Jump to content
IGNORED

Kestrel 5700 Elite


Hasenklage
 Share

Recommended Posts

Hi! Ich habe gelesen dass das 5700 bei Sportschützen speziell Longrange sehr beliebt sein soll, der V Projekte schreibt in seinem Buch sogar das 80% der LR Schützen dieses Gerät benutzen. Um so mehr wundert es mich das so wenig darüber zu höhren ist! 

Ich nutze das Gerät nun ein paar Monate in Verbindung mit dem Fernglas Kilo3000BDX von Sig Sauer.

Leider sind bei mir immer noch ein Paar Fragen offen die das Buch von V Projekte auch nicht klären konnte! 

Ich Vergleiche die Messergebnisse immer mit Strolok Pro, denn es kann sehr schnell passieren das man zum Beispiel beim BC den Punkt vorher vergisst obwohl er vorher nicht zu sehen war und dann Murks bei rauskommt. Überhaupt ist dieses Metrische Problem der Amis sehr zu beachten. 

Nun zu meinen Fragen:

 

Luftfeuchtekalibrierung: 2x 24h im Raum liegen lassen und kalibrieren! Macht Ihr das?

 

Acurate 1.: Was das heisst weiss ich schon! Richtigkeit zuerst! Aber was ist wenn ich das nicht anwähle?

 

Die Höhe: Stimmt bei mir nie! Sie ist immer 30m niedriger als laut GPS. Ich wohne und jage auf 300m ünn. Stelle ich es richtig ein, verändert sich auch der Luftdruck. Dann zeigt er mir die anderen Höhen auch richtig an. Dann kann ich es doch auch gleich sein lassen. Verstehe den Sinn nicht! Ich rede nicht von der Dichtenhöhe!

 

Ansonsten hab ich damit noch nicht die Sache mit den BC selbst errechnen gemacht. Kommt GGF noch! Ich finde die Windmessung ganz interessant um einfach mal zu wissen wie viel der ausmacht  um dann den Wind 2. besser einschätzen zu können. 

Bin übrigens kein LR Schütze. Ich interessere mich nur für den sicheren kalten Erstschuss den ich bisher auch noch nicht weiter sls 600m auf DJV Gamsscheibe gewagt habe.

 

Über einen Erfahrungsaustausch würde ich mich freuen. Gruss

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

Ich habe nur mal auf einem Lehrgang ein Leihgerät benutzt; mit dem Trainer zusammen hat das einwandfrei funktioniert ;-)

Der 5700 Elite erfordert viel Einarbeitung / Training / Übung, um es sicher zu beherrschen.

Das Gerät ist aber wirklich stark verbreitet. Mir scheint allerdings, daß die meisten nur die Wetter-/Windfunktion nutzen und die Ballistik nicht auf dem Gerät berechnen. Idealerweise stellt man es mit Windfahne auf Stativ und läßt sich die Wetterinformation per Bluetooth zum Handheld übertragen, wo dann das Ballistikprogramm den Rest macht. Den Wind auf dem Flugstrecke des Geschosses kennt es aber auch nicht; da ist Beobachtung und Erfahrung gefragt.

Mäusekino und kleines Display sind nicht ganz ideal für meine eh nicht mehr so guten Augen. Insoweit mag ich eine ausgedruckte Ballistiktabelle plus Windmesser mehr und habe bisher auf einen Kestrel verzichtet.

 

vor 1 Stunde schrieb Hasenklage:

Acurate 1.: Was das heisst weiss ich schon! Richtigkeit zuerst!

Eher nicht ;-)

"The Accuracy 1st features available in the Kestrel 5700 Elite and the Kestrel 5700X support the expert instruction and methods of Accuracy 1st training."

Accuracy 1st ist ein Anbieter für Long Range-Zubehör und -Training. Deren Scope-Level (Neigungsmesser) beispielsweise sind genial gut.

Und hier die Anleitung zur Benutzung der Funktion:
https://kestrelballistics.com/mwdownloads/download/link/id/391/

Idealerweise sollte das ZF ein Tremor-Absehen von Horus haben, dann kann man auch die Wind Dots direkt nutzen.

 

vor einer Stunde schrieb gipflzipfla:

Wieviel kostet so ein Gerät?

Kestrel 5700 Elite ab 450 € bis 990 €, je nach Ausbaustufe und Lieferumfang.

Kestrel 2700 ab 265 €.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb weyland:

 

Eher nicht 😉

"The Accuracy 1st features available in the Kestrel 5700 Elite and the Kestrel 5700X support the expert instruction and methods of Accuracy 1st training."

Ok danke! Gut zu wissen das ich den jetzt ausstelle da weder in mils rechne noch tremor absehen und mein Schusswinkel kommt vom Fernglas. Ich benutze das Sig Sauer Bdx ZF. Man kann das Kestrel so einbinden das es mit dem zf komuniziert (normalerweise Fernglas zum Zf und Daten vom Handy) Ohne das Kestrel steigt das bdx ab 800 yards aus. So weit habe ich noch garnicht geschossen aber die Daten sind schon genauer. Auch wird drall und koriolis nicht mit erfasst. Für die seitliche Evaluation wird dann eine zweite Leuchtpunktmarke gesetzt. Das neue bdx hat übrigens ein tremor absehen. In D nicht erhältlich.

 

Also für die die den ganzen Vorgang jetzt nich verstanden haben und sich dafür interessieren, folgendes Szenario: 

Kestrel in Jackentasche, Wetterdaten zuvor erfasst und festgehalten (da Körperwärme bei Livedaten sofort den Haltepunkt ändert ).

Ziel mit Fernglas anvisiert, sofort schickt das Kestrel den Haltepunkt an das Absehen des Zf.

Es hat die Entfernung und den Winkel vom FG und alles andere wie Wetter und Ballistic aus Applied des Kestrel.

Soll der Wind auch mit reingenommen werden wird das Kestrel in Schussrichtung gehalten und bestätigt, dann in Windrichtung. Bei der nächsten Messung erscheint dann zusätzlich ein zweiter LP auf der Horizontale der das Vorhalten anzeigt. 

Schöne Spielerei! Bis 600m hat es ganz gut gepasst. 

Link to comment
Share on other sites

Wusste ich das einer mindestens einer kommt und sowas raushaut! Ausserdem habe ich keine .308! Ich wette mit Dir das es unter den NICHT Longrange Schützen, die nicht die Möglichkeit haben ihre Waffe unter allen Bedingungen zu testen, sprich sich ein Datenblatt zu erstellen und daraus abzulesen und einzustellen,  NICHT in der lage sein werden ein Ziel auf 600m anständig zu treffen.  Ich spreche hier von einem Ziel in der Größe 40x40cm!

Ich spreche hier von 1-5 Schuss OHNE Vorbereitung, ohne da jemals geschossen zu haben! Waffe Auspacken einrichten und Schießen! Das ist kein Problem? Ich kenne jede Menge für die ist das ein Problem!

 

Link to comment
Share on other sites

Ausserdem geht es hier um das Kestrel, ich kann das Kestrel auch nur mit dem Kilo300 RF Fernglas koppeln, und bekomme bei Entfernungsmessung die Daten aufs Display des Kestrel, und kann dann die Waffe in Mils oder MOA einstellen. Klappt genau so, ist aber umständlicher. WMH

 

PS ausserdem geht das weiter wie 600m! Ich habe nur geschrieben das ich noch nicht weiter geschossen habe da mir die Möglichkeiten fehlen.

 

 

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

Terms of Use
Privacy Policy
Guidelines
We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.