, was sich Politiker wie Stegner bei ihren widersprüchlichen Aussagen denken. Ich frage mich, wieso sich die Medien einer Selbstzensur unterwerfen und wieso einfache Fakten und wirkliche Gefahren ignoriert, relativiert und runtergespielt werden. Der Kompass in Deutschland hat sich verschoben, in eine ungesunde, in eine bigotte Richtung und den Wenigsten scheint das Sorge zu bereiten. Mir schon. Zeit für Veränderung!
  2. Ja alles gut nach einigen Anlaufschwierigkeiten in der ersten Woche nach Inkrafttreten der Regelung ist es jetzt zumindest bei mir problemlos. Gruß
  3. @blackys: Die Tür kann auch demontiert werden. Die Schränke haben ca. 4 Wochen Lieferzeit, da diese erst nach Bestellung angefertigt werden, das merkt man auch daran, dass diese erst noch eine Zeit lang "ausdünsten" in Bezug auf die Farbe. Den Hersteller kenne ich nicht. Preislich ist das aber alles mehr als akzeptabel. Auch die Qualität ist astrein die Tür schwingt geräuschlos, die Einlegefächer sind massiv hatte da schon in einem Fach ca. 2.000 Schuss 9 para also stressfrei. Einziges Manko meiner Meinung nach, die automatische Verriegelung nach betätigen des Schließhebels reagiert sporadisch nicht. Sprich manchmal dreht man zwar den Hebel in die Verrigelung die elektrische Schließung reagiert nicht, da ich aber immer mehrfach teste ob der Schrank auch wirklich zu ist, ist mir da noch nix passiert. Außerdem quitiert die Elektrik das schließen mit einem Piepen. Gruß
  4. Also ich habe meinen Waffenschrank der Stufe 1 bei waffenschrank 24 bestellt. Der wurde in Polen hergestellt. Ich habe mich bewusst für eins entschieden, da ich auch die Munition im selben Schrank lagern möchte und keine Lust auf Innenfächer mit noch mehr Schlüsseln usw hatte. https://www.waffenschrank24.de/Waffenschraenke/VdS-Klasse-I/Mehrzweck-Waffenschrank-OS9.html Bin sehr zufrieden mit dem Schrank habe den mit elektrischem Zahlenschloß und Revisionsöffnung. Gruß
  5. Ja das sagte er auch. Aber er hat mir alles wieder mitgegeben und meinte ich soll es mitbringen wenn ich die anderen Sachen die ich noch beantragt habe wieder abhole. Egal es wird sich garntiert in den nächsten Tagen klären. Wollte nur auf die Praxis in teilen NRW's hinweisen. Gruß
  6. Genau das habe ich ja getan. Ich habe die Waffe bereits erworben. Und den Bjagdg Text kennt der gute Mann schon. Habe die Erwerbsanzeige und meine WBK vorgeleget. Ergebnis siehe oben.
  7. Mein SB sagte er habe noch keine Email erhalten. Ich habe mich daraufhin mit dem LMI in Verbindung gesetzt die Leute vom Referat 402 haben mir dann sehr freundlich gesagt, dass Sie Druck beim LKA machen werden. Laut den Leuten im Referat 402 war nämlich noch keine Anweisung raus. Gruß
  8. Nein habe ich nicht, habe ja wie gesagt noch 13 Tage Zeit. Am letzten Tag vor Ende der Frist, werde ich meine Meldung abgeben und etwas schriftliches verlangen. Oder ich lasse halt meine WBK zur Eintragung da. Ich werde Sie dann halt wieder bekommen, wenn es soweit ist. Dauert ja sonst bei Eintragungen auch gerne mal ne Woche oder 2.
  9. Ich habe ja zwei Wochen Zeit habe ja am Donnerstag erworben. Werde also am Mittwoch den 23.11. nochmal dahin. Dann muss er ja, man wird es sehen. Er meinte und das glaube ich ihm, weil er auch pro ist, das ich mir keine Sorgen machen müsse. Rechtlich sei alles sauber, ich war ja da, dass weiß er ja auch und es geht lediglich um die Verwaltungspraxis.
  10. Um Mal zum Thema zurück zu kommen bei mir in NRW wurde meine HA heute nicht eingetragen, da so mein SB eine Dienstanweisung von oben fehlt. Solange die nicht da ist kann nicht eingetragen werden. Er war aber sehr nett und meinte ich solle mir keine Sorgen machen die wird zeitnah kommen. Er wäre auch bereit mir die Waffe 2 Schüssig einzutragen und sobald die neue Anweisung da ist diese Eintragung zu streichen habe aber dankend abgelehnt und gesagt das ich warten werde. Gruß
  11. Du musst zwischen einem Beschluss und einem Gesetz unterscheiden. Beschlüsse werden wie du schon sagst schell veröffentlicht Gesetze benötigen ca. 4 Wochen. Achte mal auf das Präfix im BGBL. Gesetz und Beschluss. Gruß
  12. Habe gerade mal nachgeschaut wie lange es im Schnitt dauert zwischen Entscheidung im Bundesrat bei Gesetzen und der Veröffentlichung im Bundesgesetzblatt. Und da vergeht gut und gerne ein Monat zwischen Beschluss und Verkündung. Gruß
  13. Immer noch keine Veröffentlichung im aktuellen BGBL. Gruß
  14. Hängt von der verwendeten Munition und der Trefferlage an. Mit Vollmantel in den Oberschenkel hat halt relativ wenig Effekt.
×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.